Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-03-29 00:47:14 in /jp/

/jp/ 39659: Reise ins gelobte Land Part 3

yehudab Avatar
yehudab:#39659

Alter Faden:
>>38770#

Bernd hat für Juni Urlaub bewilligt bekommen, aber noch keinen Plan :-/

Tokyo ist als Ziel gesetzt, die ganze Zeit nur dort will er aber auch nicht abhängen.

Gibt es Erfahrungen mit Kyoto (neben den üblichen Touri-Tempeln) oder Nagoya? Wie sieht der Nordosten eigentlich aus, oder gibt es dort nur Reisfelder und explodierte Atomkraftwerke?

Bitte motiviere Bernd mit Reiseeindrücken...

rohan30993 Avatar
rohan30993:#39661

Ich kenn einen Hafu aus Touhoku, der seine alte Heimat extrem lüftet (bis zu Unabhängigkeitsdünkel), vielleicht kann ich dem demnächst ein paar Tipps abringen.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#39663

>>39659
Wieviel bist du bereit auszugeben?

alv Avatar
alv:#39664

>>39661
Unabhängigkeitsbewegung in Tohoku? Davon hört Bernd zum ersten Mal.

aio___ Avatar
aio___:#39665

>>39663
2345 NG plus Flug plus Akihabara-Kaufrausch plus Rückflugticket für Süßmödchen-GF.

eloisem Avatar
eloisem:#39666

>Hafu aus Touhoku
Es gibt Ausländers dort???

andychipster Avatar
andychipster:#39667

Bernd wird vor seinem Arbeitsantritt in zwei Monaten ebenfalls endlich fliegen. :3
Flüge gibt es recht günstig ab 400€ mit komfortablen Umsteigezeiten.

10 Tage sind anberaumt, abzüglich des Fluges hoffe ich, mit 1400€ über die Runden zu kommen. Das wären pro Tag 140€ für Unterkunft, Verpflegung, Reise- und Eintrittskosten. Werde vorrangig in Hostels oder günstigen Business-Hotels nächtigen (30-50€/Nacht je nach Region).

Übersehe ich irgendwas? Das wären unterm Strich abzüglich der Übernachtungskosten knappe 100€ am Tag für alles, was eben so anfällt. Mein Plan sieht folgendermaßen aus;

>4 Tage Tokyo
>3 Tage Osaka
>1 Tag Fuji
>2 Tage Puffer

Nun muss ich mich nur noch zum Buchen durchringen. :3

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#39668

>>39667
Zuwenig Zeit

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#39669

>>39664
Wie groß die Sache ist, weiß ich auch nicht. Er sagte jedenfalls: Tokyo ist NICHTS ohne Tohoku.
>>39666
Fucken verbindet die gesamte Menschheit. Wo die Eltern sich getroffen haben und zu welchen Teilen er wo aufgewachsen ist, weiß ich jetzt auch nicht. Aber ich werde deinen Geist sprengen: Ich hab sogar mal eine halbperuanische Japanerin kennengelernt.

tube_man Avatar
tube_man:#39670

>>39669
>Tokyo ist NICHTS ohne Tohoku.
Das wird schon so sein. Irgendwo müssen ja die Nahrungsmittel herkommen.

adhiardana Avatar
adhiardana:#39671

>>39669
>Ich hab sogar mal eine halbperuanische Japanerin kennengelernt.
Das ist ja auch eine Kolonie.

>>39670
Kommt der Reis nicht aus Niigata? Das wäre noch Chubu.

mat_walker Avatar
mat_walker:#39672

>>39667
>1 Tag Fuji
Du weißt aber schon, dass du ihn dann nicht besteigen darfst in 2 Monaten. Fahr lieber nach Kamakura oder Nikko.

xravil Avatar
xravil:#39674

Bernd hat gerade gebucht. :3

In zwei Wochen geht es los. 10 Tage, 3 Tokyo, 7 mit Railpass durchs Land. Bin übrigens der OP vom letzten Faden der sich erfolgreich die letzten Jahre über vor der Buchung gedrückt hat. Nun endlich überwunden. Fühlt gut und ich freu mich tierisch.

salleedesign Avatar
salleedesign:#39675

>>39671
Reis wird überall angebaut. Außer vielleicht in Hokkaido, Okinawa und natürlich im Gebirge.
Tohoku liefert auch Obst und Gemüse, Fleisch und Milch und Soja. Erinnert sich Bernd nicht an die "Produkte aus Fukushima"-Kampagne nach dem Erdbeben?

1markiz Avatar
1markiz:#39677

>>39672
>dass du ihn dann nicht besteigen darfst in 2 Monaten
Das ist eine Mythe. Du wirst nicht bestraft dafür. Allerdings ist das Risiko höher, da die Wege außerhalb der Saison nicht gepflegt werden, Schnee liegen kann und die Hütten geschlossen sind. Außerdem fahren nicht so viele Busse zu den Basisstationen.

Womit Berunto nicht sagen will, dass Kamakura oder Nikko nicht empfehlenswert sind. Nur dass Bernd auf diesen Berg klettern kann, wenn er unbedingt will. Mit dem Risiko, dass der Berggipfel im Nebel steckt, wie so oft. Und warme Klamotten sollte er auch mitnehmen, extra für den Fuji.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#39679

>>39674
Soso, fliegst also alleine nach Japan, ja?
Wieviel hat dich der Flug und Railpass nun gekostet und wie bist du an das Geld rangekommen?
Ich hoffe mal du wirst dann im Mai einen schönen Reisebericht hier abliefern. Den würde ich gerne lesen wollen.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#39680

>>39677
Du glaubst also wirklich, das ein dicker, unsportlicher Bernd alleine, außerhalb der Saison Fuji hochklettern kann?
Dann kann er uns wenigstens erzählen, ob auch in Japan verstorbene Ausländer zu Shinto-Göttern werden.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#39681

>>39679
Bernd fliegt alleine, ja. Zumindest die Zeit in den Kapselabsteigen in Tokyo werde ich alleine verbringen, in Kyoto und Osaka sollte ich hingegen keine Schwierigkeiten haben, in den Hostels Anschluss an andere Gaijin zu finden.

Werde lebend aus dem gelobten Land berichten, falls ich denn einen Brückenkopf ins Internetz errichten kann. :3

gmourier Avatar
gmourier:#39682

>>39672
>>39677
>>39680
Dieser Bernd hier hat den ersten Sonnenaufgang des Jahres vom Fuji gesehen.
War sehr einfach da hoch und runter zu kommen und brauchte auch nicht wirklich besondere Ausrüstung.

illyzoren Avatar
illyzoren:#39683

>>39682
Bist du alleine hoch? Waren noch andere Leute da?

rdbannon Avatar
rdbannon:#39685

>>39682
Glaube ich nicht

areus Avatar
areus:#39699

>>39683
Ja, mit 3 Anderen.
Ein Schweizer der damals bei mir in der Sprachschule war hat mich dazu überredet.
Die zwei anderen Typen hat der irgendwie aus dem Internet angeschleppt.
War eine tolle Erfahrung, aber im Endeffekt nur wandern im Schnee, welcher auch erst oben wirklich hoch wurde und dann auch schon wieder ausgetreten war.
Stellt sich raus, da kommen mehrere hoch um dieses Ritual an Neujahr zu vollziehen.

>>39685
Dann glaube es halt nicht. :3

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#39779

>einen Brückenkopf ins Internetz errichten
Bernd steht gerade vor der Frage, ob und wie er sich einen mobilen Internetzzugang auf seiner Reise besorgen soll.

www.der-japan-rail-pass.de bietet z. B. SIM-Karten als auch Pocket-Wifi an.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#39780

>>39779
http://prepaid-data-sim-card.wikia.com/wiki/Japan
Habe bisher meist Sakura Mobile genutzt und habe wenig auszusetzen.

Pocket-Wifi macht nur Sinn, wenn du mehrere mobile Geräte hast die du aktiv unterwegs nutzt oder wenn du einfach zu dumm bist die 3 SIM Einstellungen an deinem Schlauphon zu machen.
In jedem Hostel/Hotel und an vielen Bahnhöfen, Shops, Restaurants etc. hast du kostenloses Wifi.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#39781

Lose Empfehlungen fuer Tohoku:
- Die zerstoerte Ostkueste rauf (Ishinomaki, Kesennuma, Kamaishi)
- Hiraizumi
- Yamadera bei Sendai
- Dewa Sanzan (Yamagata)
- Iwaki-san in der Praefektur Aomori
- Neputamuseum in Goshogawara
- Wenn man auf extreme Pampas steht, Shimokita-Halbinsel
- Kakunodate
- Towada-See, ist aber eher was fuer die Herbstlaubfaerbung

lightory Avatar
lightory:#39782

>>39781
Danke der Erinnerung.
Die spontanen Ideen meines Bekannten waren

Christus-Grab von Shinjo/Herai-mura
Kokumin Shukusha in Fudai (ein Äquivalent von KdF)
Kitayamazaki

_zm Avatar
_zm:#39787

>>39781
>>39782
Danke für die Empfehlungen, Bernd wird am Wochenende mal schauen, wo das alles überhaupt liegt.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#39811

War letzten Sommer in Kyoto und Tokyo - den größten Rat den ich dir geben kann: Spare nicht am Essen und probier alles aus, was du irgendwie ansprechend findest! Habe auch einen Kochkurs in Kyoto gemacht, bei Cooking Sun. Die ältere japanische Dame, die den Kurs geleitet hat konnte sogar etwas Deutsch und hat sich voll gefreut :3
Mmn lohnen sich die Tourisehenswüdigkeiten von Kyoto auch, aber sei am Besten früh dort (oder spät?) und versuch dich zu informieren, wann Festivitäten an Schreinen stattfinden. Im Sommer ist z.B. ein tolles Natsu Matsuri in Kyoto - natürlich auch überlaufen, aber ishaltso. In Kyoto hat man im Vergleich zu Tokyo schon die Tourimassen gespürt, besonders viele Chinesen gabs da... Naja, es war dennoch toll!

freddetastic Avatar
freddetastic:#39850

>>39848
Hast du in 日本 auch schon mal 寿司 mit den お箸 ge食べるt?

husamyousf Avatar
husamyousf:#39855

>>39850
Bernd mag Sushi nicht. Aß es nur einmal in der Mittagspause mit dem Chef aus Anstandsgründen.
Tut mir auch leid, dass Ihr euch meiner schämt und ich Euren hehren Ansprüchen an Langnasen nicht gerecht werde, Berunto-sama. Es sind wahrscheinlich meine minderen arischen Gene und die Plastizität meines durch die deutsche Sprache arg geformten Gehirns Schuld an der ganzen Misere. Ich habe ja noch nicht einmal ein japanisches Model-GF, ich dürfte also hier ja im Grunde genommen noch nicht einmal am Katzentisch sitzen...

thehacker Avatar
thehacker:#39923

Bernd hat noch etwa 1000NG zur Verfügung und möchte mindestens die Hälfte davon morgen in Akihabara lassen.

Hat Berundo Empfehlungen, in welchen Läden ich die hübschesten PVC-Figuren fürs Geld bekomme? :3

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#39924

>>39923
Bernd ist zufällig auch gerade in Tokyo und würde sich als Träger zur Verfügung stellen.

Worauf hat der Herr es denn abgesehen:
Gebraucht oder neu?
Niedlich oder nicht ganz jugendfrei?

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#39926

>>39924
Gebraucht oder neu, Bernd hat da keine Präferenz. Hauptsache, die Qualität stimmt. Würde gerne sowohl niedliches als auch anstößiges erwerben - nur leider geht mein Rückflug durch China und ins möchte ungerne ins dortige Zuchthaus einziehen weshalb ich mich wohl auf redliches beschränken muss.

Bernd hat sich während seines Aufenthaltes im Land der aufgehenden Sonne bereits mit einigen Leuten vom Vierkanal-Reisebrett getroffen und erfreuliche Erfahrungen gemacht. Allerdings besteht bei einem Berndtreffen immer die Gefahr, naktgezogen zu werden. Sonst würde ich mich wirklich gerne mit einem Bernd Morgen auf Einkaufsreise durch Akihabara begeben. :3

tomgreever Avatar
tomgreever:#39927

Kann mir bitte jemand der gerade rein zufällig in Osaka befindet mir das hier: http://order.mandarake.co.jp/order/detailPage/item?itemCode=1004642066 aus dem Mandarake Laden kaufen und sobald derjenige wieder in der Strafkolonie ist mir das per Post schicken?
Reiche Freunde mit Kreditkarte wäre auch des Rätsels Lösung, habe ich aber nicht.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#39928

>>39926
Gut, Bernd stellt sich dann neben den Bahnhof und filmt alle.jpg verdächtig aussehenden Personen.

naupintos Avatar
naupintos:#39929

>>39927
Ach Dummaigis, du kannst es auch einfach hier direkt kaufen und zuschicken lassen:
https://order.mandarake.co.jp/order/detailPage/item?itemCode=1004642066&ref=list

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#39932

>>39929
Dafür bräuchte ich erstmal eine Sklavenkarte Kreditkarte. R18 Zeug wird bei amiami/Mandarake nur über Kreditkarte verkauft.
Versuche gerade bei der hier den Haken an der Sache zu finden. Kein Jahresbeitrag, keine Gebühren bei ausländischen Bezahlungen. Wie zur Hölle reibt sich da der glücklich Händler an den Händen???

jrxmember Avatar
jrxmember:#39933

>>39932
Ach Aigis, es ist 2016 hier. Verschwende nicht so viel Zeit hier mit rumjammern, sondern hol dir eine Kreditkarte. Deine Bank sollte nicht mehr als 10-20 NG pro Jahr dafür verlangen.

ankitind Avatar
ankitind:#39934

>>39932
Das Geschäftsmodell der Santander Bank basiert darauf, dass dumme Leute so viel kaufen, dass sie den Betrag nicht mehr ausgleichen können (oder vergessen Teilzahlung abzuwählen) und sie deswegen ~15% Sollzinsen zusätzlich bezahlen müssen.
Je geringer die Einstiegsschranken, desto mehr Kunden, desto mehr dumme Leute, desto mehr Profit.
Als Sicherheit für die Bank gibt es ein geringes Tageslimit. So kann man die eigenen Kosten/die Höhe des vergebenen Kredits halbwegs planen.

>>39933
10 - 20 NG? Das sind doch drei Monatsgehälter für ihn!
Bernd schließt sich dem Vorschlag aber an, denn er gehört zu den Leuten, die gerne alles aus einer Hand bekommen und damit nie schlecht gefahren ist.

subtik Avatar
subtik:#39935

>>39928
Bevor Bernd seinen Tag damit verbringt, in der glühenden Sonne westliche Passanten zu fotografieren können wir uns auch einfach treffen. Für diesen Bernd steht heute noch Shinjuku Gvt Building und Shibuya Crossing auf dem Programm. Denke, dass ich 14 bis 15 Uhr alles gesehen habe und mache mich im Anschluss auf den Weg nach Akihabara.

Falls sich Bernd mit anschließen möchte, einfach im Faden Treffpunkt pfostieren. :3

rohan30993 Avatar
rohan30993:#39936

Bernd war die letzten sechs Stunden in Akihabara und hat Hinterhofläden abgegrast. Unfassbar, was es dort alles zu sehen gibt. Beim Abstieg in eines dieser muffigen Untergrundgeschäfte ist ein korpulenter Otaku vor mir ausgerutscht und gut 15 Stufen runtergefallen. Der Arme. ;_;

Hab nichts gekauft da die Preise doch recht astronomisch waren. In Denden-Town deutlich bessere Angebote gesehen, allerdings ausgeschlagen, weil ich dachte in Akihabara sicherlich günstigeres zu finden. Naja. Muss ich mir wenigstens keine Gedanken darum machen, dass meine chinesische Fluggesellschaft beim Rückflug etwas beschädigt.

Schade drum. Vielleicht überlege ich es mir doch noch anders und schau morgen früh nochmal kurz dort vorbei. Schade auch, dass sich Tokyobernd nicht mehr im Faden gemeldet hat.

syntetyc Avatar
syntetyc:#39937

>>39936
Noch-nie-in-Japan-Bernd hier. Wie gehst du denn eigentlich da drüben ins Internet? Gratisnetz an irgendwelchen Plätzen, im Hotel, Internetcafé, Extratelefon, Extravertrag oder wie?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#39938

>>39937
Für 20NG bekommt man eine Sim-Karte, die einfach ins Schlaufon eingesetzt wird. 200MB LTE am Tag für 14 Tage - allerdings nur auf dem Papier, komme für gewöhnlich auf 500 bis 1000MB und konnte noch keine Drosselung feststellen. Davon abgesehen hatte bisher jedes Hotel sogar das abgelegene, ländliche Onsen weit ab vom Schuss kostenfreies Internetz ohne Limitierung.

thehacker Avatar
thehacker:#39939

Bernd war heute zum dritten und letzten Mal in Akihabara. Bin ausschließlich durch die Seitenstraßen gezogen, bin zwielichtige Treppenhäuser abgestiegen und hab mich in Hintergassen in ausschließlich Kanji-beschriftete Aufzüge gestellt. Die Eindrücke muss ich erstmal verarbeiten.

Hab ein Café mit Ziegen gefunden, einen dreistöckigen Laden, der ausschließlich Touhou-Project relatierte Dinge verkauft und ein Etablissement, welches sich auf den Verkauf von Animufleischlichtern bekannter Serien spezialisiert. Ich bin froh, dass ich heute nochmal knapp 7 Stunden dort verbracht hab - was mir sonst alles entgangen wäre. Hätte Akihabara nach meinem ersten oberflächlichen Besuch fast als "ganz nett, mehr auch nicht" abgestempelt.

Morgen geht der Flug zurück, Bernd wird Mittwochabend wieder im Kalifat Germanistan sein und einige seiner fotografisch festgehaltenen Entdeckungen pfostieren. :3

ultragex Avatar
ultragex:#39940

>einen dreistöckigen Laden, der ausschließlich Touhou-Project relatierte Dinge verkauft
Wo?

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#39941

>>39940
Keine Ahnung, mit der bebilderten Wegbeschreibung am Mittwoch sollte Bernd ihn aber ausfindig machen können. Eine der zweiten Seitenstraßen - vor der Gasse steht ein Schild mit irgendwelchen Kanji und vagen Animubildern im Hintergrund. Am Ende der (Sack)Gasse ist ein JAV/Doujinshi-Shop, kurz davor links abbiegen, durch die Regale ins Gebäude und die rechte Treppe rauf. Wenn du beim Treppensteigen sowas wie "Wild exotic japanese animals" oder ähnlich sinngemäß, bekomm es nicht mehr ganz auf die Reihe [spoiler] an den Wänden und unter den Stufen liest dann bist du richtig!

Bernd hat zwei Panoramen drin aufgenommen, werde sie pfostieren sobald ich wieder daheim bin. :3

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#39942

>>39941
Das hilft leider nicht viel weiter als "in der Nähe stand ein Getränkeautomat"

_kkga Avatar
_kkga:#39956

>>39941
> vor der Gasse steht ein Schild mit irgendwelchen Kanji und vagen Animubildern im Hintergrund.
Oh. Na dann kann man die Gasse sicher nicht verfehlen. Gerade in Akihabara.

funwatercat Avatar
funwatercat:#39963

Hat ein Bernd vielleicht Erfahrungen als Englischlehrer gemacht, um seinen Aufenthalt zu finanzieren bzw. zu verlängern, und mag davon erzählen? Bernds Mitbewohner (Muttersprachler) fragen nämlich ständig, warum Bernd denn nicht auch unterrichtet...

terryxlife Avatar
terryxlife:#39964

>>39963
Warum nicht Deutschlehrer? Besatzersprache gehört doch ins Gas.

amboy00 Avatar
amboy00:#39965

>>39963
Das Traurige ist: Selbst wenn du absolut fließend und akzentfrei Englisch sprichst, dein halbes Leben in einem englischsprachigen Land gelebt hast und langjährige Erfahrung als Englischlehrer hast, werden die Japaner trotzdem IMMER einen Muttersprachler bevorzugen. Egal ob dieser qualifiziert ist, oder ein Schwengel, der gerade mal mit der Schule fertig ist. Viele Ausschreibungen schreiben auch ganz klar "Wer kein Mutersprachler ist, brauch sich gar nicht erst zu bewerben".

>>39964
Deutschlehrer werden in Japan kaum gesucht. Es gibt zwar immer mal wieder Privatpersonen, die Deutsch lernen wollen (und auch dafür zahlen), aber so richtig an Sprachschulen wird das eigentlich nicht angeboten. Außer beim Goethe-Institut, aber das ist ein elitärer Haufen.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#39999

WO BLEIBEN DIE FOTOS BEHERND?!?

ntfblog Avatar
ntfblog:#40003

>>39999
Der Bernd liefert bestimmt noch. Er hat es schließlich versprochen. Vermutlich hindert ihn aber ein ausschweifendes sexuelles Abenteuer mit einer wohlsituierten aber gelangweilten japanischen Hausfrau mittleren Alters an der Heimkehr. Passiert ständig. Geduldet Euch.

smenov Avatar
smenov:#40004

>>39965
Natuerlich gibt es diverse private Deutsch-Schulen in Japan, nicht so viele wie Englisch natuerlich.
Bernd hat hier ein paar Monate als Hilfslehrer gearbeitet: http://www.ritter-school.jp/

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#40009

>>40004
Ah die. Wie war das denn so?

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#40015

>>39999
Bernd hat sich kurzfristig entschieden seinen Urlaub zu verlängern und verbrachte herrliche zwölf Tage in zwei Universitätskliniken. Protipp - Weltreise mit offenem Zahn ist keine so pralle Idee und ein tennisballgroßer Abszess im Unterkiefer ist alles andere als angenehm. Möchte mich dennoch nicht beklagen, hatte den Umständen entsprechend Glück gehabt. Hätte mich auch vor dem Rückflug treffen können.

Hier ein paar Schnappschüsse. :3

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#40016

Bernd hatte ein ausgezeichnetes 4-Sterne Hotel in Osaka gebucht welches nur unwesentlich teurer war als ein 1-Stern Hostel (!) in dem 20 Minuten entfernten Kyoto. Keine Ahnung, weshalb das so günstig war. Die Aussicht war jedenfalls atemberaubend.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#40017

Das Osaka Castle hat mich beeindruckt. Der Kontrast zwischen den Glasfassaden der Wolkenkratzer und dem ruhigen Grün der Tempelanlage hat schon was.

Nach meiner 4-Sterne Dekadenz stand dann in Kyoto ein Capsule Hotel auf dem Programm. War mit 17€ zwar günstig aber auch beengt. Immerhin hatten sie ein Onsen und Spa welches Bernd kostenfrei nutzen konnte.

subtik Avatar
subtik:#40018

Den Inari Schrein sollte man unbedingt am Abend besichtigen. Kaum mehr Touristen zugegen und die Torii-Tore werden stimmungsvoll beleuchtet. Wünschte, ich wäre noch später dort gewesen nur leider hat mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. ;_;

War in Osaka natürlich auch in Denden-Town und hab dort die Läden abgegrast.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#40020

Nach Kyoto ging es mit dem Shinkansen in die Provinz. Dort mit rustikalen Zügen bis Tadano-Umi gerattert und mit der Fähre auf die Insel Ōkunoshima übergesetzt. Eine Insel, die ausschließlich von tausenden Häschen bewohnt wird. Die sind wirklich überall, völlig handzahm und stürzen sich wie Bestien auf dich, wenn sie das Rascheln einer Futtertüte vernehmen. :3

Die Insel ist von den Häschen abgesehen komplett unbewohnt und Bernd hat sie ausgiebig erkundet.

hota_v Avatar
hota_v:#40021

Nach einer Nacht in einem traditionellen, ländlichen Onsen-Hotel Verlass dich lieber nicht drauf, dass es in kleinen Städten und Ortschaften mit römischen Buchstaben ausgeschriebene Ortsnamen gibt - ohne die Hilfe von einer lieben, alten Dame würde Bernd heute noch an der Bushaltestelle warten :3 ging es mit dem Shinkansen zurück nach Tokyo.

samihah Avatar
samihah:#40022

Es folgte ein weiterer Besuch in Akihabara und nach Einbruch der Dunkelheit verschlug es Bernd in das berühmt berüchtigte Verwaltungs/Rotlichtviertel Shinjuku. Nachdem die nigerianische Edelmänner keinen Erfolg hatten, Bernd in eines ihres Lokale zu locken ist es am Ende einem einheimischen, etwas pummeligen Mann gelungen. Bernd wurde von einer ansehnlichen 9/10 oral entspannt und verspürte im Anschluss einen starken Drang, sich die Hände zu waschen.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#40024

Zum Abschluss noch ein paar Eindrücke aus Shinjuku, Akihabara, dem Einzelhandel, in dem viele Touhou-relatierte Dinge feilgeboten wurden und Bernds typisches Abendessen nach einem Besuch im FamilyMart/Lawson.

Die schönste Reise, die Bernd bisher angetreten hat. Das Essen, die Landschaft, die zumindest oberflächig freundlichen Leute. Hach, ich bekomme nun schon Fernweh und werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder fliegen. 11 Tage sind einfach viel zu wenig um das ganze Land zu sehen. Beim nächsten Besuch werde ich mich neben Tokyo entweder dem Süden oder aber dem Norden und Hokkaido widmen. Voraussichtlich im Frühjahr, Bernd darf sich gerne eingeladen fühlen, mich zu begleiten. :3

irsouza Avatar
irsouza:#40025

Bin schon ein klein wenig Extrem Neidisch auf diesen Urlaub.
Vielleicht werde ich mir in ein paar Jahren mir auch soetwas mal leisten können.

oskamaya Avatar
oskamaya:#40026

>>40025
So kostspielig war die Reise nicht. Bernd hat am Ende 330€ für die Flüge bezahlt, nochmal 50€ für den Transfer nach/von Amsterdam, 240€ für den 7-Tage Railpass beste Investition jemals! und kam pro Tag auf etwa 40-90€, je nach Tagesplanung und Hotel. Im Extremfall könnte man mit Capsules/Airbnb die Tageskosten sogar auf unter 30€ drücken.

Hatte mit deutlich mehr gerechnet sodass ich mich gegen Ende genötigt fühlte, einiges an Souvenirs mitzunehmen um mein Geld nicht wieder mit horrenden Gebühren zurücktauschen zu müssen. Naja, am Ende hatte ich doch noch 500€ am Flughafen in der Tasche.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#40027

>>40024
>Bernd darf sich gerne eingeladen fühlen, mich zu begleiten. :3
Unwahrscheinlich, dein Wort in Gottes Gehörgang!

mizhgan Avatar
mizhgan:#40028

>>40026
Wieviel hast du Insgesammt nun gezahlt?
Auch: wieiviel muss ich in Ausrüstung vorher investieren? Mit meiner 3 Megapixel Toasterkamera kann ich nur verschwommende Bilder machen und so eine Plastiktütte als Reisekoffer geht oft kaputt.
Wie schaut es mit Kleidung aus?
Brauche ich eine Sklavenkarte Kreditkarte?

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#40031

>>40028
Insgesamt haben mich die 11 Tage inklusive Flug und Railpass knapp 1400€ gekostet, wobei ich nicht wirklich auf mein Budget geachtet hab.

>Ausrüstung
Bernd hatte neben seinem Schlaufon und Laptop noch seine Tablette dabei. Das nächste mal werde ich mich auf Schlaufon beschränken, alles andere ist unnötiger Ballast. Schlaufon macht passable Bilder, gewährt Zugriff auf das Internetz mit Fahrplanauskunft etc. und eignet sich hervorragend zur Orientierung.
>Kleidung
Hatte 14 Boxershorts und ebenso viele Paar Socken, 11 Shirts/Unterhemden, 3 Hemden, zwei Jeans, zwei Shorts und einen knappen Mantel dabei - den ich ob der warmen Witterung allerdings ausschließlich im Koffer hatte.
>Kreditkarte
Hatte Bernd im Gepäck, allerdings nicht verwendet. Hab alles in bar beglichen und auch wenn ich zeitweise mit 2000€ in Bar rumlief hatte ich innerhalb Japans zu keinem Zeitpunkt ein ungutes Gefühl.

Bernd Avatar
Bernd:#40034

>>40031
>knapp 1400€ gekostet
Das ist eine verdammt viel Menge Geld. Soviel verdiene ich nichteinmal Brutto im Monat.
Zeit für ein GoFundMe.com Profil:
"Send my fat weeb ass to japan with your shekels, so i can brag with the other cool rich kids on imageboards and twitter."

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#40036

Schöne Bilder und toller kleiner Reisebericht bernd.
>>40024
Genau den selben Laden auf deinem 3ten Bild hat Bernd auch als er vor 7 Jahren dort war fotografiert, weil er so schön in einer kleinen "versauten" Nebengasse versteckt war.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#40037

>>40034
Würde spenden. :3

>>40036
Die Akihabara-Entdeckungstouren waren mit eines meiner Hochlichter. Bernd hat sich entschieden, dass er über die Weihnachtszeit/Neujahr wieder fliegen wird. Wenn ein anderer Bernd mich begleiten möchte, einfach im Faden melden! Zu zweit ließen sich die Zimmerkosten in jedem Fall drücken - hatte die meiste Zeit ein Doppelzimmer oder gar ein Familienzimmer für den Preis eines Einzelzimmers.

Dieses Mal allerdings aus Frankfurt/Stuttgart statt Amsterdam. Auf die 12-stündige Busfahrt kann ich gerne verzichten.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#40038

>>40037
>Dieses Mal allerdings aus Frankfurt/Stuttgart statt Amsterdam.
KLM hat gelegentlich auch sehr günstige Flüge aus Schland über Amsterdam. Zubringer dannn über KLM Cityhopper. Teilweise sind diese dann günstiger als Direktflug ab Amsterdam.

justinrhee Avatar
justinrhee:#40039

>>40037
Mit wie viel ng Reisekosten müsste Bernd so rechnen? Interesse besteht auf jeden Fall :3

pf_creative Avatar
pf_creative:#40040

>>40038
Die hat Bernd ins Auge gefasst. Frankfurt/Stuttgart nach Amsterdam/Paris/London/Istanbul und von dort aus nach Tokyo NRT. Direktflüge Frankfurt-Tokyo kosten gut und gerne 3-400€ mehr.

Bernd möchte eine 40-stündige Anreise auf jeden Fall vermeiden. Nicht, weil sie zermürbend ist - ich mag es einfach nicht, so lange ungeduscht zu sein. Zwar kann man in den meisten Flughäfen duschen, kostet allerdings auch zusätzliche 20-30€.

>>40039
Bernd möchte 8 bis 13 Tage verreisen, pro Tag könntest du mit 70€ rechnen. Großzügig gerechnet, falls Bernd mit Bernd reisen sollte werden sich die Zimmerkosten annähernd halbieren. Sind sowieso bereits recht günstig, besonders, wenn man "last minute" bucht. Die Preise selbst für hochklassige Hotels befinden sich kurz vor der anberaumten Übernachtung im Sinkflug. Bernd hatte bei seiner letzten Reise ausschließlich für die ersten vier Tage Hotels gebucht - alle anderen wurden erst unmittelbar vor der Ankunft in der jeweiligen Stadt reserviert.

Nicht nur, dass man so die Übernachtungskosten drücken kann - auch bleibt Bernd auf diese Weise flexibel, falls er seine vor Ort Reisepläne ändert.

strikewan Avatar
strikewan:#40066

War eigentlich schon mal jemand im Club Mogra (in Akihabara)?
Kommt man da als Kartoffel einfach so rein und wie sollte man sich dort verhalten bzw. wie verhält sich das Publikum dort? Angepriesen wird er ja als Club für Otakus und es wird entsprechende Musik gespielt :3

chris_frees Avatar
chris_frees:#40067

>>40066
Ja, kommst als Deutschwurst einfach so rein (wenn du den Eintritt zahlst). Und wenn du diverse Lieder erkennst und vllt dazu Leuchtstängel schwingst wird es keiner komisch finden, sondern dich vllt. nur umso kühler. Gaijinbonus gibts sicher auch.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#40070

>>40066
War über die letzten Jahre schon gut ein Dutzend Mal oder öfter im Mogra.
Kommt jeder rein der sich als über 20 ausweisen kann, sich nicht gerade wie ein stockbesoffen-pöbelnder Hobo gegenüber dem Türsteher Headcharge (der für einen Japaner schon recht kräftig gebaut ist) benimmt, und wenn es nicht zu voll ist das generell keiner mehr eingelassenen wird. Eintritt kostet idR 1000-2500円, je nach Event. Frauen bekommen dort wie andernorts meist 500円 Rabatt.

Es gibt feste Eventreihen die sich jeden Monat wiederholen und einige ad-hoc Partys mit verschiedenen Themen. Achtung, nicht alles ist auf Otaku und Animu getrimmt. Es gibt z.B. auch Metal oder Hip-Hop/RnB Events auf denen kaum oder gar keine Animusik gespielt wird.
Auf jeden Fall aus eigener Erfahrung empfehlen kann ich:
Anisong Matrix (1. Samstag im Monat) 23-5
Anisong Index (3. Samstag im Monat) 23-5
CTRL+A (2. Freitag im Monat) 19-23
Xi-lium (2. Samstag im Monat) 15-21
Elemog (letzter Freitag im Monat) 23-5, hat je nach DJ eher einen relativ geringen Anteil Animusik, aber trotzdem gut

Besonders Matrix und Index sind immer sehr gut besucht, und Anisong Matrix ist auch mit Abstand meine Lieblingspartei.

Wie gesagt gibt es noch viele nicht-regelmäßige Events im Mogra mit unterschiedlichen Themen, einfach den Eventzeitplan im Auge behalten und schauen welche DJs auflegen oder was Thema ist:
http://club-mogra.jp/event/
Da legen öfter mal Größen wie DJ Shimamura, kz, kors k, Kan Takahiko, Taku Inoue und andere auf. Auch Porter Robinson ist ein Wieherbuh und hat schon auf einigen Events aufgelegt.



Anikura (Anisong Kurabu) Partys gibt es übrigens jede Menge, jedes Wochenende in Japan. Vergleichbar mit dem Mogra als ein Club der sich darauf spezialisiert gibt es in Kawasaki das Tsukiyume:
http://tsukiyume.com
War dort auch schon mehrmals und ist zu empfehlen.

In Nakano gibt es noch das Raijin, war aber selbst noch nicht dort:
http://www.raizeen.com/


Abgesehen davon findet die Mehrzahl an Anikura Partys in normalen Clubs statt die dafür angemietet werden. In der Lounge Neo in Shibuya finden öfter mal Anikura Events statt, ist auch sehr cool von der Ausstattung mit großen Projektorflächen aber die Getränke sind etwas teuer (700円 für ein Bier, 500 sind normal).
Ein paar sonstige gute regelmäßige Events:
http://www.anilove.tokyo/
http://sukimono.org/
https://imaginethefloor.tk/



Wer zur Comiket geht, der sollte auf jeden Fall zum Fuyu no Utage bzw. jetzt im Sommer zum Natsu no Utage:
http://tsukiyume.com/natsunoutage2016/
Findet immer am Vortag des 1. Comiket-Tages in Odaiba Club Ariake Differ statt. Geht von 22-07 Uhr Morgens und wer meint noch fit genug für die Comiket zu sein, kann danach direkt in ein paar Minuten zum Big Sight laufen. Das Event ist wirklich riesig mit ca. 2000 Besuchern viele im Cosplay, mehrere Floors (inkl. Mogra Floor mit Anisong Matrix Lineup) ein Haufen DJs etc.


Profitip: Wenn du zu solchen Veranstaltungen gehst, zieh dir ein Animushirt oder irgendwas das dich als Otaku erkenntlich macht an, damit ist es am wahrscheinlichsten das jemand dich anspricht.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#40071

>>40070
Bilder vom Fuyu no Utage.

mefahad Avatar
mefahad:#40072

>>40071
>>40070
In Akiba gibt es noch das Alchemist, ist aber eher eine DJ-Bar mit mäßiger Cosplaybedienung und relativ teuer:
http://alchemi.jp/

Kann man mal zum Vorglühen vor dem Mogra für eine Stunde hingehen, aber es lohnt sich eher das Geld im Granvania bei gutem Speis und Trank mit netten Maid-Bedienungen zu investieren.

sawalazar Avatar
sawalazar:#40073

>>40070
>>40071
>>40072

Grandios! Tausend Dank Bernd für die ganzen Infos.
Besonders Fuyu no Utage/Natsu no Utage klingt sehr reizvoll. Eigentlich hatte ich gar nicht geplant zu Zeiten der Comiket nach Japan zu reisen, aber vielleicht verschiebe ich meine Planungen doch so, dass ich beide Veranstaltungen besuchen kann. Klingt nach einer Menge Spaß!

likewings Avatar
likewings:#40074

>>40071
Ich verstehe diesen Bühnenaufbau nicht.

Auch dfw Ritterschulenbernd nie geantwortet hat

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#40076

>>40074
Großer Saal, auf der Bühne vor der Leinwand sitzen DJs und VJs. Davor noch ein "Laufsteg" der eher für Cosplayer gedacht war, was die Leute aber nicht davon abhielt diesen bzw. die Bühne so zu stürmen. Bild 4 ist von der Bühne geschossen.
Letzten Winter war man da strikter, es gab auch nur einen zur Bühne parallelen Laufsteg davor, wo auch nur Cosplayer raufgelassen wurden.
War aber sowieso selten dort auf der Hauptbühne sondern fast die ganze Nacht bei der kleineren Mogra Stage.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#40077

>>40074
Nicht der Bernd, der da gearbeitet hier, aber einer der im Praktikumsprogramm von Ritter/Asahi war.
Der Chef ist das größte Arschloch (natürlich Deutscher) und ich kann es wirklich keinem empfehlen, auch nur in die Nähe der Ritter school zu gehen.

>>40070
Danke für den Tipp, bin ab 11. in Tokyo. 4000 Yen sind mit aber zu teuer.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#40078

Bernd war heute im Womb. Reine Zeitverschwendung. Maximale Anzahl an Westlerspasties und ein sich selbst feiernder DJ.
Gut Bernd ist wohl selber Schuld in den "angesagtesten Laden" in Tokyo gegangen zu sein aber so schlecht hat er es sich nicht vorgestellt.

Positiv wurde er hingegen vom World in Kyoto überrascht. Kaum war er drin hatte er schon eine süße Mulle. Hat ihn an die guten alten Zeiten im GasPanic erinnert.

shesgared Avatar
shesgared:#40079

>>40078
Unter der Woche sind natürlich weniger Japaner da.
Das GasPanic in Roppongi war doch auch immer Gaijin-KZ.

snowshade Avatar
snowshade:#40095

Ich wünschte ich wäre jetzt in Japan.

Gibt es nicht irgendwelche Seiten die einen Flug dorthin verlosen?

bagawarman Avatar
bagawarman:#40147

>>40040
Wie hast Du die Hotels kurzfristig gebucht?
Ich hatte damals das Glück immer astronomische Preise bei kurzfristiger Buchung zahlen zu müssen. Unter 70€/Nacht war nichts drin.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#40158

Ich werde an Weihnachten das erste Mal für 2 Wochen ins gelobte Land fliegen.
Flug ist schon gefunden, Hotels werden noch gebucht.

Eine Frage könnten mir die erfahreneren Reisenden aber vielleiht beantworten: Lohnt sich mehr die Railpass oder diese Prepaidkarte?

Wir werden uns voraussichtlich nur im Bereich zwischen Tokyo und Kyoto bewegen.
Railpass klingt zwar praktisch, aber gilt angeblich für viele Fahrten nicht, weshalb ich eigentlich mehr zur Karte tendiere.