Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-04-11 07:44:24 in /jp/

/jp/ 34633: Bernd studiert in Japan - MK-II

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#34633

Neuer Faden, da alter >>34127 Pfostierlimit erreicht hat.

Bernd, ich habe endlich Tandempartnerin akquirieren können.
Sie hat zwar BF, der auch immer mit dabei ist, aber es ist besser als nichts und durch die beiden werde ich sicher noch mehr Japaner kennen lernen :3
Nächste oder übernächste Woche nehmen sie mich sogar mit zum 弓道 Bogenschießen.
Die Lawsonkassiererin habe ich die Tage nicht mehr angetroffen ;_;

Dank des sehr windigen Wetters, durfte ich sogar schon einige Pantsu auf den Campus begutachten. Schuluniformen mit Rock sind wirklich eine sehr gute Erfindung.

Was ich hingegen nicht mehr sehen kann ist Reis. Den bekomme ich irgendwie kaum noch runter, egal was ich noch draufklatsche. Ich bin schon immer richtig froh, wenn es mal ein Nudelgericht in der Mensa gibt, weil sie dazu kein Reis servieren.

Am Ende noch ein paar Bildchen aus der Umgebung.
Letzten Montag kam ein Polizist an die Uni und hat ein Vortrag über Sicherheit im Straßenverkehr gehalten. War Sterbens langweilig und hat mich direkt an meine Fahrschulzeit erinnert.

artcalvin Avatar
artcalvin:#34634

>Letzten Montag kam ein Polizist an die Uni und hat ein Vortrag über Sicherheit im Straßenverkehr gehalten.
>Polizist an die Uni
>Vortrag über Sicherheit im Straßenverkehr

Entweder bist du auf einer Uni wo sich hochbegabte Grundschulkinder befinden oder die Yakuza hat der Polizei mal wieder die Arbeit weggenommen und die haben sonst nichts besseres zu tun.

t1mmen Avatar
t1mmen:#34636

>>34634
Nö, ist ganz normal. Hab auch in Japan studiert. Da gab es auf dem Weg zur Uni sogar Schülerlotsen, die die Studenten über die Straße führten.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#34638

>>34617
Klingt nach typisch japanischer Wohnheimkultur, die ist auch für Japaner Geschmackssache (wer's nicht mag, wohnt woanders).

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#34639

>Man hört von 7-21 Uhr ein schwall aus おはようございます~!、こんにちは~! und こんばんは~! Hier begrüßt echt jeder jeden und die Neulinge begrüßen ihre Senpai und mich sogar extra laut und verbeugen sich richtig tief.

>Dank des sehr windigen Wetters, durfte ich sogar schon einige Pantsu auf den Campus begutachten. Schuluniformen mit Rock sind wirklich eine sehr gute Erfindung.

Genau wie in meinen Animus!!! Du lebst wirklich den Traum ;_;
Aber auf der Uni sollte es doch keine Schuluniformpflicht geben oder?!

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#34642

>>34634
Mir wurde es so verkauft, dass die ganzen neuen "Kinder" von 15 und 16 Jahren, die hier an die Uni kommen, gerade anfangen ihren Mofaführerschein zu machen oder ihn schon besitzen. Man wird dann quasi nochmal daran erinnert, wie wichtig Achtsamkeit im Straßenverkehr ist.
Der Polizist hat leider nicht gefragt, wer alles ein Auto oder einen Führerschein dafür besitzt. Ich durfte die ganze Zeit nicht einmal meine Hand heben ;_;
Ich frage mich eh, wie es in Japan überhaupt zu Unfällen kommen kann, so langsam wie die fahren. Ich bin jetzt schon bei 4 verschiedenen Personen mitgefahren und jedes mal kam es mir so vor, als fahren wir eine Spielstraße mit gefühlten 20 Km/h entlang. Ich vermute mal, dass die meisten Unfälle dank ihrer Glotzen in der Mittelkonsole herrühren, welche hier 80% der Autos eingebaut haben.

>>34639
>Genau wie in meinen Animus!!! Du lebst wirklich den Traum ;_;
Jeder Animumacher hat wohl die selbe Erfahrung in seiner Schulzeit gemacht :3

>Aber auf der Uni sollte es doch keine Schuluniformpflicht geben oder?!
Weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau. Mir ist auch schon aufgefallen, dass ein sehr sehr geringer Anteil in normalen Alltagsklamotten hier rumläuft. Hier an der Uni sind auch irgendwie 2 Systeme vertreten, einmal kann man hier 4-5 Jahre abhängen oder nur 2-3.
Hat mich damals aber nicht so sehr interessiert, deswegen hab ich den Kram auch schon wieder vergessen.

Mal was zur Informatik, insbesondere Weichwarenentwicklung in Japan.
Ich bin ja ein bisschen erschrocken, wie das hier an den Unis gelehrt wird. Ich hoffe dieser Lehrplan gilt nicht Landesweit.
Es wird echt nur das reine Programmieren vermittelt. Ein Student produziert pro Monat ca. 3000 Zeilen Code. Es wird nichts von Test first(überhaupt Tests schreiben), UML, OOP, Anforderungen aufschreiben oder sonst was vermittelt.
Laut Prof. sieht der Lehrplan letzteren Kram halt nicht vor.
Mit dem Wissen macht es mir ja irgendwie ein bissche Angst, japanische Software zu benutzen.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#34643

>>34642
mit 15 und 16 ist doch kein Mensch in Japan auf ner Uni. Da kommen die doch grad auf die Highschool

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#34644

>>34643
Ich sagte ja hier sind 2 Systeme Vertreten.
Ich habe mal das Infoheft, welches mir zu Anfang gegeben wurde, rausgekramt.
1-4 sind hier vertreten. Du kannst quasi von 15-24 hier rumgammeln.

langate Avatar
langate:#34645

>>34644
>>34642
Integrierte Mittelschule?! Oh wow. Pfostiere mal mehr Bilder!

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#34647

Verzeihung OP ich war ein wenig weg und habe das mit der Lawsonkassiererin gar nicht mitbekommen.
Versuch nächstes Mal aktiver zu sein! Ich weiß dir fällt es eher schwer, aber was soll schon passieren? Sie hat ja sowieso schon interesse gezeigt.
Drück nicht so sehr deine Japanischkenntnisse auf, du hättest sie auch einfach in Englisch fragen können und hättest sie als Tandempartnerin akquirieren können.
Ausgerechnet wenn dir sowas passiert bin ich nicht da. ;_;

>>34633
Bild 2 ist toll, ich liebe diese japanischen grauen Küsten.

>Bernd, ich habe endlich Tandempartnerin akquirieren können.
Sehr gut, das mit dem BF ist auch nicht so wild.
Jetzt ist deine Chance mit den beiden und ihren Freunden auszugehen. Geht zum Karaoke, eine Bar, Club, was auch immer!
Freunde dich gut mit dem Typen an, dann wird er dir sogar von aleine helfen wollen bei einer Japanerin zu landen.
Viel Erfolg!

>Schuluniformen mit Rock sind wirklich eine sehr gute Erfindung.
Der Bahnhof war bei mir immer das Beste. Morgens müde die Treppe vom Bahnhof hoch und immer gab es Pantsu zu sehen. Ich war sofort hellwach.
Ich vermisse dies.

>Ich bin schon immer richtig froh, wenn es mal ein Nudelgericht in der Mensa gibt, weil sie dazu kein Reis servieren.
Habt ihr so wenig Auswahl?

>>34642
>Mal was zur Informatik, insbesondere Weichwarenentwicklung in Japan.
Merkwürdiger Lehrplan.
Vielleicht ist dies an speziellen Unis anders?

shesgared Avatar
shesgared:#34648

>>34647
>Drück nicht so sehr deine Japanischkenntnisse auf, du hättest sie auch einfach in Englisch fragen können und hättest sie als Tandempartnerin akquirieren können.

Als ob die das verstanden hätte. Eher wäre sie schreiend davongelaufen.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#34649

>>34648
Nach meinen Erfahrungen genau das Gegenteil.wie schon beschrieben
Wo bleibt auch das Interesse an einem Typen der nur Japanlüfter ist und mich die ganze Zeit mit schlechtem Japanisch volllabert?
Die verstehen dich immer, man muss eventuel nur lernen sich einfacher auszudrücken und dann hier und da ein wenig Japanisch einbauen ist in Ordnung.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#34650

>>34649
Nach meinen Erfahrungen genau das Gegenteil. Von deinem Gegenteil.
Ich hab genug (auch junge) Japaner getroffen die wirklich nicht mal simpelstes Englisch verstehen, geschweige denn sprechen oder sprechen wollen.
Kann sein das das an einer Uni (etwas, aber viel erwarte ich nicht) besser ist, aber bei ihm ging es um eine Konbinibraut.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#34653

>>34649
Bernd, die Japanerinnen, die einen Tandempartner suchen, quatschen den Gaijin schon von selbst auf Englisch an. An einer Uni können vielleicht 10 bis 20 Prozent der Studentinnen genug (mündliches) Englisch, um sinnvolle Gespräche führen zu können. Auch was >>34650 sagt, wobei in Konbinis natürlich auch Studenten arbeiten.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#34676

>>34650
>>34653
Ich habe meine Erfahrungen und ihr eure und bei mir hat es hat zu oft funktioniert. :3
Aber wenigstens etwas machen anstatt gar nichts und jetzt entmutigt OP nicht mehr so!

giuliusa Avatar
giuliusa:#34677

>>34649
Vor gefühlten 10 Jahren lief auf Arte eine Doku über das japanische Bildungssystem. Zwar wird in allen Schulen geradezu krampfhaft Englisch gebüffelt, allerdings geht es ausschließlich um die (jahrelange Vorbereitung) auf die extrem harten Eingangsprüfungen für die Elite-Universitäten, vorzugsweise die von Tokio. Also Theorie, Theorie, Theorie.

Das Lernziel 'Alltagskonversation und Korrespondenz auf Englisch', das ein wichtiges Element in europäischen Schulen ist, existiert in Japan nicht.
Sogar die Englisch-Lehrer sprechen weitgehend japanisch im Unterricht. Stoff-Fragen, Lehrmaterial, Lernkapitel werden japanisch erklärt, Hausaufgaben japanisch besprochen, nur das absolut nötigste auf Englisch bequatscht.
Fast ein bisschen wie der Latein-Unterricht bei uns.

Deswegen findet man so gut wie keine Japaner in Japan, die in der Öffentlichkit (freiwillig) Englisch sprechen, sprechen können.

Hat vllt. auch etwas mit dem Stolz und Nationalismus vieler Japaner zu tun. Suspekt ist aller Gaijin-Mist.

ademilter Avatar
ademilter:#34678

>>34677
>Hat vllt. auch etwas mit dem Stolz und Nationalismus vieler Japaner zu tun.
Irgendwie ist das bewunderswert. Dabei werden sie nicht von der Welt als Nazis beschimpft aber wäre man als Deutscher so drauf ist man automatisch Nazi. Schon ein Funke Nationalstolz und zu seiner Sprache stehen ist man schon fol Ronny. Deutschland sollte sich eine Scheibe von Japan abschneiden finde ich. Bei uns wird Englisch als zu selbstversändlich angesehen. Klar, für internationalen Austausch soll mans schon können aber ich hasse dieses unnötige Englisch in der deutschen Sprache!

starburst1977 Avatar
starburst1977:#34679

>>34677
Du hast gerade eher beschrieben warum sie dann unbedingt mit dir Englisch sprechen wollen.
Zwecks lernen und so.

>Suspekt ist aller Gaijin-Mist.
Trifft vielleicht auf die alte Generation zu aber bestimmt nicht bei den jungen Leuten.

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#34680

Warum nur so wenig Bilder idf?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#34681

>>34678
Fadenentgleisung, aber den meisten Ausländern (bis auf die Jooden, Polen und Musel) ist der deutsche Selbsthass auch sehr suspekt. Es ist hauptsächlich das deutsche linksgrüne Sörentum das bei sowas sofort "Nazi" schreit.

Aber so selbstverständlich ist Englisch hier auch wieder nicht im Alltag. Hier werden in der S- oder U-Bahn nicht mal Informationen auf Englisch durchgegeben.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#34683

>>34681
>aber den meisten Ausländern (bis auf die Jooden, Polen und Musel) ist der deutsche Selbsthass auch sehr suspekt.
Ich frage mich was Japaner dadrüber denken. So ist es immer zu empfehlen, dass man zeigt Deutscher zu sein und stolz dadrauf ist ohne gleich eine Ronnyeinstellung zu haben. Gesunder deutscher Patriotismus finden die Japaner sicher total cool.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#34686

>>34678
>Irgendwie ist das bewunderswert. Dabei werden sie nicht von der Welt als Nazis beschimpft aber wäre man als Deutscher so drauf ist man automatisch Nazi. Schon ein Funke Nationalstolz und zu seiner Sprache stehen ist man schon fol Ronny. Deutschland sollte sich eine Scheibe von Japan abschneiden finde ich. Bei uns wird Englisch als zu selbstversändlich angesehen. Klar, für internationalen Austausch soll mans schon können aber ich hasse dieses unnötige Englisch in der deutschen Sprache!

"Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. Wer bedeutende persönliche Vorzüge besitzt, wird vielmehr die Fehler seiner eigenen Nation, da er sie beständig vor Augen hat, am deutlichsten erkennen.
Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen."
Arthur Schopenhauer

jonkspr Avatar
jonkspr:#34688

>>34679
Hm, soweit ich mich an die Sendung erinnere, mögen sie (bzw. die meisten) mit Touris aber gar nicht gerne Engrisch sprechen.

Vielleicht kommt noch der Gesicht-verlieren-Faktor dazu, wenn sie unbeholfen schlechtes Englisch kauderwelschen, noch dazu vor Langnasen. Bekanntlich bzw. angeblich gibt es ja für einen Japaner nichts Schlimmeres als das Gesicht zu verlieren. Also drucksen sie lieber herum, lächeln und halten den Mund.

Abgeblich gibt es in Japan immer noch Geschäfte mit Schildern, dass Gaijins nicht erwünscht sind oder nicht bedient werden. Grübel.

mattsapii Avatar
mattsapii:#34689

>>34681
>Hier werden in der S- oder U-Bahn nicht mal Informationen auf Englisch durchgegeben.

Ich wäre dort vollkommen verloren, Lost in Translation sozusagen. Wenn sich dann noch nichtmal jemand traut, mit mir Englisch zu radebrechen, wie man welche Fahrkarten kauft und wohin man für welche Linie gehen muss... gute Nacht. ;_;

rohan30993 Avatar
rohan30993:#34690

>>34686
>Arthur Schopenhauer
War ein eingebildeter Miesepeter, der den Menschen keine Art von Vergnügen gönnen wollte und meinte in jeglichen sozialen Bezügen die Oberflächlichkeit der Welt erkannt zu haben. Seine Philosophie ist einseitig.

sementiy Avatar
sementiy:#34691

Arr.

tjisousa Avatar
tjisousa:#34692

>>34690
Teilweise richtig.
Patriotismus ist oke. Nationalismus, Nationalstolz dagegen destruktiv. Das sieht man grad wieder schön in der Ukraine, die anti-russischen und pro-russischen Nationalisten dort. Nur Leid, Schmerz und Zerstörung sie bringen.

Außerdem kann man per se nur auf etwas stolz sein, das man selbst geschaffen hat bzw. signifikant zum Gelingen beigetragen hat.
Alles andere wäre Selbstbetrug.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#34693

>>34688
Hört sich für mich nach einer Doku an die sich komplett die Klischees rausgepickt hat und dann überall gesucht hat um diese Extremen aufzuzeigen.
Man mag mittlerweile ja gar nicht mehr glauben das Japaner doch relativ gleich zu uns sind.
Nach meinen knap über 2 Jahren Erfahrungen in Japan kann ich davon nix bestätigen was du schreibst. Nicht mal im tiefsten Hinterland als ich ein wenig in meiner freien Zeit gereist bin.
Wurde überall mit offenen Armen empfangen, jeder hat sich für dich interessiert und sogar versucht Englisch mit dir zu reden.
Wenn jemand Ausländer hasst meidet er dich wahrscheinlich sowieso komplett und man merkt es gar nicht.

giuliusa Avatar
giuliusa:#34700

Hallo OP
ich bin jetzt seit ein paar Tagen auch Austauschstudent.
Gibt es an deiner Uni "clubs" oder "circles"?
Bist du irgendwo eingetreten?
Ich habe berndstil natürlich kein Talent in Sportarten oder Musik, daher fällt schon mal sehr viel weg. Bernd wurde heute von einem "Eikaiwa-Circle"-Typen angesprochen (Konversation auf Englisch).
Bernd hat bis jetzt keine Japanesinnen kennengelernt, wäre es eine gute Idee dort mitzumachen? Bernds Japanisch reicht nur aus um im Alltag klarzukommen und Kleinsprech zu halten. "Richtige" Gespräche auf Japanisch kriege ich noch kaum hin. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich nichts lerne wenn ich einfach nur Japanisch rede ohne dabei ständig ein Wörterbuch zu benutzen. Falls ich dann mit den Leuten außerhalb des "Unterrichts" auf Japanisch spreche, können sie mir vielleicht Wörter übersetzen. Denkst du circles sind Krebs oder könnte es einigermaßen gewinnbringend sein?

Hier sind ein paar Bilder die ich gemacht habe

moynihan Avatar
moynihan:#34701

selbstsäge weil bilder fergessen

mshwery Avatar
mshwery:#34702

Habe mir eine Erkältung zugezogen, der ständige Wechsel von warmen Räumen (24-25°C), nach draußen wo es dann so um die 11-15° sind, hat mir doch etwas zugesetzt.

>>34647
>Verzeihung OP ich war ein wenig weg und habe das mit der Lawsonkassiererin gar nicht mitbekommen.
Nicht schlimm, ich habe sie aber immer noch nicht wieder getroffen. Kann sein, dass sie auch Studentin ist und nur in den Ferien dort arbeitet.

>Habt ihr so wenig Auswahl?
Es gibt ab und zu mal ein A und B Gericht, zwischen dem man wählen kann. Aber da variiert auch nur der Inhalt ein bisschen. Aber mittlerweile klatsche ich hier auf fast alles Mayonnaise. Komme mir fast vor, wie der eine Typ aus Gintama.

>Vielleicht ist dies an speziellen Unis anders?
Weiß ich leider nicht, aber wenn das überall so gelehrt wird, könnte ich keine Japanischen Software mehr trauen.


Mal meine Erfahrung zu der Englischsituation hier.
Im Kombini konnte bis jetzt keiner Englisch, auch nicht das Mädel, welches mich fragte, ob ich am Wochenende was vor habe.
Auch als ich mir Klamotten kaufen wollte und ich mit Kreditkarte zahlen wollte, weil ich nicht ausreichend Bargeld dabei hatte, endete eher in einem Sprachdesaster. Dabei habe ich damals auf Englisch nur versucht zu sagen, dass ich in 10 Minuten wiederkomme und schnell zur Bank renne.
Mittlerweile kann ich's jetzt auch auf Japanisch.
Die Lehrer sprechen auch eher schlecht Englisch. Ich muss immer stark aus dem Kontext heraus, versuchen zu verstehen, was sie mir gerade sagen wollen. Mittlerweile habe ich auch den Eindruck, dass mein Englisch dadurch stark in Mitleidenschaft gezogen wird.
Bei den Studenten muss man schon gezielt jemanden suchen, der überhaupt Englisch spricht. Letzte Woche habe ich am Programmierclub teilgenommen Prof. hat mich drucm gebeten und mein Japanisch ist nicht gerade Fachbezogen. Es gab nur einen in der Gruppe, der Englisch verstehen konnte und hat für die anderen Übersetzt, wenn ich eine Idee eingebracht habe.
Meine Tandemparterin ist da schon deutlich besser, sie lernt daheim selber Englisch, weil sie später auch mal ins Ausland möchte.

Heute bin ich zwei Schülerinnen begegnet. Die eine hat mich mit "Hello" begrüßt, ich habe aber auf Japanisch zurückgegrüsst, was die beiden irgendwie überrascht hat. Ich habe noch gehört, wie sie gesagt hat "Oh, der spricht ja Japanisch".

>>34700
>ich bin jetzt seit ein paar Tagen auch Austauschstudent.
Willkommen in Japan :3
Für wie lange denn? Wo? Nach letztem Bild würde ich ja jetzt Kyoto vermuten, dann wären wir fast Nachbarn. Kyoto wollte ich diesen Monat oder nächsten Monat, bevor ich die Konzerte in Osaka und Nara gehe, besuchen.

>Gibt es an deiner Uni "clubs" oder "circles"?
Ja gibt es, ich in aber keinem fest beigetreten. War, wie schon erwähnt, mal im Programmierclub reinschnuppern.
Werde aber bald beim Japanischen Bogenschießen mitmachen. Das ist mit Sicherheit die angenehmere Art und man kann nebenbei etwas Kleinsprech auf nicht technischer Ebene führen.

>Bernd hat bis jetzt keine Japanesinnen kennengelernt, wäre es eine gute Idee dort mitzumachen?
Mach einfach mit Bernd. Was hast du denn groß zu verlieren? Du lernst Japaner kennen und sie können zum größten Teil etwas Englisch, was die Konversation erheblich vereinfacht. So kannst du mit ihnen Japanisch reden und wenn du mal ein Wort nicht verstehst, wenn sie Antworten können sie es wenigstens Übersetzten.

Mal ein paar Bilder vom und aus dem Vorraum der Bibliothek + MomoCloZ Artikel aus einer Zeitschrift von 2012 :3

alagoon Avatar
alagoon:#34703

ja richtig, ich bin Kyoto, alle Bilder habe ich dort gemacht. Ich war auch krank als ich hier her gekommben bin, und habe noch nicht viel gesehen. Ich bleibe aber 10 Monate.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#34704

Muss man immer eine scheiss Studentenkrebsschuchtel sein um nach Japan zu kommen? Gibt es Nicht-Studentenbernds die öfters in Japan waren? Kann man in Japan irgendwas machen oder erreichen wenn man kein Student ist? Irgendwas mit Freiwilligenkram habe ich mal gelesen.

bagawarman Avatar
bagawarman:#34706

>>34700
Mach einfach in den Club mit!
Was soll denn schon passieren? Wovor hast du Angst?
Los ab jetzt und erzähl uns Geschichten aus dem Club.

>>34702
>Habe mir eine Erkältung zugezogen, der ständige Wechsel von warmen Räumen (24-25°C), nach draußen wo es dann so um die 11-15° sind, hat mir doch etwas zugesetzt.
Hatte das auch, nur andersherum. Weil es draußen immer heiß war und innen immer kalt.

>Kann sein, dass sie auch Studentin ist und nur in den Ferien dort arbeitet.
Hab ich mir auch schon gedacht.
Sei nächstes mal einfach aktiv dabei. Du schaffst das!

>Aber da variiert auch nur der Inhalt ein bisschen.
Bist du so auf die Mensa angewiesen?
Wegen Geld? Weil sonst nichts in der Umgebung ist?
Japanisches Essen ist unglaublich gut, ist einfach schade das du nur meist das Langweilige isst.

>Weiß ich leider nicht, aber wenn das überall so gelehrt wird, könnte ich keine Japanischen Software mehr trauen.
Muss doch einfach, ich kann nicht glauben das der Rest sonst nur aus Eigenstudium besteht damit nicht jede Software gleich aussieht.

>Mal meine Erfahrung zu der Englischsituation hier.
hmmmmm, vielleicht ist meine Erfahrung durch Tokyo einfach nur anders. Eventuel bist du einfach zu ländlich.
Auch fast jede Japanerin die ich hier in Deutschland kennenlerne kommt immer aus Tokyo oder Umgebung.
Aber als wir zum Beispiel mal im sehr kleinen Ikaho war, ja auch wegen Initial D :3 sprachen die Leute dort auch Englisch mit uns.
Zu der Zeit konnte ich zwar schon relativ viel Japanisch aber jeder hat mich erst auf Englisch angesprochen.

Ich kriege immer Fernweh von deinen Bildern. Wie farbenfroh die Natur oft ist in Japan.
MomoCloZ!

>>34704
War 2 Jahre in Japan und kein Student.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#34711

>>34704
Du kannst es mit dem Working-Holiday-Programm probieren:
http://www.de.emb-japan.go.jp/konsular/workingholiday.html

guischmitt Avatar
guischmitt:#34724

>>34711
>Bild 2
Wegen dir musste ich jetzt noch schnell beim japanischen Supermarkt vorbei!

horaciobella Avatar
horaciobella:#34731

>>34706
>Bist du so auf die Mensa angewiesen?
Nicht unbedingt, aber es ist einfacher und schneller. Man bekommt 3 Mahlzeiten für ca. 7~8€ am Tag. Ich war bis jetzt nur an Wochenenden, ab und zu mal, in einen der wenigen Restaurants hier in der Gegend.
Als die Mensa aufgrund von Ferien 2 Wochen geschlossen war, habe ich nur aushäusig gegessen. Der Reisanteil war aber trotzdem oft immer hoch.

>hmmmmm, vielleicht ist meine Erfahrung durch Tokyo einfach nur anders. Eventuel bist du einfach zu ländlich.
Kann gut sein, mein Lehrer für Kultur sagte mir auch, dass Tokushima eher einkommensschwach ist und auch etwas "bildungsfern".

>>34703
Ich beneide dich, 10 Monate :3
Ich werde versuchen nach meinem Bachelor, ein Work & Travel durchziehen. Ich will auf jeden Fall wieder für längere Zeit nach Japan.
Warst du zufällig >>34298 ?
Ich hätte nichts gegen eine Berndcon in Kyoto. Möchte mal wieder was Trinken. Hier im Wohnheim ist das leider nicht möglich, weil alle anderen japanische Unteralter sind und sich sehr regel konform geben.

Überhaupt scheinen die hier am Wochenende nach dem Tenko nicht viel zu machen. Das liegt wohl auch daran, dass Nachts das Tor zu ist und man klettern muss. Ich war da auch etwas mett, als ich am Wochenende, um 0 Uhr, zum Lawson ging um mir was zu Essen zu besorgen. Sind auch Kameras allewo, aber bis jetzt wurde ich nicht darauf angesprochen. Was nur bedeutet, dass sich die Bänder keine Sau anschaut oder niemand Kehrt, weil ich Auslandsstudent bin.

Zum Schluss ein kleines Schmankerl. Ich habe mal aufgenommen, in welcher Lautstärke, das hier morgens, mittags und abends so abläuft.
Schlaufon lag in meinem Zimmer und die Studenten befanden sich im Gemeinschaftsraum, der ca. 5 Meter gegenüber meiner Tür ist.
Diese Lautstärke ist typisch, selbst wenn man zum Frühstück, Mittag oder Abendessen geht, man wird regelrecht angebrüllt.
Mädchen sind natürlich besonders laut.

timgthomas Avatar
timgthomas:#34734

>>34702
> Aber mittlerweile klatsche ich hier auf fast alles Mayonnaise.

>>34633
>Was ich hingegen nicht mehr sehen kann ist Reis. Den bekomme ich irgendwie kaum noch runter, egal was ich noch draufklatsche.

Echt? In Bernds Mensa damals gab es eine Auswahl von Tsukemono, Furikake und (auch sehr beliebt) Kimchi. Da gab es eigentlich genug Abwechslung. Zugegeben hat Bernd trotzdem irgendwann deutsches Brot vermisst.

cmzhang Avatar
cmzhang:#34735

>>34731
Du tust mir ein wenig Leid OP.
Ich hatte so viel Spass in Japan das ich diese Probleme gar nicht kenne.
Haben die dich dort in einer Anstalt untergebracht? Das hört sich ja schlimm an.
Mit Reis musst du wohl leider lernen klarzukommen. Hatte das ja selbst manchmal beim Ramen als Beilage.

Jetzt bist du ja schon etwas länger da.
Wie sehen so deine Gedanken aus?
Sind all diese Hindernisse es wert?
Hast du trotzdem noch Spass in Japan?

samscouto Avatar
samscouto:#34736

>>34731
Ja wir können eine kleine Berndcon in Kyoto machen.
Ich bin vom 28.04 bis zum 01.05 in der Umgebung von Sendai. Aber sonst habe ich eigentlich immer Zeit, der Unterricht geht höchstens bis 14 Uhr. Wir könnten uns vor dem Hauptbahnhof treffen oder so.
Hier sind noch ein paar Bilder

scottgallant Avatar
scottgallant:#34762

>>34734
Es gibt schon Abwechslung, aber das Hauptgericht ist oft sehr sehr mager, so dass man den Hunger mit Reis stopfen muss. Ausgenommen sind da die Nudelgerichte, da ist meist so viel in der Schüssel, dass ich 30 min. brauche wo der Rest der Japaner schon nach 10 min. fertig ist. Liegt aber vor allem daran, dass ich sehr schlecht darin bin, diese mit den Stäbchen zu greifen.

>>34735
>Haben die dich dort in einer Anstalt untergebracht? Das hört sich ja schlimm an.
Wie im alten Faden schon erwähnt, es wird halt damit begründet, dass hier auch noch Kinder abhängen. Die Leitung hat irgendwie große Angst vor sogenannten "Monster Parents". Irgendwie scheinen Eltern hier großen Einfluss auf Schulen und Universitäten zu haben.

Aber ja, es war es auf jeden Fall wert, hier her zu kommen. Ich würde es nicht für Amerika oder ein anderes Land tauschen wollen. Zudem lerne ich mal so das typische japanische Landleben kennen und das Japan nicht immer nur die Großmetropole ist, wie man im Westen ab und zu den Eindruck bekommt.
Ich habe trotzdem viel Spaß hier, die Leute sind nett und mir wird viel gezeigt, ich habe auch ein überschaubaren Kreis an Bekanntschaften aufgebaut. Für Bernd nicht unbedingt einfach. Mit dem japanischen Süßmödchen wird's hoffentlich auch noch klappen.

>>34736
Ich peile so den 2.5 an, bin mir aber nicht sicher, weil das mitten in die Goldene Woche fällt. Würde dann gerne das Wochenende in Kyoto verbringen. Ich werde mal meinen Lehrer fragen, was da die günstigste Möglichkeit ist.

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#34764

>>34762
>Goldene Woche
>noch keine Unterkunft gebucht
Viel Erfolg, Bernd.

1markiz Avatar
1markiz:#34765

>>34764
Dies verfickt nochmal. Ich lachte, Bernd.
Naja, kannst ja im Kapselhotel schlafen, das Nine Hours in Kyoto ist nicht schlecht.
Ansonsten, wenn du wirklich viel Geld in die Hand nimmst kann ich dir das hier nur wärmstens empfehlen:
http://www.kyoto-machiya.com/eng/
Da ist auch noch was frei (zumindest Fr und Sa)

shesgared Avatar
shesgared:#34771

>>34762
>Goldene Woche
Wie schon erwähnt, eher eine ungünstige Terminwahl.

>Wie im alten Faden schon erwähnt,...
Worauf ich angespielt habe war deine Aufnahme.
Diese Schreie und die Lautstärke. So stellt man sich ein Irrenhaus vor.

>ich habe auch ein überschaubaren Kreis an Bekanntschaften aufgebaut. Für Bernd nicht unbedingt einfach. Mit dem japanischen Süßmödchen wird's hoffentlich auch noch klappen.
Frag nach einem gokon! Es wird sich bestimmt etwas organisieren lassen.
Solche Treffen waren immer sehr lustig und Erfolgreich.

vickyshits Avatar
vickyshits:#34793

>>34771

>Wie schon erwähnt, eher eine ungünstige Terminwahl.
Habe ich auch schon gemerkt, ist wirklich eher ungünstig. Werd's wohl um ne Woche verschieben.

>Frag nach einem gokon! Es wird sich bestimmt etwas organisieren lassen.

Das ist vielleicht gar nicht mehr notwendig.
Heute hat sich für ein Bernd, ein eigentlich eher unwahrscheinliches Ereignis abgespielt.
Ich saß heute beim Mittag in der Mensa, war sogar einer der ersten und habe mich einfach hingepflanzt und angefangen zu essen. 2 Minuten später stand auf einmal eine Japanerin vor mir und fragte, ob sie mit mir zusammen essen kann.
Ich war auf einmal aufgeregt wie fick, zumal sie nicht schlecht aussieht.
Sie hat mich über 9000 Dinge gefragt und sogar ihr Englisch war das beste, was ich hier auf dem Campus bis jetzt gehört habe.
Sie hat sogar auf mich gewartet, als ich meine Geschirr in die Spüle geworfen habe, weil die Schlangen so groß waren. Sie wollte mit mir zurück zum Hauptgebäude gehen, doch leider musste ich in eine andere Richtung ;_;
Morgen werden wir wohl wieder zusammen essen. Sie wohnt sogar hier im Wohnheim.

Bernd, ich weiß nicht, wie ich das deuten soll. Dass sich ein Mödchen zu mich setzte und so interessiert tut, ist mir ein meinen 24 Leveljahren noch nicht passiert. Würde gerne meine Zaubererkarriere beenden, weiß aber gar nicht, wie ich jetzt weiter vorgehen soll ;_;

stephcoue Avatar
stephcoue:#34794

>>34793

Lern sie doch erst einmal kennen Japanbernd, anstatt jetzt irgendwie zu versuchen "Pläne" oder sowas zu entwickeln. Da sie sich wohl für dich interessiert wird das schon laufen und du fragst sie eben bei bester Gelegenheit mal ob ihr nicht ausserhalb der Schule etwas unternehmen solltet. So wie es aussieht wird sie das wohl kaum ablehnen.

Auch: Glückwunsch. :3
Bin absolut neidisch und werde dieses Jahr wohl auch nach Japan fliegen. Weg von den ungezogenen Muselfickierenden Mullen.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#34802

>>34793
Wie >>34794 schon gesagt hat.
Denke nicht zuviel darüber nach und mach keine großen Pläne wie du mit ihr redest/umgehst. Lass es einfach passieren.
Versuch jedoch schnell eine Datierung ausserhalb der Uni zu akquirieren, du willst ja nicht nur der gute freundliche Gaijin sein mit dem sie in der Mensa gegessen hat.
Sie wird 100% ja sagen!
Viel Erfolg, ich weiß du schaffst das. :3

freddetastic Avatar
freddetastic:#34853

Bernd, letzte Woche war eine wirklich aufregende Woche.
Neben einem japanischen Mödchen, habe ich auch noch zwei Deutsche, welche auf durchreise waren, kennengelernt. Sind ein bisschen in der Gegend rum gewandert, war auf jeden Fall ne schöne Abwechslung.
Wenn man knapp 3 Monate kaum deutsch gesprochen hat, dann fällt es einen ab und an etwas schwer mal einige Wörter auszusprechen.
Wurden auch von einem Professor eingeladen, beim Italiener zu essen. Wirklich ungewöhnlich, das ganze Essen mit allen zu Teilen, aber es hat auch spass gemacht.

Zur Japanerin, ich habe sie nun besser kennengelernt :3
Über die Goldene Woche hat sie leider keine Zeit, sie arbeitet da, aber nach der Woche, bietet sich vielleicht die Möglichkeit, in die Innenstadt zu fahren.
Ihre LineID hat sie mir auch ohne zu zögern gegeben, dass kenne ich von Westmödchen ganz anders. Heute haben wir zusammen Abendessen gegessen und sie hat mir sogar ihren Regenschirm geliehen, weil ich noch zum Lawson wollte. Ich musste nicht mal direkt danach fragen.
Fühlte sich fast wie eine Bemutterung an :3

Mein Professor war übers Wochenende in Yokohama auf einer Konferenz und hat mir Dango mit Sesamkernen drumrum mitgebracht. Ich war erst skeptisch als ich die Teile angefasst habe, weil die Konsistenz sehr weich ist und beim ersten Biss fragt man sich auch, auf was man da beißen tut, aber wenn dann der süße Geschmack kommt, will man immer mehr davon.

thehacker Avatar
thehacker:#34859

>>34853
>beim Italiener zu essen
Wie war das Essen? Ich fand westliches Essen in Japan immer sehr merkwürdig.

>ich habe sie nun besser kennengelernt :3 Über die Goldene Woche hat sie leider keine Zeit, sie arbeitet da, aber nach der Woche, bietet sich vielleicht die Möglichkeit, in die Innenstadt zu fahren.
Tu essie!
Lass bitte nur nicht zu viel Zeit verstreichen und lande dann in der Freundeszone ohne es vielleicht sogar zu merken.
Viel Erfolg!

>Ihre LineID hat sie mir auch ohne zu zögern gegeben
Möchte dein Glück jetzt ungern schmälern aber das hätte sie sogar direkt beim ersten Treffen in der Mensa gemacht. Sowas geben die schnell raus.
Bei ihrer Nummer hätte sie vielleicht gezögert aber mitlerweile wird sie dir diese bestimmt auch sofort geben.

>Dango mit Sesamkernen drumrum mitgebracht
Ich liebe Dango! Schickst du mir welche? :3

fffabs Avatar
fffabs:#34887

>>34859
>Wie war das Essen? Ich fand westliches Essen in Japan immer sehr merkwürdig.
Es war recht gut. Der Koch lebte mehrere Jahre in Italien und hatte sogar sein Zertifikat aufgehangen, welches er an irgendeiner Italienischen Kochschule bekommen hat.
Merkwürdig war nur, dass er keinen Steinofen hatte und so hat er die Pizzaränder mit Flammenwerfer angebrannt, damit die Pizzen aussehen, als ob sie aus nem Steinofen kommen.

>Lass bitte nur nicht zu viel Zeit verstreichen und lande dann in der Freundeszone ohne es vielleicht sogar zu merken.
;_; Bernd landet bei westlichen Mödchen immer sofort in der Freundeszone, wie verhindert man, dass es bei Japanerinnen auch sofort der Fall ist?
All zuviel Zeit habe ich hier eh nicht mehr, bin ja nur noch 1,5 Monate in der Gegend.

>Möchte dein Glück jetzt ungern schmälern aber das hätte sie sogar direkt beim ersten Treffen in der Mensa gemacht. Sowas geben die schnell raus.
Bei ihrer Nummer hätte sie vielleicht gezögert aber mitlerweile wird sie dir diese bestimmt auch sofort geben.

Beim ersten mal habe ich gar nicht daran gedacht, aber da sie ja auch im Wohnheim wohnt, musste ich nicht die Befürchtung haben, sie nicht nochmal wieder zu sehen.

Gestern habe ich ihr sogar ein bisschen Deutsch beim Essen beigebracht. Wirklich erstaunlich, wie schnell Japaner die Deutsche Aussprache beherrschen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#34944

Bernd hat in Kyoto schon gute Pizza aus einem Steinofen gegessen (500Yen, normale Größe). Heute hat er auch einen Dönerladen gefunden, war nicht so gut wie in Doitsu, aber akzeptabel (auch 500Yen). Vorgestern hat Bernd noch richtig gute Spaghetti Bolognese gegessen (bei "Italian Tomato Cafe"). Hier sind noch ein paar Bilder die ich in der Umgebung von Sendai gemacht habe

kinday Avatar
kinday:#35078

Hallo Japanbernd, geht es dir gut?
Ich habe eine Frage. Wie bist du versichert? Ich hatte eigentlich geplant, eine Auslandsversicherung abzuschließen. Dann habe ich gelesen, dass man in Japan sowieso versichert wird, auch als Austauschstudent. Kannst du das bestätigen und macht das eine Auslandsversicherung überflüssig?

aadesh Avatar
aadesh:#35081

Also dieser Bernd ist ohne Auslandskrankenversicherung hergekommen und in die "Kokumin Kenkou Hoken" eingetreten. Die übernehmen aber nur 70%-80% der Kosten

stephcoue Avatar
stephcoue:#35082

>>35078
Ja lebe noch. Durch harte Prokrastination, hat Bernd in letzter Zeit aber sein Projekt vernachlässigt und versuchte in den letzten Wochen nun alles, um etwas zusammenzuschustern.

Ich hoffe Bernd hat die Goldene Woche genossen. Bernd wurde auf ein Fischmarkt oder Fest mitgenommen. Dort haben Lolis und Shotas wie verrückt Meerestiere begrabbelt, eingefangen und abgeschlachtet. Bernd wurde dort nebenbei auch noch vom lokalen Nachrichtensender interviewt. Ich hoffe nur, dass dies nie in die weiten des Internets kommt.

Desweiteren war ich auf der Insel Nishima. War wirklich sehr schön da. Es leben auf der Insel glaube rund 300 Einwohner, was mich als Jugendlicher ja schon stören würde, wenn ich dort aufgewachsen wäre.

>Wie bist du versichert?
Bin über den ADAC versichert. Habe da eine, für 6 Monate, für 160NG abgeschlossen. Aber eigentlich wird man hier auch als Student versichert, hätte das International Office hier alles für mich erledigt. Habe aber auch nur in Deutschland eine abgeschlossen, weil in dem Infoschreiben meiner Uni stand, dass man eine Krankenversicherung abschließen soll.

1markiz Avatar
1markiz:#35083

>>35082
Hallo OP, wie lief es mit dem Mödchen aus der Mensa weiter?

1markiz Avatar
1markiz:#35084

>>35083

Naja, hab erfahren, dass sie schon BF hat.
Ist aber nicht so schlimm, mit sowas rechnet Bernd eigentlich immer. Bis Tokyo sind's ja nur noch knapp 4 Wochen, da male ich mir mehr Möglichkeiten aus.

Bernd wird nächste Woche die Studenten kennen lernen, die im September nach Deutschland kommen, da freut Bernd sich z.Z. am meisten drauf.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#35085

Warst du eigentlich schonmal in einem Schmuddel-Etablissiment OP? (Soap-Land, ファッションヘルス etc.)
In einen Wohnort gibt es das ja wahrscheinlich nicht, aber würdest du es in Tokyo mal ausprobieren (viele solche Läden lassen keine Ausländer rein, habe ich gehört)

abdots Avatar
abdots:#35086

Bei dem Thema:

>>35085
>In einen Wohnort gibt es das ja wahrscheinlich nicht, aber würdest du es in Tokyo mal ausprobieren

In Tokyo gibt es im Distrikt Yoshiwara viele Soaplands, ganz in der Nähe von Minami-Senju. Wer billige Unterkünfte in Tokyo gesucht hat wird sicher mal dort gewesen sein. Ich bin eines Nachts mal auf dem Weg von Asakusa nach Minami-Senju durch Yoshiwara gelaufen, allerdings waren da (um Mitternacht) die meisten Soaplands schon am schließen, so das man nicht wirklich viel "gesehen" hat. Wenn ich mich recht erinnere standen dort Preise von 12000-20000 Yen für eine Stunde.

>viele solche Läden lassen keine Ausländer rein, habe ich gehört)
Ja, Japan eben. Aber es gibt mittlerweile auch eine gute Zahl solcher Etablissements die auch für Gaijins zugänglich sind. Ein bisschen gurgeln und du findest schnell Listen welche Freudenhäuser Gaijin-freundlich sind.

Daneben ist Tobita Shinichi in Osaka auf jeden Fall mal einen nächtlichen Spaziergang wert.
Ist ähnlich wie Yoshiwara ganz in der Nähe von vielen billigen Hotels/Hostels bei der Station Doubutsuen-Mae. Von dort kommt man auch zu Fuß ganz gut nach Nipponbashi (das Akiba von Osaka).
In Tobita Shinichi sind schmale Straßen an denen viele kleine Häuser aneinandergereiht sind. Diese haben einen sehr breiten, offenen Eingangsbereich der für jeden einsehbar ist. In diesem sitzt dann das Mödchen was dort angeboten wird und eine alte Puffmutter die Passanten mit einem freundlichen 「お兄ちゃんどうぞどうぞ!」 hereinbittet. Selbst ich als (oder gerade weil) Gaijin wurde in vielen Fällen direkt so ohne Vorbehalte angesprochen. Bin aber nicht darauf eingegangenen obwohl schon einige wirklich süße Mödchen dort angeboten wurden, manche sogar in Unterwäsche :3.
Witzig sind auch die Autofahrer die auf der schmalen Straße immer ein paar Meter von einem Eingangsbereich zum nächsten fahren und kurz anhalten um das Mödchen zu inspizieren, um irgendwann eine Entscheidung zu treffen.


Yoshiwara und Tobita Shinichi haben auch gemeinsam, dass beide Bezirke ein sehr hohes Aufkommen von Taxis haben.

naupintos Avatar
naupintos:#35101

>>35084
>Naja, hab erfahren, dass sie schon BF hat.
>Ist aber nicht so schlimm, mit sowas rechnet Bernd eigentlich immer.
Kenne dies zu gut und ich bezeichne es als ein Naturgesetz. Wenn ein nettes und hübsches Mödchen kein BF hat stimmt irgendwas mit ihr nicht.

syntetyc Avatar
syntetyc:#35120

>>35085
War ich noch nicht und die Preise schrecken mich auch zu sehr ab. Grundsätzlich wäre ich aber nicht dagegen.

>>35086
>Daneben ist Tobita Shinichi in Osaka auf jeden Fall mal einen nächtlichen Spaziergang wert.

Werde es mir mal ansehen, bin nächstes Wochenende in Osaka wegen dem °C-ute Konzert :3

>>35101
>Kenne dies zu gut und ich bezeichne es als ein Naturgesetz. Wenn ein nettes und hübsches Mödchen kein BF hat stimmt irgendwas mit ihr nicht.

Oder sie sind kurzfristig single, aber dann haben sie nach ca. 2 Wochen schon neuen BF gefunden ;_;

edobene Avatar
edobene:#35142

Unfassbar, was hier inzwischen für ein unglaublicher Busfahrerkrebs auf dem Krauthahn geduldet wird. Und die Mods sehen nur zu und lutschen Schwenze im IRC, anstatt den Bannhammer auszupacken.

zackeeler Avatar
zackeeler:#35143

Ach OP, ich will auch wieder nach Japan. Habe dort auch ein halbes Jahr in Osaka studiert und es lieben gelernt.

沖縄に行ったことがあるの? そこに私の日本の一番楽しい時間だったよ! :3

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#35148

Busfahrer sind erwünscht, du oller Neidhammel

degandhi024 Avatar
degandhi024:#35153

Wo wir gerade beim Busfahren sind; Bernd hatte gestern eine Verabredung mit einem Süßmödchen. Sie war schonmal in Doitsu und kann auch ein bisschen sprechen. Wir haben uns aber nicht zum Lernen getroffen. Einen Freund hat sie nicht. Ich bin mir aber nicht sicher ob sie den Hahn will. Bernd wird sich nächstes Wochenende wieder mit ihr treffen.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#35155

>>35148
Halt einfach dein dummes Maul, du Volltrottel!

aio___ Avatar
aio___:#35156

>>35142
Hart sekundiert.
/jp/ soll endlich in Busfahrerhimmel umbenannt werden und dazu Banner von Otakuautos. Am besten noch Bilder in dem ein Alphatyp in so einer Karre rumfährt mit Mödchen die drin sitzen und schon haben wir die perfekte Symbolisierung des aktuellen /jp/lers hier.

alagoon Avatar
alagoon:#35157

>>35148
>Busfahrer sind erwünscht
Wirklich eine traurige Entwicklung für /jp/.
Ich wünsche mir ein /soz/ Brett damit die Busfahrers und Normalschuchteln dort hingehen und die richtigen Otakus hier bleiben.

>>35155
Drin vor Bann.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#35159

Allgemein hat sich dieses Hobby/Szene sehr verändert mit der Zeit.
Früher war die Anime/Otakukultur nur etwas für Nerds und Außenseiter die unter sich blieben besonders weil auch niemand mit diesen Leuten etwas zu tun haben wollten. Wir waren aber glücklich das wir unsere Traumwelt hatten was uns niemand wegnehmen konnte. Unser Heim, unsere Zufluchtstätte, unser Schutz.
Jetzt müssen wir aber dieses Wunderbare Hobby mit vielen "wunderbaren" anderen Menschen teilen worüber man anfängt zu überlegen seine Sammlungen aufzulösen und sich nach was etwas neuem umzusehen.
Von Cosplayerinnen die selbst noch im Erwachsenen Alter sich wie 12 Jährige benehmen und anfangen Bockig zu werden oder anfangen zu heulen wenn man mal denen die Meinung sagt oder etwas mal ihnen nicht in den Kram passt da sie ja anscheinend nicht anders kennen weil sie bei all den anderen Fotzenknechten immer ihren Willen kriegen, bis hin zu überextrovertierten Bergjuden mit viel zu viel Geld wo alles nurnoch auf Selbstprofilierung hinausläuft als auf das Hobby.

stayuber Avatar
stayuber:#35160

Es geht in diesem Faden um Bernds Erfahrungen in Japan, und nicht um den üblichen Animu/Kostümspielkram.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#35162

>>35159
>gäbe sein Hobby auf, weil Leute, die er nicht mag, das gleiche Hobby ausüben
>beschwert sich gleichzeitig über Leute, die sich im Erwachsenenalter wie Kinder benehmen

bluesix Avatar
bluesix:#35163

>>35160
>Bernds Erfahrungen
>Bernds
>Bernd

Meinten Sie: keinbrent.jpeg?

starburst1977 Avatar
starburst1977:#35189

>>35163
Ich bin schon noch angehender Zauberer, wenn ich es in Tokyo nicht schaffe, dann werde ich in den nächsten 5 Jahren wohl ein waschechter Zauberer sein ;_;
Ob hier nun Busfahrer auf /jp/ lauern oder nicht, ist mir aber relativ egal.

>>35143
Okinawa war ich leider noch nicht, wird mir auch glaube ich das Geld fehlen.


Ich war dieses Wochenende in Nara, auf dem Berryz工房 Konzert und es wahr unglaublich :3
Ich bin am Freitag, mit dem Bus von Anan nach Osaka, was gut über 3 Stunden gedauert hat und von dort mit dem Zug nach Nara.
Ich habe in einem alten Japanischen Haus übernachtet, sollte jeder Bernd mal machen, der in Japan ist. Hier mal schlechte Werbung, weil ich vergessen habe Bilder von dort zu machen. http://www.nara-backpackers.com/home.en.html
Ist es übrigens normal, dass ca. 90% der japanischen Webseiten aussehen, wie vor der Jahrtausendwende?

Am Samstag bin ich dann einfach auf gut Glück durch die Gegend gelaufen und habe einen Japanischen Garten entdeckt, der für Ausländer kostenlos zugänglich war, sowie ein Park voller Rehe. Ich war nem Reh noch nie so nahe, höchstens auf dem Teller. War wirklich sehr spannend.
Später bin ich noch über den Kohfukuji Tempel gestolpert. Gerade, als ich weggehen wollte, hat mich eine Frau vom Nara Guide Club abgefangen, die mir dann erstmal über ne Stunde, eine kostenlose Führung gegeben hat.

Am Sonntag bin ich dann früh aufgestanden, um erster beim Konzert zu sein. Hat sich als ziemlich dumm herausgestellt, da die Dinge hier nicht so funktionieren, wie in Europa. Auf dem Ticket standen Nummern, welche aufgerufen wurden und dann durfte man eintreten.
Das Konzert war in einem kleinen Livehouse mit ca. 300 Leute. So war man zumindest recht nahe dran und da ich ja nicht zu klein bin, hatte ich einen guten Überblick. Ein Fan hat mir sogar ein Bild von Momochi geschenkt :3
Am Ende gab's sogar noch ein Handshake Event, das war definitiv das beste, was mir passieren konnte. Miyabis Reaktion, als ich ihr sagte, dass ich Deutscher bin... :3 . Die haben wohl nicht so oft ausländisches Publikum an solchen entlegenden Orten Japans. Ich war, neben dem Maximalpigmentierten, wohl auch der einzige Ausländer dort.

Diesen Freitag geht's dann nach Osaka zum °C-ute Konzert.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#35190

>>35189

Sag mal OP, wie ist das in Japan eigentlich nun nach Fukushima? Habe vor kurzem noch gehört das es für die Japaner wohl noch sehr allgegenwärtig sein soll und die Stimmung manchmal sehr drückt. Oder bezieht sich das eher auf die Japaner, welche nahe des Unglücksortes lebten/leben? Und wirkt es sich irgendwie auf dich aus?

cbracco Avatar
cbracco:#35193

>>35189
Vergiss nicht in Tobita Shinichi vorbeizuschauen, am besten Abends/Nachts :3

mat_walker Avatar
mat_walker:#35235

So Bernd, ich war jetzt auch in Osaka und habe an meinem Geburtstag dem °C-ute Konzert beigewohnt.
Es ist wirklich schon etwas anders als so ein Konzertbesuch in Deutschland.
Wie auch schon beim Berryz Konzert, waren viele lüfter gefühlt 10-20 Jahre älter als ich. Die weiblichen Lüfter hingegen würde ich glatt auf mein Alter bzw. etwas darunter schätzen.

Wurde sogar von 2 Lüftern direkt ausgequetscht mit Fragen und kurz bevor es losging haben sie sich noch mobilisiert und mir bei anderen ein paar Leuchtstäbe besorgt. Waren alle super nett dort, haben mir ihre ganzen Fotosammlungen gezeigt und auch ihre Tickets, für die ganzen Konzerte an 2 Tagen. Die kaufen sich alle echt gleich 4 Tickets, für die 4 Auftritte, welche auf die 2 Tage verteilt waren.

Ich wollte am Samstag noch runter nach Tobita, doch wurde ich von nem älteren Herren aufgehalten, dass ich nicht weiter gehen sollte. Der Teil sei für Ausländer nicht geeignet. Mir war eh schon etwas merkwürdig, bei den Haufen an Obdachlosen, die in der Gegend rumlauern. Der alte Herr hat mich dann auch noch bis raus aus dem Distrikt geleitet. Eigentlich wollte ich noch nen Umweg nehmen und dann anders hingelangen, aber dann habe ich es mir anders Überlegt. Es waren noch gefühlte 30°C und hatte dann auch nicht die Muße noch so viel zu latschen.
Ist Bernd damals alleine dort hin, oder mit einem japanischen Freund?

>>35190
Wegen Fukushima kehrt hier unten niemand. Finden alle zwar ganz schrecklich und ich hatte das Thema auch erst letztens in der Vorlesung über Japanische Kultur.
Mein Prof. erzähle mir, dass die Japaner einfach daran glauben, dass Tepco und die Regierung das regeln. Zudem nehmen sie auch jede Entscheidung hin, weil sie ja von einem Expertengremium beschlossen wurde und die müssen ja Ahnung haben. Kritische stimmen, aus dem Ausland, über den ganzen Kram bekommen die Japaner hier auch so gut wie nicht mit, wohl gerade wegen den schlechten Englischkenntnissen.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#35236

>>35235
>Mein Prof. erzähle mir, dass die Japaner einfach daran glauben, dass Tepco und die Regierung das regeln.
http://ajw.asahi.com/article/0311disaster/fukushima/AJ201307180064

joemdesign Avatar
joemdesign:#35237

>>35235
>Ich wollte am Samstag noch runter nach Tobita, doch wurde ich von nem älteren Herren aufgehalten, dass ich nicht weiter gehen sollte. Der Teil sei für Ausländer nicht geeignet.

Ach du. Klingt fast nach einer dummen Ausrede weil du dich nicht getraut hast, aber gut. Oder der Opa will nicht das seine fernöstlichen Blüten von baka gaijins fickiert werden.
Geh auf jeden Fall nochmal da hin wenn du wieder in Osaka bist.

>Ist Bernd damals alleine dort hin, oder mit einem japanischen Freund?
Alleine. Ich hatte jedenfalls in tiefster Nacht keinerlei Probleme dort und auch meine Hotels waren immer bei Doubutsuenmae, was direkt in der Nähe liegt.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#35250

>>35237
Mein Hotel lag auch direkt in der Nähe http://goo.gl/maps/SqCYv Waren nur ca. 11 Min. Fußweg.

Ich kann aber einfach nicht diese Nettigkeit von Japanern ausschlagen ;_;
In Braunschweig habe ich auch keine Probleme durch die Bruchstraße zu latschen, obwohl da wohl eher schlimmeres Gesocks zu erwarten ist, als sonst irgendwo in Japan.

Beim nächsten mal werde ich einfach so tun, als würde ich kein Wort verstehen, wenn mich irgendwer anlabert.

Nächstes Wochenende geht's mit den anderen Internationalen nach Hiroshima fürs Wochenende und dann werde ich direkt nach Tokyo aufbrechen. Ich freue mich schon wie ein Kleinkind, endlich mal ausschlafen zu können :3

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#35254

>>35237
Möglichkeit 1: Der Opa gehörte weitläufig zur Mafia und wollte den Gaijin fernhalten wegen Störung des normalen Geschäftsbetriebs. (eher unwahrscheinlich)
Möglichkeit 2: Der Opa war ein netter fürsorglicher Mensch, der davon ausging, dass du dich verlaufen hast und/oder der die Gegend für schwerstkriminell hält (aufgrund der allgemein niedrigen Kriminalität in Japan gelten schon leicht erhöhte Werte als voll gefährlich. Japanische Medien berichten landesweit über Kriminalfälle, die es bei uns nur in die Lokalzeitung schaffen würden ...)

herrhaase Avatar
herrhaase:#35262

>>35254
Man kommt eigentlich auch als Ausländer immer in so ein Etablissement, solange nicht Freitagabend und Stoßzeit (hihi) ist. Evtl. wird halt ein Aufpreis fällig... lauf mal abends durch Yoshiwara, da ist man auch als Ausländer gern gesehener Kunde.
Nur in Niigata, da bin ich nirgends reingekommen. Angeblich haben die da früher schlechte Erfahrungen mit Russen gemacht, als noch Fährverkehr von Wladiwostok kam.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#35339

Dumme Frage. Meine Uni bietet Auslandsjahre in Japan an. Kann man sowas machen wenn man 0 Japanischkentnisse hat?

_zm Avatar
_zm:#35340

>>35339
Da muss Bernd seine Uni fragen. Es kommt darauf an, was die Partnerhochschule in Japan erwartet bzw. anbietet.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#35341

Mal ein Lebenszeichen von mir. Dies waren nun meine letzten Wochen in Anan und übers Wochenende geht's mit den anderen Internationalen nach Hiroshima und am Montag fahre ich dann nach Tokyo.

Heute habe ich mein "Zeugnis" bekommen. Bekam überall ein A, selbst auf mein unfertiges Projekt.
In Japanisch musste ich eine 5 min. Präsentation halten und da habe ich auch mehr abgelesen, als frei vorgetragen. Mein Japanisch ist in der Zeit, gefühlt, kaum besser geworden. Habe immer noch arge Probleme gesprochenes Japanisch zu verstehen.

Habe aber jetzt eine Gruppe an japanischen Freunden und einige kommen nächstes Semester auch als Austauschstudenten nach Deutschland an meine Uni.

>>35254
Alte Leute sind immer ein bisschen merkwürdig, wer weiß, was er sich gedacht hat.

>>35339
Also bei mir wurden 0 Kenntnisse vorausgesetzt, konnte aber halt schon Hiragana/Katakana sowie einige Kanji und auch einfache Sätze.
Habe aber keine Ahnung, wie es an anderen Universitäten aussieht.

So Bernd, da ich nun nächste Woche in Tokyo bin. Welche Plätze sollte ich aufsuchen um meine Busfahrerausbildung anfangen zu können?
Ich möchte, in 2 Monaten, Japan nicht ohne Führerschein Klasse D verlassen.
Hatte vor wenigen Stunden eine Takoyakiabschiedsparty, habe dort eine kennengelernt, welche meine blauen Augen fotografierte und sie war auch sonst recht nett zu mir. Schade, dass ich nun fortgehe ;_;
Aber daher schließe ich mal darauf, dass ich nicht ganz uninteressant für Japanerinnen bin :3

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#35551

Was ist los Studentenbernd? ;_;

kennyadr Avatar
kennyadr:#35552

>>35339
Und was ist wenn man kein Studentenkrebs ist, Überalter, NEET und etwas Sprachkenntnisse hat? Ich habe das Gefühl ich habe keine Chance weil zu alt und kein Studentenkrebs.

1markiz Avatar
1markiz:#35554

>>35552
>NEET
Naja weißte. Hast du Geld für einen längeren Japanaufenthalt?

Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten für dich.
Einreise als Tourist: 90 Tage, verlängerbar auf 180 Tage, muss ausreichend Geld bzw. Rückflugticket nachweisen. Keine Arbeitserlaubnis.
Working-Holiday-Visum: max. 1 Jahr, max. bis zum 30. Lebensjahr oder so. Arbeitserlaubnis mit Einschränkungen.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#35555

>>35554
>max. bis zum 30. Lebensjahr
Scheisse! Ich muss mich beeilen! In zwei Jahren werde ich Zauberer. Geht es wirklich gar nicht wenn man 30 ist?

tjisousa Avatar
tjisousa:#35557

>>35555
Man darf maximal 30 Jahre alt sein. Ist also ok, wenn du als Zauberer einreist.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#35573

>>35551
Tut mir leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.
Hatte einfach nicht das Bedürfnis zu lauern während meiner gewonnen Freizeit.
Lebe jetzt seit gut nen Monat hier in Tokyo und hab mich ganz gut eingelebt.
Leider muss ich ein bisschen sparsam leben, da das Stipendiumsgeld gerade mal so für die 2 Monatsmieten reicht und so muss ich halt mit meinem ersparten auskommen.

Vor kurzem habe ich auch meine Busfahrerprüfung in Shinyuku abgelegt. Und ich muss sagen, man fühlt sich nicht anders als sonst.
Es stimmt aber, man muss sich nur ein bisschen besaufen, dann durch die Straßen laufen und wenn man sich nicht allzu dämlich beim Ansprechen anstellt, bekommt man eine ab.
Sie war 21 und hatte halt den typisch perfekten japanischen Körper, kein Gramm zu viel und auch wirklich ein hübsches Gesicht. Sonst hätte ich sie ja gar nicht erst angequatscht. Nur rasiert war sie nicht, aber das war mir in dem Moment egal.
Ich hab zwar kein vergleich zu Europäerinnen, aber sie war verdammt eng, war schon ein bisschen schmerzhaft. Bei der zweiten Runde ging es dann aber.
Was ich auch ganz angenehm fand, sie hat nicht so gestöhnt, wie man es aus JAV kennt.

Aber naja, Zaubererkarriere beendet und man fühlt sich nicht groß anders, wie andere Busfahrers auf /b/ schon erwähnt haben.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#35574

>>35573
Nicht schon wieder dieser Busfahrerkrebs!
/jp/ muss wirklich mal in "/jp/ - Busfahrerhimmel" oder einfach "/bus/" umbenannt werden. Dazu viele Banner mit Otakukarren und Japanmödchen die von Typen klargemacht werden.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#35575

>>35573
>Nur rasiert war sie nicht, aber das war mir in dem Moment egal.
Egal? Ich finde es super! So ein gepflegter Busch auf dem Schamhügel ist das geilste was es gibt!

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#35576

>>35573

Und bleibst du an ihr dran Bernd oder war das nur einmalig? :3

joe_black Avatar
joe_black:#35577

>>35576
Selbst wenn einmalig ist es eine große Leistung. Will auch süße Japanmullen weiten aber irgendwie bin ich einfach zu berndig, sozial-behindert oder Arschburger und habe mich damit abgefunden, dass es sogar dort nicht klappen wird. Ich war schon mal in Japan, hier und da mit Mödchen zutun gehabt aber nie ist was intimes gelaufen obwohl einige Mödchen mich total toll fanden. Ich bin ein Hartkern-Bernd und kann nicht so einfach zum Busfahrer werden wie scheinbar die meisten hier. Naja, so bleibt mir halt nur 2D übrig.

id835559 Avatar
id835559:#35578

>>35574
>>35575
Immer wieder faszinierend, wie Bernd erst stur gegen etwas wettert und ein paar Minuten später auf die Sache eingeht.
Kommt besonders gut, wenn man Bernd schon anhand der Schreib- und Ausdrucksweise identifizieren kann.

Großes Kino!

safrankov Avatar
safrankov:#35580

>>35578
Bernd hat viele Persönlichkeiten in sich. :3
Plötzlich total mett dann voll nett. Plötzlich sörenhaft links dann ronnymässig rechts usw

ayalacw Avatar
ayalacw:#35587

Hey Japanbernd, was machst du jetzt eigentlich, nachdem du in Tugendinsel fertig"studiert" hast? Rumreisen? Oder gehst du noch an irgend eine andere Uni?

ayalacw Avatar
ayalacw:#35588

>>35576
War nur eine einmalige Sache.

>>35587
Rumreisen, wobei such rumreisen eher auf Tokyo beschränkt. Würde gerne noch woanders hinfahren für 1-2 Tage, aber leider hatte Bernd bei der Mietzahlung damals vergessen, dass man noch 30.000 Yen Einlage zahlen muss, was mein Finanzplan ein bisschen durcheinander gebracht hat ;_;
Naja, wenigstens gibt es 15.000 beim Auszug zurück.
War aber kurz bevor es nach Tokyo ging, noch in Hiroshima.

karsh Avatar
karsh:#35589

>>35588
Wieviel Zeit bleibt dir noch? Vielleicht passt das Seishun 18 kippu in dein Budget.
Ansonsten kann man auch im Großraum Tokyo noch einiges anschauen. Kamakura, Kawagoe, Nikkō, Animuschauplätze (http://www.youtube.com/watch?v=phchic0iIcg) ...

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#35592

>>35589
Und am 27. Juli ist das "Wonder Festival" ...
http://en.wikipedia.org/wiki/Wonder_festival
http://cospatio.com/event/id/8132

Verpass nicht die Feuerwerke, die in Tokyo und Umgebung stattfinden. Am 26. Juli: Sumida-Feuerwerk.

csteib Avatar
csteib:#35593

>>35573
Hast du mit oder ohne Kondom gefickt?
Waren es westliche oder japanische Kondome? Man hört/liest oft Gerüchte, dass japanische Kondome viel zu klein für Wessipennen sind.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#35594

>>35589
Hab noch bis zum 15 August Zeit.
Da meine Schwester mich in der letzten Woche besuchen möchte, werde ich wohl die meisten Unternehmungen, in der Zeit mit ihr machen.
Werde schon mal alles vorplanen.

>>35592
Zum Sumida-Feuerwerk werde ich auf jeden Fall gehen, war sogar schon eingeplant. Habe es, wie die meisten Sachen zu denen ich gehe, auf http://www.enjoytokyo.jp/ gefunden.

>>35593
Habe damals welche aus Deutschland mit eingepackt, weil ich mir auch nicht sicher war ob Kondome aus Japan für mein Gemächt ausreichend dimensioniert sind.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#35595

>>35594
Ich habe nie welche eingepackt weil ich eh zu 100% sicher bin, dass sich so eine Gelegenheit nie ergeben wird. Wenn es jemals doch passieren sollte und ich habe wieder keine mit dann hat das Schicksal mich episch trolliert.

superoutman Avatar
superoutman:#35596

wenn dein benis nicht super dick ist, findest du auch hier welche

m4rio Avatar
m4rio:#35598

>>35594
http://www.timeout.jp/en/tokyo/ ist auch ganz gut.

okcoker Avatar
okcoker:#35650

Wie fettfeindlich sind die Japaner eigentlich?
Mir ist klar sie würden es nicht offen zeigen und trotzdem freundlich sein, aber vermute mal Arubaito, Freunde oder gar GF ist nicht möglich.

kennyadr Avatar
kennyadr:#35651

>>35650
Arbeit:
Ich denke es kommt immer noch auf deine Qualifikation an. Im Berufseinstieg könnte es schwer werden, da viele Fett mit schlechter Disziplin assoziieren, aber wenn du ordentliche Erfahrungen und gute Zahlen vorweisen kannst, macht es keinen Unterschied mehr. Es sei denn du bist so Fett, dass du dich anders Bewegst oder krank wirkst.

GF: Es wird nicht anders in Japan sein als sonstwo. Fettbernd ist nur der Macker wenn er Kohle hat. In Japan würde das eventuell sogar deine Chancen steigern, da ein gut verdienender Fettbernd seinem GF sicher alles kaufen wird.

Freunde:
Ich bitte dich. Wenn man hier auf Ablehnung stößt ginge nichts von Wert verloren.

i3tef Avatar
i3tef:#35652

>>35650
Keine Ahnung. In Japan sah ich wirklich wenig fette Menschen. Japaner sind in der Regel alles Bohnenstangen. Gibt doch so eine weltweite Statistik über fette Menschen und Japan sowie allgemein Asien hat die wenigsten Fettis. Deutschland war mittelmässig und VSA hat wie erwartet die meisten fetten Menschen.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#35657

>>35650
Arubaito sollte eigentlich kein großes Problem sein (solange du kein 200-Kilo-Bernd bist), wobei es natürlich davon abhängt, was du machen willst.

Freunde und GF hängen halt stark von Japanisch-Kenntnissen und Interessen bzw. Hobbys ab. Zumindest GF wird allerdings schwierig werden (außer du bist reich).

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#35660

>>35657
Hat ein dicker Typ mit guten sozialen Fähigkeiten bessere Karten als ein schlanker Typ, der aber ein Sozialversager ist?

greenbes Avatar
greenbes:#35663

>>35660
So lange der schlanke Typ nur durchschnittlich aussieht, würde ich sagen: Ja.

souperphly Avatar
souperphly:#35667

>>35660
Nimm trotzdem ab.