Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-06 01:19:27 in /l/

/l/ 23438: Literaturverfilmungen

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#23438

Kennst du gute?

oanacr Avatar
oanacr:#23439

Fast alles von Kubrick: Path of Glory, Spartacus, Lolita, Dr. Strangelove, Clockwork Orange, Barry Lyndon, Shining, Full Metal Jacket, Eyes Wide Shut.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#23440

Die Verfilmung von "Schnee im Frühling" war zwar nichts außerordentliches, aber anschaubar, jedoch "Mishima – Ein Leben in vier Kapiteln" ist sehr empfehlenswert.
Ansonsten: Woyzeck, wegen Kinski. Oder "Die Klavierspielerin", obzwar ich Jelinek nicht leiden mag, aber Hanekes Filme sind immer gut.
Wenns auch älter sein kann: Dreizehn Stühle (1938) und Lumpazivagabundus (1936). Zwei wahrlich gelungene Lichtspiele.
Ok, mehr fällt mir auf die Schnelle nicht ein.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#23442

>>23440
Hanekes Version von "Das Schloss" kann man auch gut gucken.

albertodebo Avatar
albertodebo:#23443

Kampfklub, Guckmänner (falls auch Bildergeschichten als Literatur betrachtet werden), Angst und Abscheu in Las Vegas, die Millenium-Trilogie, Zugwahrnehmung, die Grüne Meile. Bernd fand jeweils sowohl Buch als Film ausgezeichnet.

ionuss Avatar
ionuss:#23460

Fight Club, LOTR

bluesix Avatar
bluesix:#23608

1984 ist sehr gut. Richard Burton als O'Brien ist einfach gruselig. Schade, dass Burton wenig später starb.

stushona Avatar
stushona:#23611

Bernd unterscheidet da sehr, ob der Film als Film oder Verfilmung gut ist. So gilt für LotR beispielsweise, dass es sich dabei um Hollywood-Kino der besten Sorte handelt, als Literaturverfilmung aber gar nicht taugt.
Selbiges gilt eigentlich für fast alles bisher hier im Faden genannten Streifen: Als Film gut, als Verfilmung nicht so.
Ein sehr schönes Beispiel dieser Gattung ist auch Wo die wilden Kerle wohnen.

Wirklich gute, getreue Verfilmungen, die Ästhetik und Athmosphäre ihrer literarischen Vorlage einfangen gibt es sehr wenige. Löcher gehört dazu. Im strengen Sinne keine Literaturverfilmung aber obig genannte Kritieren erfüllend ist Schlöndorfs Das Meer am Morgen - gewagt genug, Jünger zu verfilmen, und Ulrich Matthes spielt ihn wirklich gut.

pehamondello Avatar
pehamondello:#23614

Naked Lunch hahahahahahahahaha

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#23616

>>23439
> Kubrick
> Lolita

Ernsthaft? Damals war es gewagt, dass überhaupt jemand diesen Roman verfilmen wollte, aber Kubricks Ergebnis ist eine Schmierenkomödie, bei der man nicht mal richtig versteht, warum die Buchvorlage so umstritten ist. Die Zeit legte sehr viele Schranken auf die Möglichkeiten des Filmemachens, Kubrick mag sein Bestes getan haben, es ist aus meiner Sicht die absolute Katastrophe seines Werkes und nach der Bewertungsskala von >>23611 sowohl als Film als auch als Verfilmung ein Totalausfall.
Was Lolita betrifft, kann man sich gerne Adrian Lynes Verfilmungen zu Gemüte führen, allerdings ist diese etwas zu sentimental (während die Kubrick-Verfilmung zu sehr herumblödelt). Wahrscheinlich sollte man beide Regisseure schon allein für den Versuch, den Roman zu verfilmen, ehren - oder aber bestrafen.

samscouto Avatar
samscouto:#23629

>>23616
>sowohl als Film als auch als Verfilmung ein Totalausfall.
Das ist vielleicht deine Meinung, Kumpel.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#23659

>>23616

Es ist mein Lieblingsfilm ;_;