Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-09-14 05:59:30 in /keller/

/keller/ 4030: Hat Hikki-Bernd durch seinem Lebensstil eigentlich Freu...

thinkleft Avatar
thinkleft:#4030

Hat Hikki-Bernd durch seinem Lebensstil eigentlich Freunde verloren?

Bernd hatte damals zwar nur einen überschaubaren, dafür aber -so dachte er jedenfalls- guten Freundeskreis. Irgendwie hat Bernd aber über die Monate und Jahre zunehmend mehr Freunde verloren. Die einen meldeten sich nicht mehr, die anderen wurden Arbeitnehmer, wieder andere fanden andere Freunde. Bernd hat eben mal seinen alten Fesbuk Konto angeschaut, und durfte feststellen, dass ihn sogar einige Freunde löschten. Damals waren es noch rund 20, nun plötzlich nur noch 6 (wobei viele davon aber auch anschnurr"freunde" waren). Vor einigen Monaten schrieb er seinen letzten Freund an dem ihm auch wirklich noch etwas lag an. Bernd sagte zu ihm, dass er es etwas schade findet, dass er sich so lange Zeit nicht mehr gemeldet hat und Bernds Kurznachrichten meist ignorierte oder nur kurz gehalten antwortete, und dass Bernd durchaus etwas an der Freundschaft lag. Nach einem ziemlich langen Gespräch sagte er dann, dass er sich wieder melden wird und er die Freundschaft gerne wieder aufleben lassen würde. Dies geschah aber bis heute nicht und Bernd löschte ihn nun kurzerhand und schweren Herzens selber. Bernd sah in ihm einen *wirklich* guten Freund und auch jetzt hat er sich wohl kaum verändert. Noch immer sehr nett mit einer eigenen sympathischen Art. Nur hat er inzwischen einen neuen Freundeskreis. In diesem war auch Bernd damals involviert. Nur, dass diese sich von Bernd distanzierten und Bernd sich von ihnen.

Das ganze klingt sehr nach /we/, aber Bernd würde gerne von /keller/-Bernd hören wie sich sein Leben bedingt durch diesem Lebensstil verändert hat. Alles in allem ist Bernd sehr traurig dass das ganze so enden musste. Gleichzeitig hat er aber daraus gelernt, dass Freundschaften wirklich nicht für immer halten werden. Den Grund darin vermutet Bernd aber darin, dass seine alten Freunde wohl einfach merkten, dass Bernd nur so vor sich hin lebte, während sie wirklich "leben".

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#4031

Ich verstehe dein Problem irgendwie nicht ganz, wozu brauchst du Freunde? Als Hikki solltest du eh kein Bedürfnis danach haben irgendetwas zu unternehmen, für Anschnur Themen reichen dann ja auch virtuelle Bekanntschaften.

Persönlich habe ich selber alle meine Kontakte gekappt, soziale Interaktionen sind einfach ein unnötiges Ärgernis für mich. Bilderbretter sind da die einzige Ausnahme, weil ich sie nutzen kann, wie es mir beliebt. Ein alter bekannter hat mich über die letzten Monate hinweg noch ständig angeschrieben und gefragt, wieso ich nicht antworte, was ich natürlich auch nicht mit einer Antwort würdigte. Dabei ist der Typ mir gar nicht unsympathisch, wir teilen viele Interessen und wären sicher gute Freunde. Aber wenn du Menschen eine Hand gibst, dann lassen sie nicht mehr los und wollen immer mehr. Ich will hingegen alleine gelassen werden, das verträgt sich einfach nicht.

alta1r Avatar
alta1r:#4032

Meine letzten Freunde hatte ich mit 13, waren aber auch Fersager. Allerdings verlor ich diese nicht durch mein Hikkitum, sondern durch einen Umzug. Auch schon wieder 10 Jahre her, der eine Freund ist ein Nackenbart im IT-Bereich und der andere ist mittlerweile grillen gegangen.

agromov Avatar
agromov:#4033

>>4031
>Ich verstehe dein Problem irgendwie nicht ganz, wozu brauchst du Freunde? Als Hikki solltest du eh kein Bedürfnis danach haben irgendetwas zu unternehmen, für Anschnur Themen reichen dann ja auch virtuelle Bekanntschaften.

Für etwas Zerstreuung. Bernd war damals schon die meiste Zeit Zuhause, bekam aber dann und wann mal Besuch. Offenbar wurde besagten Freunden das aber irgendwann zu langweilig und Einladung zu irgendwelchen Außentür-Aktivitäten lehnte Bernd konsequent ab, bis sich dann irgendwann keiner mehr meldete. Das ganze ist auch nichts neues, Bernd lebte nun Zwei Jahre arreine und ausschlaggebend für diesen Faden war dann der kurze Besuch auf Gesichtsbuch. Es war einfach etwas schockierend weil er dort quasi schwarz auf weiß sehen durfte, dass seine letzten Freunde ihn teils einfach wortlos löschten. Als er dann seinen letzten, besten, Freund von sich aus löschte wurde ihm erst bewusst, dass Bernd nun "offiziell" allein ist. Fühlte einfach etwas schlecht, auch wenn er eh schon lange nichts mehr mit diesen Leuten zu tun hatte.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#4034

Ja, alle.jpg Kontakte vom Gymnasium wurden von Bernds Seite aus gekappt. Bernd ist nun schon zu sehr im Sumpf des Versagens versunken, als dass es mit seinen paar ehemaligen zugegebenermaßen sehr guten Freunden, die inzwischen ausnahmslos alle.jpg erfolgreiche Normalos sind, noch irgendwelche Berührungspunkte gäbe. Uns trennen inzwischen Welten, und Bernd kommt aus seiner eigenen nicht mehr raus.
Und obendrein sind die nur noch auf dem Gesichtsbuch erreichbar - Bernd hat dort noch drei ungelesene Nachrichten, wahrscheinlich von Freunden, die wissen wollen, wie es um Bernd so steht. Bernd wird sie niemals lesen. Fühlt ein wenig Arschloch, aber was soll's.

Thememerweiterung: wisst ihr, was aus euren einstigen Schulkameraden so geworden ist? Bernds alte Bekannte führen tatsächlich völlig normale Leben, sind erfolgreich im Studium und teilweise auch schon im Beruf, zumindest als Bernd das letzte Mal auf Gesichtsbuch rumkrakelte, was bereits über ein Jahr her sein dürfte. Viele von ihnen reisen und machen Austauschjahre und so'n Kram und laden superspannende Fotos von ihren im Ausland gesammelten "Erfahrungen" hoch. Inzwischen haben die meisten von ihnen wohl ihr Studium beendet. Was sie nun tun genau tun - keine Ahnung.

csswizardry Avatar
csswizardry:#4035

Ihr seid selber Schuld, wenn ihr Gesichtsbuch nutzt.

m4rio Avatar
m4rio:#4036

Ich bin nur mit Mödchen auf Gesichtsbuch befreundet

(USER BÜSSTE FÜR DIESEN POST MIT GUT UND BLUT)

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#4037

Noch zu ganz wenigen habe ich noch Kontakt aber die kenne ich schon seit über 10 Jahren.
Sind so 2-4 Internetkontakte die ich auch schonmal persönlich getroffen habe. Ist aber auch schon länger her.

Ansonsten hat sich die Jahre Freundschaftlich gar nichts entwickelt gehabt. Vorn Monat hat sich mal ein Kostümspielmödchen mit nem Flunschgesicht bei mir gemeldet. Hab nach 2 Wochen den Kontakt mit ihr beendet weil ich gemerkt habe das ich mit der Zeit es einfach verlernt habe mit Leuten umzugehen und sie dementsprechend zu behandeln.
Mit der Zeit gewöhnt man sich einfach an die Einsamkeit und aber verlernst dann auch Rücksicht auf andere zu nehmen.

shesgared Avatar
shesgared:#4050

Ja, alle.jpg
Hat sich von einem normalen Freundeskreis während der Schulzeit auf eine Handvoll während des Studiumsanfangs auf letztlich Null während dem NEETen reduziert.

Das Leben aller anderen entwickelt sich halt weiter. Bernd hockt in seinem Keller.
Leider kennt er keine ähnlich gesinnten Menschen, deren Leben gleich verläuft.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#4054

Muss sagen und zugeben die verlorenen Freundschaften im Echtleben habe ich irgendwie mit Lets Playern und Streamern ausgeglichen.
Unglaublich das ich am Wochenende keine Depressionen mehr habe da ich am Samstag mich auf einen Streamer freue mit dem ich dann bis in den Sonntag Morgen durchmache.

albertodebo Avatar
albertodebo:#4114

Habe alle Kontakte nach und nach abgebrochen, weil die ständige Fragerei, was Bernd denn nun bald macht, genervt hat.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#4116

>>4114
Und was machst du nun?

guischmitt Avatar
guischmitt:#4119

Bernd hat ebenfalls einen Fesbuk Account aus seiner Zeit in der er noch einen kleinen Freundeskreis hatte. Eben stellte er wieder fest, dass ein weiterer Freund aus der Vergangenheit ihn gelöscht hat. Seine Freundesliste ist über die Jahre ziemlich geschrumpft. Bedenkt man, dass er schon damals wenig Freunde hatte, und die die er hatte auch tatsächlich "Freunde" waren ist das doch etwas traurig diesen Schwund zu beobachten. Irgendwann saß die Person die damals noch mit Bernd zusammen unternahm und in der Bernd einen Freund sah vor dem PC und klickte "Freund entfernen" um Bernd stillschweigend zu löschen. Da wäre ihm sogar ein auseinandergehen im Streit lieber gewesen. ;_;

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#4120

>Bernd
>Freunde
sogar auf diesem Brett nur lauter Neukrebs

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#4121

>>4120
Weil ich es also wagte vor einigen Jahren in der Ausbildung einige lockere Kontakte zu knüpfen bin ich nun Neukrebs?

Das ganze ist 5 Jahre her und in diesen Fünf Jahren und auch vor diesen besagten Fünf Jahren war ich durchaus dem Keller-Klischee entsprechend. Und ja, in dieser Zeit war es durchaus erfrischend mal ein paar Freunde gehabt zu haben. Auch wenn diese ja nun im Nachhinein doch keine waren - wenn auch durch Eigenverschulden. Zeigt aber ganz gut, dass Freunde diesen ganzen Aufwand nicht wirklich wert sind, weswegen ich auch wieder hier lauere.

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#4124

>>4121
>Arbeit
>Azubi
>Freunde
>...
>sieh her, ich bin Keller-Klischee!

verpiss dich doch einfach zurück in den Arsch deiner Klischee-Mutter, Huso.

subburam Avatar
subburam:#4127

>>4124
Da ist aber jemand extrem arschverletzt. :3c

Ist ein schwerer langjähriger Alkoholiker der ein paar Monate trocken war und rückfällig wurde aus deiner Sicht auch kein "richtiger" Alkoholiker mehr? Zwar etwas weit her geholt die Metapher, deine massive Überreaktion ist aber trotzdem sehr affig. Mag jetzt sicher dein Weltbild sehr schaden, aber nicht jeder hier hat exakt deine Laufbahn sondern wurde aus anderen Umständen heraus Hikki/Neet und geht sogar noch so weit und lebt anders in den Tag herein.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#4188

>>4032
>der andere ist mittlerweile grillen gegangen
Weiß Bernd wieso?

Zum OP: Die meisten Freunde (oder eher Bekannte) verlor Bernd, weil er selbst den Kontakt abbrach. Grund war die ständige Nachfragerei was Bernd denn mache, was er für die Zukunft plant und Gf Krebs.

remiallegre Avatar
remiallegre:#4189

Spielekonsolenfreunde

nateschulte Avatar
nateschulte:#4207

>>4188
>Zum OP: Die meisten Freunde (oder eher Bekannte) verlor Bernd, weil er selbst den Kontakt abbrach. Grund war die ständige Nachfragerei was Bernd denn mache, was er für die Zukunft plant
Kenne das Fühl.

dmackerman Avatar
dmackerman:#4225

Verloren? Naja. Manchmal habe ich einfach keine Lust auf Kontakt-Medien und dann haben die anderen keine Möglichkeit mehr mich zu erreichen. Ist schade aber so läufts halt.

Um es mit Vedder zu sagen: "Ich hoffe ihr seid nicht einsam ohne mich."

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#4265

Bist du dir sicher Bernd?
Viele Leute löschen auch ihr Benutzerkonto.

abdots Avatar
abdots:#7072

Bernd sehnt sich sehr nach einem Anschur-Freund mit dem er sein Versagen teilen kann ;_;

freddetastic Avatar
freddetastic:#7073

>>7072

Wieso Versagen? Wieso wird keine Freunde haben immer mit versagen verglichen? Manche Menschen sind nun einmal gern allein, zum Versager macht sie das noch lange nicht. Nur weil irgendwelche Medien oder die Gesellschaft einen das als "geilen Lifestyle" anpreist, muss das mal überhaupt nicht stimmen.

_vojto Avatar
_vojto:#7074

>>7073
Ich sagte nicht, dass es einem zum Versager macht keine Freunde zu haben, sondern dass ich mir einen Anschnur-Freund wünsche mit dem man über seine Probleme etc. sprechen kann

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#7075

>>7074

Dann habe ich das falsch interpretiert. Ich schieb es mal auf den Alkohol.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#7076

>Hat Hikki-Bernd durch seinem Lebensstil eigentlich Freunde verloren?

Nö.

Meine einzigen beiden echtlebend Freunde sind selbst beide NEET, und mit den anderen hab ich mich schon lange vor meinem Neet-Dasein auseinandergelebt.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#7078

Ich würde so weitermachen, aber Realität holt irgendwann Jeden ein und man muss dann die Konsequenzen ziehen.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#9177

>>7078

rib

guischmitt Avatar
guischmitt:#9180

>Hat Hikki-Bernd durch seinem Lebensstil eigentlich Freunde verloren?

Ja.
Alle.

Hab nur noch sporadischen Mailkontakt mit einer von früher.
Aber auch der wird sich verlieren.

Und ich bin okeh damit.
Es geht nichts über Freiheit. Einsamkeit.

Scheiß auf alle Menschen, Bernd.

tjisousa Avatar
tjisousa:#9181

>>7078
> aber Realität holt irgendwann Jeden ein und man muss dann die Konsequenzen ziehen.
Das, und nur das.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#9183

Bernd maak keine Freunde. Dieser Bernd ist im kleinen Kreis merkwürdiger Weise recht gesellig und schwätzt dann auch viel und nach spätestens einem halben Jahr wurde so viel geschwätzt, dass einiges dabei war, das Bernd hinterher einfach total peinlich ist und dann meidet er die Leute, was die wiederum nicht verstehen.

Es gab in Bernds leben diverse Soz-Phasen aus diversen Anlässen, in denen Bernd ein paar Freunde hatte. Die letzte Phase ist etwa 5 Jahre her, seit da hat Bernd keine realen Freunde (auch keinen Kontakt mit ehemaligen übers Netz oder so) und es fühlt eigentlich ziemlich gut.
Bernd wohnt noch in seiner Heimatstadt und es gibt hier auch irgendwo Kindheitsfreunde, die Bernd seit bestimmt 20 Jahren nicht mehr sah. Ist halt so. Kann so bleiben.
Freunde sind gut für Freizeit oder wenn man wo hilfe braucht - aktuell kommt Bernd gut ohne aus. Sollte die Gesellschaft sich radikal verändern könnte das aber ein Problem werden.

Was Bernd maak sind Anschnur-Freunde, also solche, die man nie real zu Gesicht bekommen wird, mit denen man keine Verantwortung teilt und die auch komisch sind. Davon hat Bernd ein paar wenige - z.B. Bernd.

intertarik Avatar
intertarik:#9198

Ja.

Freundschaft ist nun mal Symbiose oder Parasitismus. Als Hikki kann man nichts, aber auch gar nichts bieten.
Es ist ja auch zweiseitig, als Hikki haben die anderen einem auch nichts zu bieten außer Kommunikationsstreß und Segnungen wie "komm doch mal mit" oder "komm doch mal vorbei", worauf man dann gern verzichtet.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#9199

>>4030
Erstmal denke ich ehrlich gesagt nicht, das dich viele Leute entfreundet haben. Von einem FB-Freund der inaktiv ist, bekommt man doch nahezu gar nichts mit. Und "Freundesliste ausmisten", das macht doch keine Sau, höchstens Leute die bei der 5000-Freunde-Grenze angekommen sind.
Wenn überhaupt haben deine Freunde vielleicht entweder ihr Konto gelöscht oder auf ein neues Konto gewechselt (was quasi die sinnvolle Alternative zum "Ausmisten" ist).

>Hat Hikki-Bernd durch seinem Lebensstil eigentlich Freunde verloren?

Absolut. Habe nach der Schule ca. 2 Jahre geneetet. Dabei ist mein Freundeskreis eigentlich nur noch auf Kiffer eingeschrumpft. Jetzt habe ich eine Ausbildung und kann das Kiffen psychisch schon eine Weile nicht mehr verkraften. Heißt: Kifferfreunde sind nicht mehr wirklich von Interesse (die kann man sich nüchtern kaum geben), aber in die "normale" Gesellschaft junger Erwachsener finde ich mich leider ebensowenig ein.
Tut mir leid das ich als Schaf im Keller pfostiere, Berundo-san ...

javorszky Avatar
javorszky:#9201

Bernd hatte eigentlich immer nur einen Freund. Der Rest war eher distanziert oder auch irgendwie komisch.
Naja, niemand will mit hässlichen und sozial inkompetenten Leuten gesehen werden.
Je älter die Leute werden, desto meer wollen sie sozial aufsteigen und sich inszenieren.
Das Gute daran: Die Leute kannst du ohnehin vergessen. Wenn sie von selbst verschwinden, ist doch alles in Butter.
Die Bleibenden sind dann zu bevorzugen. Es gibt doch nichts Schlimmeres als Zeit und Aufwand in Freundschaftspflege zu investieren und dann immer nur ignoriert zu werden, weil man "Termine" hat oder wenn man in der Kneipe zusammen ist, einem "Freund" mit Schlaufon-Störung gegenüber zu sitzen. All solche Hurrenkinners eingasen.

andychipster Avatar
andychipster:#9203

>>9198
>Als Hikki kann man nichts, aber auch gar nichts bieten.
Hikki-Bernd kann malen, basteln, mit Computern umgehen, Kochen, Progaymen, Programmieren, hacken... und natürlich gut schreiben!

pehamondello Avatar
pehamondello:#9206

Wann ist endlich alles vorbei...
ich fühle mich so verdammt kraftlos.

justinrhee Avatar
justinrhee:#9211

>>9206

Willkommen im Club.

danro Avatar
danro:#9226

Bei den (wenigen) Leuten, die ich wirklich mochte, hatte ich zunehmend das Gefühl, vergleichsweise der totale Versager zu sein (anders als sie nicht nur nicht fast den Master fertig, sondern nicht mal auch nur das erste Semester vom Bachelor abgeschlossen), und aus Scham den Kontakt nicht mehr gesucht.

Die Freunde, mit denen ich derzeit Kontakt habe, sind allerdings entweder zu langweilig, zu einfach gestrickt oder zu gewöhnlich, sodass ich mit ihnen nur über oberflächliche Themen reden kann.
Ich hätte gerne ein paar wenige gute Freunde, damit ich nicht als Überlegener Gentleman ende, aber ich bin inzwischen einfach so merkwürdig / verrückt, dass wohl niemand mehr mit mehr kompatibel wäre.