Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-18 00:23:19 in /li/

/li/ 25049: Kann Bernd (1,94) einen Kapuzenpullover tragen?...

peterlandt Avatar
peterlandt:#25049

Kann Bernd (1,94) einen Kapuzenpullover tragen?

jpotts18 Avatar
jpotts18:#25063

Weiß ich nicht, kannst du?

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#25066

http://www.deutschlandfunk.de/kleidung-die-verteidigung-des-kapuzenpullovers.1184.de.html?dram:article_id=311916

ionuss Avatar
ionuss:#25067

Schwarzer Kapuzenpullover von Früchte des Webstuhls oder Bummler ist obligatorisch für Bernd! Natürlich mit Reißverschluss.

Gruselmulle/- bernd macht natürlich noch Löcher für die Daumen rein.

Zum Thema: Bernd ist 1,88 und kann einen Kapuzenpulli tragen. Einfach so.

thinkleft Avatar
thinkleft:#25068

>>25067
Ich messe nur 1,78 und bin ebenfalls im Stande einen Kapuzenpullover zu tragen. Die Körpergröße scheint sich nicht signifikant auf diese Fähigkeit auszuwirken.

karlkanall Avatar
karlkanall:#25071

Kapuzenpullover trug ich als Zehnalter recht gerne. Bin jetzt aber KZ-Modus und frage mich, ob es Exemplare gibt, die mich nicht bauchfrei hermumlaufen lassen, sprich eher lang, weniger breit sind.

albertodebo Avatar
albertodebo:#25072

>>25049
>Kann Bernd (1,94) einen Kapuzenpullover tragen?

Wenn er sich schon selber anziehen kann und darf, sollte das theoretisch machbar und möglich sein.

Dieser Bernd trägt mittlerweile kaum noch oder gar keine Kapuzensweatshirts mehr.

...nach dem ernüchternden Resumee, ja eigentlich letztlich in den über 15 Jahren Hoodietragens, doch fast nie die Kapuze aufgesetzt und groß benutzt zu haben, ...und auch der Feststellung, dass auch zu Hemden ein am Hals abschließender Pulloverkragen einfach besser aussieht, ...sowie des weiteren eine drüberhängende Kapuzenpulloverkapuze auch die Optik der meisten Jackenkragen irgendwie stört und zerstört.

Und mittlerweile ja auch relativ problemlos Sweatshirtjacken ohne Kapuze zu bekommen sind - was Bernd tatsächlich immer das einzige wirklich Praktische am Hoodie fand:
Dass man den Pullover vorn aufmachen kann, und vorn oder an der Seite ein paar Taschen dran hat für Kleinkrams.

.
Auch: Kapuzenpullover kommt ab einem gewissen Alter (und Graufärbungsgrad der Haare) ziemlich unterschichtig, bzw. relativ albern.
Sieht dann recht schnell nach Trailer-Trash/Obdachlosem aus, oder aber peinlichen Möchtegern-Teenager bzw. hängengebliebenen, verhindertem Revoluzer und Lebenszeit-Versager.

Jedenfalls wenn nicht gerade und direkt beim Joggen, Angeln, Segeln, Winterreifen wechseln oder Hauswand verputzen etc. getragen.

Oder wenn nicht gerade zufällig ein einfarbiger graumelierter, dunkelblauer oder schwarzer Kapuzenpulli aus Feinstrick.

olgary Avatar
olgary:#25074

Auch: Finde das Schalkragensweatshirt eine wesentlich steiligere und nützlichere Alternative zum geschlossenen Kapuzensweatshirt.

Jedenfalls wenn der Kragen aus einem geschlossenen zylindrigen Teil besteht (und nicht vorn so turingvollständig geteilt und übereinandergelegt), und der Schalkragen nicht zu weit ist und nicht zu fette Bänder mit fetten Knotenbommeln unten dran hat.

Die sind nämlich weitaus nutzbringender, wenn es mal frisch draussen ist und böse am Hals zieht - als diese Kapuze, mit der man sich zwar die Ohren abdecken kann (was mit Schalkragensweater aber ebenfalls noch geht), aber trotzdem am Hals unten alles offen ist und die Kälte voll rein zieht.

suprb Avatar
suprb:#25075

>>25071
>Bin jetzt aber KZ-Modus und frage mich, ob es Exemplare gibt, die mich nicht bauchfrei hermumlaufen lassen, sprich eher lang, weniger breit sind.

Mal bei den üblichen KZ-Marken nachschauen. Solltest du fündig werden.

bergmartin Avatar
bergmartin:#25080

>>25075

Welche sind das denn? Londsdale und Thor Steinar? (ist aber eigtl. ernste Frage)

pf_creative Avatar
pf_creative:#25082

>>25080
Na welche schon: American Apparel, H&M (MAN/Basic-Kollektion - nicht die Zehnalter- und die Bauernkollektion), Zara, und Jack&Jones bzw. Selected Homme müsste eigentlich auch Schlankes im Programm haben.

Thor Steinar & Lonsdale ist wohl eher für gutgenährte kräftige Landser gemacht, und schnitt-technisch das Gegenteil.

Teste mal diese hier:
http://store.americanapparel.net/tri-blend-hoodie_trt497
http://www.hm.com/de/product/00474?article=00474-V

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#25089

>>25082

>Na welche schon: American Apparel, H&M (MAN/Basic-Kollektion - nicht die Zehnalter- und die Bauernkollektion), Zara, und Jack&Jones bzw. Selected Homme müsste eigentlich auch Schlankes im Programm haben.

Hört sich alles nach so dünnstoffigen Sachen an. ;__; Bernd mag gerne grobe Sachen.

breehype Avatar
breehype:#25110

>>25089
>Hört sich alles nach so dünnstoffigen Sachen an. ;__; Bernd mag gerne grobe Sachen.

Dünnstoffig? Reden wir immer noch über Sweatshirts?

So superfett wie dein alter Ecko-Hoodie sind die Sachen natürlich nicht, aber wenn du eh körperbetont tragen willst, ist es vielleicht auch vorteilhafter dir da nicht ganz so fette Lagen an die Haut zu pappen.

Also dünner als ein klasscher Früchte-Des-Webstuhl-Hoodie sind die Teile jedenfalls auch nicht.

Ansonsten haben Jack & Jones immer verhältnissmäßige dicke(re) Stoffe bei den T-Shirts - vielleicht machen die das bei den Hoodies auch so.

Und mal das verlinkte Teil von H&M in die Hand zu nehmen und zu prüfen sollte ja auch kein Problem sein, wenn du nicht gerade in Hinterkleinkleckersdorf wohnst, oder?

Im Moment ist glaub' sogar mal wieder kostenloser Versand im Online-Shop.