Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-20 18:49:40 in /li/

/li/ 25502: Letzte Käufe

adhiardana Avatar
adhiardana:#25502

S.o.

Hab mir Nike Hallenfussballschuhe geholt, sehen einfach kühl aus.
Dazu ebenfalls Schwarz/Weiß Death Grips Tshirt, 17 Dollar, Versand war nur nervig lang.

eloisem Avatar
eloisem:#25503

nein

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#25504

>erwachsen sein
>print-t-hemden tragen

zupf eins

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#25505

garnicht schlecht OP!
ich bin nicht kantig genug für so ein t-hemd

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#25509

>>25502
Das Tshirt gefällt.
Die Schuhe schreien allerdings "Töte mich!".

Auch:
In welches Unterbrett wirst du deine Namensschuchtelei als nächstes schwemmen?

alta1r Avatar
alta1r:#25510

>>25509
Ich bevorzuge den Begriff Tripschwuchtel.

Keine Ahnung, denke es bleibt bei /v/ und /li/.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#25515

Läufst du mit den "Schuhen" auch so herum oder spielt da damit nur Fussball?

Die Kombination der beiden Produkte lässt mich erahnen, dass du höchstens 20 Jahre jung sein kannst. Das T-Hemd ist nicht kantig, sondern pubertär.

markolschesky Avatar
markolschesky:#25516

>>25515
Nur zu rumlaufen.

Wieso pubertär, was soll man denn sonst tragen, ist doch alles nur noch das selbe.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#25519

>>25502
Bernd hat sich letztens wegen längerer Krankenhausiererei ob schwerer Verletzung seine erste Jogginghose des Lebens gekauft (Schulsporthose mal nicht mitgezählt) - Modell wie Bild nur mit gerippstreiften Knie-Abnähern statt diagonal gesteppt.

Außerdem das abgebildete weiße T-Hemd.
Sehr geiler Nazi-Chic, ähm teutonisches Design.

Scheint ja insgesamt in letzter Zeit sehr en vogue im Modebereich zu sein: Faschistisches und neoklassizistisches, d.h. "futuristisches" Design (https://de.wikipedia.org/wiki/Futurismus).
Super.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#25520

>>25502
>Hab mir Nike Hallenfussballschuhe geholt, sehen einfach kühl aus.

Seit wann ist mega-turingvollständig das neue Kühl?

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#25523

>>25519
Jop, manchmal sieht man Leute in Boy London Sachen, sieht an sich nicht schlecht aus.

http://boy-london.com/

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#25524

Auch kühl aber 55NG, werde wohl mal ordern.
Wette man wird von schmuddeligen Zecken angelabert.

rahmeen Avatar
rahmeen:#25527

>>25524
>Auch kühl aber 55NG, werde wohl mal ordern.

Bernd würde an dieser Stelle auch ein billiger Asia-Bootleg reichen.
Müsste es theoretisch eigentlich irgendwo geben.

Immerhin gab es diese Shirts auch die ganze Zeit (auf Ebay oder so) vorher noch, bevor die Marke vor paar Jahren wiedererweckt wurde.


>Wette man wird von schmuddeligen Zecken angelabert.

Hauptsächlich wohl eher von gestylten Studi-Antifanten. Egotronic-Hörern und taz-Lesern und so Krebs.

Filzige Schmuddelzecken haben eher keinen Plan von Design, Fashion & Labels, und von Ästhetik, Kultur & Stil.
Und Altpunks kehren auch eher weniger (weil früher selbst noch oft mit Nazi-Symbolen gespielt und kokettiert, und heute eh nur noch an Freialk und 'ne kleine Spende interessiert).

Würde aber schon speziell allein nur aus diesem Grund tragen:
Es gibt nichts Amüsanteres als selbsternannte Liberalisten ihre eigene Heuchelei und Doppelmoral und Ressentiments auf die Nasenspitze zu packen, und damit zu spielen.

Nur noch zu toppen von Hipsterfanten, die sich selbst stolz in "faschistische"/"futuristische" Ästhetik packen (weil momentan angesagt), und gar nicht checken, dass sie da jetzt eine Ästhetik und Image/Imagination abfeiern, von der sie an anderer Stelle behaupten, dass die der Weltuntergang und das Schlimmstvorstellbare sei.
Und daran auch die umgedrehte schwarze 'LA-Kings'-Snapback nicht viel ändert und rausreißt.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#25530

>>25527
>>Es gibt nichts Amüsanteres als selbsternannte Liberalisten ihre eigene Heuchelei und Doppelmoral und Ressentiments auf die Nasenspitze zu packen, und damit zu spielen.
Ich fasse das mal zusammen:
>Besserwisserei ist super spaßig!
Ich könnte mir so einiges amüsanteres vorstellen. Aber dabei kann man sich nicht kantig und überlegen vorkommen, sondern hat einfach nur Spaß. Wahrscheinlich nichts für so heftige Jungs wie dich.
Drinvor: Linkssören ist mett!
Ich will weder mit deinem Gehabe, noch mit Antifablödsinn was zu tun haben.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#25531

Dieser Faden

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#25533

>>25530
>Ich fasse das mal zusammen:
>Besserwisserei ist super spaßig!

Ungenügend:
Spaßig (an dieser Sache wohlgemerkt) ist, Leute die (für gewöhnlich) betont (und nicht selten: überbetont) einen auf Lässigkeit, Lockerheit, Unverkrampftheit, Liberalität, Voll-Toleranz und Unspießigkeit machen, als steife verbissene verkrampfte unlockere Spießer-Klemmies zu outen und als mitläufige Lemminge zu demaskieren.
Und in Rage, mit trockenen Lippen und so, zu bringen.

Und das nicht und nichtmal, weil und indem man irgendetwas schlimmes und konkret irgendwen Schädigendes tut - sondern nur durch die zarte Andeutung der etwaigen Möglichkeit einer anderen Auffassung, Weltsicht und Meinung.

Also im Prinzip klassisch Punk, und so wie die 77er damals Hippies und Gutbürger provoziert haben.
Allerdings viel viel feiner, dezenter und unterschwelliger, was den Gag noch verschärft.

Nur mit dem Unterschied, dass die heute Sich-provoziert-Fühlenden sich nicht selten selbst als irgendwie "punk" o.ä. verstehen.

Was lustig ist, weil es quasi fast null Aufwand kostet, zu zeigen und zu lüften, dass sie es gar nicht und absolut nicht sind.
Und heutige Linkskrebser establishmentshöriger und mitläufiger sind, wie kaum ein anderer Teil der Bevölkerung.

Und sich mit ein-zwei klitzekleinen Andeutung deren (oben beschriebene) Fassade zum Einstürzen bringen läßt:

Ein Pin mit irgendeiner belanglosen Rune aus dem Runenalphabet, und schon wird in bestimmten Kreisen irritiert-aufmerksam-ernstlich geglotzt und die Mundwinkel leicht nach unten gezogen, und in "Spaß-Pause"-Modus gegangen:

So als hätte man ein Messer oder einen blauen Brief vom Arbeitgeber in der Hand, oder wäre der gesuchte Typ vom Fahndungsplakat aus der "Aktenzeichen-XY"-Sendung, oder hätte irgendwas Schlimmes oder Falsches gemacht.

sawalazar Avatar
sawalazar:#25534

>>25533
>Spaßig (an dieser Sache wohlgemerkt) ist, Leute die (für gewöhnlich) betont (und nicht selten: überbetont) einen auf Lässigkeit, Lockerheit, Unverkrampftheit, Liberalität, Voll-Toleranz und Unspießigkeit machen, als steife verbissene verkrampfte unlockere Spießer-Klemmies zu outen und als mitläufige Lemminge zu demaskieren.
>Und in Rage, mit trockenen Lippen und so, zu bringen.
Ja, hört sich nach ziemlich ätzendem Überlegenheitsgetue/Besserwisserei an.
Wenn es wenigstens um was gehen würde! Mach doch lieber etwas, was wirklich was verändert, anstelle dir auf deine extrazahme Minimalrebellion einen runterzuholen.
Oder unternimm was mit Freunden. Das macht mehr Spaß als Spießer zu ärgern. Solltest du das Spießerärgern dann immernoch interessanter finden, kann ich dir nur noch ein ärmliches Leben bescheinigen.

Säge, weil es nicht um letzte Käufe geht.

guischmitt Avatar
guischmitt:#25535

>>25533
>Ein Pin mit irgendeiner belanglosen Rune aus dem Runenalphabet

Sicher dass du dir das nicht nur einbildest, weil du zu viel auf /b/ herumhängst? Ich kann mir kaum vorstellen dass dich jemals jemand auf so etwas angesprochen hat. Möglich dass die Leute sich ihren Teil denken, oder ggf. nachfragen was das bedeutet, aber so wie du es darstellst halte ich es für kompletten Blödsinn und Selbstbetrug.

>Allerdings viel viel feiner, dezenter und unterschwelliger, was den Gag noch verschärft.

Was ist daran unterschwellig, einen überdimensionalen Geier auf der Brust herumzutragen?

Mir scheint, deine Selbstwahrnehmung ist ziemlich kaputt.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#25536

>>25535
>Was ist daran unterschwellig, einen überdimensionalen Geier auf der Brust herumzutragen?

Bei dem BOY-LONDON-Shirt sicherlich nichts.
War jetzt aber auch nicht konkret und ausschließlich auf das Teil bezogen.

Würde persönlich mir auch eine etwas dezentere Variante zulegen, z.B. mit kleinerem Pocketprint oder so, oder anderen Grafikmotiven, wo der Reichsadler bisschen kleiner mit dabei ist.

>>25535
>Oder unternimm was mit Freunden. Das macht mehr Spaß als Spießer zu ärgern

Was hat das eine mit dem anderen zu tun, und an welcher Stelle schließt sich das eine mit dem anderen aus?

Klingt wie: Statt Kucken zu backen, könntest du auch Madonna hören.

id835559 Avatar
id835559:#25537

Das erhabene Fühl, wenn du zum Glück so modisch versiert bist, dass du weder BOY-LONDON-Shirts, noch die Marke von OP seinem Shirt kennst, noch überhaupt nach 2000 noch Nike`s getragen hast.

All die wunderschönen Fühls, wenn Bernd seinen guten Geschmack nicht teilen muss.

Solche Fäden verdeutlichen Bernd, dass er in Sachen Mode doch meer Prototyp, anstatt Mensch ist

olgary Avatar
olgary:#25538

>>25536
>Was hat das eine mit dem anderen zu tun, und an welcher Stelle schließt sich das eine mit dem anderen aus?
Ausschließen tut es sich nicht per se. Ich will dir bloß eine befriedigendere Alternative aufweisen.
Und wer mit sich und der Welt zufrieden ist, braucht auch nur im seltensten Fall so unsinnige Aktionen wie absichtliche Provokationen seiner Umwelt zur inneren Verdeutlichung vermuteter Überlegenheit.

bassamology Avatar
bassamology:#25539

>>25538
Säge vergessen.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#25540

>>25537
>noch die Marke von OP seinem Shirt kennst
Das ist eine Band. Glückwunsch.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#25541

>>25537
t. supreme Gentlemen

Aber das ist ja das schöne, so lange man sich gut fühlt hat die Kleidung ja ihren Sinn im 21. Jahrhundert erfüllt.
Seinen modischen Weg gefunden zu haben ist bestimmt eine gute Sache.

Sind auch die ersten Nikes meines Lebens.

andychipster Avatar
andychipster:#25542

>>25538
>und der Welt zufrieden ist...

...muss entweder sehr gute Drogen haben, strunzblöd sein, oder total abgestumpfter Zyniker sein.

>zur inneren Verdeutlichung vermuteter Überlegenheit

Hmmh jetzt wird's kompliziert:
Denn Bernd sprach ja davon, Leute wuschig zu machen, die sich in absoluter Überlegenheit wähnen, oder dies zumindest demonstrieren.

peterlandt Avatar
peterlandt:#25543

>>25542
>...muss entweder sehr gute Drogen haben, strunzblöd sein, oder total abgestumpfter Zyniker sein.
Oder in der Lage sein, fünfe gerade sein zu lassen. Meine Güte, Bernd! Man kann auch in unserer nicht perfekten Welt zufrieden sein. Dabei hilft zum Beispiel die Beschäftigung mit positiven Dingen oder der konstruktive (eben nicht zynische!) Umgang mit den negativen.
Zynisch wäre es wohl eher, andere ärgern zu wollen, weil sie ihren eigenen moralischen Ansprüchen nicht gerecht werden. Das ist im Übrigen auch destruktives Verhalten, weil es im Gegenüber eher Ablehnung als Umdenken hervorruft.

Mir ist es übrigens egal, wieso konkret du dich wie ein ubertierender Fünfzehnjähriger verhältst. Ich kann da nur raten, immerhin bin ich nicht dein Psychologe.
Leuten auf den Keks zu gehen, um einen Punkt zu beweisen ist ziemlich ätzend. Du hast keine Agenda, du willst nur provozieren.
Und bevor du mir zu sehr auf den Keks gehst, indem du versuchst argumentativ zu belegen, dass du gar nicht ätzend bist, mach ich lieber was nettes. Kannst das letzte Wort haben, wenn du es nötig hast.

Säge aus bekannten Gründen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#25544

>>25543
Dies. Nimmes es dir zu Herzen Berndi :3

pehamondello Avatar
pehamondello:#25548

>>25544
Ihr kleinen Stubenhocker übertreibt ein bisschen:
Nur weil man zu einer Sache mal einen Aspekt äußert, oder zu einer Sache etwas anmerken und erläutern kann, heißt das noch längst nicht, dass das ganze Leben von einem aus nichts anderem besteht und das wichtigste und einzigste Element im Leben ist.

Hätte genauso gut was zu Sortierregeln meiner Musikordner sagen können, oder wie man am allerprofessionellsten CDs in Digifiles konvertiert - ohne das behauptbar wäre, Bernds Leben bestünde aus nichts anderem, als daraus wie er seine Dateien sortiert, oder man Musik umwandelt, und ihm das Wichtigste im Leben wäre.

Ihr wollt so klugscheisserisch sein, und outet euch am Ende als die obersten Nerds, indem ihr eine Sache völlig in seiner Wichtigkeit und Dimension verkennt.
Bernd kann über alles Mögliche diskutieren und zu allem Möglichem dedizierte Bemerkungen und Ansichten zu- und vortragen, und ausführlicheren Senf abgeben - ohne dass dem jeweils irgendeine ganz besondere und übergroße Wichtigkeit zukommen würde.
Schönen Tag noch.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#25549

Bernd hat diese Shorts für 10 NG das Stück erworben.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#25551

>>25549

Lag sicherlich im Trend 2012. Falls du es noch nicht gehört hast: Hawaiiprints sind proletig und Shorts trägt man heute mit Länge knapp über dem Knie, nicht solche ekelhaften 3/4-Hosen.

jonkspr Avatar
jonkspr:#25553

>>25551
Setzt mal deine Lesebrille auf, Möchtegernklugscheisser:
Das sind keine Dreiviertelhosen, sondern ganz normale Standardshorts, die genau die Länge haben, dass sie noch über'm Knie enden.

albertodebo Avatar
albertodebo:#25554

>>25553

Diese karierten Teile tragen trotzdem nur noch Dorftrottel in der Ostzone.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#25555

>>25551
>>25554
Ach, Hassbernd!

kosmar Avatar
kosmar:#25556

>>25554
Das hat mich jetzt ziemlich getroffen...
Ist das wirklich nur hier so?

millinet Avatar
millinet:#25557

>>25549
Die blaue ist ganz nett, dazu ein weißes T-shirt (eventuell sowas wie Bild relatiert) dazu diese nicht zu aufdringlich farbige Schuhe, die anderen beiden eher nicht so.
>>25556
Sowas wird überall getragen, schick ist es aber nicht.

subtik Avatar
subtik:#25559

>>25556
Nein. Es ist nicht mehr so modern wie vor einigen Jahren, aber wie immer bei Freizeitkleidung muss man da nicht ganz so viel um Aktualität geben.
Sehe wirklich kein Problem mit den Hosen. Aber selbsternannte Lagerfelds können halt jederzeit ohne Realitätsbezug behaupten, durch Aktion X verliere man die Kontrolle über sein Leben.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#25560

>>25556
muss zustimmen. Gehen gar nicht.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#25562

>>25551
>Lag sicherlich im Trend 2012.

Ach ja, Möchtegernklugscheisser? Auf welchem Planeten denn?
Oder verwechseln wir glatt schon 2002 mit "vor kurzem"?

mat_walker Avatar
mat_walker:#25564

>>25549
Schöne Dreiviertel-Hosen. Kannst du mal Bilder davon machen wenn du sie trägst?

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#25565

>>25564
0/10 Trollpfosten.

thomweerd Avatar
thomweerd:#25566

Diese hier.
Meine alten Era 59 sind kürzlich gestorben. ;_;

layerssss Avatar
layerssss:#25567

>>25559
>muss man nicht viel auf Aktualität geben

Stimmt, war damals schon richtig unterschichtige Proletenkleidung.
Bernd, tu dir bitte einen Gefallen und geh einfach zu H&M. Sofern du unter 30 bist und Geld mitbringst, sorgen die dafür, dass du nicht rumläufst wie 2006 eingefroren und gestern wieder aufgetaut.
Geh in Geschäfte und kaufe dir dort halbwegs aktuelle Kleidung, wenn du keine Ahnung hast, was die Menschen da draußen so tragen.

Kauf dir bitte unter keinen Umständen Kleidung

>bei ebay
>bei Hakan23s Amazonshop
>KIK/Takko/Zeeman/Real/Kaufland/NKD

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#25569

>>25566
Schicke Dinger.

falvarad Avatar
falvarad:#25570

>>25559
ich hoffe du trollierst ... diese Hosen sind der Inbegriff der Peinlichkeit. Sie sind wirklich hässlich und das kann man selten über Kleidungsstücke sagen.

itsracine Avatar
itsracine:#25571

>>25570
Ach Schwulchen....
Als du selber die Teile anhattest - damals als sie der neuste Schrei in den Geschäften waren, den du natürlich haben musst - da waren sie bestimmt noch total super und schick.

Und man erinnert sich, dass es diese Hosen nicht nur im Osten zu kaufen gab, sondern in ganz Europa.

m4rio Avatar
m4rio:#25572

>>25570
>diese Hosen sind der Inbegriff der Peinlichkeit
Ohjeh! Ich habe karierte Shorts getragen! Mein Ansehen in der Öffentlichkeit ist nachhaltig ruiniert!
Neger, bitte.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#25573

Bernd trägt karierte Boxershorts, schlimm?

t. West-Bernd

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#25574

>>25571

Is nur halt 7 Jahre her und mittlerweile tragrn das nur noch Marginalisierte.

okcoker Avatar
okcoker:#25575

>>25572

PoC bitte, das hier ist /li/. /li/ wie /lifestyle/, zu deutsch "Lebensstil", Stil.

Wenn Kleidung für dich nur heißt, dass du nicht nackt draußen rumläufst und nass wirst bei Regen und du Kritik hier nicht vertragen kannst, dann bist du falsch hier.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#25576

>>25575
Kritik an mir wurde (noch) nicht geübt.
Überzogene Posts, die ausschließlich persönliche Meinungen wiederspiegeln kann ich trotzdem karikieren.
Immerhin enthält es mein /li/festyle nicht, mich vom Modediktat rumschubsen zu lassen, nur weil ich der aktuellen Mode drei Jahre hinterherhänge.
Kleidung bedeutet mir nicht bloß, nicht nackt zu sein. Es sind Dinge, die einem gefallen. Und mir (offensichtlich nicht allein) gefallen einige Sachen, die dir nicht gefallen. Bild relatiert.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#25577

>>25576
Und noch ein kleiner Nachtrag: Stil ist nicht nur das, was du dafür hältst.

oskamaya Avatar
oskamaya:#25578

>>25576
>>25577
Wie viele Leute sollen dir denn noch unabhängig voneinander sagen, dass deine Shorts hässlich sind? Dein "buhu weini die sind nicht hässlich schnief ;^;" kannst du dir sparen.

Du dumme Heulsuse.

markmushiva Avatar
markmushiva:#25579

>>25576
>persönliche Meinungen

Oder einfach die Tatsache, dass sowas vor 7 Jahren massenhaft in den Läden lag und heute fast nirgendwo mehr außer bei Kik.
Dich schon mal gefragt, warum die Dinger so billig sind?

>mich nicht vom Modediktat rumschubsen zu lassen

Von Diktat kann keine Rede sein, es gibt tausend verschiedene Stilrichtungen. Einkaufscenterklamotten-Proll 2008 ist nur halt keine wirkliche Stilrichtung, die nach /li/ gehört.
Trag wonach dir ist, kombinier das auch gern mit Bild relatierten, aber wunder dich dann bitte nicht, dass die Leute dich für einen von seiner Ehegattin im Kaufland eingekleideten vierzigjährigen Fernfahrer halten und dich auslachen.

dmackerman Avatar
dmackerman:#25580

>>25578
>>25579
Das Mimimi, sowas gehört aber nicht nach /li/! kommt wohl eher von euch.
Und auch der restliche Stil wirkt nicht wirklich qualifizierend auf eure Meinung.

Übrigens haben/hatten H&M, C&A, New Yorker, Esprit, Ralph Lauren, Tom Tailor, Superdry, Jack & Jones, G-Star und weitere in dieser Saison Bermudas/Shorts mit Karomuster und Hawaiiprint. Das sind alles Marken, die die Massen bedienen und eine enorme Marktgewalt haben. So falsch wird es also nicht sein. Nur den Ansprüchen von Budget-Elitaristen werden die natürlich nicht gerecht.

timgthomas Avatar
timgthomas:#25581

Karierte kurze Hosen hat Quicksilver seit Jahr und Tag im Sortiment, und die sahen schon immer gut aus und es gab nie jemanden der sich beschwert hat.
Ist mir nur eben eingefallen.

anaami Avatar
anaami:#25582

>>25580
>C&A, New Yorker, Esprit, Tom Tailor, Superdry, Jack & Jones, G-Star
>so falsch wird es also nicht sein

Genau sowas war gemeint mit Einkaufscentermode. Im Übrigen bekommst du sicher auch bei denen nur noch wenig Karohosen und wenn dann sicher nicht mehr mit dieser Mongodreiviertellänge.

>>25581
>Quiksilver
>hat immer karierte Hosen


Quiksilver hat auch immer Hoodies mit merkwürdigen Prints drauf gehabt und Jacken in grellen Farben. Deswegen trägt sowas heute kein Schwanz mehr, weil die 2000er vorbei sind.
Snowboardmarken kamen schon vor Jahren aus der Mode. 2005 hat JEDER Klamotten von Volcom, Billabong, Quiksilver etc. getragen, heute ist das einfach nur noch lahm.

Geh mal raus in einer belebten deutschen Großstadt, Bernd. Dann schau dich um. Niemand unter 30 trägt heute noch diese Surf/Skate/Snowboardmarken und selbst die Schulkinder tragen lieber wieder Lederjacken und kurze
Stonewashed-Shorts als diese peinlichen Outdoor- und Sportswearsachen der 2000er.
Und genau das kann man auch nur gutheißen. Wenn dieser Hipstereinfluss auf den Hauptstrom was gutes hatte, dann, dass heute selbst junge Leute wieder Leinentornister, Hemden und Chinos tragen statt hässlicher Cargohosen, Baggypants, Sweater und Jack-Wolfskin-Jacken.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#25583

>>25582

Grafische Veranschaulichung.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#25585

>>25582
>und selbst die Schulkinder tragen lieber wieder Lederjacken und kurze Stonewashed-Shorts als diese peinlichen Outdoor- und Sportswearsachen der 2000er.

Dass das nunmehr aber auch durch und Schnee von gestern und "alter 00er-Kram" ist - und was als nächstes ansteht, hast du aber auch schon mitbekommen und realisiert?:

Nämlich "Drop-Crotch"-Shorts - also Shorts und Hosen mit mit niedrigem/tiefen Schritt und "Eingekackt"-Optik / "Äppelklauer-Hosen"-Blick, und auch wieder längeren Beinen bis zum Knie (3/4 geht übrigens bis weit übers Knie, du Experte)...

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#25586

>>25583

...und "Long-Fit"-T-Shirts und "Oversized-Cut"-T-Shirts - also T-Hemden, die wie Minikleider für Jungs aussehen, und mindestens komplett über den Arsch gehen, und schlimmstenfalls fast bis kurz über die Knie reichen (und die wohl bisher aller-schwülste Erfindung seit andrgyner/metrosexueller Looks darstellt; wer kauft und trägt sowas eigentlich????)...

...sowie T-Shirts im Schnitt vom KAUFLAND-3er-Pack-"American-Tee" - die T-Shirts, die sich bierbäuchige Mauerer für Arbeit & Freizeit kaufen.

Sieht so aus, als ob der Jude wieder neuen Kram verkaufen muss - und deshalb jetzt der gut sitzenden und schön- und klassisch-geschnittenen Mode leider Adé gesagt werden darf.

Du liegst also nicht nur falsch, was deine Zuordnung des Baggy-Surf-Looks anbetrifft (nämlich Mitt-90er bis 2000, statt 2000er) - sondern auch damit, das "Slim Fit" der aktuelle und neuste Schrei wäre.

Die Sachen werden seit einem Jahr (leider) wieder weiter und größer geschnitten, ...und einfarbig zumindest, liegt der Kollege mit seiner royalblauen Short im "Relaxed-Fit"-Stil jetzt wieder näher am Trend, als deine knallengen superkurzen 80er-Jahre Schwüli-Jeansshorts.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#25587

>>25585
>dropcrotch ist der Trend

hat Humör schon vor 3 Jahren gebracht und hat sich nicht durchgesetzt.
Aus dem gleichen Grund aus dem sich
>long fit shirts

nicht durchsetzen werden. Das sind Sachen, die du mit 16 bis 20 tragen kannst, aber nicht mehr an einer Uni.
Zu geringe Funktionalität. Ich verstehe dein Bedürfnis schlauer als ein Schlaumeiwr sein zu wollen, aber die Rede war ganz klar von Massenmode, die man von 20 bis 30 trägt. Da haben sich übertriebene Hiphopschnitte oder Gothicninja-Kacke seit 2 Jahren schon nicht durchgesetzt und das wird auch in 3 Jahren nicht die meistverkaufte Shirtform oder Hosenpassform sein. Im Gegensatz zur halblangen Jeansshort oder dem klassischen unifarbenen Crewneck-Pullover. Geh zu H und M und sieh selbst, was da über die Counter geht.

velagapati Avatar
velagapati:#25588

>>25586

Von slimfit steht übrigens nichts oben. Auch wenn du prinzipiell recht hast, nach skinny, tapered und straight leg kommen jetzt wieder grungigere Schnitte. Wenn jetzt die frühen 90er da sind, heißt es allerdings, dass die Hochwasserhosen in 10 Jahren evtl. als ironisches Statement durchgehe könnten, so wie heute lilatürkise Jogginganzüge aus 1993 und 1990-WM-Trikots

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#25589

Hier - kleiner Nachschlag, damit sich /li-Bernd schonmal drauf einstellen kann, auf den kommenden Augenkrebs, der uns in der nächsten Zeit erwartet.

Und Hüftster-Bernd darauf, für welches häßliche Gelumpe er als nächstes sein Taschengeld zu verplempern hat, und verplempern wird, um (was der Jude ihm einreden wird) "avant" und "up-to-date" zu sein.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#25590

>>25587
>hat Humör schon vor 3 Jahren gebracht und hat sich nicht durchgesetzt

Kann sein, mag sein.

Die Sache (jetzt ) allerdings so aussieht, dass bei H&M DIVIDED, ZARA und BERSHKA usw. bereits und mittlerweile die halbe Kollektion nur aus diesem Scheiß besteht.

Und wie wir ja wissen: Was in den Läden hängt wird auch gekauft und getragen.
Und sobald es genug Leute tragen, wird es auch von der Masse akzeptiert und angenommen.

Und da haben H&M, ZARA, BERSHKA, PRIMARK, TOPMAN, usw. mehr Deutungsmacht und Marktmacht als HUMÖR und irgendwelche kleinen Boutiquen- und Skate-Mailorder-Labels.

Erinnere dich mal an die pinkfarbenen T-Shirts und Skinny-Jeans Anfang der 2000er:

Da haben auch alle (in ihren olivgrünen und camelbraunen CARHARTT-Baggys) "Iiiih-gitti-git!" gesagt, und sich amüsiert und peinlich-berührt in die Seite gekniffen, und Scherze gemacht und rumgekaspert in der Umkleidekabine.

Und paar Jahre später war's dann doch etabliert, und haben es alle getragen und akzeptiert.

Männermode, Büro, mag noch was anderes sein.
Die war aber auch in den 90ern nicht unbedingt baggy, sondern ist ja von je her immer vergleichsweise klassisch.

Klar, waren die Hemden in 00er-Jahren auch (endlich mal (wieder)) enger im Angebot.

Aber bei H&M und bei ZARA werden z.B. jetzt auch die Oberteile in der Männerkollektion wieder weiter: Die T-Shirts wieder länger und weiter, und die Ärmel wieder runter bis über den Ellenbogen.
(An der H&M-Kollektion mit dem lila Label bereits sichtbar.)

Das wird sich also auch vergleichbar bis in die Männermode ziehen.

Und ich sag' mal: Wenn H&M und ZARA das jetzt tonnenweise produzieren und in die Geschäfte ballern, dann werden die sicherlich nicht den Umsatzflop ihrer Geschichte riskieren und austesten, sondern schon wissen was sie tun, und sich ihrer Sache (und Einfluß) ziemlich sicher sein.
Und das letztlich auch einfach Kraft ihrer Marktmacht durchdrücken.

Was ja auch kein Kunststück ist:
Wenn Unteralter-Kleinbernd mit Mutti oder den Eltern zu H&M geht, um sich "was flippig zu kaufen", dann werden die irgendwas mitnehmen was dort hängt und die dort haben und anbieten.
Und wenn nun die Hälfte des Angebotes dann mittlerweile nur noch aus Long-Fit-Shirts und Drop-Crotch-Sweatshorts besteht, dann liegt die Chance, dass Unteralter-Kleinbernd mit sowas den Laden verläßt bei 50:50.
Papa ist es scheißegal, was Kleinbernd mitnimmt, und Mama will am Ende auch nur fertig werden, den Einkauf hinter sich bringen, und mit irgendeinem Teil dort rausmarschieren, und nachhause fahren.

Und bei Erstsemester-Bernd (19), der mit Kommilitonin oder frischer Uni-Bekanntschaft shoppen geht, und sich was "freshes" zuzulegen Bock hat, weil ja jetzt auch Frühling anfängt, wird das nicht viel anders sein und ausgehen.

Wir werden sehen....

clementc Avatar
clementc:#25591

Tanino Sneaker von Buttero, für exakt 10€ (Schnürsenkel fehlten und falsches Preisschild war aufgeklebt). Handgemacht in Italien, fühlt gut bei all der kantigen Übertreibung hier.
Dazu 2x Levis 511 von TK Maxx für jeweils 39,99€.

alexradsby Avatar
alexradsby:#25592

>>25591
Flamepost von SneakerschnöselBernd in 3... 2.... 1...

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#25593

>>25587
>Das sind Sachen, die du mit 16 bis 20 tragen kannst, aber nicht mehr an einer Uni.
In letzter Zeit mal an einer Uni gewesen? Nicht nur bei Juristen und BWLern? Ich bin regelmäßig an zwei Campusunis (Bochum und Wuppertal) und zwei dezentralen Universitäten (Münster und Bonn) präsent, und dort ist genau diese Klamotte spätestens seit diesem Semester etabliert.
Natürlich weiterhin neben 08/15- Look und (ob du es glaubst oder nicht) Print- und Karoshorts natürlich.
Der spießige 'Hemd/plain-T + einfarbige stonewashed Short'-Look fällt mir eher bei den ganz jungen Kommilitonen und bei Schulkindern der Mittelstufe bzw. Oberstufe auf. Die sind nämlich plötzlich wieder extrem konservativ.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#25595

>>25593
>und dort ist genau diese Klamotte spätestens seit diesem Semester etabliert

Würde Bernd sich gerne mal angucken.
Habe bisher nämlich noch keine Kids damit rumlaufen gesehen, und kenne das nur von den Shop-Fotos, sowie der Ware in den Läden.

Und frage mich schon die ganze Zeit, wann ich mal Leute zu Gesicht bekomme, die diesen Kram der letzten zwei Saisons gekauft und mitgenommen haben, und wer sowas wo tragen wird, und wie kombiniert.

Lediglich so eine überlange trashige (Goth-Ninja-)Kapuzensweatjacke im dunkelgrauen Steinwasch und mit Kanten wie mit der Küchenschere abgeschnitten (bestimmt aus dem H&M Sale), hat Bernd letztens mal an einem Spacko gesehen -- kombiniert mit karierten Shorts (oder so ;-) ) und völlig dazu unpassendem 08/15-Kram.

herrhaase Avatar
herrhaase:#25599

Die übrigen Vorschläge hier werte ich mal als Trollversuch um OP zu verarschen.

karsh Avatar
karsh:#25600

Bernd studiert auch an einer großen Uni (Uni Wien) und hier laufen auch sehr viele mit diesen extrem langen T-Hemden herum. Noch schlimmer finde ich aber diese Tanktops.

Selbstverständlich hat Bernd mit diesen Spezien keinen näheren Kontakt.

lisovsky Avatar
lisovsky:#25601

>>25599
>Short mit Walmuster und Schritt näher an den Kniekehlen als am Sack
Lieber nicht.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#25602

>>25591
Dieser Bernd kaufte ebenfalls bildrelatierte Dinge.

javorszky Avatar
javorszky:#25603

>>25602
Links gefällt, rechts sieht mir zu sehr nach orthopädischem Schuhwerk aus.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#25606

>>25603
Bernd gefällt rechts besser, weil modernistischer und minimalistischer.
In der Hinsicht aber beide gut, weil links auch ohne Cowboy-Schnulli dran.

Würde aber sowieso beide nur in Schwarz tragen.

Den Redwing hatte Bernd in Schwarz sogar glaub mal vor paar Monaten in der Hand gehabt, und hätte gekauft, wenn nicht schon genügend Schuhe.

dpg Avatar
dpg:#25607

>>25600
>Noch schlimmer finde ich aber diese Tanktops.

Oh ja, du sagst es. Diese Teile haben ja jetzt wirklich so gut wie gar keinen Schnitt mehr (schlimmer noch als die als "regular" angebotenen davor) bzw. einen absoluten Unschnitt, und sehen an sehr schlanken Leuten super schlimm aus, so wie da die Achseln eine handbreit über dem Bauchnabel hängen und zu beiden Seiten abstehen und unten so lang wie Minirock gehen.

Bernd (Ü-30 und Waver) bevorzugt nach wie vor bildrelatiertes Outfit, in Sachen "ärmellos".

Damit kann man auch ins Büro gehen, ohne anzüglich Brusthaar zeigen zu müssen, und sieht eben auch sehr kühl altschule-untergrund aus, in der Variante mit langen Jeans und Lederschuhen.

thomweerd Avatar
thomweerd:#25608

>>25607
>Damit kann man auch ins Büro gehen
Aber nur in sehr toleranten Büros, oder? Ich kann mir das gerade nur sehr schwer vorstellen. Ist das wirklich akzeptiert?
>und sieht eben auch sehr kühl altschule-untergrund aus
Ich weiß nicht; ärmellos interpretiere ich eher als Trainings- oder Freizeitklamotte für warme Tage. In Kombi mit langer Hose finde ich es hauptsächlich unpassend, aber ich bin keine Referenzgröße. Bin bloß erstaunt.

cat_audi Avatar
cat_audi:#25609

>>25606
Was ist ein Cowboy-Schnulli?

dmackerman Avatar
dmackerman:#25610

>>25608
>Ich weiß nicht; ärmellos interpretiere ich eher als Trainings- oder Freizeitklamotte für warme Tage.

Jupp, das ist die erste Assoziation.
Und würde das so mit bunten weiten Shorts auch so nie tragen, und die Details sind auch wichtig (darf/sollte z.B. kein Poly-Schnell-Trocknen- oder Mesh-Stoff sein, oder doofe Abnäher/Schultereinsätze haben, oder Paspelstreifen dran haben, dass es nach Altberndigem Fit-Papa-Jogger mit Trinkflasche aussieht).

Aber in Verbindung mit einer langen (schmalen) Jeans und seriöseren Schuhen sieht das echt elegant und clean aus.

Hat halt dann so einen 80er-New-Wave/-Dark-Waver/-Wave-Mod-Stil.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#25611

>>25609
>Was ist ein Cowboy-Schnulli?

Nicht ein Cowboy-Schnulli, sondern Cowboy-Schnulli.

Mit Cowboy-Schnulli meint Bernd so Details, die braunen Schuhen dann so eine "American"-Optik verpassen.
Unnütze dekorative Abnäher, geschwungene Nähte, frieselige Lederkanten, Applikationen, grobstolliges Sohlenprofil, gelb-schwarze Schnürsenkel und so Sachen.

Die dann immer so diesen "Western"- oder JOHN-DEERE-/CATERPILLAR-/TIMBERLAND-/WRANGLER-Touch rüberbringen.

Deine sehen aber echt edel und super aus.
Die Kappe und ungleichmßigen Dreifachnähte vorn hätten sie weglassen können, und diese weiße Ziernaht hätte Bernd auch nicht gebraucht, abern ansonsten wirklich sehr ästhetischer Stiefel. Besonders für einen braunen Stiefel.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#25613

>>25590
>halbe kollektion

wäre dem so, würde das auch jeder dritte da draußen schon tragen. Das ist nicht der Fall. Was bei H und M im Schaufenster hängt und die Models anhaben und was gekauft wird in der Masse sind zwei verschiedene Paar Schuhe. H&M gibt sich gern modisch und egdy, in Wahrheit ist jeder zweite verkaufte Artikel biederes basiczeug. Angebot und Nachfrage sind nicht unbedingt deckungsgleich.

>alle haben pinkfarbene shirts etragen und skinniejeans

pinke Shirts vielleicht jeder fünfte unter 30, Skinniejeans jeder zweite oder dritte. Die Skinnyjeans hat andere Schnitte nie voll ersetzt.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#25614

>>25613
>wäre dem so, würde das auch jeder dritte da draußen schon tragen.
>H&M gibt sich gern modisch und egdy, in Wahrheit ist jeder zweite verkaufte Artikel biederes basiczeug. Angebot und Nachfrage sind nicht unbedingt deckungsgleich.

Das mit dem Basic-Zeug-Abverkauf mag sein.

Ändert aber nichts dran, dass im T-Shirt-Bereich in der Jugendkollektion gefühlt mindestens 30% jetzt aus längeren und weiteren Schnitten besteht.
Hab's letzte Woche mal im Laden durchgeschaut, und im Online-Shop merkt man es auch schon.

>Die Skinnyjeans hat andere Schnitte nie voll ersetzt.

Naja, zumindest hat die Slim- und Skinny-Jeans die Baggy-Jeans quasi komplett von der Bildfläche gekickt, und wenn du so willst ersetzt.

Geht auch nicht um genaue Zahlen, sondern vielmehr darum, dass da am Anfang genauso drüber geulkt und gekichert wurde, und am Ende es sich doch wieder etabliert hat, und zwar nicht zuletzt sogar bei genau denen, die damals am Anfang noch gefeixt und Witze gemacht haben, mit der CARHARRT-Baggy am Bein und der UNKLE-Schallplatte in der Hand.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#25620

>>25607
Sehr schönes Outfit, das leider von zu kantigen Oberteil zerstört wird. Trage doch lieber ein simples Polo?

ayalacw Avatar
ayalacw:#25621

>>25620
>das leider von zu kantigen Oberteil zerstört wird

Glaub nicht, dass das bei 28° zu kantig rüberkommt.
Da wird sich dann wohl eher an der langen Hose hochgezogen/gestört werden.
(Mit schwarzen Slim-Shorts geht das aber glaub auch noch zu machen, ohne dass es wie Fit-Proll wirkt, und den Stil sehr kaputt macht und sabotiert.)

War ja 'ne Randnotiz speziell zum Stichwort "Tanktop" (und diesen Schlabber-Tanktops), und kein beliebiger Kleidungsvorschlag.

Würde das Polo ansonsten nicht mit diesem weißen Streifen an der Knopfleiste holen, sondern das klassische Twin-Tipped.
Hatte in Zehnalterzeit mal ein schwarzes mit weißen Streifen und ein graumeliertes mit schwarzen Streifen. Schicke Dinger.

Und wenn nicht zu groß / falsche Größe gewesen wäre, dann hätte Bernd jetzt noch das bildrelatierte Exemplar im Schrank.

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#25622

>>25621
Mich würde mal interessieren mit was für Leuten du Umgang pflegst? Wer ärmellose Unterhemden tatsächlich als gesellschaftsfähig akzeptiert und sich an langen Hosen aufreibt erscheint mir in solchen Fragen kein kompetenter Ansprechpartner.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#25628

>>25622
Troll? Seriös?

Also, ich weiß ja nicht was du für Vorstellungen von "Büro" hast, aber du solltest wissen, dass es nicht nur Banken und Yuppibuden gibt, die am Computer-Schreibtisch arbeiten - sondern auch Millionen Sacharbeiter in Stadtwerken, Ämtern und Verwaltungen, Ingenieure und Entwickler in Firmen, Leute in Grafikbüros, Planerbüros, Verlagen, Vertrieben, Plattenfirmen, Übersetzungsbüros, Hausverwaltungsbüros, Kulturbüros, Vereinsbüros, Produktionsleiter- oder Pflegedienstleiter, Einkäufer, Informatiker, Technische Zeichner, Statistiker, Stadtplaner, Geologen, usw.

Glaubst du echt und tatsächlich die laufen alle so rum, wie auf relatierten stockphoto-office--büro-klischee.jpgs?

Und an Bernds letzter Arbeitsstelle (Kulturvereinsbüro) sind die Kolleginnen (40+) im Knalle-Hochsommer auch im Top, kurzen Leggins und Sandaletten zur Arbeit gekommen, und haben Bernd paar mal angeschmunzelt mit "Na Herr Lauert, bei dem Wetter im Hemd / in langen Hosen.... Ist Ihnen nicht warm / das nicht zu warm?".

Wenn du nicht gerade mit "Öffentlichkeit" zu tun hast oder zu den großkopferten "Superwichtig"-Typen gehörst die sich alle Nase lang zu Meetings treffen, wo Hemd (und evtl. auch Krawatte) Pflicht ist und erwartet wird, dann ist das eigentlich ganz normal (und absolut üblich), dass die Leute in "gepflegter Freizeitkleidung" rumlaufen und an den Schreibtischen sitzen.

Bekannter ist z.B. Sacharbeiter bei den Energiewerken (Bearbeitung von Rechnungsreklamtionen) und der geht sogar in Band-T-Shirts zur Arbeit, oder Mami arbeitet in der Lebensmittelkontrolle und überprüft Untersuchungsergebnisse am Computer und läuft dort auch mit normalen Sachen rum und nicht im weißen Kittel oder im Kostüm, und befreundeter Landschaftsarchitekt geht in schlissigen Jeans, abgelatschen Schuhen und braunem Ökoladen-T-Shirt mit Artsy-Print ins Architekturbüro.

Also weiß nicht, was du für seltsame Vorstellungen hast.
Geh mal auf die Meldestelle oder zum Arbeitsamt, und schau, wie die Leute die da arbeiten und dort so über die Gänge huschen, herumlaufen.

Und heutzutage arbeiten doch alle, wenn sie nicht gerade Ärzte, Krankenschwestern, Bauarbeiter, Handwerker, Monteure, Barkeeper oder Ladenverkäufer sind, am Schreibtisch in einem Bürozimmer.
Auf welchem Planet lebst du?

Und da ist dieses in echt so getragen wirklich elegant wirkende Ärmellos überhaupt kein Ding.
Und die Kolleginnen hätte wohl sogar nichtmal ein normales Tanktop gestört.

itsracine Avatar
itsracine:#25629

>>25628
>Und da ist dieses in echt so getragen wirklich elegant wirkende Ärmellos überhaupt kein Ding.
Ich finde es nicht elegant. Ärmellos schließt bei Männern elegant in meiner Vorstellungswelt aus.

>>25610
>Hat halt dann so einen 80er-New-Wave/-Dark-Waver/-Wave-Mod-Stil.
Ich vermute als 80er Kind bin ich nicht alt genug, um den Stil sicher verorten zu können: Ich verbinde solche Shirts ausschließlich mit Techno-Druffies.
Ich sage das ausdrücklich nicht, um dich zu dissen, sondern einfach nur, um dir eine andere Perspektive auf die Außenwirkung zu eröffnen. Was du draus machst, ist mir nicht wichtig. Du musst dich drin wohl fühlen.

aaronstump Avatar
aaronstump:#25630

>>25628
Hier (TechKonzern mit etwa 25.000 Mitarbeitern) würden nicht mal die Haustechniker so schäbig rumlaufen, selbst die bekommen Polos und lange Hosen mit Firmenlogo gestellt und haben die gefälligst zu tragen.

Davon mal abgesehen, haben selbst die Hardwarefrickler (also modetechnisch die allertiefste Unterschicht die eh keinen Kundenkontakt hat) Chinos und Hemd/Polo und im Sommer lange Hosen an weil jeder der diese grundsätzlichen Zivilisationsansprüche nicht erfüllt eben nicht nur von den Personalfotzen ausgelacht werden sondern auch mitleidige Blicke von den eigenen männlichen Kollegen ernten.

Selbst die Azubis im nicht-kaufmännischen Bereich kapieren in der ersten Woche das man nicht mit kurzärmligen Camp-David-Hemd angelatscht kommen kann wenn man dazugehören will. Das Gehalt ist ja nicht umsonst höher als in irgendwelchen Durchschnittsklitschen.

Deinen Hinweis auf "Banken und Yuppibuden" lass ich mal unkommentiert, ist ja nur noch peinlich. Aber darf ja jeder gerne rumlaufen wie er will.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#25631

>>25630
Nachtrag: Zu deinen Stockphotos. Glaub es oder nicht aber exact so sehen die Kollegen in der Applikation, im Kundendienst, HR, Controlling aus. Ausnahmen sind, wie gesagt Entwicklung, Logistik, Administration.

Bei allen mit Personal/Budgetverantwortung sowieso Selbstverständlichkeit.

chatyrko Avatar
chatyrko:#25632

>>25631
Geh' mal davon aus, dass es noch eine Welt außerhalb deines (multinationalen?) Tech-Konzerns gibt.
Und zwar eine recht große.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#25633

>>25632
Ich glaube die Welt ist größer als du denkst. Zum Vergleich: Hab zwei ehemalige Studienkollegen. Einer mittlerweile bei SAP der andere bei EY. Ich geh mal davon aus das die das bei SAP lockerer sehen aber mein Beaknnter sieht immer top aus und würde vermutlich nie mit kurzer Hose im Büro erscheinen. Nummer 2 bei EY, dass ist eh ne eigene Hausnummer, ich denke mal die Jungs dort besitzen nicht mal kurzärmlige Hemden, gehen aber vermutlich auch nicht ohne Einstecktuch vor die Tür.

Es ist wie immer Geschmackssache wie man sich kleidet aber es kommt eben irgendwann der Punkt an dem man das eigene Äußere auch mal kritisch für sich hinterfragen kann.

Kurzärmliges Hemd? Bin ich Busfahrer? Kurze Hosen? Arbeite ich in Barbados, bin ich Fussballer? Motivkrawatten? Bin ich 12? Plastikschuhe, Weisse Socken, Baseballkappen, Klettverschlussportemonnaie, usw usf

solid_color Avatar
solid_color:#25634

>>25633
Ich hörte, in diversen Design- und Multimediaunternehmen sei der sehr legere Stil durchaus zulässig und angesehen.

salleedesign Avatar
salleedesign:#25636

>>25633
Hör doch auf zu nerven und dumm zu tun:

Wozu und warum muss ein Sachbearbeiter der den ganzen Tag nichts anderes macht als Zahlungseingänge zu überprüfen, oder Anträge zu bearbeiten, sich für sein 2- oder 3-Mann Büro im dritten Stock hinten am Gangende in Schlips und Schale schmeißen, und mit Einstecktuch zur Arbeit wandern?

Bist du so blöd oder tust du nur so?

Damit sich seine Kollegen und der Rest der Belegschaft schlapp lachen, ob des völlig überzogenen affigen Outfits?

Außer seinen 2-3 Kollegen sieht den den ganzen Tag kein Mensch, außer beim Reingehen, Rausgehen, und in der Mittagspause.

Geh' mal davon aus, dass die Mehrzahl aller Schreibtischangestellten in Deutschland in Karohemd und Jeans an der Arbeit sitzt, und die Frauen in Jeans oder Stoffhosen und gemusterter/farbiger Bluse oder Jersey-Shirt und einem feinen Halstuch.

Und "die Jugend" (Azubis oder frisch mit der Ausbildung fertig gewordene) gern auch in bunten T-Shirts und Kapuzenzipjacke und z.B. Sachen mit Markenaufdrucken.

Und im Sommer bei 30 oder 40° dann viele eben auch etwas kürzer und luftiger.

Schau dir die angehefteten Bilder an, die mal verschiedene Rathhausteams und Verwaltungsangestellte zeigen, und jetzt sag' mir wo das Riesenproblem ist, und welche Unmöglichkeit die begehen, und das du sowas noch nie gesehen hast.

Dein scheiss München ist nicht der Nabelpunkt der Welt, und wenn ihr euch dort alle rausputzt wie die Lackaffen für die belanglosesten Tätigkeiten, dann bitte schön, und ist das aber nicht der Maßstab. Und wird an 95% der Schreibtische in Deutschland NICHT so gehandhabt.

iamglimy Avatar
iamglimy:#25637

>>25633
>Kurzärmliges Hemd? Bin ich Busfahrer? Kurze Hosen? Arbeite ich in Barbados, bin ich Fussballer?

Nee, du bist ein affektierter eingebildeter Spast, der sich super wichtig nimmt, und denkt die ganze Welt dreht sich um ihn, und sich tatsächlich einbildet, dass es irgendeinen groß interessiert und jeder groß registriert und bewundert, was du an hast, wie du dich anziehst und wie du rumläufst.

Bist du Einzelkind, dass du dich so wichtig nimmst?

justinrhee Avatar
justinrhee:#25638

>>25637
Bin ich tatsächlich, würde das aber nicht als Begründung zu lassen warum mir mein Aussehen sehr wichtig ist. Kleider machen Leute. War schon immer so, wird immer so bleiben. Kann man bei der Gelegenheit gleich noch auf Haarschnitt und Hautbild ausweiten.

/li zeigt doch überdeutlich das die meisten eher under als overdressed sind...

guischmitt Avatar
guischmitt:#25640

>>25638
Es interessiert sich trotzdem niemand für dich, und du bist für die Leute auf der Straße nicht interessanter und nicht besonderer als die hundert anderen Hanseln die im Straßenbild rumstehen.

Auch wenn du dich fühlst wie ein Prinz und glaubst etwas ganz besonderes zu sein.

Gibt auch Frauen die sich schminken bevor sie in den Supermarkt gehen, und sich einbilden sie könnten 'ohne' nicht das Haus verlassen und 'unter Leute' gehen.

Interessiert sich trotzdem keine Sau im Supermarkt für deren Visage, und die Leute sind beschäftigt mit ihrem Einkauf und den Regalen und interessieren sich genau 0 für deren Haut und Augenwimpern.
Maximal noch an der Kasse, wenn lange Schlange sein sollte, aber was kehrt, wenn einer sich da nicht verliebt oder Ständer kriegt, und denkt "Boah! Das ist ja die schönste Frau der Welt!"?!

Wenn dir der Aufwand es für dich selbst wert ist und dir das für dich selbst viel bedeutet und sein muss, und du dein Spiegelbild nicht anders ertragen kannst, bitteschön.
Glaub aber nur nicht, dass dich die Leute genauer anschauen als andere, und genauer als wie du andere Leute anschaust.

Dass dein Hemd aus superfeinem Edelmaterial ist und die Nähte was ganz Besonderes und die Knöpfe aus echtem Perlmutt oder so, das kriegt kein Schwein mit und da schaut niemand so genau hin und drauf, und interessiert keine Sau.
Mit Glück registriert noch jemand die Kragenform oder den Sitz, aber niemand hätte bemerkt und einen Unterschied gesehen, wenn du ein 15-€-H&M-Hemd angehabt hättest.

Selbst deine Lackaffen-Kollegen, die die einzigen in der Stadt sind, die dafür noch ein Auge hätten und die das registrieren könnten, schrauben sich ihre Glotzen keine 5 Meter raus und betrachten dich minutenlang, wenn du ein Tisch weiter in der Kneipe oder Club sitzt.

Eher schauen die aus Coolness-, Rangstolz- und Battle-Gründen, dann absichtlich weg und dich höchstens nur immer mal wieder ganz ganz kurz und verstohlen an (dann wenn du gerade nicht in ihre Richtung schaust) - um nicht zeigen zu müssen, dass sie sich für die Outfits von anderen Lackaffen interessieren, und sich nicht selbst für die Coolsten und Geilsten halten.

Hoffe das schockiert dich jetzt nicht zu sehr.

kriegs Avatar
kriegs:#25641

>>25633
>Ich geh mal davon aus das die das bei SAP lockerer sehen aber mein Beaknnter sieht immer top aus

Ganz sicher nicht. Viele bei SAP sind im Prinzip Vertreter, und die ziehen sich der Einfachkeit halber immer sehr gut an. Wenn man 70% der Zeit sowieso top angezogen herumlaufen muss, kommt man in den restlichen 30% gar nicht auf die Idee wirklich casual herumzulaufen. Allenfalls lässt man das Jackett weg. Man hat doch eh nichts anderes im Kleiderschrank.

>Nummer 2 bei EY, dass ist eh ne eigene Hausnummer, ich denke mal die Jungs dort besitzen nicht mal kurzärmlige Hemden, gehen aber vermutlich auch nicht ohne Einstecktuch vor die Tür.

Einstecktücher sind nicht gern gesehen, wen willst du denn damit beeindrucken? Deinen Opa?
Kurzärmlige Hemden sind keine Hemden sondern T-Shirts mit unnötigen Knöpfen. Habe hier noch nie jemanden damit gesehen, und das wird ganz sicher auch so bleiben.

Ein Bekannter bei Deloitte sagte mal, er arbeite die meiste Zeit "nicht im Anzug". Auch damit war einfach nur gemeint dass er das Jackett ablegt. Multinationale Konzerne haben in aller Regel eine sehr genaue Idee davon, welches Image sie transportieren wollen. Dadurch ergibt sich automatisch ein Dress Code. Steve Jobs hat nicht grundlos immer das Gleiche getragen, und hippe Tech-Konzerne wie Google haben auch ganz bewusst ein de facto Verbot von formaler Kleidung im Büro. Zuckerberg macht auch nichts anderes als Steve Jobs, glaubt ihr ernsthaft, diese Unternehmen überlassen solche elementaren Dinge unbedarften Leuten?

Sowas wie das angehängte Bild ist einfach nur dummes Zeug, weil man nicht sieht wie viel der Mensch gekostet hat, der Bill Gates gesagt hat, was er anzuziehen hat. Ist natürlich vereinfacht, aber im Kern trifft es die Sache.

Die allermeisten Bürojobs sind aber nunmal wirklich nur Jobs, die zufällig in einem Büro passieren. Da kümmert es kein Schwein was man anzieht, weder den Kunden, noch die Mitarbeiter, noch die Chefs.

Worum geht's nochmal in diesem Faden?

agromov Avatar
agromov:#25642

>Endlich mal ein Qualitätsfaden mir seriöser Diskussion auf /li/
> Faden endet in Kreisgewichse weil Tanktop pfostiert wurde

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#25645

>>25642
Ärmellos-Bernd fragt sich auch, warum man die Randnotiz hinsichtlich favourisiertem Hitze-Oberteil nicht einfach so hinnehmen kann, und das Ausweiten und Auswalzen muss.

Und sich dummgestellt werden und so getan werden muss, als wüsste man nicht ganz genau, wie der große Rest der Bevölkerung tagtäglich auf Arbeit rumläuft - und so ein Kleidungsstück bei 30°C (und mehr) keine große und keine sonderlich anstößige Sache ist.

Nur damit Elitisten-Bernd zeigen und angeben kann, in was für einer Elitisten-Welt er lebt, und wie weit weg von und über der "Normalwelt" diese ist - damit und dass auch ja jeder hier regestriert, was für ein gehobener oberklassiger Mensch er ist.

davidsasda Avatar
davidsasda:#25646

>>25645
> auf Arbeit
Wenn du nochmal so sprichst, finde ich dich und schlage dich zusammen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#25647

>T-Hemden mit Aufdruck und/oder Übergröße
>Shorts
>"Sneaker" mit Schlauchbootsohle, in Taucheroptik, mit Ziernaht
>Wanderstiefel

AHAHAHAHAHAHAHA

zacsnider Avatar
zacsnider:#25648

>>25647
SO pfostiere doch bitte selbst etwas Qualität.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#25649

>>25647
SO pfostiere doch bitte selbst etwas Qualität.

souperphly Avatar
souperphly:#25651

>>25648
>>25649

Statussymbolbernd wird rangieren.
Modebernd wird verstehen.

ademilter Avatar
ademilter:#25652

>>25651
Warte gespannt auf modische Erleuchtung.

snowshade Avatar
snowshade:#25653

>>25652
Nun ja, wird wohl etwas länger dauern, da aus
>>25502
ersichtlich ist, dass kühle Mode für dich augenscheinlich glattgeleckte, millionenfach reproduzierbare Massenware (am Besten noch mit Pseudokunstaufdruck) ist, mit der du dann höchstwahrscheinlich deine Individualität ausdrücken willst. Würde aber die Hoffnung nicht aufgeben, Berndi :3

evandrix Avatar
evandrix:#25654

>>25652
Blaue Mützen sind der heiße Scheiß für 2016.

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#25655

>>25653
Ich warte einfach auf bildlich dargestellte Gegenargumente was man so obenrum anziehen sollte.
Wenn bedruckte T-Shirts es nicht sind, dann eventuell Polo Hemden? Oder 100% Maja Baumwollhemden?

Ernsthaft, zeig doch mal dein Lieblings Shirt/Hemd Bernd.

polarity Avatar
polarity:#25656

>>25655
Sommerzeit ist Polozeit wenn's leger sein darf.

herkulano Avatar
herkulano:#25657

>>25655
Brent, es kommt doch darauf an, was deine Intention ist. Möchtest du
A: auffallen, lobende Worte kassieren
B: zeigen, dass du NG hast
C: unauffällig, minimalistisch, schlicht sein
D: oder einfach etwas anhaben, dass dich nicht als mobile Werbefläche benutzt?

Wähle eines.

clementc Avatar
clementc:#25658

>>25583
>Shorts-Lookbook-ASOS-Topman.jpg
Ultraschwul.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#25665

>>25655
>Ernsthaft, zeig doch mal dein Lieblings Shirt/Hemd Bernd.
Ich unterstütze das. Und nicht nur Produktfotos aus dem Netz versteht sich.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#25666

Arm- und Fast-nur-in-Schwarz-Bernd ergatterte diese Schleicher im Salé.
Schön nach über einem Jahr mal wieder frische Schuhe zu haben.

Ich amüsiere mich über die Diskussion der BOY-Shirts sowie die selbsternannte Modeelite.
ENDLICH MAL WAS LOS HIER!

t. "GRL - Always Antifascist"-Bernd

amboy00 Avatar
amboy00:#25667

>>25666
Ganz schick und wenn sie günstig waren umso besser.
Was meinst du ca. mit
>Fast-nur-in-Schwarz-Bernd
Eher Metall, Gothic, Ninja Goth etc. etc.?

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#25672

Bernd hat sich hohe Sneaker geholt.
Ist Geschmackssache, ich weiß.
Jedoch sind letztens meine Reebok Pump über den Jordan gegangen und zum Tanzen sind die eigentlich immer sehr bequem gewesen.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#25673

>>25667

Es hat sich einfach ergeben, dass meine Garderobe vorwiegend aus schwarzen und grauen Klamotten besteht. Ich kaufe gerne Kleidung, die sich mit vielen Sachen kombinieren lässt, da ist schwarz ideal. Ich habe auch ein paar farbige Sachen, aber die haben dann meistens eine "ausgefallene" Farbe oder ein eher auffälliges Muster

>>25672

Besonders rechts gefällt mir.
Bei dem linken stört mich die dicke weiße Sohle. So viele Schuhe würden viel besser aussehen, wenn auch die Sohle in einer Farbeschwarz wäre.

Tanzt du in Clubs oder eine bestimmte Art von Tanz?

moynihan Avatar
moynihan:#25674

>>25672
Bitte berichte über die Qualität der Hummel.

donjain Avatar
donjain:#25675

>>25673
Club.
Zum stilvollen Tanzen fehlt mir das Talent.
Aber ja, du hast recht, hätte Nr. 1 ganz gerne mit minimal-kleiner Sohle gehabt.

>>25674
Die Schuhe kommen morgen an, werde die Tage auf jeden Fall berichten.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#25676

>>25672
Die roten sind wirklich kühl, ist mal gelistet.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#25689

>>25653
>ersichtlich ist, dass kühle Mode für dich augenscheinlich glattgeleckte, millionenfach reproduzierbare Massenware (am Besten noch mit Pseudokunstaufdruck) ist, mit der du dann höchstwahrscheinlich deine Individualität ausdrücken willst.

Glattgeleckte Massenware hat aber den Vorteil, dass sich alles miteinander bestens kombinieren läßt, die Sachen zeitlos sind (wenn ohne Logo und damit verbundene Szene-Assoziationen) und letztlich auch ein Stückchen Bescheidenheit, Demut, Ehrlichkeit und Authentizität ausdrücken (vielleicht nicht ganz unangebracht als einer von 7 Milliarden Menschen, oder als Menschenmengen-Großstädter).

Immerhin ist nichts affiger, als eine Menge von dreihundert hach so individuell und "flippig" eingekleideten Leuten - die letztlich auch nur irgendwelche beliebige bunte und mit Aufdrucken und Logo-Applikationen zugeschissene Massenware tragen, die dann wahllos kombiniert wird.
Mit der die Leute versuchen sich interessanter und auffälliger zu machen als sie am Ende wirklich sind - und mit der sie im Gesamtoutfit (als ob) mehr wie eine Pinwand, Sammelstelle (oder eine Müllhalde) aussehen.

Finde es auch enorm albern und peinlich, wenn irgendwelche dicklichen Malocher in La-Martina-Polos rumlaufen - so als ob sie zweimal im Monat zum Polo im Bonzen-Club gehen würden, und von Aktiengewinnen leben.

Oder diese ganzen Kids mit "NYC"- oder "LA"-Aufdruck-T-Shirts - die noch nie dort waren, und vielleicht auch nie dorthin kommen werden.

Dann lieber ein "Pseudokunstaufdruck" dessen Stimmung etwas über mich aussagt, oder ein Band-Aufdruck von einer Kapelle die ich echt mag und rauf-und-runter höre - und nicht irgendwelchen Feek und Feek-Flippigkeit.

Und lieber ein Outfit das von Fuß bis Kopf Gesamtbild ergibt.
Mit einer geschlossenen Ästhetik und Farbschema das miteinander harmoniert.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#25691

>>25689
Bru, ich weiss nicht so Recht, ob ich deine Fostierung fühlen kann.

Mit LA-Shirts bin ich ganz dicht bei dir! Allerdings, gerade diese Menschen tragen (mehr auch nicht) diese Shirts, weil sie es nie dort hin schaffen werden, es sich aber so sehr wuenschen, dass das Shirt diese Begeisterung kommunizieren soll.

Bernd selbst war gefühlte 9.000 in LA und kehrt darum wenig ... aber shoppen ist dort der Hit, natürlich nur abseits des Hauptstroms. Da Bernd auch der ungekroente Schleicher-Meister von /li/ kann er dir sagen ... mit der Mode ist es wie mit den Schleichern ... das alte Lied vom Jäger und Sammler!

Wenn Bernd aufm Flohmarkt in LA sich in ein Shirt verliebt, dann is die Kombinierbarkeit in seiner angestrebten Perfektion erstmal sekundär. Der Jäger in Bernd hat es erhalten und behält und hat ab dem Kauf gleich eine emotionale Geschichte zum Shirt und damit eine tiefere Verbindung als zu einem reinem Konsumgut
Bernd hofft, du fühlst meine Fühls ...

ademilter Avatar
ademilter:#25692

>>25691
Kenne das Fühl, und geendet hat es in Bergen von Klamotten.
Dem irgendwann mal ein Ende gesetzt werden musste, bzw. wenigstens ein Konzept, dass ein bisschen einschränkt und nicht endlos ist.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#25693

>>25672 hier.
Beide Schuhe sind super.
Tragekomfort ist schön, die Sohle dick genug.
Wurde auf die roten auch schon öfters angesprochen :3

zacsnider Avatar
zacsnider:#25694

>>25693
Bei dem Wetter in HiTops?
Na viel Spaß....

bassamology Avatar
bassamology:#25824

>>25823
Ich bin hin- und hergerissen.
Einerseits sehr schöne, moderne Überarbeitung von klassischen Designs mehrerer Sportschuhtypen (die Grundform erinnert mich an BW-Hallenschuhe, der hochgezogene Schaft ein wenig Basketballschuh, ein wenig kurzer Box- oder Ringkampfschuh) vereint, zueinander passende Farben.
Andererseits ist dieses Elfenbeinbeige eine Farbe, die mich zwingend an die Schuhe meiner Großmutter in den 80ern erinnert.
Kannst du selbstgemachte Bilder auch aus anderen Perspektiven liefern, damit ich mich entscheiden kann? Wie sieht der Schuh am Fuß aus?

langate Avatar
langate:#25826

>>25823
Noice.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#25835

>>25694

Die Frage ist eher, wer heute noch diese Mongomarke Hummel trägt.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#25837

>>25835
Wo ist das Problem mit Hummel?

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#25842

>>25837

Ist völlig out.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#25843

Ist meine erste Uhr, die ich mir kaufe. Sollte minimalistisch, klassisch sein.

bergmartin Avatar
bergmartin:#25844

>>25843
gute Uhr, würde tragen. Teuer? Würde die gerne mal am Handgelenk sehen.

ntfblog Avatar
ntfblog:#25845

>>25844
http://www.mvmtwatches.com/collections/men/products/white-black-leather

Kommt in ~2 Wochen leider erst an.
Ist aber mit 45mm recht groß. $95 sind auch in Ordnung.

Die anderen Uhren auf der Seite sind auch fol schön. War eine schwierige Entscheidung.

_zm Avatar
_zm:#25846

>>25842
Ach, doch so einen guten Grund gibt es, die Marke als Mongomarke zu beschimpfen?
Arschloch!

syswarren Avatar
syswarren:#25849

>>25846

Anderer Bernd:
War Hummel denn jemals "in"?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#25855

>>25849
Woher soll ich das wissen? Mir ist relativ egal, was 'in' ist, solange es mir gefällt.
Klar ändert sich mein Geschmack mit der Zeit, aber ich könnte außer Nike nichtmal ne Schuhmarke sagen, die irgendwo angesagt wäre.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#25868

>>25855
>aber ich könnte außer Nike nichtmal ne Schuhmarke sagen, die irgendwo angesagt wäre

Wenn "angesagt = beliebt" ist, dann sind karierte Short allerdings auch "angesagt".

Empfinde Kanaken-Lans nicht als brauchbare Rolemodels an denen man sich modisch und geschmacklich orientieren sollte.

NIKE ist das Unterschichtigste und Deppenhaftigste vom Unterschichtigsten und Deppenhaftigsten.
Fantasielos, Unkreativ und optisch noch weit entfernt von wirklicher Schönheit.
Was für Leute, die sich gern hinten anstellen und sich drüber freuen einfachst zu kopieren und nachzumachen.

Bernd Avatar
Bernd:#25882

>>25868

Bleib mal auf dem Teppich. Nike trägt zwar jeder Billo, aber bei Schuhen kommt es nicht so sehr auf die Marke an, sondern darauf, dass das Modell fresh ist und zum Outfit passt. Ich bin jetzt am Handy und kann nicht so einfach Bilder einbauen, aber sei dir sicher, jeden Monat kommmen ein paar sehr heiße Schuhe von Nike raus, die du weder auf der Straße siehst an den Leuten, die du neurotisch hasst, noch mit Modellnamen und Farbe kennst. Das ist eine coole Welt geiler Sneakers, zu der du aus Ignoranz keinen Zugang hast. Halt Nike für scheiße, die Genießer lehnen sich zurück und lächeln milde.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#25883

>>25882
Keine Bange - Bernd kennt den Quatsch noch aus Zeiten wo er monatlich Heftchen wie LODOWN usw. geblättert hat.

Auch elitärer ultralimitierter überteuerter Plastikmüll bleibt überteuerter Plastikmüll.

Und zeitlose Schönheit war lange vor NIKE schon erfunden worden.

linux29 Avatar
linux29:#25885

>>25883
>Plastikmüll

Ah ja, du trägst natürlich nur rahmengenähte Budapester von einem kleinen Schuster aus einer Gasse in Verona, Don Alfonso.
Ist ja nicht so, als ob es nicht auch Schleicher aus solidem Materialien und in hochwertiger Verarbeitung gibt. Wie zum Beispiel Neue Balance Gemacht in England/USA oder adidas-Editionen Gemacht in Deutschland.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#25891

>>25885
>Ah ja, du trägst natürlich nur rahmengenähte Budapester von einem kleinen Schuster aus einer Gasse in Verona, Don Alfonso.

Nö. Ich trage Edelsneaker von italienischen Labels aus'm TK Maxxe oder modernistische Herrenschuhe von Clarks (siehe Bild).

>Ist ja nicht so, als ob es nicht auch Schleicher aus solidem Materialien und in hochwertiger Verarbeitung gibt. Wie zum Beispiel Neue Balance Gemacht in England/USA oder adidas-Editionen Gemacht in Deutschland.

Hatten wir hier vor einer Weile schonmal und nee, von denen bekommst du eben keine Sneaker in Herrenschuh-Qualität.
Sprich: Äußere Rahmen-/Sohlennaht und Innenauskleidung und Innensohle auch aus Echtleder (und nicht aus Kunstleder-, Stoff- oder Mesh-Gelumpe).

mactopus Avatar
mactopus:#25892

>>25891
Gummiboot/10, würde nicht tragen.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#25893

>>25892
Du würdest ihn auch nicht zu kaufen kriegen.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#25894

>>25893
Da hab ich ja echt Glück :3

layerssss Avatar
layerssss:#25895

>>25894
Wenn du Plastikmüll als Glück empfindest, wahrscheinlich schon.
Jedem das seine.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#25902

>>25891
Die sind wirklich nicht all zu hübsch.

doooon Avatar
doooon:#25904

>>25891
>alles was nicht Leder oder Holz ist, ist minderwertig

>Sneaker gibt es nicht in Herrenschuhqualität

>Clarks

Clarks sind billig geklebt und aus Fernost. Ein Schleicher hergestellt in Deutschland oder USA kann es mit solchen geklebten Lederbotten was die Verarbeitung angeht sehr wohl aufnehmen.

cbracco Avatar
cbracco:#25955

>>25904
Der Clarks-Halbschuh war nur ein Beispiel. Die Desert-Boots sind z.B. außen genäht.

Und Bernds graue Bensimon-Silver-Label-Sommerschleicher (in COS-Schleicher-Optik) aus Canvas/Wildleder für 18NG aus'm TK-Maxx sind z.B. innen mit Ledersohle und Echtleder-Innenfutter und außen vernäht.

Und so eine Qualität möchte Bernd bei Adidas oder NB erstmal sehen.

Zumal deine besagten Adidas- oder Namhaft-Sportmarke-Modelle dann ja auch echt die Ausnahme der Ausnahme sind oder sein müssten - und nicht das, wofür die Marke steht und typischerweise produziert.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#25961

>>25955
>innen und außen vernäht

Das gibt es auch bei vielen Schleichern.

>will ich erstmal sehen

Wie gesagt, es handelt sich um Sondereditionen, die du in normalen Läden niemals sehen wirst. Da müsstest du schon in ein Fachgeschäft für Sneakers.