Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-15 18:22:35 in /l/

/l/ 22933: Exlibris

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#22933

Gibt es hier jemanden der ein eigenes Exlibris besitzt? Bernds Büchersammlung beginnt zu wachsen und da sich dort in einigen antiquarischen Büchern ein Exlibris befindet, spiele ich nun schon seit längeren mit dem Gedanken ein eigens anzufertigen. Doch was gilt es dabei besonders zu beachten? Bisher natürlich logischerweise der Name, ein ästhetischer Aufbau und Symbole die zum Besitzer passen.

Da Bernd verhältnismäßig gut zeichnen kann, über annehmbares Papier kein normales Kopierpapier verfügt und das ganze bei einem Drucker machen lässt, wird das Ergebnis auch hoffentlich nicht zu schäbig aussehen. Falls der Faden bis dahin noch besteht, kann Bernd das fertige Ergebnis liefern.

davidsasda Avatar
davidsasda:#22940

Das ist eine sehr hübsche Idee und ich hätte es längst selbst gemacht, wenn es mir nicht zu berndig und uncool erschienen wäre. Aus heutiger Sicht sind das natürlich verlorene Jahre.

Falls ich mich doch noch überwinde, würde ich wohl hart an die Kitschgrenze gehen (scheiß drauf, weit darüber hinaus, yolo!), und eine Fin-de-Siècle-Schönheit in bukolischer Landschaft wählen, mein Namenszug natürlich in Jugendstillettern.

Allerdings hätte ich vermutlich Skrupel, das dann auch wirklich in die Bücher zu kleben. Mal abgesehen vom permanenten Eingriff ist dann ja auch der Vorsatz zu dick, oder nicht? Hast du dazu evt. schon spezielle Techniken recherchiert?

Übrigens habe ich vor einiger Zeit mal besoffen einige Exlibris(se?) auf ebay gekauft, manch einer sammelt die ja. Es sind einige sehr Schöne dabei, vielleicht scanne ich die mal ein.

>Falls der Faden bis dahin noch besteht, kann Bernd das fertige Ergebnis liefern.

Tu es!

souuf Avatar
souuf:#22942

>>22940
Kitsch ist realtiv. Für modernistische Bauhauslüfter und Proleten sind Exlibris wahrscheinlich verlachenswert, aber Bernd, der eine Schwäche für Romantik, Symbolismus und Jugendstil hat, ist dies schon fast Pflicht.

Mit der Papierdicke wird man wohl beim Drucker ein paar verschieden Blätter probeweise reinlegen müssen um zu sehen ob es nicht zu dick wird. Eine Nachfrage beim nächsten Antiquar dürfte ebenfalls ratsam sein.

Bei einem schönen Ergebnis stört der permanente Eingriff für meinen Geschmack nicht. Ich finde es im Gegenteil sogar schön, ein altes Buch mit Exlibris zu kaufen. Selbst kleinere Notizen sind nicht schlimm, auch wenn ich nie selbst welche reinschreiben würde. Das gibt dem Buch eine kleine Geschichte und Bernd ist in solchen Fällen etwas romantisch. :3

Für deine Scans melde ich Interesse an.

thomweerd Avatar
thomweerd:#22943

>>22942
Ja, fremde Exlibris, Notizen, Widmungen etc. finde ich auch schön. Die Spuren anderer Leute zu mögen aber selbst keine hinterlassen zu wollen, ist wohl auch dumm.

>Für deine Scans melde ich Interesse an.
Mal sehen.

velagapati Avatar
velagapati:#22945

Bernd lieh einst in der örtlichen Bibliothek das Buch "Feuchtgebiete" der "Autorin" Charlotte Roche, las weniger als zwanzig Seiten der darin offerierten Sudelei und schleppte die Scharteke sogleich am nächsten Tage zurück in das buchreiche Gebäude. Zu dieser Zeit gab es dort bereits einen Apparat, der die (zuvor vom Leser mehr oder weniger achtbar brav durchforsteten) Bücherwälder zwar etwas brummend, aber dafür völlig automatisch, entgegennahm. Leider – und das ist die schauerhafte Schwenkung der Geschichte – war dieser elektronische Rechenknecht gerade nicht betriebsbereit, als Bernd beschloss sich seiner zu bedienen. Nunja, also auf zur Theke! Dort dann: eine Frau in mittleren Jahren, schwarz beharrt (wahrscheinlich nicht nur auf'm Kopfe); mürrisch=zynisch dreinblickend, auf die Welt und somit auch auf Bernd.

Bernd: schüchtern Äh… Guten Tag. Der Automat draußen ist defekt. Ich würde daher gerne dieses Buch hier zurückgeben wollen.

Frau: boshaft, hämisch! "Feuchtgebiete"? Hat Sie doch sicher geil gemacht, 'ne?

Bernd: zittrige Stimme, prä=schwitzend Äh… was? Äh… nein, also äh… ich habe weniger als zwanzig Seiten davon gelesen. Fand's eigentlich ziemlich schlecht geschrieben.

Frau: Sicher…



==========
So in etwa wäre für Bernd ein Exlibris. Selbst über den eigenen Tod hinweg würden die Menschen wissen, welche Bücher ich einst las und bei Generation über Generation würde es für Spott und Häme sorgen. Neenee, lieber nicht ;____;

Auch:
>Symbole die zum Besitzer passen

Keller(heraldisch links), KOMM=PJU=TER (heralidisch rechts), kleine Kinder (dazwischen, unterhalb der Lücke).

samscouto Avatar
samscouto:#22946

>>22945
Wenn Bernd natürlich nur Schund wie Feuchtgebiete, die Dieter Bohlen Biografie oder ähnliches liest, dürfte doch von vornherein schon klar sein dass dies zu Häme führen wird :3

breehype Avatar
breehype:#22947

>>22933

/k/, kennste? Dieses Brett ist für den Bernd, der seine Bücher tatsächlich liest, ihnen nicht bloß Götzendienst leistet. Was als nächstes? Fäden auf /c/ zu den kühlsten Klebern für den Klapprechnerdeckel?

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#22949

>>22947
Exlibris haben nunmal bis ins letzte Jahrhundert in weiten Teilen zum Besitz der Bücher dazugehört und das anbringen ebendieser impliziert nicht automatisch, dass man die Bücher nicht liest. Natürlich ist dieser Faden auch für /k/ passend, aber OP war der Hoffnung dass man auf /l/ eher Chancen hat von einem Exlibris-Kenner Tipps zu bekommen. Sollte dieser Faden also deine wertvollen, empfindlichen Äuglein zu sehr schmerzen, so blende ihn doch einfach aus.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#22952

>>22945
Das passt ja zu meinem Gefühl, keine Spuren hinterlassen zu wollen. Diese Art von Scham ist wohl ein generelles Berndmerkmal. Mein Lieber, ich glaube, das ist eine der Eigenschaften, gegen die wir ankämpfen sollten.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#22964

Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken mir ein Exlibris bzw. gleich mehrere machen zu lassen, wobei bei mir die Problematik besteht, dass ich selber nicht zeichnen kann und jemanden beauftragen müsste.
Nachdem meine Privatbibliothek ja mein Leben lang idealerweise endlos wachsen und immer dasselbe Exlibris einem dann auch wohl auf die Nerven gehen würde habe ich mir überlegt thematische Exlibris zu machen, also für geschichtliche Werke ein eigenes, für die Belletristik, für Comics, usw. Ganz abgesehen davon braucht man sowieso unterschiedlich große Exlibris, weil ich nicht in meine Reclamhefte dasselbe reinpicken werde wie in um einiges größere Hardcoverbücher.
Ein weiteres Problem in dem Zusammenhang ist, dass manche Bücher ja bereits Exlibris von Vorbesitzern haben und ich die ungern überkleben würde. Auch da bleibt wohl nur entweder die Wahl des Klebeortes auf der gegenüberliegenden Seite oder die Wahl eines kleineren Exlibris auf derselben Seite wie das alte.

Hast Du Dir schon überlegt wie Du es drucken lassen wirst? Ich gehe mal davon aus, dass Du Deine Zeichnung digital abliefern wirst und da fangt dann ja schon die wichtige Frage an ob man den billigen Digitaldruck oder hochwertigen Offsetdruck wählt, wobei letzterer für eine Miniauflage eigentlich nicht finanzierbar wäre, was ich weiß. Da wäre es wohl vernünftiger ganz altmodisch einen Kupfer-, Stahl- oder Holzstich zu machen, nicht?

>>22940
>ist dann ja auch der Vorsatz zu dick, oder nicht?
Hast Du nur Taschenbücher? Es kommt da natürlich hauptsächlich auf die Dicke des Papiers des Exlibris an, aber meistens wird man wohl nichts davon merken, außer eben bei manchen broschierten Büchern.

jitachi Avatar
jitachi:#23029

Entschuldigung für die Englisch, ich spreche nicht Deutsch.

Here's some random links as possible inspiration (direction or otherwise) für ein frisch-altmodisch Exlibris:

http://ner-tamin.deviantart.com/art/The-Book-of-Dreams-310144300

http://www.exlibrisexlibris.com/tezcan-bahar-works/

https://www.behance.net/gallery/23412859/Linocuts-and-stamps-2015

http://www.reddit.com/r/printmaking/comments/1j0xlb/i_screen_print_in_my_garage_heres_my_latest_a/

Or, for something more different:

https://www.assetstore.unity3d.com/en/?_escaped_fragment_=/content/36123#!/content/36123

areus Avatar
areus:#23030

>>23029
these are rather nice, thanks!

>frisch-altmodisch
:3

bluesix Avatar
bluesix:#23031

Möchte auch noch auf die Möglichkeit von Stempeln und Blindprägedruck hinweisen.

llun Avatar
llun:#23147

Ich stemple meine Comicbücher / Mangas ganz stumpf mit einem Namensstempel. Ich habe vor über dreißig Jahren aus einer kleinen Comicfigur von Mir einen Stempel machen lassen. Den aber kaum benutzt. Hoffentlich habe Ich das Ding noch…

ayalacw Avatar
ayalacw:#23253

>>23147
Leider habe Ich zu Haus vor einer Weile aufgeräumt und der Stempel flog in den Müll. Doch so hat er einst ausgesehen. Die wenigen Comics die Ich mit diesen Teebeutel zeichnete, flogen schon vor einer Ewigkeit in den Müll.
(Vor vierzig Jahre wurde mit so einer Comicfigur für Tee geworben.)

subburam Avatar
subburam:#23254

>>23253
Da möchte man wirklich nicht der Nachbesitzer deiner Bücher sein, Bernd. Steht da noch irgendwo dein Name oder hast du nur den Teebeutel ins Buch hinein gestempelt?

splashing75 Avatar
splashing75:#23255

Ich habe diesen Stempel sehr selten benutzt. Das wurde Mir dann doch zu peinlich. Die wenigen Bücher die mit diesem Stempel "verziert" wurden, landeten im Müll.

kimcool Avatar
kimcool:#23259

>>23254
Du hast die Postmoderne nicht verstanden, Ewiggestriger. 2010 Exlibris im Jugendstil nachzuahmen, ist lächerlich.
Anything goes!

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#23265

>>23259
>tippt die iMacAppleWatch6 zu den Klängen des neuen Kraftklub Albums an

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#23280

>>23259
Nanu? Dieser Bernd erkundigte sich nach den Teebeutel. Meintest Du vieleicht den OP?

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#23664

Und, Exlibris-Bernd?