Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-17 16:28:31 in /li/

/li/ 22980: Unbedruckte T-Shirts

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#22980

Bernd, wo und vor allem von welchem Hersteller kaufst du normale, unbedruckte T-Shirts?

Ich habe jetzt schon mehrere Sachen durch und wurde bisher immer enttäuscht.
Muss ich wirklich tiefer in die Tasche greifen und bspw. auf American Apparel zurückgreifen?

Hat jemand Erfahrung mit Gildan Softstyle T-Shirts?
Ich besitze eines mit Aufdruck und bin von der Passform und der Qualität begeistert, allerdings kann das auch nur eine Ausnahme sein, denn von 5 H&M Basic T-Shirts hat auch eins noch einigermaßen die Form behalten.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#22981

>>22980
Bernd hat mehrere T-Hemden von Hakro. Bislang ist er sehr zufrieden damit.
FotL ist billiger, aber fühlt sich auch billig an.

michigangraham Avatar
michigangraham:#22983

>>22981
FotL ist der letzte Krebs und hängt meistens am Leib wie ein Kartoffelsack.
H&M und Asos gehen stark ein und verlieren stark ihre Form.

Ich werde mir vermutlich dennoch mal ein paar der Gildan Softstyle T-Shirts besorgen (kosten ja kaum was) und testen.

moynihan Avatar
moynihan:#22984

- Anvil, weil der Stoff da irgendwie anders ist
- Urban Classics, weil es extra lange Größen gibt. Manche T-Shirts scheinen nach Herkunftsland kleinwüchsiger Asiaten geschneidert zu sein

Promodoro schreibt im Katalog das jeweilige Stoffgewicht/qm - dieser Bernd hat aber noch keines ausprobiert

herkulano Avatar
herkulano:#22985

>>22980
>H&M Basic T-Shirts hat auch eins noch einigermaßen die Form behalten.
Dies.
Obwohl Bernd den dünnen Stoff sehr mag.
Hatte mir welche von/bei Weekday bestellt, die waren perfekt.
Natürlich der übrliche Krebs, nach dem Waschen selbst schonende Handwäsche total verzogen;_;
Für 10BG kann man nicht viel erwarten, ist Bernd ja auch bewusst. Trotzdem schade.

Also wo kwalitätiv hochwertige Basics kaufen?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#22988

Bernd hat mit FotL schlechte Erfahrungen gemacht. Die von H&M halten mir dagegeben ewig, obwohl nur 4-6 Euro kostend. Schnitt ist auch in Ordnung, sofern du nicht Großbernd oder Fettbernd bist.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#22990

Bei günstigen weißen Shirts ist das Problem, dass man meistens durch sieht, aber irgendwie bin ich nicht bereit 20€ für eins auszugeben...

joe_black Avatar
joe_black:#22998

Die Basic H&M-T-Shirts nicht Divided sind für den Preis oke. Habe da einen Stapel von 10 Stück und trage die fast täglich. Eines ist eingelaufen bisher. Die mit Stretch-Anteil für 1€ sind ebenfalls zu empfehlen.

Sonst sind die Uniqlo Supima Cotton und die Norse Projects Niels Basic T-Shirts sehr gut.

FotL und Gildan sind ziemlicher Krebs von den Schnitten und den Einlaufeigenschaften. Werden alle schnell sehr kurz.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#23020

Ich habe mir im Primart mal 10 T-Shirts in verschiedenen Farben gekauft für 50€. Die sind alle noch Top in Form, trug Sie schon gefühlte 100x und sie haben sich auch kaum beim waschen verändert.

sava2500 Avatar
sava2500:#23021

Bernd trägt gern die Basic Shirts von Calvin Klein.
Teurer als H&M Kram, aber ich habe einige jetzt schon seit mehreren Jahren und sie haben ihre Form und Farbe bestens behalten.

thehacker Avatar
thehacker:#23023

Können wir die Tshirtfrage nicht endlich in den Sticky aufnehmen, damit uns allen dieser blöde Faden alle paar Monate erspart bleibt?
Der letzte Faden ist übrigens zwar auf Autosäge aber trotzdem noch vorhanden. Seitdem wird sich nicht viel getan haben, was den Tshirtmarkt angeht.
>>22223

polarity Avatar
polarity:#23026

Nicht unwichtige Information: Trägt man das Shirt als Unterhemd oder wird es sozusagen blanko - also ohne etwas darüber - getragen?

bnquoctoan Avatar
bnquoctoan:#23038

>>23026
Es gibt eigentlich (außer dem Preis) keine guten Gründe, Unterzieh-T-Shirts zu kaufen. Dafür kann man die alten T-Shirts nehmen, die nicht mehr schön genug zum offenen Herzeigen sind.

adhiardana Avatar
adhiardana:#23045

>>23038

Unsinn. Gerade wenn man zum Beispiel Hemdträger ist und dieses lässiger trägt, sollte das darunter liegende T-Shirt ordentlich aussehen. Das heißt: Kragen nicht ausgefranst/ausgeleiert, keine Aufdrucke (je nach Stoffdichte des Hemdes), keine Löcher, etc.

vickyshits Avatar
vickyshits:#23047

>>23045
>>23038
Ich finde unter einem Hemd rausschauende T-Shirts absolut grauenvoll. Einziger legitimer Einsatzzweck für V-Necks.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#23048

>>23047

Kommt darauf an, wie weit ist das Hemd offen? Ist lediglich der oberste Knopf offen, sollte kein T-Shirt zu sehen sein, sind mindestens 2 Knöpfe offen, darf auch ein Rundhalsshirt sein.
Dabei sollte das Hemd allerdings auch über der Hose getragen werden.

Im Anzug gilt generell: Kein Unterhemd sichtbar!

puzik Avatar
puzik:#23051

>>23047
Dies!
Allerdings nur meine sophistikate Meinung. Scheinen die meisten offenbar anders zu sehen, was mich aber umso mehr bestärkt.

T-Shirts ohne Druck habe ich vor zwei Jahren beim New Yorker, Stichwort smog, gefunden. Damals vor allem, um einen passenden Schnitt zu finden. Bin weder Auschwitz- noch Moppeligbernd und trage nicht so gerne Säcke. Haben ihre Form erhalten und die Farben sind relativ stabil für den häufigen Einsatz.
Kann allerdings heute anders sein.
Zudem habe ich großen Gefallen an dem Doppelpack weißer T-Shirts, Marke Litrico, aus dem C&A gefunden. Passen mir exzellent.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#23054

http://www.greenality.de/de/maenner-basic-shirts-bio-und-fair.html

Hab ein paar von den schwarzen T-Shirts. Passen super, betonen gut, super Stoff, immer noch schön schwarz und nicht ausgebleicht.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#23055

>>23051
Hm, traue den New Yorker T-Shirts vom ersten Eindruck nicht viel zu. Die haben aber wirklich viel Slim Fit im Angebot, gefühlt jedes zweite Oberteil. Selbst Moppelbernd mit überlangen Armen kann davon profitieren.

vj_demien Avatar
vj_demien:#23057

Die T-Shirts von Olymp sind sehr zu empfehlen.

http://www.hemden.de/kategorien/search:olymp/page:1/values_id[]:447

itsracine Avatar
itsracine:#23091

>>23051
>Zudem habe ich großen Gefallen an dem Doppelpack weißer T-Shirts, Marke Litrico, aus dem C&A gefunden. Passen mir exzellent.

Sekundiert. Jetzt fehlt mir nur noch ein Anbieter für halbwegs normal aussehende Pullover.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#23098

Bernd bestellt seine Basics (T-Hemden, Pullis, Longsleves) immer gern bei TicTex; sind gute Sachen dabei.

joshclark17 Avatar
joshclark17:#23102

>>23098 Welche T-Hemden sind dort zu empfehlen, was Stoffqualität, Formstabilität und Passform betrifft?

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#23105

>>23091
Bei Pullovern greife ich auf Kitaro zurück. Klassische und schlichte Pullover, kein Markenaufdruck, recht gute Qualität und ein guter Preis.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#23106

>>23105
http://www.designermode.com/marken/kitaro.html?cat=1653
... Solche? Die hat man 2002 getragen.

syntetyc Avatar
syntetyc:#23108

>>23106
Nein, einfarbige V- oder Rundhalspullover. 100% Baumwolle, ziemliche Robust was das Waschen angeht (halten lange die Form) - für 30€ bei meinem Herrenausstatter.

polarity Avatar
polarity:#23109

>>23108
Puh, ich dachte schon. Das geht in Ordnung, wenn man mal vom V-Nacken absieht.

chanpory Avatar
chanpory:#23111

>>23102
Bernd hat gute Erfahrungen mit B&C und earth positive gemacht.

sava2500 Avatar
sava2500:#23113

Anderer Bernd hier.

>>23109
Was hat /li/-Bernd gegen V-Nacken? Bernd trägt solche Pullover im Winter gerne bei der Arbeit über dem Hemd. Rundnacken empfinde ich als weniger bequem und teilweise wird der Hemdkragen dadurch unschön eingequetscht.

Bild relatiert grob (Geizbernd trägt nur Baumwolle).

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#23119

>>23113
In Sachen Bequemlichkeit geben sich V- und Crewneck nix. Der eingeengte Kragen muss so. Dieses frei-/abstehende wie in deinem Bild ist unschön und schreit 2005. Am besten noch mit Argyle-Muster.