Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-09-19 21:32:47 in /l/

/l/ 21856: Nostalgie

alv Avatar
alv:#21856

Was hat Kleinbernd damals so gelesen?

Dieser Alt-Bernd hat in jungen Jahren die komplette Schreckenstein-Reihe von Oliver Hassencamp verschlungen und besitzt heute noch alle Bände, von denen etliche mehrfach gelesen wurden.
Darüber hinaus war er auch sehr von der "Kommissar Klicker"-Reihe angetan, die (genau wie die Schreckenstein-Bücher) ebenfalls im Schneider-Verlag erschien, der in jenen Jahren überhaupt sehr viel Jugendbuch-Kwalitaet geliefert hat. Außerdem lernte Bernd "Die drei ???" zunächst in Buchform kennen. Nämlich in der genialen Reihe aus dem Franckh-Verlag, die zwischen den Kapiteln diese netten Alfred-Hitchcock-Köpfe hatte, die Denkanstöße zum Mitraten im Verlauf des erzählten Falles gaben.


An Periodika hat Bernd seinerzeit hauptsächlich YPS und MAD gelesen. Vor allem MAD hat seinen Humor entscheidend geprägt und Bernd ist rückblickend glücklich, dass er die goldene Zeit des Magazins in Deutschland, welche sich grob über die Nummern 180 bis 230 erstreckt, miterleben durfte. An Yps waren natürlich in erster Linie die Gimmicks (Solar-Zeppelin, Edelstein-Schleiftrommel für die Fahrradspeichen, Urzeit-Krebse etc. etc.) interessant, aber es gab eigentlich auch immer gute Comics (Percy Pickwick, Robin AusdemWald).

Und jetzt kombst du, Bernd!

clementc Avatar
clementc:#21861

>>21856

>Was hat Kleinbernd damals so gelesen?

Comics aus Entenhausen: Erst das Micky Maus Magazin, dann das Lustige Taschenbuch, Donald Duck Hefte mit Carl Barks, Don Rosa und Erika Fuchs folgten. In der Grundschule rühmte man Kleinbernd für seine Allgemeinbildung und seinen Wortschatz, 90% davon stammte aus diesen Comics.

Heute liest Großbernd Leseunfähigen manchmal die Geschichten von früher vor, was schrecklich anstrengend ist (*schepper!*, *klirr!*, *spotz!*), aber auch sehr aufschlussreich. Die meisten Anspielungen erschließen sich ihm erst heute. Auch auf Literarisches stößt man da immer wieder. Beispielsweise auf eine Adaption von Oscar Wildes "Das Bildnis des Dorian Gray".

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#21867

Meine Eltern haben mir ziemlich früh "Die unendliche Geschichte" vorgelesen. Später erinnere ich mich dann an "Mein Urgroßvater und ich" von James Krüss (sp?) und an "Die Katze der Herzogin", das inzwischen wohl leider nicht mehr aufgelegt wird. Von den ??? hatte ich nur einen Band, den fand ich aber großartig. Außerdem hörte ich gerne "Fünf Freunde" und "Pumuckl" auf Kassette.

kriegs Avatar
kriegs:#21869

>>21861
>Comics aus Entenhausen
Sind das Beste was es gibt. Vor allem Carl Barks, Don Rosa, etc.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#21878

Die Arnoldkinder, später Fünf Freunde, ???, TKKG.
Rauf und runter, immer wieder :3

Ach ja, und Kommisar Kugelblitz, bei den Büchern lag immer eine rote Folie bei, mit dem man das Rätsel lösen konnte.

mefahad Avatar
mefahad:#21915

Stephen Kings: ES
Ich habe es verschlungen, ich war in einer anderen Welt.
Nie wieder hat ein Buch mich so gepackt.