Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-01-05 22:40:53 in /k/

/k/ 20539: Pfostierversuch....

solid_color Avatar
solid_color:#20539

Pfostierversuch.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#20540

ES SEY GEJUBELT! Seit Jahren das erste Mal wieder da. Handgenähte Pestmaske aus der heimischen Werkstatt.

macxim Avatar
macxim:#20541

10/10 Sehr schön.
Würde aufsetzen und Reaktorbrände löschen gehen.

zacsnider Avatar
zacsnider:#20543

ASTREIN, BRU! :3 <3

terpimost Avatar
terpimost:#20558

>>20540
>Pestmaske
Ich dachte immer Pestmasken seien einfache Schabelmasken und keine Gasmasken.
Bernd, du verwirrst mich.

id835559 Avatar
id835559:#20559

>>20558
Wird am Ende ne Schnabelmaske mit Gasmaskenfunktion. Doppelt hält besser und so.

seanwashington Avatar
seanwashington:#20561

wie wärs mit ein paar Infos?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#20594

>>20558
Der geistige Nachfolger der Pestmaske würde ich mal sagen.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#20620

>>20561
Materialien: Der Schlauch einer Russengasmaske, ne Schmerler 717G, Lederriemen, sonstige Lederteile, eine Russengasmaske als Schablone.
Werkzeuge: Ledernähnadel von Tandy Leather, Lederschere aus China, Dremel, Heissklebepistole.

Erst habe ich aus der Russengasmaske den Gesichtsteil ausgeschnitten und an der Kinnseite mit einem geraden Schnitt geöffnet. Dabei entfernte ich sämtliche Metall- und Plastikteile. Anschliessend habe ich das auf ein Stück Wildleder der passenden Größe gelegt, abgezeichnet und ausgeschnitten. Bei der Augenposition verschätzt, daher auch der Kuhblick. Schmerler-Teile sind kleiner als die Originalgläser. Als Nächstes habe ich die Schweisserbrille zerlegt und dem Schraubring mit Ahle und Dremel noch weitere Löcher verpasst. Die Schraubringe habe ich direkt ans Maskenleder genäht. Von aussen, damit man sich nicht die Fresse aufschneidet. Die Naht habe ich von aussen mit heissgeklebten Lederteilen kaschiert. Den Schlauch habe ich auseinander genommen. Klebestreifen und Haltedrähte entfernt, den einen Anschluss mittig in die Maske geklebt, nachdem die Kinnnaht zugenäht war. Die Lederriemen sind aufgenietet, das Randpolster heissgeklebt. Ich musste versteckt ein paar Löcher anbringen, sonst wäre das Teil womöglich wirklich als Gasschutz geeignet (sprich, es war für nen LARPer und man soll noch atmen können).