Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-11 23:05:16 in /l/

/l/ 25009: Be/l/nd. Ich suche Reise- und Expeditionsliteratur von ...

exevil Avatar
exevil:#25009

Be/l/nd. Ich suche Reise- und Expeditionsliteratur von Orientalisten und anderen europäischen Konsorten, die sich zwischen 1880 und 1933 in die Welt aufmachten, um dann in schriftlicher Form von ihren Erfahrungen in fernen Ländern zu berichten. Bonuspunkte für Ausgaben, die nicht in Fraktur gedruckt wurden. Mir ist egal, ob es sich um Afrika, Asien oder Ozeanien handelt.

Werner von Hentig ist einer, dessen Verschlossenes Land es günstig auf der Bucht gibt. Was mich zu meinem zweiten Kriterium führt, preisgüntig soll es sein. Fraktur und billig schließen sich ja zum Glück oft aus.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#25010

http://gutenberg.spiegel.de/buch/spaziergang-nach-syrakus-im-jahre-1802-8600/1

kylefrost Avatar
kylefrost:#25012

Oh, Bernd sah deinen Faden zu spät.
Reiseliteratur? Da war doch einer:
Dikigoros!. Reisen durch die Vergangenheit!
So heisst die Website.
Der Mann kennt sie alle.

amboy00 Avatar
amboy00:#25015

z.b. Richard Katz
http://www.geocities.ws/films4/katz.htm

ntfblog Avatar
ntfblog:#25016

Alexander von Humbold kennst du hoffentlich, Georg Forster, der ist auch für Südamerika zuständig, dann Alexandra David Neel die erste Frau die Tibet bereiste, verkleidet (sehr zu empfehlen, die gibt es als Taschenbücher) und dieser weltberühmte Berndrelatierte Pole Malinowski:
_Malinowski#Das_Geschlechtsleben_der_Wilden_in_Nordwest-Melanesien

Einen umfassender Überblick findet Bernd hier:
http://dikigoros.tripod.com/reisen.htm

Und im übrigen bin ich der Ansicht das Frakturverweigerer ohne Not dumm bleiben werden.

samscouto Avatar
samscouto:#25017

>>25016
Ich werde mit diesem Dikigoros-Quatsch nicht warm, das liegt wohl an dem Plauderton und vermutlich dem Geschwafel, das man sich auch eigentlich sparen könnte. Außerdem bin ich zu faul mich da einzulesen, um das warum und wer wirklich zu verstehen. Einfach irgendwie unsymaptisch und nicht das, was ich eigentlich suche. Und wenn du aufgepasst hättest:
>Ich suche eher Literatur ab der zweiten Häfte des 19. Jahrhunderts.


Dikigoros ist ein bisschen wie der Internetaufritt des SPK.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#25018

>>25015
In diesem Fall lasse ich in Bezug auf Dikigoros Milde walten. Ein Reisetagebuch von Katz könnte man sich tatsächlich besorgen. Klar das Triggerwarnungen überzogen sind, Symmetrie- und Gleichheitswahn eine schöne Traumblase, aber zu behaupten das Rassimus und Nationalismus die einzigen Triebfedern politischer Handlungen sind, ist wohl stark verkürzt und eine billige Meisterzählung.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#25019

>>25017
>>25018
Sie hörten, den Chor der bornierten.
Einfach unsymphatisch.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#25020

>>25019
>mimimi man will nichts von meinem politischen geschichtsgott dikigoros hören

jaja die nationen und ihre rasse sind die geschichte und welches telos nochmal?

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#25021

>>25020
Schon wieder so mett, du politisch überkorrektes Kleinschreibkrebserle?
Bernd hatte eine Seite empfohlen auf der Reiseschriftsteller und ihre Werke besprochen werden. Sonst nichts.
Bernd trollt hier sehr gern gute Empfehlungen und verziert diese mit etwas Nationalismus, weil Bernd weiss das die PC-Knechte daraufhin getrimt und getriggert mit Ignoranz reagieren und schön dumm (und frakturfrei) bleiben.
Mal ganz abgesehen davon, dass Dikigoros mehr Kenntnisse und einen besseren Geschmack beweist, als der polnische Nörgel-Fiesel der hier als Bücherpabst verehrt wird.