Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-12 10:46:37 in /jp/

/jp/ 37400: Hat wer Erfahrung mit dem Import von loli doujinshi? Wa...

andina Avatar
andina:#37400

Hat wer Erfahrung mit dem Import von loli doujinshi? Was ist passiert, als der Zoll das Paket geöffnet hat?
Ich würde mir welche bei Mandarake bestellen wollen, bin mir aber nicht sicher, ob es legal ist.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#37401

Das Thema hatten wir doch schon 1000x

Bernd würde sich bereiterklären einen Neubienenklebi zu verfassen.

Lolihentaimanga sind in Deutschland nicht illegal.
Wenn es überhaupt geöffnet wird, was selten der Fall ist, dann kommt es auf den Zollbeamten an ob du zum Zollamt bestellt wirst.
Wenn sie keine Ahnung haben wär das aller schlimmste was passiert, dass sie es einkassieren wollen. Da kann man rechtlich gegen vorgehen, weil es nunmal in Deutschland nicht illegal ist.

Nach wie vor gilt aber, dass die Chance darauf durch eine Null mit Komma dargestellt werden kann.

Noch einfacher Leitsatz. Wenn du Schiss hast, lass es einfach. Macht dir nur unnötig mentalen Stress.

alagoon Avatar
alagoon:#37467

>>37401
Quellen? Belege?
§184b (4) StGB sagt
>Wer es unternimmt, sich den Besitz an einer kinderpornographischen Schrift, die ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergibt, zu verschaffen, oder wer eine solche Schrift besitzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(1) definiert
>kinderpornographisch ist eine pornographische Schrift (...), wenn sie zum Gegenstand hat: a) sexuelle Handlungen von, an oder vor einer Person unter vierzehn Jahren (Kind), b) die Wiedergabe eines ganz oder teilweise unbekleideten Kindes in unnatürlich geschlechtsbetonter Körperhaltung oder c) die sexuell aufreizende Wiedergabe der unbekleideten Genitalien oder des unbekleideten Gesäßes eines Kindes,

Dabei ist nicht zu unterscheiden zwischen "echten" Personen und "gezeichneten" Personen - das ist für die Definition der pornographischen Schrift unerheblich.

Also: Loli-Tentakel-Rape ist ok. Vanilla nicht.
Und bevor ein Einwand kommt: Entweder eine Definition von "pornographische Schrift" des Staates die Zeichnungen ausklammert oder OLG/BGH Urteile die dem widersprechen, ansonsten kannstes dir sparen Bernd.

i3tef Avatar
i3tef:#37469

>>37467
>OLG/BGH Urteile
Kannst du haben.

http://openjur.de/u/635351.html

Da es doch schon recht alt ist hat Bernd vor nicht allzulanger Zeit seinen recht aufgeschlossenen Hüpfsterprof gefragt und dieser hat ihm versichert, dass der Beschluss nach wie vor gültig ist. Er fand es auch sehr interessant und hat mir angeboten etwas mehr zu recherieren musste munzeln

Mangazeichnungen gelten also (noch) nicht als Wirklichkeitsnah.


Dazu kommt noch das Stichwort "Opferloses Verbrechen", welches in Deutschland als sehr schwer anzuklagen gillt.
Unser Justizsystem basiert im gegensatz zu Murrika oder anderen dritte-Welt ländern auf den klassischen Täter- und Opferrollen.
Ein unbescholtener Bernd, der sich die Jahressammlung Comic-LO von 2013 nach hause bestellt wäre im falle einer Anzeige zwar ein Täter, die Justiz müsste aber ein klares Opfer definieren.
Das geht zwar bei Drogendelikten und Ordnungswiedrigkeiten mit Selbstschädigungsgefahr (Helmpflicht) aber im falle von Sexualstrafrecht und Pornographie ist das anders zumal es keine gültigen Studien zu dem Thema "Kinderpornos machen Pädophil" gibt.


Da das Thema jedoch kaum bekannt ist und wir in Deutschland keine Präzedenzfälle eines z.B- Gerichtsverfahrens haben (wahrscheinlich wurde jede etwaige Anzeige wenn überhaupt vorher eingestellt), ist es auf dem Papier legal, in den Köpfen der allgemeinen Bevölkerung und vielen Organen des öffentlichen Dienstes jedoch nicht.
Es ist nunmal niemand über die strafrechtliche
Situation zu diesem Thema aufgeklärt.

Bernd hat zwar noch nicht viel Erfahrung, findet aber die derzeitige Situation sehr angenehm.

Obacht!
Diese derzeitige Legalität kann jederzeit durch Fälle mit besonderem öffentlichen Interesse versiegen.

z.B. wenn ein Vergewohltätiger mit 1500 Lolidoujins in der Vitrine es in die BILD schafft ist das Thema in aller Munde. Auch Jennifer und Hannes werden dann diese Mangakinderschänder verfluchen und wir können uns warm anziehen.


Demnach stimmt die Aussage "es kommt auf den Zollbeamten an", wenn man fragt, was bei einer Bestellung besagten Materials passiert.


Bernd hat schon lange vor, das mal komplett auszuarbeiten und es eventuell für einen Klebrig zusammenzufassen. Angebot bleibt immer offen :3

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#37471

>>37469
Ist doch schön wenn man eine Frage fundiert beantworten kann, nicht war?

Ich persönlich Frage mich allerdings nun wie genau "tatsächliches" oder "wirklichkeitsnahes" Geschehen definiert. Offensichtlich war der BGH der Meinung das "eine Beschreibung über ein Vorgehen, welches in der Realität möglich ist" das nicht ist, wobei das quasi das ist was einem als erstes durch den Kopf geht wenn man an "wirklichkeitsnah" denkt.

jitachi Avatar
jitachi:#37473

>>37471
Ja das ist noch etwas grau da gebe ich dir recht.
Das ganze Thema ist eigentlich sehr grauzonig.

Im Moment scheint es so als stehe dem Justizapperat bei einer solchen Frage tatsächlich nur das Kinderwohl im Vordergrund, welches wie im BGH-Urteil vermerkt nicht durch rein fiktive Werke geschädigt wird.
Bei fotorealistischen Werken hingegen steht immer der Verdacht im Raum, dass tatsächliche Modelle verwendet wurden.
"Wirklichkeitsnahes Geschehen" ist meiner Meinung nach einer von vielen "Sicher ist sicher Paragraphen"

Derzeit(!) würde jedes Strafverfahren bezüglich Lolimanga vorzeitig eingestellt werden. Da verwette ich meine seit 2010 lückenlose Comic-LO Sammlung drauf.

olgary Avatar
olgary:#37482

Letztlich frage ich mich ohnehin wie sich das Ganze auf sehr sehr lange Sicht entwickeln könnte. Ich meine damit unter anderem auch, dass ja irgendwann die Computertechnik an einem Punkt angekommen sein wird an dem fotorealistische Pornografie in Bild und Film erstellbar ist, welche absolut nicht mehr von der Realität unterscheidbar ist. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob an diesem Punkt die bestehenden Gesetze noch einen Sinn machen. Möchte man diese Art von Pornografie dann verbieten, obwohl man genau weiß, dass ein paar Pädos sich damit soviel Befriedigung verschaffen können, dass sie ohne Schwierigkeiten die Finger von der echten Käsepizza lassen können. Oder wird die "Moral" siegen und am Ende schauen Betroffene dann eben doch wieder richtige Pizza, weil es ja sowieso beides illegal ist.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#37483

>>37482
Ist das nicht schon lange möglich, wenn man sich nur die Zeit nimmt?

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#37484

>>37483
Mit viel Talent / Können vielleicht. Aber da muss man schon endlos viel Zeit investieren für ein einziges Bild. Ich rede eher davon, dass das Ganze vermutlich irgendwann "massentauglich" wird.

alexcican Avatar
alexcican:#37485

>>37483
Ist sowas ohne Vorlage eigentlich möglich?

Das wäre dann Ausschlusskriterium.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#37488

Otakukumpel sagte es ist legal (oder Grauzone) solange es nur 2D ist. Eine Mulle sagte mimimimimi egal ob 2D oder 3D, alles verboten. Was jetzt?

starburst1977 Avatar
starburst1977:#37489

>>37488
Seit wann haben Mullen Recht?

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#37490

>>37488
Lese den Faden ferdammt.

>>37469

malgordon Avatar
malgordon:#37498

Bernd, reiß dich mal zusammen.


Die Rechtslage ist wirklich nicht so kompliziert, 10 Minuten Google hätten es getan.