Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-07-24 23:47:27 in /jp/

/jp/ 35625: Harro Bernd. Ich möchte dir erzählen wie ern...

alagoon Avatar
alagoon:#35625

Harro Bernd.
Ich möchte dir erzählen wie ernüchtert ich mal wieder darüber bin, mit was für Leuten wir unser Hobby teilen. Aktuell bin ich in einer Fratzenbuch Gruppe die den Fokus auf Leute setzt, welche alles rund um Animu und Mango an- u. verkaufen wollen. Nun bin ich mir im Klaren darüber das ich auf Fratzenbuch nichts dolles erwarten darf. Im Gegenteil. Was ich aber fand, spottete jeder Beschreibung. Unteralter und geistige Behinderung allewo. Ständig gibt es Pfosten in denen weder etwas gesucht noch verkauft wird. Da wird dann die Bootleg Sammlung zur Schau gestellt. Andere prahlen dann plötzlich mit ihren Watch Dogs Figuren. Wäre ich nicht so verzweifelt meinen eigenen Scheiß unter das Volk zu bringen, hätte ich diese Jauchegrube schon längst verlassen.

doooon Avatar
doooon:#35626

>Wäre ich nicht so verzweifelt meinen eigenen Scheiß unter das Volk zu bringen

Was hast du den zur Auswahl?

bluesix Avatar
bluesix:#35627

>gehe auf Fratzenbuch
>beschwere dich über Unterschicht

Aber ich verstehe dich Bernd, als überzeugter Sozialvoyeurist besuche ab und zu eine Animu Strömseite, auch dort gilt: Unterschicht allewo.
Mittlerweile hab ich folgenden stereotypischen Eigenschaften herausgefunden:
- sie sind Moe-Knechte
- sie sind Harem-Lüfter der schlimmsten Sorte (infinite Stratos u. Ä)
- alle kantigen Animus die nicht als "Comedy" gelten sind natürlich 10/10, weil tiefsinnig und Kunst undso.
- Mond und Besatzersprech ( Alles ist Kawaii, Reallife voll shit weil hardcore Otaku)
- außerdem; Unteralter, 4Kanalschwuchteln mit 4kanal mems, Unterschicht etc. etc.

Es ist verdammt traurig aber auch sehr lustik.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#35628

>>35625
>Da wird dann die Bootleg Sammlung zur Schau gestellt.
Nur naive Kinder merken es nicht. Die leipziger und frankfurter Buchmesse sind das reine Bootlegparadies und dort gibt es zuviele naive Kunden die diesen Scheiss tatsächlich kaufen und das noch überteuert. Die Verkäufer sind wohl nicht dumm und wissen wie man den Scheiss gut verkaufen kann.

fffabs Avatar
fffabs:#35631

Schlimmer als hier, im neuen /soz/ kann es auf Gesischtbuch auch nicht sein.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#35647

>>35628
Ist bei so ziemlich jeder Convention so. Bernd besuchte den Comicsalon in Erlangen, Bootlegs soweit das Auge reicht.

Dieser Bernd verkauft seine Figuren auf der E-Bucht nach dem Motto "Jeden Tag steht ein dummer auf". Ich hab schon für nahezu wertlose Trading-Figuren 20NG und meer bekommen.

melvindidit Avatar
melvindidit:#35654

>>35647
und woher beziehst du die wertlosen Figuren? :3

moynihan Avatar
moynihan:#35655

>>35654
Siehe >>35644

millinet Avatar
millinet:#35656

>>35625
>tetails_reich.png

>240 Millimeter hoch
>23 cm groß

VinThomas Avatar
VinThomas:#35674

>>35672
Was möchtest du damit ausdrücken?

ntfblog Avatar
ntfblog:#35676

Was interessieren Bernd deutsche Animulüfter?
Die kaufen vermutlich auch die Kaze-Veröffentlichungen mit diese Volume-Juderei, wo man für 3 Folgen gerne mal 30 NG bezahlt. Oke, hat Bernd auch einmal gemacht - er hatte damals gutgläubig nicht auf die Laufzeit geschaut und dachte, er hätte für die 30 NG eine ganze Staffel erworben, wie es eigentlich üblich sein sollte ;_;

Jedenfalls ist unsere "Szene" nicht der Rede wert und Bernd auch ziemlich egal, die wird sich nie ändern.
Man betrachte alleine den Sender "Animax": Nur schäbige Deutschsynchrofassungen, kein HD, keine JP-Tonspur, keine UT.
Und irgendwelche Schwuchtelmusiksendungen, weil die ja so gut passen. Merkt ja keiner.
Und die wohl wichtigste Zeitschrift, "Animania" beschäftigt teilweise sehr gutmenschlich und humorbefreit mit Animu.
Zumal die wichtigen, die auf /a/ besprochen werden, vollkommen untergehen.
>Achja, eigentlich darf man sich ja keine Animus saugen, immer schön bei Kaze einkaufen (^_^)

keyuri85 Avatar
keyuri85:#35677

>>35676
>Und die wohl wichtigste Zeitschrift, "Animania" beschäftigt teilweise sehr gutmenschlich und humorbefreit mit Animu.
War es nicht so, dass Girls und Panzer ein total schlechtes Feedback von der AnimaniA bekam wegen "fol kriegsverherrlichend" usw?

Naja, in den 90ern war die AnimaniA noch kultig, hatte gewisse Qualität und wirkte Alternaiv auf mich. Ab dem neue AnimaniA Logo wurde es krebsig.

n_tassone Avatar
n_tassone:#35678

>>35676
>30 NG
In Japan kriegst du dafür vielleicht eine gebrauchte OVA einer 10 Jahre alten Serie.

Von einer Szene kann ja erst dann gesprochen werden, wenn sich die Mitglieder in bestimmten Aspekten signifikant vom Rest der Welt unterscheiden. Deutschland hat eine schwache Anime-Fankultur, die sich weitestgehend mit Interpassivität zufrieden gibt und somit keinen harten Kern bilden kann.
Zum zweiten weiß man nie, ob es dem Erschaffer eines Werkes wirklich zu Gute kommt, wenn man hier zu Lande etwas kauft. Was bleibt ist der sündhaft teure Import, den sich keiner leisten kann. Folglich fallen die Fans auf Online-Quellen zurück, die die ohnehin schon inkonsistente Struktur dieser Szene vollkommen verwässern und der Industrie ein völlig falsches Bild ihrer potenziellen Kunden geben.
Der kleine produktive Anteil dieser Gesellschaft ist entweder zu inkompetent oder zu verblendet, um etwas von Wert zu schaffen. Ich denke dabei an deutsche "Mangaka" und der gleichen.
Es ist ja selbst für Japaner schon eine Kultur des Konsums. Vermutlich regen sich die Leute dort genauso auf wie wir hier.

liang Avatar
liang:#35679

>>35678
>In Japan kriegst du dafür vielleicht eine gebrauchte OVA einer 10 Jahre alten Serie.
So generell stimmt das nicht. Auf Amazon Japan kostet ein Volumen eines halbwegs aktuellen Animes (3-4 Episoden) 4000 Yen , somit etwa das selbe wie hierzulande. Der Versand ist dank AmazonGlobal auch nicht teuer.

Aber das die deutsche Animeszene der Krebs ist, sollte man schon an der Animexx Kreiswichserei sehen. Deswegen gebe ich mich mit solchen Leuten auch gar nicht erst ab und bin nur Mitglied einiger Lüftergemeinden aus den VSA.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#35680

>>35679
Weißt du, wie diese Preise zustandekommen?
Als von US-Serienpreisen verwöhnter DVD-Sammler ist Bernd immer wieder kurz vorm Hyperventilieren, wenn er mal wieder Geld für einen Animu ausgeben will. Geschweige denn für eine Figur. Rechnen die mit der Blödheit eines Durchschnitts-Otakus, der sich von alles hypen lässt, was irgendwie 2D und niedlich ist?
Oder sind die Auflagen so niedrig, dass kaum Gewinn generiert wird?

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#35682

>>35680
Ich habe mal in einem Bericht gehört, in Japan wollen viele Leute so viel dafür bezahlen, um die Wertschätzung für das Gut zu erhöhen. Das kann ich mir schon auch vorstellen. Wenn Zigaretten zwei Euro das Stück kosten, wird Rauchen zu einer ganz anderen Welt.

Bei Figuren werden extra kleine Auflagen gemacht und nicht nach produziert um die unverschämten Preise halten zu können, dies sagte zumindest ein deutscher Händler, der Originale in meiner Gegend verkaufte. Bei aller Liebe, 150 NG für etwas bemaltes Plastik? Es gibt auch Grenzen der Vernunft.

Gerade das sind Bereiche, wo die Szene Potenzial hat. Hier und da sieht man schon mal Doujin-Figuren. Sie bleiben jedoch die Seltenheit. Ich erinnere mich z.B. an Bild relatiert.

ah_lice Avatar
ah_lice:#35683

>>35680
1. Die Spät-Nacht-Animus sind halt auch in Japan keine Quotenrenner, der Japaner an und für sich hat nun mal einen geregelten Tag-und-Nacht-Rhythmus ...
2. In Japan sind Leih-CDs, Leih-BluRays usw. sehr verbreitet, eine legale Möglichkeit, für wenig Geld aktuelle Medien zu konsumieren. Entsprechend weniger werden die Sachen dann auch gekauft.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#35684

>>35683
>der Japaner an und für sich hat nun mal einen geregelten Tag-und-Nacht-Rhythmus
Mit anderen Worten: Nicht-NEETs, also Schafe.
Irgendwie habe ich oft das Gefühl, dass Nicht-NEETs in Japan so gut wie nie vor einer Lauerstation im Internet unterwegs sind und hauptsächlich mobiles Internet mit dem Schlaufon benutzen.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#35690

>>35684
>dass Nicht-NEETs in Japan so gut wie nie vor einer Lauerstation im Internet unterwegs sind und hauptsächlich mobiles Internet mit dem Schlaufon benutzen.
Ja, des is so. Dafür gibt es auch eine gute Erklärung: Auf dem Land gibt es wenig Arbeit, wenig junge Leute und wenig Familien. Alles konzentriert sich in den Großstädten. Dort sind aber die Wege zur Arbeit, zur Uni, zur Schule teilweise sehr lang, diese Zeit wird mit mobilem Internet gefüllt. Deswegen hat sich in Japan mobiles Internet auch viel schneller und stärker durchgesetzt als in Deutschland.

andyisonline Avatar
andyisonline:#35694

>>35690
Hoffentlich werden die Japaner nicht genauso dumm wie die deutschen Schlaufonzombies.
Wobei sich Bernd natürlich auch die Zeit mit Animu und mobilem Lauern vertreibt, aber zum Glück nicht diesem Kommunikations- und Teilen/Liken-Zwang ausgesetzt ist.
Für ihn ist so ein Schlaufon nichts weiter als ein kleinerer Rechner mit wenig Funktionsfunktionsumfang, es würde nie seinen Hauptrechner ersetzen. Und sich ständig mitteilen tut Bernd höchstens auf KC. Dort aber eher weniger des Prestiges wegen, sondern weil einfach lustige, zwanglose Momente entstehen, Bilderbrett-Style.

Damals, vor 10 Jahren, hat Bernd sich die Schlaufone regelrecht herbeigesehnt, heute sieht er, was die Teile mit den Menschen machen.
Daher hofft Bernd, dass diese Form der unkreativen Zwangskommunikation aus Langeweile keinen weitreichenden Schäden für die Kreativindustrie und den Markt hat. Denn wenn es selbst in Japan scheisse ist, ist es hier dann erst recht scheisse.