Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-04-30 19:17:16 in /jp/

/jp/ 34917: Das größte japanische Filmfestival der Welt

clementc Avatar
clementc:#34917

am 2 mai geht schon wieder der vorverkauf los, also nicht verpassen.
am 27 startet dann das festival, ich werde berichten, wenn er dann noch da ist in diesem strang.
vielleicht kann man ja auch ein kleines berndtreffen auf dem festival organisieren.

auch:
wer mich auf bild 3 findet bekombt einen preis,
das war beim nippon heimkino mit jörg buttgereit und thilo gosejohann.

Bernd Avatar
Bernd:#34918

>Frankfurt
Warum immer alles so weit weg?

funwatercat Avatar
funwatercat:#34919

meer Infos bitte OP:
Warum sollte ich dort hingehen wollen?
Laufen spezielle Filme mit deutschen Untertitel wenigstens?
Was für Filme sind da?

vocino Avatar
vocino:#34920

>>34919
ich weiss noch nicht genau was läuft, es wird aber, wie immer, einiges interessantes dabei sein.
meist laufen die filme mit englischen uts.
die festivalatmosphäre an sich, ist schon ein guter grund hinzugehen.
auch podiumsdiskussionen und workshops können besucht werden.
bis jetzt steht auf meiner liste nur der neue otomo film und der kulinarische rundgang durch das "japanische" frankfurt, egal wer diesmal da ist, werde ich auch wieder zum nippon heimkino gehen, da läuft ein überraschungsfilm der live kommentiert wird.

ansonsten gibts z.b den neuen takeshi miike, einige anime, in den "nippon visions" laufen die filme von jungregisseuren, welche oft selbst vor ort sind und nach den filmen noch rede und antwort stehen.

in der retro abteilung lief letztes mal mein lieblingsfilm des festivals: "crazy thunder road" von sogo ishii.
es wird immer ein regisseur in der retrospektive presentiert, da gibts diesmal klassiker der 50er-60er jahre, 9 filme von ko nakahira, über den ich mich noch informieren muss.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#34921

>>34918
Fast Dänenbernd fühlt mit dir

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#34922

>>34921
Manchmal frage ich mich ernsthaft ob überhaupt etwas für Animufans im Norden was geboten wird. Soweit ich weiss gibt es nur einige Treffen (von Animuxx meistens) aber dort ist hauptsächlich Weeaboounterschicht und viele nervige Kinder versammelt. Ok, denke das Thema ist hier falsch. Ansonsten könnte man einen Faden erstellen über dieses Thema.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#34923

>>34922
Musst eben wie die Bergjuden nach Frankreich zur Anime Expo fahren.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#34924

>>34922
http://www.tomodachi.de/html/marathon/index.html
der anime marathon, die con vom ant, findet vpm 2-4 mai in königslutter in niedersachsen statt, dürfte mit der planung etwas spät sein um noch hinzugehen.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#34925

>>34924
Welch Zufall!
Niedersachsenbernd wird da sein :3

herkulano Avatar
herkulano:#34939

http://www.nipponconnection.com/
im laufe das tages soll das programm online gehen, ich hoffe morgen dann schon eine printausgabe ergattern zu können.
auch die ersten karten werde ich morgen kaufen gehen, diesmal will ich sie nicht online bestellen sondern im vorverkauf kaufen.

weitere veranstaltungen die ich besuchen werde sind der eröffnungs- und der abschlussfilm,
da findet im kino dann die eröffnungszeremonie/finale preisverleihung statt, das möchte ich gerne wieder miterleben.

der kulinarische rundgang durchs japanische frankfurt kostet 35€, ich hoffe ich werde dafür dann auch gut mit sushi, yakitori, soba und so weiter abgefüllt.

kennyadr Avatar
kennyadr:#34943

>>34939
das Programm hört sich toll an, hab bisher irgendwie noch nie von dem Festival gehört. Frankfurt wäre eigentlich in erreichbarer Nähe (2h Zugfahrt, mit ICE sogar nur 1h). Leider zu kurzfristig für dieses Jahr (das meiste was mich spontan interessiert ist unter der Woche und nicht am Wochenende). Aber vielleicht denk ich ja nächstes Jahr dann frühzeitig dran

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#34951

die gedruckte ausgabe des programms gibts erst mitt des monats, meh.

dienstag 27.05
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/fuku-chan-of-fukufuku-flats.html

mittwoch 28.05
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/kulinarischer-japanspaziergang.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/nippon-heimkino.html

donnerstag 29.05
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/yokohama-story.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/tokyo-university-of-the-arts-animation.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/tamako-in-moratorium.html

freitag 30.05
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/number-10-blues-goodbye-saigon.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/zentai.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/crazed-fruit.html

samstag 31.05
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/short-peace.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/the-end-of-the-special-time-we-were-allowed.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/firecracker-ideals.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/the-black-gambler-devils-left-hand.html

sonntag 01.06
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/patema-inverted.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/the-frivolous.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/band-of-ninja.html
http://www.nipponconnection.com/programm-detail/like-father-like-son.html

stushona Avatar
stushona:#34955

Bernd war die letzten Jahre eigentlich immer da, aber damals hat Bernd auch noch in Frankfurt gelebt. Wenn ich es dieses Jahr irgendwie schaffe, werde ich wohl dort sein. Heimkino war definitiv immer lohnenswert. Was mich aber etwas stört ist die neue Lokalisation. Früher war es zwar immer überfüllt, aber dafür war alles an einem Ort. Diese Aufspaltung im letzten Jahr war irgendwie nicht so toll.

Außerhalb Frankfurts kennt es aber kaum jemand und selbst in Frankfurt sind mir viele Menschen begegnet, die keine Ahnung davon hatten. Falls OP im Freiwilligenteam mitarbeitet, sollte er das vielleicht mal ansprechen.

andina Avatar
andina:#34984

>>Falls OP im Freiwilligenteam mitarbeitet
den teufel werd ich.

letztes jahr hing ich nach festivalende (so um halb zwölf oder so) noch ein wenig vor dem mousonturm rum, tauschte weingummi gegen kippen und quatschte mit einigen der helfer die gerade pause machten bevor es daran ging in der nacht noch das projektionsequipment abzubauen.
es gibt eine klare hierarchie unter den mitarbeitern, wer unten steht wird ordentlich ausgebeutet und scheisse behandelt.
die scheine, die die studenten durch die arbeit dort erwerben können, werden als druckmittel verwendet um eben jene zu versklaven.
den ton von einigen der dort anwesenden festen mitarbeitern, die mich anscheinend nicht für einen besucher, sondern einen der sklaven hielten, kann man sich kaum vorstellen, unfreundliche arschlöcher allesamt.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#35068

die erste veranstaltung(kulinarischer rundgang) ist schon ausverkauft, es ist schon plakatiert, aber das gedruckte programm ist immer noch nicht zu kriegen.
bei dem weg:
ich werde vermutlich ein paar erste dates mit online mullen auf der nc haben, hoffen wir dass sich das ganze nicht zu einem multipledatesverwechslunbgskomödiendrama entwickelt.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#35174

Heimkino wird doch dieses Jahr dscheisse ;_;

markgamzy Avatar
markgamzy:#35175

>>35174
musst halt mehr bier trinken.

auch:
morgen gehts endlich los

funwatercat Avatar
funwatercat:#35177

>>35175
Habe schon letztes Jahr im Faden gemault, die Locations sind Krebs. Dscheiss Yuppiebude Turm ey! Buttgereit war immer ein Lichtblick. Schaffe es hoffentlich Sonntag ins Malsehn, ist eh Bernds Lieblingskino.
Bernd ist auch auf dem Heimkinofoddo :3

motionthinks Avatar
motionthinks:#35178

>>35177
im mal sehen habe ich dieses jahr nichts, finde ich auch ganz praktisch, so muss ich nicht so viel herumfahren.

VinThomas Avatar
VinThomas:#35187

fuku-chan of fukufuku flats
ist sowas wie eine romantic comedy oder so.
der humor ist teilweise etwas zu krude, was damit leider den teilweise ernsteren, oder melancholischen oder dramatischen oder lebesweisheitenmässigen momenten entgegen spielt.
6/10

anscheinend gibts zum zeitvertreib einen offenen origami workshop in der vorhalle, ich war natürlich zu nerdB um spontan mitzumachen, obwohl ich vor dem film ne stunde zeit hatte und übers gelände schlenderte, bzw 5 kippen vor der halle rauchte ;_;
im gamecenter steht ein metal slug automat, da werde ich noch mal ran gehen.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#35194

auf dem kulinarischen rundgang besuchten wir 5 stationen und bekamen eine bröschüre mit adressen, weiterführenden informationen und rezepten und ein paar senbei als snack.
als erstes das teehaus schnorr wo wir grünen tee probierten und eine kurze tee einführung erhielten.
superkato sushi , dort war das highlight das yuzu-ikari, limonen-reis in frittiertem teig.
die maruyasu filiiale in der lebensmittelabteilung von kaufhof, dort gabs gyoza, kleine gefüllte teigtaschen, die bieten auch bentos und onigiri zu vernünftigen preisen.
dann zum asia supermarkt mit kurzer lebensmittelkunde und einem kleinen sortiment süssigkeiten als geschenk und danach als letzte station ins mikuni , ein richtiges japanisches restaurant die gross auffuhren, grüner tee, misosuppe, edamame, sashimi platte, tempura auswahl und bevor die sushi platte kam musste ich leider schon los um rechzeitig beim
nippon heimkino zu sein.
fotos vom essen werden nachgeliefert.
dort gabs drei folgen der fernsehserie s.r.i. und die unheimlichen fälle die in den siebzigern auch einmal im deutschen tv lief.
grossartiger mysterie trash a la akte x, mit teilweise wirklich toller kamera, farben und urplötzlichen enden.

andyisonline Avatar
andyisonline:#35195

bilder mit dem 3ds gemacht

johnriordan Avatar
johnriordan:#35196

>>35195
yakitori gabs auch

chris_frees Avatar
chris_frees:#35229

wegen umzugsstress war ich am reportieren gehindert, jetzt gehts mit den tagen in chronologischer reihenfolge weiter.

tag 3

christi himmelfahrt oder so, von den besoffenen vollidioten überall habe ich aber nichts mitgekriegt.
am donnerstag war ich nicht sehr fit, der tag entsprechend anstrengend, alle filme kamen mir zu lang vor.
yokohama story war sehr nett.
ein rasenpfleger der j-league verliert direkt nach der pensionierung seine frau, kurze zeit später lernt er eine junge, erfolglose musikmanagerin kennen, die kurzerhand bei ihm einzieht und sein grosses haus zu einer art ryokan macht.
eine officelady und eine alleinerziehende mutter kommen noch dazu.
seichte wohlfühl komödie geht los.
leider werden alle, aber auch alle, fäden zu ende geführt, der film hätte ruhig 20min kürzer sein können.
7/10

tokio university of the arts: animation
abschlussfilme der kunst uni tokio, befindlich in yokohama. wie auch yokohama story wurde der film von einem mitglied des city of yokohama representative office frankfurt, eröffnet.
die kurzfilme waren auf verschiedenste arten animiert, stop motion bis gekritzel, aber eigentlich durch die bank scheisse.
zwei autobiographische storys waren ganz nett, der rest kam ganz ohne story aus oder war eher peinlich.
4/10

tamako in moratorium
tamako hängst sein ihrem abschluss wieder zu hause beim geschiedenen vater rum, zockt, isst und liest manga, träumt davon ein idol zu werden, freundet sich mit einem jungen an der im sportgeschäft des vaters kunde ist.
vaddern wird verkuppelt und tochter will rausfinden wie die neue so ist.
noch ne seichte komödie, diesmal aber etwas straffer erzählt, an's ende kann ich mich nicht erinnern.
8/10