Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-06 22:32:53 in /jp/

/jp/ 37531: Reise ins gelobte Land

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#37531

Plane zweiwöchige Reise nach Tokio und eventuell Umgebung und wollte vorab Beruntos geschätzte Meinung zum Reisebudget und lustigen Dingen einholen. Bin hauptsächlich interessiert an Preisen für Spaßdinge und Essen; Hotelpreise und Ähnliches sind ja noch recht einfach rauszufinden (Empfehlungen aber dafür auch gern gesehen). Was kostet Frühstück, Mittagessen, Streetfood oder mal ein Restaurant/gutes Sushi? Ein Bier? Eintritt in Bars/Clubs? Arcadespiele? Schreine? Parks? Festivals mit Laternen und Kimonos? Cosplaymödchentreffs? Maido Café?
Alles, was Dir einfällt! Ganz viel Arigato~

starburst1977 Avatar
starburst1977:#37532

>Frühstück
172円

>Mittagessen
480円

>Streetfood
550円

>mal ein Restaurant/gutes Sushi?
800円

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#37534

>>37532
Kann dies weitgehend sekundieren.

>Ein Bier?
300-500円

>Eintritt in Bars/Clubs?
2000-3000円

>Arcadespiele?
100円

>Schreine? Parks?
0円

>Festivals mit Laternen und Kimonos?
0円

>Cosplaymödchentreffs?
0円

>Maido Café?
Zu viel. Rechne mit 3000円 für ein halbwegs vollständiges Programm.

mugukamil Avatar
mugukamil:#37535

>>37534
>>Schreine? Parks?
>0円
Das stimmt zwar, man sollte aber beachten, dass Tempel im Gegensatz dazu normalerweise Eintritt kosten.
Ich Hoffe OP weiß wenigstens den Unterschied zwischen Tempeln und Schreinen in Japan.

naupintos Avatar
naupintos:#37536

>>37532
Frühstück 172円
Wie das? Einen Kaffee aus dem Kombini trinken?

betraydan Avatar
betraydan:#37537

>>37532
Die Preise kommen zwar hin, aber nur wenn man sich auf das nötigste beschränkt. Würde überall nochmal 200-300¥ draufrechnen.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#37538

Auch: Keine Ahnung ob das was hilft, aber Bernd war für eine Woche in Tokyo und hat ziemlich genau 30.000¥ ausgegeben, ohne groß aufs Geld zu achten.

albertodebo Avatar
albertodebo:#37539

>Ganz viel Arigato~
Everything will be daijoubu.

tjisousa Avatar
tjisousa:#37540

>>37532
Ernährst du dich von Wasser und Brot?
>>37534
Immer noch weniger, als ich erwartet hätte. Lebe zurzeit in Schweden und hätte erwartet, dass Tokio bei weitem teurer als Stockholm wäre (abgesehen Alkohol).
>>37535
Bin zwar kein Experte auf dem Gebiet, aber Grundwissen ist schon vorhanden. Und Schrein vs Tempel kriegt man ja selbst vom Animu schauen mit.
>>37538
Für Essen und Spaß?

Wie gefickt ist man eigentlich, wenn man kaum Japanisch spricht? Gibt es auch Schilder, die nicht ausschließich Mondsprache zeigen, z.B. in der Metro?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#37541

>>37540
>Für Essen und Spaß?
Ja. Ich habe allerdings wenig Geld für Souvenirs etc. ausgegeben, mein teuerstes "Andenken" war eine CD für 1900 ¥.

>Wie gefickt ist man eigentlich, wenn man kaum Japanisch spricht? Gibt es auch Schilder, die nicht ausschließich Mondsprache zeigen, z.B. in der Metro?

Metro ist in englisch ausgeschildert, und die meisten Ansagen sind ebenfalls zweisprachig. Selbiges gilt für Straßenschilder usw. Was Restaurants angeht wirds manchmal schwierig, aber man kann sich durchboxen.

Besorgst du dir einen Railpass? Falls nicht: Ausländer können Tickets für das gesamte U-Bahn System kaufen, die 3 Tage gültig sind und 1500¥ kosten. Musst beim kauf lediglich deinen Reisepass vorzeigen (Oder gaijinmäßig genug aussehen).

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#37542

>>37540
Tokyo geht mit wenig Japanisch ganz gut. Je ländlicher, desto schwieriger. Erst recht wenn OP alleine unterwegs ist.

n_tassone Avatar
n_tassone:#37543

>>37541
Das erwähnte Ding heißt Tokyo Subway Ticket, und Berunto kann es nicht überall kaufen
http://www.tokyometro.jp/en/ticket/value/travel/index.html
Bitte beachte, dass es in Tokyo keinen Tarifverbund gibt. Es gibt zwei U-Bahn-Gesellschaften (mit dem Tokyo Metro Ticket kann Bernd beide benutzen). Die S-Bahn wird von JR betrieben. Außerhalb der Innenstadt gibt es noch weitere private Bahngesellschaften.

Ein anderes nützliches Ticket für Touristen könnte sein:
http://www.jreast.co.jp/e/pass/nex_round.html

Für Billigheimer gibt es die Keisei Main Line:
http://www.keisei.co.jp/keisei/tetudou/skyliner/us/fares/index.html

subtik Avatar
subtik:#37544

>>37541
Ich blick ehrlich gesagt noch nicht ganz durch was Metro usw. in Tokio angeht. Da ich im Endeffekt wohl nur 11 Tage da bin, weil meine Begleitung schafen muss, weiß ich nicht, ob sich ein Railpass lohnt. Metrotickets scheinen ja relativ günstig zu sein und Zugfahrten wären dann maximal eine Hin- und Rückfahrt in eine andere Stadt.
Was hast du denn so gemacht, Bernd? Erzähl mal :3 Gibts was, das du auf jeden Fall wieder tun würdest?

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#37545

>>37544
>Gibts was, das du auf jeden Fall wieder tun würdest?
Bin zwar nicht der angesprochene Bernd, aber würde gerne mal wieder die oberen Stockwerke von Lamm Tara und Mulan abgrasen und nach Schnäppchen jagen.

giuliusa Avatar
giuliusa:#37551

>>37536
Onigiri

splashing75 Avatar
splashing75:#37555

Bin seit letztem September und noch bis mitte August in Tokyo.
Ich wuerde pro Tag 3000 bis 5000 Yen einplanen, fuer Essen, Bahn, Eintritte und Sonstiges.

Ein Mittagessen kostet zwischen 500 und 1000, je nachdem ob du in die billigsten Kettenrestaurants gehst oder die normalen.

Es gibt einen speziellen Railpass fuer Kurzzeitreisende der sich aber nicht wirklich fuer Tokyo und Umgebung alleine lohnt.

Ich kann japan-guide.com empfehlen, damit kriegst du zwar keinerlei Geheimtipps, aber die Bewertungen stimmen sehr gut mit meinen Erfahrungen ueberein.

Um in Tokyo zurechtzufinden brauchst du ziemlich gar kein Japanisch, einzigst in bestimmten Metro linien gibt es keine Romaji Anzeige in der Bahn und auch keine Englische Durchsagen.

Das ganze aendert sich dann aber radikal, sobald es um Kommunikation oder nicht absoluten Touristenrestaurants geht. Wenn der Ort nicht speziell fuer Touristen ist gibt es niemanden, der mehr als ein paar brocken Englisch kann. Ausserhalb der Touristenviertel haben Restaurants die nicht zu grossen Ketten gehoeren feuer gewoehnlich keine Englische Karte. Die japanische Hoeflichkeit gebietet es aber den Restaurant mitarbeitern dir moeglichst gut zu helfen auch wenn ihr nicht kommunizieren koennt.

Was ich an Tagestripps auf jeden fall sehr empfehlen kann ist Kamakura. Wenn man gut zu Fuss ist empfehle ich in Kita-Kamakura auszusteigen und dann den Hiking-Pfad durch die Berge zu nehmen.

Mir gefallen auch die Parks in Tokyo ziemlich gut, Bild relatiert, Rikugien Park letzte Woche.

samscouto Avatar
samscouto:#37568

>>37555
Danke für deine Antwort :3
Ich hatte so mit 2000€ insgesamt gerechnet und da komm ich jetzt wahrscheinlich noch drunter. Mehr Geld für Animukrams ^__^ yatta~
Fujisawa klingt nach nem Plan. Hatte schon Städtchen in Fuji-Nähe angeschaut. Was hälst du von Numazu? Da soll es nette Onsen und Strände geben.

Gibt es in Restaurants nicht immer solche Plastiknachbildungen vom Essen? Vielleicht schaffe ich ja auch noch bis dahin, mir Essensvokabular anzueignen. Vermutlich würde mich aber dann trotzdem niemand ob schlechter Aussprache verstehen. Naja, ich bin für die erste Reise eh auch mit Tourikram zufrieden.
>>37543
Arigato~

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#37570

>>37568
>Vielleicht schaffe ich ja auch noch bis dahin, mir Essensvokabular anzueignen

Haha, nein. Die japanische Küche ist viel zu komplex als das man das mal eben lernen kann. Ich habe schon viel Vokabular aus allerlei Speisekarten in meinem Anki-Deck, aber es gibt immer wieder neues, unbekanntes, oder einfach anders benanntes.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#37573

>>37570
Ich muss ja nicht alles verstehen um mir ein Essen auszusuchen. Solang ich Oktopus von Huhn unterscheiden kann, bin ich schon zufrieden.

oanacr Avatar
oanacr:#37582

>>37573
Nicht alle Gerichte mit bestimmten Zutaten lassen vom Namen her auf diese schließen.
Bekanntes Beispiel: 唐揚げ wird oft nicht komplett als (若)鶏の唐揚げ o.ä. bezeichnet. 手羽先 lässt auch bestenfalls eine rudimentäre Vermutung zu.

Und selbst wenn die entsprechenden Stichwörter vorkommen, kannst du dir immer noch nicht wirklich sicher sein, was du dann eigentlich bekommst.
Du magst wissen das 牛 Rinderzeugs ist, aber vielleicht hast du dir etwas anderes als Rinderzungen vorgestellt, als du das 牛タン bestellt hast.

syswarren Avatar
syswarren:#37602

>>37582
Ok, ok. Und wenn es Gerichte gibt, die ich gerne Essen würde und denen das versuche auf japanisch zu sagen oder denen einen Zettel zeige, wo das draufsteht, dann würden die das doch verstehen. Oder sagen die einfach nur "hai hai" und ich bekomme am Ende doch Rinderzunge?
Ich möchte gern Oden, Sukiyaki, Shabu Shabu und so weiter probieren. Kann sich in solche Gerichten auch sowas wie Innereien verstecken?

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#37603

>>37582
Gut, das ist zu kompliziert. Würde nur rudimentäre Nudel-Buden und MCs aufsuchen.

donjain Avatar
donjain:#37604

>>37602
>>37603
Notfalls könnt ihr auch in die typischen Touristen-Ecken fahren, da gibt es oft Personal welches englisch spricht. Kostet halt dann etwas mehr.

bluesix Avatar
bluesix:#38081

Bernd stößt diesen älteren Faden um Berunto seine aktuelle Budgetgestaltung zu präsentieren und um dessen Bewertung zu bitten.

Für den Flug plane ich nicht mehr als 400€ auszugeben und wenn ich die Flugaufwendungen auf 360€ drücken kann hab ich ebenfalls nichts dagegen, fünf Stunden in Moskau auf meinen Anschlussflug zu warten. Um den JRP werde ich nicht herum kommen - zumal mir 206€ für eine Woche quer durch das gelobte Land recht günstig erscheint.

Insgesamt möchte ich 10 Tage in Japan verbringen, 3 davon in Tokyo und Umgebung und die restlichen 7 über ganz Japan verteilt.

Nachdem ich die Hotelpreise für Metropolen (die ich vorzugsweise meiden werde) und die der ländlichen Gebiete abgeglichen habe bin ich zu einer durchschnittlichen Aufwendung von 60€ pro Nacht gekommen. 20€ rechne ich für die Verpflegung und Verköstigung, was insgesamt 80€ pro Tag macht.

>800€ für Übernachtungen und Nahrung
>400€ für den Flug
>210€ für den JRP
Das wären 1410€ für 10 Tage Japan. Natürlich werde ich nicht ohne ein zusätzliches Polster für animurelatierte Dinge reisen und doch möchte ich Bernds Meinung dazu hören.

Umsetzbar oder vergesse ich etwas wichtiges?

jonkspr Avatar
jonkspr:#38084

>>38081
>Für den Flug plane ich nicht mehr als 400€ auszugeben
Das wird nicht einfach. Da hilft nur auf Reiseschnäppchenseiten lauern und bei der Terminplanung sehr flexibel sein.

syntetyc Avatar
syntetyc:#38085

>>38081
Den Flugpreis halte ich für zu gering angesetzt. Als ich das letzte Mal rund 2 1/2 Monate vor der Reise bei fallendem Rubel nach Aeroflot-Flügen guckte, fingen die alle bei knapp 500 an und hatten mindesten 12h Wartezeiten, beginnend irgendwann nachts.

Würde an deiner Stelle auch mehr fürs Essen einplanen, da man da in Japan schon alles mögliche ausprobieren sollte. Außer dir ist Essen natürlich vollkommen egal. Dennoch ist Fertigessen im Konbini teuer. Falls du irgendwo größere Supermärkte findest, hol dir da was. Z.B. kosten 0,5l Zitronen-/Milchtee im konbini fast genauso viel wie 1,5l im Supermarkt. Supermärkte haben kurz vor Schließzeit auch noch schöne Rabattaktionen auf Essen wie sushi, frittiertes und andere Fertiggerichte.

Also wie gesagt, versuch dein Essensgeld hochzuschrauben, denn du kannst theoretisch schon Zimmer für 2500-3000yen bekommen. Wenn du Dormitory wählst, vllt sogar noch billiger.
Für Tokyo kann ich dir z.B. das Hoteiya empfehlen (http://www.spocom.net/open.html). Liegt zwar in einem Obdachlosenviertel, aber trotzdem gut angebunden und hat auch oben erwähnten Supermarkt direkt daneben.

Beim Nahverkehr natürlich schauen ob es eventuell ein Touristenticket oder zumindest billiges Tagesticket gibt.

Auch scheint mir 7 Tage in ganz Japan verteilt sehr ambitioniert, da die Strecken schon nicht zu unterschätzen sind. Denn Tokyo-Kyoto sind mit Zug schon 3h. Das stell ich mir alles zu anstrengend vor. Such dir lieber eine zweite, billigere/ruhigere Stadt raus und bleib da. Meine Empfehlung ist Osaka.

Bernd Avatar
Bernd:#38088

Ich kann dir nur eins raten: Nimm doppelt soviel Geld mit wie du eigentlich geplant hast.

Ich machte auch einmal den gleichen Fehler wie Bernd, schlimmster Asientrip meines Lebens. Hing die halbe Zeit im Bett weil nicht genug Geld für Essen.

Es kommt halt so viel unerwarteter Kleinkram hinzu während der Reise, dass du plötzlich deine Kalkulation komplett über den Haufen werfen kannst.

layerssss Avatar
layerssss:#38089

>>38088
Dies. Alleine um kühle Mitbringsel zu kaufen oder Dinge, die es so in Deutschland nicht gibt ... oder um sich nicht zu ärgern, dass man sich irgendeinen Eintritt nicht leisten kann. Wenn was übrig bleibt, ist ja auch gut.

linux29 Avatar
linux29:#38090

OP hier:
Ich habe jetzt Hotels für eine Woche Tokyo gebucht und 2 Nächte in Kyoto reserviert. Man ist ja echt schnell dort und ich glaube im Sommer ist ein bisschen Tempel/Schreine/Bambuswald anschauen nett.
Der ursprüngliche Plan war noch in Fuji-Nähe zu fahren. Taugen die kleinen Küstenstädte dort? Mit Blick auf Mt Fuji baden wäre ja auch fein. Kennt Berunto Namazu-shi und Atami? Soll man auch von Kyoto aus mit dem Zug erreichen können.

Kennt Bernd sich mit Shinkansentickets aus? Kann/sollte man die im Vorraus buchen, weil es teurer wird wenn man kurzfristig bucht?

Auch: warum Geld mitnehmen? Ich hatt vor mit Visa zu zahlen/Geld abzuheben. Oder macht es mehr Sinn vor Ort zu wechseln?

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#38091

>>38090
Visakarte ist besser als Geld mit zu nehmen. Man muss nur beachten ob die Karte irgendwelche Sperren bzw. Limits bezgl. Abheben hat.

Sommer in Kyoto ist super. Wenn du wandern gehen bzw. zum Fushimi Inari-taisha Berg gehen solltest, pass wegen Krabbeltieren wie Spinnen und Hornissen auf.

danro Avatar
danro:#38092

>>38091
Gibt es das Problem nicht meer, dass die meisten Geldautomaten nur japanische Visa-Karten akzeptieren?

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#38093

>>38092
Kenne nur das Problem, das deutsche Maestro/EC-Karten nicht mehr genommen werden. Internationale Kredit- und Visakarten sollten aber funktionieren. Hatten zumindest eine deutsche Kreditkarte dabei.

seanwashington Avatar
seanwashington:#38094

>>38091
Was zum Fick ist das für eine Spinne? Japan hat doch eigentlich kaum gefährliche Spinnen. Deren Hornissen sind aber heftig.

darcystonge Avatar
darcystonge:#38095

Gehe und klau einen Kuratas!
https://www.youtube.com/watch?t=90&v=XVJTGLL2SnI

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#38096

>>38094
Müsste die Nephila clavata sein. Hingen zwischen den Torii und waren zum Teil Handflächen groß mit Beinen.
>https://de.wikipedia.org/wiki/Nephila_clavata

Giftig sind eigentlich nur die Tausendfüßler, wenn ich mich recht erinnere. Und vielleicht ein paar Schlangen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#38100

>>38090

Mit doppelt soviel Geld mitnehmen als geplant meinte ich, dass du dein geplantes Budget verdoppeln solltest.

Natürlich hatte ich auch eine Kreditkarte dabei, aber die bringt dir auch nichts wenn du wesentlich mehr ausgibst als du geplant hast. Bei Studentenbernd ging das jedenfalls in die Hose.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#38106

Geheimtipp: Kostümspielmödchentreff auf der Odaiba-Insel in Tokio am Wochenende.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#38107

>>38106
Soso... gut zu wissen...

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#38127

>>37555
Studienabbrecherbernd entschließt sich jetzt auch für einen längeren Aufenthalt. Hoffentlich nahezu 1 komplettes Jahr. Wie kommst du denn über die Runden? Bernd wird selbst vermutlich mit wwoofing dort rumkrebsen. Bernd ist Sozialphobiker und wäre über Vorschläg, wie man etwas stressfreieres dort verweilen könnte ziemlich dankbar. Zu seinen vielen japanischen Verwandten will Halbjapanerbernd nicht, da er Angst vor Fragen wegen Zukunft und Versagen hat... (Obwohl diese sich vermutlich freuen würden ihn zu sehen.)

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#38129

>>38127

Ich mache das Jahr im Rahmen meines Masters und bekomme ein Vollstipendium vom DAAD, was das ganze finanziell aeusserst entspannt macht. Leider geht es in etwa einem Monat wieder zurueck nach Deutschland. Die 11 Monate hier waren aber uneingeschraenkt empfehlenswert, der Kontakt zu einer anderen Kultur sowie die Entfernung zur Heimat treiben die persoenliche Entwicklung wie von selbst vorran.

Hoffentlich schaff ich noch eine Fuji Gipfelstuermung bevor es zurueck geht.

Nochmal an OP, wenn es dafuer hoffentlich nicht zu spaet ist.

>Ich habe jetzt Hotels für eine Woche Tokyo gebucht und 2 Nächte in Kyoto reserviert. Man ist ja echt schnell dort und ich glaube im Sommer ist ein bisschen Tempel/Schreine/Bambuswald anschauen nett.

Die Sehenswuerdigkeiten Kyotos sind unfassbar beeindruckend, insbesondere der Fushimi Inari Schrein mit einem Berg voller Tori. Die Tempel und Schreine Kyotos uebertreffen die Tokyos bei weitem, dafuer ist die Stadt Tokyo als gesamtes wiederrum deutlich Interessanter.

>Kennt Bernd sich mit Shinkansentickets aus? Kann/sollte man die im Vorraus buchen, weil es teurer wird wenn man kurzfristig bucht?

Nein, sie sind nicht guenstiger beim Buchen im voraus. Die Shinkansen Verbindungen sind auch mit nichts in De zu vergleichen: Sie fahren durchhschnittlich im 5 Minuten Takt auf den Hauptstrecken. Als ich von Kyoto nach Tokyo fuhr, bin ich zum Kyoto Hbf gegangen und habe einfach einen Shinkansen gewaehlt, der in 10 Minuten abfaehrt. Manche waren zwar fast ausgebucht, aber es waren einfach so viele, dass das vermutlich kein Problem ist.

>Auch: warum Geld mitnehmen? Ich hatt vor mit Visa zu zahlen/Geld abzuheben. Oder macht es mehr Sinn vor Ort zu wechseln?

Du kannst am Flughafen wechseln, lustigerweise hatte aber die Wechselstube dicht, als ich ankam. Wenn du mit Kreditkarte abheben moechtest musst du zweierlei beachten: Nicht alle Kreditkarten sind fuer das Ausland freigeschaltet, aber wenn sie es nicht sind lassen sie sich meistens mit einem Anruf freischalten. Zweitens akzeptieren nicht alle japanische Automaten auslaendlische Kreditkarten. Automaten, die alle Karten akzeptieren sind u.A. die in 7/11 und den Postbanken.

aaronstump Avatar
aaronstump:#38130

>>38129
Du Glückspilz. Ich musste mir mein Jahr komplett selbst finanzieren. Auch gingen mir die meisten Japsen auf die Eier, weswegen sich Bernd sich täglich maßlos betrank.

subburam Avatar
subburam:#38131

>>38130
>Auch gingen mir die meisten Japsen auf die Eier, weswegen sich Bernd sich täglich maßlos betrank.
Warum? Mir sind die meisten Japaner angenehmer als das was in Deutschland rumläuft (wie Musels, Unterschicht und Busfahrer). Meistens wurde ich ignoriert und einige waren besonders nett und höflich zu mir weil ich Deutscher bin.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#38132

Eine Reise ins gelobte Land? Zu dem Thema hatte ich schon immer ein paar Fragen.

-Wie gut/schlecht kommt man ohne japanisch aus? Also wirklich ohne. (Die 2-5 animutypischen Vokabeln mal ausgenommen)

-Wie touristenfreundlich und zugänglich ist Akihabara?

-Ist eine Reise arrein (besonders beim ersten mal) empfehlenswert? Also sowohl ohne Guide als auch ohne Freunde?

-Sollte man doch irgendwie mit einem Japaner in einen Dialog verwickelt werden, wäre es klug ihm im Gesprächsverlauf zu sagen dass man Neet ist, wenn das Gespräch vielleicht auf das Thema Beruf/Karriere schwenkt?

yesmeck Avatar
yesmeck:#38133

>>38129
Danke für die Antwort.
>>38130
Wie hast du dich denn finanziert? Geld vor Anreise erarbeitet oder dort gearbeitet? Falls gearbeitet, dann als was?


Wie viele tausend NG sollte man idR im vornherein für einen 1-Jahres Aufenthalt einplanen, falls man dort keinen Beruf findet?

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#38134

>>38133
Kriegst du denn so lange ein Visum, wenn du keinen Dschob vorweisen kannst?
Ernst gemeinte Frage.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#38135

>>38131
Keinerlei Interesse am Ausland generell. Man selbst wird nie eingeladen. Wenn man sie einlädt wird mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden abgelehnt. Nur ängstliche Blicke. Das einzige wofür sich die Japsen interessiert haben waren ihre Schafspiele auf dem Smartphone (Puzzle Dragon), dumm Rumkichern, Ficken, Shoppen und Disney Land. Hauptsache es wird konsumiert.

>>38133
Mein Vater hat mir wie in Deutschland auch monatlich Geld überwiesen. Selbst finanziert kann man also auch nicht ganz behaupten. Das Wohnheim war aber günstig.
Wenn du ein Jahr rübergehen möchtest brauchst du ein Working Holiday-Visum. Mit dem kannst du arbeiten.


>>38132
>-Wie gut/schlecht kommt man ohne japanisch aus? Also wirklich ohne. (Die 2-5 animutypischen Vokabeln mal ausgenommen)
Kaum. Aber für die normalen Touristenorte reicht es.

>-Wie touristenfreundlich und zugänglich ist Akihabara?
Sehr.

>-Ist eine Reise arrein (besonders beim ersten mal) empfehlenswert? Also sowohl ohne Guide als auch ohne Freunde?
Ist kein Problem. Aber ohne Sprachkenntnisse wäre es doch besser wenn du zumindest einen Freund mitnehmen könntest.

>-Sollte man doch irgendwie mit einem Japaner in einen Dialog verwickelt werden, wäre es klug ihm im Gesprächsverlauf zu sagen dass man Neet ist, wenn das Gespräch vielleicht auf das Thema Beruf/Karriere schwenkt?
Keine Ahnung. Er wird es dir wohl nicht ins Gesicht sagen, aber den besten Ruf haben Arbeitslose dort nicht.

millinet Avatar
millinet:#38136

>>38135
Kleiner Zusatz: Damit meine ich nur Studenten. Bei denen ist Hopfen und Malz verloren. Sobald sie Shakaijins sind sind die meisten Japaner anders. Vermutlich weil sie dann eine andere Rolle in der Gesellschaft spielen. Die Japaner mit denen ich am meisten zu tun hatte waren um die dreißig.

itskawsar Avatar
itskawsar:#38137

>>38132
>ohne japanisch
In Tokio ist das sicher möglich, wenn auch mit vielen kulturellen Einschränkzungen. Zumindest auf Touristenniveau sollte man sein Japanisch vorher schon bringen.

>Akihabara?
In einigen Läden sind gaijins nicht gerne gesehen. Bernd weiß auch von einem Laden, der Druckluftwaffen und diverses Militärzubehör verkaufte, und außen extra ein Schild mit der sinngemäßen Botschaft "Kein Zutritt für Außländer". Ansonsten wird man jedoch meist wie jeder andere Kunde behandelt. In den Doujin-Hochburgen (Melonbooks, Mandarake, Lashingban) trifft man immer wieder andere Außländer mit riesigen Einkaufstüten, die sich durch die 40cm breiten Gänge zwischen den Bücherregalen schieben.

>Reise arrein
Vorteile: Planungsfreiheit; Privatsphäre; mehr Ruhe, um die Eindrücke zu verarbeiten
Nachteile: keine geteilte Freude (also auch keine Freudenanteile, von anderen); kein paralleles Durchkämmen von Läden möglich; Man fühlt sich in einer Millionenstadt wie Tokio schnell verloren. Man muss sich immer selbst in den Arsch treten und Ängste allein überwinden.

>sagen dass man Neet ist
Um Gottes Willen, nein! Selbst Bernd hatte bei dem Thema als fauler Student schon Bauchschmerzen. Wenn man nicht will, wird man aber auch nicht dazu ausgefragt.

chatyrko Avatar
chatyrko:#38143

>>38137
>sagen dass man Neet ist
>Um Gottes Willen, nein!
"Arbeitssuchend" könnte man doch sagen. Das klingt positiver nach dem Motto man ist ungewollt arbeitslos und man bemühmt sich um Arbeit. Dazu ist es ehrlich!

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#38148

Bernd wird bald für 3 Wochen nach Japan mit seinem Bruder fliegen. Geplant ist circa eine Woche Tokyo und dann den Rest des Landes, mittels JR Railspass, Richtung Südwesten zu erkunden, sprich Nagoya, Osaka, Kyoto, Hiroshima etc..
Es sind bislang nur für Tokio Hotels/Hostels gebucht, den Rest wollten wir jeweils immer so ein bis zwei Wochen vorher buchen, um mehr Planungsfreiheit zu haben, sind was billige Hostels angeht auch sehr schmerzbefreit.
Problem: Keinerlei Japanisch vorhanden. Wird in Tokyo bestimmt halbwegs bewältigbar, in den anderen Städten aber wohl nicht.
Gibt es von Berunto ein paar Profiüberlebenstipps? Die Reise beginnt in 2 Monaten, ist es clever sich wenigstens noch ein bisschen Japanisch beizubringen oder ist das ein hoffnungsloses Unterfangen?

joki4 Avatar
joki4:#38149

>>38148
Beantwortet zwar nicht deine Frage aber rauchst du Zigaretten? Falls ja probier bitte die Marke "Wakaba" (わかば) für mich aus und sag mir, wie die so schmeckt.

mrxloka Avatar
mrxloka:#38150

>>38148
Um zumindest etwas deiner Frage zu beantworten: Du kannst dir ja - wenn nicht schon geschehen - einige Touristensprüche merken oder aufschreiben.
Ein paar Sekunden auf Google werden da abhilfe schaffen. Polizisten kannste auch Fragen, wenn du mal nicht weißt wo etwas ist. Ich empfehle auf jisho.org den Ort einzugeben, an den du möchtest (zb Bücherladen) und es der Person zu zeigen. Vorausgesetzt du hast Internet

abotap Avatar
abotap:#38151

>>38149
Rauche zwar nur, wenn ich auch Alkohol trinke, was aber wohl das ein oder andere mal passieren wird.
Werde mal Ausschau nach diesen halten, wenn ich es nicht vergesse.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#38152

>>38151
Ich bin dumm und hatte vergessen das Bild hochzuladen.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#38155

Seven Stars Menthol und Mild Seven Menthol sind ebenfalls exzellent. Die japanischen Mentholzigaretten sind den deutschen generell ueberlegen, achte aber beinm Kauf auf den Nikotingehalt, der in Japan zwischen 1mg und 14mg schwanken kann (in D sind es immer 10mg).

>>38148
Eine Woche fuer Tokio ist viel zu wenig. Bernd war einen Monat in Tokio und haette dort noch einen Monat verbringen koennen. Andererseits wollte Bernd damals auch das Land bereisen und ist einfach in der Millionenmetropole haengen geblieben. Mach doch was du willst!

abotap Avatar
abotap:#38157

>>38155
> achte aber beinm Kauf auf den Nikotingehalt, der in Japan zwischen 1mg und 14mg schwanken kann (in D sind es immer 10mg).
Der Neid zerfrisst mich jedes mal. Wer hatte denn eigentlich diese Schnappsidee?

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#38159

>>38155
Das eine Woche natürlich nicht für komplett Tokio erkunden ausreicht ist mir auch durchaus bewusst, allerdings wollen wir doch noch mehr von Japan sehen, als nur eine Stadt.
Aber könntest du ein paar Tipps für Tokio geben, was dir dort am besten gefallen hat und was man deiner Meinung nach unbedingt machen sollte? Natürlich abgesehen von den ganzen Sachen, die man in jedem Reiseführer findet.

kershmallow Avatar
kershmallow:#38167

>>38155
Mild Seven für den Endsieg. Ob mit oder ohne Menthol. Sogar besser als Seven Stars :3

syntetyc Avatar
syntetyc:#38170

>>38129
Danke für die Antwort und Danke auch an den Bernd der seine Links hier abgeladen hatte, waren ein paar Nützliche dabei :3

Dieses Wochenende gehts los! Werde in Kyoto einen Kochkurs machen, kann ja dann berichten ob es sich lohnt.

Hab für den Shinkansen ein Angebot für Roundtrips von Japanican gefunden.

Es ist schon schade, dass ich kein Japanisch kann, aber es ist wie es ist. Vielleicht motiviert ja die Reise zum Lernen für den nächsten Besuch!

wtrsld Avatar
wtrsld:#38172

Wwoofer-Bernd noch einmal hier. Der Nachteil vom Wwoofing ist ja, dass man an sich recht wenig Sehenswertes sieht, da man viel mit Arbeit beschäftigt ist und im Kaff wohnt. Man erlebt mehr das typische japanische 08/15-Leben. Bernd denkt aber, er kann das Sightseeing ja irgendwann gesondert im Urlaub nachholen kann, wenn er einen festen Beruf und genügend Geld haben sollte.

So wird dann aufgrund der klimatischen Bedingungen in etwa sein Plan aussehen:
8月:Hokkaido
9月:Tohoku
10月:Kanto
11月:Shikoku oder Kyuushu
12月:Kyuushu
1月:Okinawa
2月:Okinawa
3月-7月:Kansai/Kanto

Ab Mitte März (bzw. wenn Kirschblütenfront in betreffender Region antreffend) wird wwoofing kurz ausgesetzt und halt entweder in Kyoto oder Tokyo Hanami betrieben, je nachdem was besser ist. Desweiteren macht Bernd gen Ende gebrauch vom Japan Railway Ticket und wird halt das restliche Geld, welches erspart war, behutsam aufbrauchen und gehen, wenn nichts mehr da ist. Bis dahin müsste er durch die vielen Reisen sein Japanisch ausgeschliffen haben und seine Sozialphobie unterdrückt haben, um den Rest der Reise voll genießen zu können. (Da am Ende vermutlich eh nicht mehr gewwooft wird, ist es ihm dann auch scheißegal mal aus geldgründen Tage draußen zu übernachten, da er für eine Gastfamilie ja nicht mehr gepflegt erscheinen muss.)

Bürokratiekram wird definitiv und wirklich morgen ausgefüllt ohne weiter aufgeschoben zu werden. Japanisch kann Hafu-Bernd ja "einigermaßen", da er sich das selbst mit iknow.jp beigebracht hat (da von Mutter nie gelernt). Also 6000 Vokabeln. Bernd hat sich jetzt auch ein Smartphone bestellt, da das ja sicherlich nützlich ist.


Falls es irgendwelche Einwände oder Tipps geben sollte wäre Bernd sehr dankbar. Ansonsten drückt bitte Bernd fest die Daumen.;_;

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#38173

>>38172
Mach die Scheisse so schnell wie möglich.
Es wird alles nicht einfacher und billiger wenn du älter wirst.

Bernd Avatar
Bernd:#38175

>>38172
Oh. Das hatte ich auch vor zu machen Bernd. Vielleicht hole ich es in 1 oder 2 Jahren nach.

t. 24-Jahr-alt Bernd.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#38202

Bernd hat sich jetzt den Spaß mal durchgelesen.
Denn Bernd hat sich vor einem Vierteljahr schlicht Flugtickets nach Tokyo und zurück gekauft.
Einige Informationen hat er schon bekommen und dabei gelernt, daß Google "Tokio Hotel" vorzuwerfen kontraproduktiv ist. Es bleiben einige Tourifragen: wo kann man sich in Tokyo eine Tourishow (Ninjashow o.ä.) anschauen?
Was sind wertvolle Sehenswürdigkeiten in Tokyo abseits der Tourimassen?
Sind 7 Tage für Yokohama, Nagoya, Kobe, Osaka und Kyoto einigermaßen passend (fürs Erste)?
Japan Rail Pass ist vorhanden.
Finanziell wird Kreditkarte, 2000€ in bar sowie EC-Karte (wohl unbrauchbar) angedacht.
Kriegt man im Area 51 eventuell jemanden ran, der einem den einen oder anderen Vorschlag machen kann?
Was sollte man sonst noch so als Erstbesucher des Landes wissen?

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#38203

Bernd wird sich diesen November einen lange ersehnten Traum erfüllen und zusammen mit einem Freund nach Okinawa fliegen.

Es gibt übrigens ein sehr günstiges Angebot, welches den Flug im Land (z.B. von tokyo oder Osaka) nach Okinawa und zurück inklusive iner Übernachtung nur 115€ kosten lässt.

Das musste ich einfach nutzen!

Zuvor wird eine Woche auch in Tokyo zum Shoppen und Freunde treffen verbracht.

ryandownie Avatar
ryandownie:#38204

>>38203
>Okinawa
Los, Bernds! Schmeisst die Amis raus! Tu es!

romanbulah Avatar
romanbulah:#38205

>>38202
>Kriegt man im Area 51 eventuell jemanden ran, der einem den einen oder anderen Vorschlag machen kann?

Ist wahrscheinlicher als du denkst, diesem Bernd hatten sie in einem Anflug von Euphorie beinahe Sumo-Karten bestellt.

gmourier Avatar
gmourier:#38261

Bernd, lohnt es sich den Fuji zu besteigen oder ist das zu mühsam drinbevor Kellerkind?

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#38262

>>38261
Nehm halt den Lift :3

strikewan Avatar
strikewan:#38263

>>38261
Ich würde beim Berg steigen einfach liegen bleiben wenn ich nicht meer kann. :3

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#38264

>>38261
Kumpel war letztens (vor ein paar Monaten) drauf und meinte, dass der Hoch-Weg ganzgut gemacht ist. Zwar Schotter, aber breit und man ist eigentlich nie allein. Laut ihm haben ihm auch diverse Leute gesagt er brauche unbedingt feste Wanderstiefel, aber er ist da in Turnschuhen ohne große Probleme hoch geatzt - er wiegt in etwa 90Kg bei 1,80m und treibt keinen Sport, also nicht grade Zyzz.
Der Weg nach unten war irgendwie eher meh. Man kann zwar den gleichen Weg wie hoch nehmen (glaube ich), aber es gibt auch einen speziellen Runter-Weg, den aber erstens kaum einer nimmt und deswegen zweitens keinerlei Zwischenstationen offen sind bzw. betrieben werden. Man läuft also ca. 2+h allein irgendwo runter, teils Schotterpisten, weil Weg nicht gepflegt und teils durch Wald. Aber Kumpel hats geschafft, hätte sich nur mehr Wasser mitnehmen sollen.

Ach und du musst irgendwie bedenken, dass du die Nacht auf dem Berg verbringen musst, wenn du zum Sonnenaufgang oben sein willst.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#38268

Könnte mir jemand die Koordinaten (oder einen sonstigen Tipp zum Auffinden) des Area 51 geben?

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#38273

>>38268
Bahnhof Koenji aussteigen und immer an den Gleisen entlang, solltest es eigentlich nicht verfehlen können, man erkennt es recht gut. Nicht vom schäbigen Äußeren beeindrucken lassen, innen ist es nett. Richte liebe Grüße aus!

https://www.google.de/maps/place/%E3%82%A8%E3%83%AA%E3%82%A251/@35.7050485,139.6469784,17z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x6018f27c5a4dea5b:0xfc032e1d234cbe0b

Koenji ist ohnehin eine kühle Gegend, von der man im Westen relativ wenig hört. Bernd hat es dort sehr gefallen.

mefahad Avatar
mefahad:#38275

>>38273
Ich kontere die [email protected] mit Love Live!-Anbetungsposter:

http://en.rocketnews24.com/2015/08/04/japanese-arcade-has-floor-pads-so-fans-can-kneel-before-leave-offerings-to-their-anime-crushes/

Leider wird nicht erwähnt, in welcher Arcade das ist.
Da wird Bernd in Japan wohl verschiedene Hallen aufsuchen müssen, um Snacks und Kuchen für die Angestellten zu hinterlassen seiner Angebeteten eine Leckrigkeit opfern zu können.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#38277

>>38275
kek LoveLive ist Kommerzdreck mit langweiligen 2D Mullen ohne Liebe.
Das ist für mich der Animujude.

falvarad Avatar
falvarad:#38278

>>38275
>ll-0.png
Das erinnert mich an einer Moschee.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#38279

>>38277
Der Animujude ist Liebe

itsracine Avatar
itsracine:#38280

>>38275
Befindet sich in diesem Geesen:
http://tempo.sega.jp/am/fuse/

Ich empfehle auch einen Besuch beim Kanda Myoujin Schrein in der Nähe von Akiba (10m zu Fuß). Dort findet man hunderte Ita-Ema, nicht nur von Love Live.

>>38277
>impliziert [email protected] wäre nicht auch jahrelang vom Juden ausgeschlachtet worden
Naja, weißte. Auch: Arschverletzt weil LL das [email protected] Franchise in Sachen Bekanntheit überholt hat. So ein arschverletztes "Meine Idols sind besser als deine!!11" kommt auch immer nur von [email protected] Fans. Ich mag beides. Und vor allem Aikatsu.

>>38275
Kussun!

buddhasource Avatar
buddhasource:#38281

War dieses Jahr in Tokio und natürlich auch beim Nakano Broadway (sehr enttäuschend), wusste aber nichts vom Area 51.
Hab ich da groß was verpasst?

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#38289

Da kann ja der Sexurlaub beginnen

johnriordan Avatar
johnriordan:#38292

>>38288
KANA gibt keinen Fick auf Japan und Kultur

>>38280
Hast mich erwischt ;_;

t. Idolmeisterlüfter
Spassfakt: Aikatsu mag ich trotzdem :3

evandrix Avatar
evandrix:#38293

Bin jetzt dort. Erfahrungen:
>>38093
Visa: nicht an jedem Automaten.
Bin gestern böse reingefallen.
In den klenen 24h-Märkten geht gerne garnichts. Die sagen aber auch, daß keine außerhalb Japans ausgegebenen Kreditkarten funktionieren.
Mitgenommenes Bargeld hat mir den Arsch gerettet (allerdings war das Finden einer Wechselstube ein Problem, Banken haben nur bis 4 auf).
Zur Zeit ist es nachts nicht unter 28°.
Erdbeben war auch schon.
>>37531
Danke, Bernd. Ich schau mal vorbei.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#38294

Bernd, es geht los!
In der Nähe des Hotels mächtig Polizeisirenen, Megaphondurchsagen und Sprechchöre?

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#38295

>>38294
aha, das Schaf ist also gelandet.

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#38297

>>38293
Bei den 7-Eleven Bankautomaten funktionierte meine VISA immer problemlos. Als ich das letzte mal vor 7 Monaten da war hat dort sogar meine normale Volksbank Karte funktioniert (Maestro). Bei anderen Automaten sah es eher schlecht aus.

Protip: In Akiba kurz vor dem Don Quixote ist eine kleine Wechselstube mit sehr guten Konditionen. Die liegen idR nur 1-2 Yen über dem offiziellen Wechselkurs, hab dort letztes mal über 2000NG getauscht.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#38298

Wo sind für Bernd die besten Möglichkeiten mit einem japanischen Mödchen ein wenig Liebe zu machen?

Bernd zahlt auch gerne dafür.

seanwashington Avatar
seanwashington:#38299

>>38298
http://rockitreports.com/category/get-laid-in-japan/

keyuri85 Avatar
keyuri85:#38303

>>38302
Ich hab mal das Wichtigste ausgeschnitten.

id835559 Avatar
id835559:#38304

>>38303
Xenoglossia war mein erster direkter Berührungspunkt mit [email protected]

subtik Avatar
subtik:#38308

>>38302
Warum wird der AKB-Anime eigentlich nicht aufgeführt, obwohl der Trupp auf der linken Seite Erwähnung findet?
Ist er zu sehr Macross und wird von deswegen von idol anime oji-san nicht beachtet?
Da hätte man besser Locodol oder WUG vom "charismatischen" Yamakan rauslassen können.

chatyrko Avatar
chatyrko:#38310

Die Leuts im Area 51 sind schon sehr berndig. Das ist /keller/ in Reinstform.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#38311

>>38310
Kann man da überhaupt guten Gewissens hin, wenn man die ganzen Zweikanalmeme nicht kennt?

alagoon Avatar
alagoon:#38312

>>38311
Mit Schlafkatze wirst du nichts falsch machen! :3
Drin vor: kein Bernd weiss genau wie der japanische Name von Schlafkatze lautet.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#38313

>>38310
Natürlich, denkst du ich schicke Bernd zu irgendwelchen Pseudo-Otaku, die in Wirklichkeit nur Wieherbu-Hüpfster sind wie unser Bergjude?

fatihturan Avatar
fatihturan:#38315

>>38312
Mach mich kluk ;_;

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#38316

>>38310
Erzähle meer von deinem Besuch!

likewings Avatar
likewings:#38318

>>37531>>37531Der Konkurrenzkanal scheint in Japan vertreten zu sein, siehe Bild 1.
Die Schriftstücke in der Hotelschublade...ok, die Japaner sind in der Beziehung schon schmerzbefreit, hier würde der Autor neben Horst Mahler einziehen (Bild 2)
Bild 3: Area 51
3 Leuts waren da, von denen nur einer wohl regelmäßig Tageslicht sieht. Der Chef ist wohl lebensfähig, aber nicht lebenstüchtig (ihm fehlen oben die Zähne und er hat den Arm in Gips). Die Butze ist rund 3x5 Meter.
Wir haben uns fröhlich über ältere japanische Trickfilme unterhalten. Das lief so ab:
2 Rechner nebeneinander, einer tippt japanisch in den Google Translator, der andere antwortet über Eingabe der Antwort in deutsch oder englisch in den Google Übersetzer.
War leicht strange.

otozk Avatar
otozk:#38319

>>38318
Erzähle meer über dein Area 51 Erlebnis!

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#38321

Der nächste Bernd der die Area 51 besucht sollte ein Bernd-Logbuch dort lassen. Der Besitzer lässt sicher mit sich reden.

dmackerman Avatar
dmackerman:#38322

>>38318
>Der Konkurrenzkanal scheint in Japan vertreten zu sein, siehe Bild 1.

Ist das Zeichen für Fahranfänger mit Führerscheinerhalt vor unter 1Jahr (shoshin untensha hyōshiki bzw shoshinsha mark oder wakaba mark).

Gibt dann noch in Tropfenform orange/gelb bzw neuer Bild relatiert für Rentner bzw über 70J oder so (kōrei untensha hyōshiki bzw Kōreisha mark)

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#38323

>>38322
Diese Symbole gibt es nur in Japan oder? Warum haben wir das nicht?

danro Avatar
danro:#38324

>>38323
Reichen dir Abstand halten! Fahranfänger, Baby on Board und Konsorten nicht?
Willst du noch mehr Verzierungen haben?

syntetyc Avatar
syntetyc:#38326

Würde in Japan wahrscheinlich nur in Theater und Musicals abhängen.

https://www.youtube.com/watch?v=0E5fLjXZj5U
https://www.youtube.com/watch?v=T-DveOs6Rj0

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#38340

Bernd, ich habe mitbekommen, daß es in Japan Nelkenzigaretten gibt. Kannst Du mir sagen, wie diese heißen?

oanacr Avatar
oanacr:#38428

>>38297:
In der U-Bahn stehen auch häufig Geldautomaten der 7-Bank. In kleineren Städten bleibt dann tatsächlich nur die Wahl zwischen 7 Eleven und der Post, wobei erstere immer offen sind.

Dieser Bernd hat sich vor Abflug eine Sim-Karte bestellt. 30 Tage Datenflat für 30€ mit Versand ans Hotel innerhalb Japans. Die Angebote am Flughafen waren deutlich teurer. Zumindest die. die ich auf die Schnelle gesehen habe.

joe_black Avatar
joe_black:#38436

Welche Auslandskrankenversicherung benutzt Berunto-kun eigentlich? Gibt es da welche, die man nicht empfehlen kann, weil es irgendwelche bürokratischen Hürden mit den japanischen Ärzten oder so gibt?!?

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#38437

>>38436
Ich habe irgendeine als Teil meiner Kreditkarte, aber keine Ahnung wie die wirklich funktioniert. Ich glaube es läuft einfach immer so, dass du selbst alle Kosten vorstreckst und diese im Nachhinein erstattet bekommst.

Als ich letzten Winter da war habe ich mir auch leider eine Grippe eingefangen. Bin dann in ein Krankenhaus (mit englischer Webseite) zur Untersuchung und hab dort entsprechendes Grippemittel bekommen. Zwar konnte da auch keiner Englisch, aber es war alles relativ unkompliziert und unbürokratisch.
Hat mich insgesamt 30000 Yen gekostet die ich in Bar bezahlte.
Ich habe auch eine englische Quittung, aber ich glaube ich brauche auch einen richtigen Diagnoseschein damit die Versicherung das bezahlt. Habe die Versicherung deswegen auch noch nicht kontaktiert.

davidsasda Avatar
davidsasda:#38438

>>38437
>30.000yen = ca. 200€
Ernsthaft? oder war da eine Null zu viel?

id835559 Avatar
id835559:#38439

>>38438
Ach Bernd. Was glaubst du, was Privatpatienten in Deutschland bezahlen?

mrzero158 Avatar
mrzero158:#38440

>>38439
Ich hab keine Ahnung.

t. Kassenpatient

mrxloka Avatar
mrxloka:#38441

>>38438
Vielleicht war da noch eine geheime Gaijin-Steuer dabei, aber so viel habe ich tatsächlich für viel Warterei, eine kurze Untersuchung mit Influenza-Test und die Medizin bezahlt.
Bin aber trotzdem froh das es einfacher war als erwartet, nur hätte ich früher mal zu einem Arzt gehen sollen.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#38442

>>38441
>>38437
Es war übrigens dieses Krankenhaus (gut, englische Webseite ist vielleicht etwas übertrieben):
http://www.hosp.keio.ac.jp/english/index_uc.htm

Zu der Zeit traten in Japan allgemein sehr viele Grippefälle auf. Vor der nächsten Reise sollte ich mich vielleicht mal impfen lassen (falls das was bringt).

chatyrko Avatar
chatyrko:#38443

>>38441
Wikipedia hat mir erzählt, dass Influenza-Schnelltests keine GKV-Leistung sind (jedenfalls in Deutschland). Da wundert mich erst recht nichts meer.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#38444

Jetzt habe ich erst recht, keine Lust meinen goldenen Käfig zu verlassen nur um die Welt zusehen die aus Flüchtlingen, Krieg & Krankheiten besteht.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#38445

>>38444
Fahr nach Japan, das Schlimmste was dir da passieren kann ist Durchfall, Schnupfen und laute/unhöfliche Chinesen. Damit solltest du handeln können.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#38449

>>38445
Teure Hotels, fehlende Straßennamen, überfüllte Innenstädte?

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#38450

>>38449
Kann man mit guter Planung und mobilem Internetz vermeiden.
Erkrankung nur bedingt.

1markiz Avatar
1markiz:#38451

Wie ist das eigentlich wirklich mit der Prostitution von Schulmädchen?
Stehen die an jeder Ecke?
Lassen die Gaijin ran?
Wenn ja, muss ich denen erst über 9000 getragene Schlüpfer abkaufen?
Schmeißt ein Zuhälter-Yakuza mir die Brügel raus, wenn ich eine zu einem Techtelmechtel einladen möchte?

bassamology Avatar
bassamology:#38454

>>38451
>Wie ist das eigentlich wirklich mit der Prostitution von Schulmädchen?
Gibt es, aber meistens ist es nur mit ein Schulmödchen eine 500NG Tasche kaufen gehen.

>Stehen die an jeder Ecke?
Findet man fast ausschliesslich im Internetz auf bestimmten Seiten.

>Lassen die Gaijin ran?
Eher nicht.

>Wenn ja, muss ich denen erst über 9000 getragene Schlüpfer abkaufen?
Musst ihnen 9000 Schlüpfer kaufen eher

>Schmeißt ein Zuhälter-Yakuza mir die Brügel raus, wenn ich eine zu einem Techtelmechtel einladen möchte?
Kommt darauf an was und wo man ist, aber in der Regel ist es faboten.

350d Avatar
350d:#38455

Für Tokyo-Bernd gibt es übrigens einen schönen Bernd-Kompatiblen City Guide bei Tokyo Damage Report. Falls Bernd nicht den selben Scheiß sehen will wie jeder Tourist.

http://www.hellodamage.com/top/tokyo-tour-guide/

markolschesky Avatar
markolschesky:#38457

>>38449
>Teure Hotels

Was?

>>38451
Verpiss dich.

syswarren Avatar
syswarren:#38458

>>38454
Danke schön, jetzt bin ich etwas schlauer.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#38460

>>38459
U wan some fuk?

horaciobella Avatar
horaciobella:#38461

>>38459
出て行け

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#38462

>>38460
>>38461
(Höflichkeitssäge, weil themenunrelevant. Werde auch nicht weiter darauf eingehen. Wollte mit dem Bild nur meine neueste Aquise präsentieren.)

mrxloka Avatar
mrxloka:#38463

>>38462
Oh, Pass-Japaner! Gibt es in Japan auch so einen Begriff dafür? Wie reagieren die Leute wenn du sagst "hur dur ich bin Japaner!" so wie es unsere Ausländer es gerne machen weil sie den deutschen Pass haben?

lightory Avatar
lightory:#38464

>>38463
Biste madig?
Danke, eigentlich wollte ich nicht darauf antworten, aber zur Klarifizierung: Bin das schon seit der Geburt, nur Pass wurde jetzt erst beantragt, weil vorher halt nicht gebraucht habend. Keine Sorge, die Staatsbürgerschaft wird nicht einfach so hinterhergeworfen. Zum Glück. Wenn es nach mir ginge, dann sollte das für Menschen mit nichtjapanischem Blut gar nicht mehr möglich sein. Japan zieht gerade menschlichen/genetischen Müll besonders an.

Werde die Pfosten von mir aber im Laufe des Tages löschen, weil das doch zu sehr Richtung Aufmerksamkeitshurerei ausartet. Ich bitte dies zu Entschuldigen.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#38465

>>38464
>Biste madig?
Nein, warum sollte ich?
Übrigens sehe ich es ähnlich wie du.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#38467

>>38464
>Japan zieht gerade menschlichen/genetischen Müll besonders an.

Kann man über Deutschland erstrecht sagen.

crhysdave Avatar
crhysdave:#38469

>>38464
Dann viel Spaß wenn Japan wieder in der 3. Welt landet.
Keine Ausländer = Keine Arbeiter = Keine Steuern, Renten etc.

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#38470

>>38467
Wäre Japan so schlimm wie Deutschland (wobei Schweden sogar noch schlimmer ist) dann würde ich Japan wirklich hassen. Es wäre grausam wenn in Japan weniger Bio-Japaner gibt und Ausländer und Mischlinge die Meerheit stellen. In Deutschland ist es schon Realität. Naja, vertieften wir dieses Thema nicht weiter! Es ist nicht /rvss/ hier!

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#38471

>>38469
クソワロタ

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#38474

>>38469

Bin okeh mit dem Stand den Japan hat. Müsste nicht wirklich mehr sein. Da das einzige das Kapitalismus, Globalisierung und co bringen Technologien für neue Geldanhäufing darstellen anstatt einem höherem Ziel zu dienen - kehre nicht.

layerssss Avatar
layerssss:#38538

Bernd ist nächste Woche in Osaka. Was sollte er dort tun?

linux29 Avatar
linux29:#38548

>>38538
Die Burg anschauen (nicht sooo toll).
In den Nara-Park fahren und die Hirsche von uns grüßen.

keremk Avatar
keremk:#38559

>>38322
Oh wow, ich ungebildeter Banause hab es einfach für das Zeichen von Tamama aus Keroro Gunsou gehalten.

donjain Avatar
donjain:#38674

>>38548
Burgpark war ganz nett, die Burg selbst aber nur etwas für Sengokuotaku.

sava2500 Avatar
sava2500:#38675

>>38674
Ich hoffe du warst auch in DenDenTown?
Könntest auch ins Spa-World gehen, das erstreckt sich über mehrere Stockwerke.
>https://www.google.com/maps/place/Japan,+%E3%80%92556-0002+%C5%8Csaka-fu,+%C5%8Csaka-shi,+Naniwa-ku,+Ebisuhigashi,+3+Chome%E2%88%924%E2%88%9224+%E3%82%B9%E3%83%91%E3%83%AF%E3%83%BC%E3%83%AB%E3%83%89%E4%B8%96%E7%95%8C%E3%81%AE%E5%A4%A7%E6%B8%A9%E6%B3%89/@34.6498937,135.5056253,17z/data=!3m2!4b1!5s0x6000dd8ab09fd857:0x73e0c191c69231c0!4m2!3m1!1s0x6000dd8aba36678f:0x54e3eb8ad08256ec

Direkt daneben ist dann auch das Essensviertel (siehe Bilder) mit dem Tsutenkaku-Tower.

350d Avatar
350d:#38677

>>38675
Ja. Ganz nett, auch wenn die Hälfte der Läden lediglich gebrauchte JAV verkauft.

husamyousf Avatar
husamyousf:#38678

>>38677
Nicht gut?! Ich wünschte ich hätte letztes Mal mehr Kleingeld gehabt um mir mehr dererlei Unterhaltungsartikel zu kaufen. Aber bin letztlich auch mit rund 40 DVDs heim :3

melvindidit Avatar
melvindidit:#38694

>>38678
Meckern die Zollis an der Grenze nicht generell bei der Einfuhr von Porno? Obwohl die Japaner ja rein formell strengere Grenzen ziehen dürften als die Deutschen.

nateschulte Avatar
nateschulte:#38736

>>38694
Die drei Zauberworte heißen "nothing to declare".

alv Avatar
alv:#38766

>>38694
Was >>38736 schreibt. Hatte mir im Softmap so ein CD/DVD-Album gekauft, da alle DVDs rein, Cover aus den DVD-Hüllen und in eine Mappe und die Plastik-DVD-Hüllen im Müll im Hostel gelassen. So maximale Platzersparnis erreicht und es wirkte weniger auffällig als wenn ich 40 DVD-Hüllen im Koffer gehabt hätte.