Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-17 18:57:19 in /l/

/l/ 23493: Berndkompatible Bücher

polarity Avatar
polarity:#23493

Bernd liebt es zu lesen, aber meistens sind es eher Sachbücher, da Romane und Krimis von Beziehungskrebs verseucht sind.
Nur John Grisham beschränkt sich auf das Nötigste - die Fotzen werden fast in Zweizeilern abgehandelt und Emotionen sind kaum vorhanden, er konzentriert sich lieber auf die Ausschmückung des Falls und der Hauptgeschichte, das dann sehr detailreich. Vorbildlich.
Es gibt auch Bücher, die Bernd sehr nahe gingen wie "Ich nannte ihn Krawatte", ein Buch über einen Hiki, der das erste mal rausgeht und dabei auf einen Geschäftsmann trifft, der auch so seine Probleme zu haben scheint.
Es ist etwas umständlich geschrieben, da auf Kennzeichnung wörtliche Rede verzichtet wurde, aber ganz atmosphärisch.
Ebenfalls unterhaltsam wie melancholisch: "Fleich ist mein Gemüse".
So etwas sucht Bernd. Charaktere, mit denen er sich identifizieren kann. Keine Frauen, keine Normiescheisse, keine Pseudo-Emotionen für Weiber.
Und wenn es doch um sowas geht, dann bitte so trocken und distanziert wie möglich.
Kurzum: Bernd möchte nicht getriggert werden, er möchte MIT den Charakteren fühlen können.
Nette Umschreibungen von Bernds Lebenswandel wie Prokrastination oder Versagen im Studium oder sonstigen Lebensbereichen wie bei "Dinge geregelt kriegen" sind auch gerne gesehen.

mugukamil Avatar
mugukamil:#23495

Kenne das Fühl, lese eigentlich auch nur Sachbücher. Habe kürzlich eine Ausnahme gemacht für Rotes Gold von Tom Hillenbrand.

Es ist der zweite Teil (ich kenne auch nur diesen) einer Reihe mit einem ermittelnden Sternekoch. Klingt vielleicht nicht so prall aber war dennoch in Ordnung. Mulle kommt vor aber die kann man eigentlich recht gut überlesen. Ein paar Sachen haben mich bei der Lektüre nicht begeistert kann aber auch meinem sonstigen "Beuteschema" geschuldet sein.

Schau doch einfach mal rein. Ich kann dir auch notfalls noch mehr über den Inhalt erzählen falls Interesse besteht.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#23497

Knausgard könnte dir gefallen.
[x] detailverliebt detailbesessen
[x] ironisch
[ ] keine Frauen
[x] keine Normiescheiße
[x] keine übertriebenen Emotionen
[x] der neueste Roman heißt "Mein Kampf"
[x] Prokrastination/Versagen usw.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#23501

>Bernd möchte mit Charakteren fühlen können
Bild relatiert.
/Faden.

ayalacw Avatar
ayalacw:#23502

>>23501
Schließe mich dieser Empfehlung an. Es komben halt auch Weiber vor.

polarity Avatar
polarity:#23511

>>23501
>>23502
Ich würde lieber zu "die Plattform" raten.

javorszky Avatar
javorszky:#23513

>>23501
>>23502
>>23511

Die Kampfzone ist auf jeden Fall sehr lesenswert.
Als Bernd würde ich aber vor allem die Möglichkeit einer Insel empfehlen (!!)

Empfehle auch den ersten Gedichtband und Elementarteilchen

Von "Plattform" habe ich nur die ersten 50 Seiten gelesen und das Buch dann leider irgendwo, besoffen, liegen lassen. Der Anfang gefiel mir aber auch sehr gut.

t. Houellebecq Lüfter

carlyson Avatar
carlyson:#23767

>>23493

Thomas Bernhard, Frost zum Beispiel

Musst dann nur die Stücke meiden, wo es eine Schwester gibt oder eine mütterliche Freundin (triggert Dich das auch?)