Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-03 17:52:37 in /li/

/li/ 25668: Wo kauft Bernd

herrhaase Avatar
herrhaase:#25668

Wo kauft Bernd ein? Eher große Ketten, Second Hand Märkte oder edle Boutiquen?
Kauft Bernd eventuell Kleidung im world-wide-web? Seitentipps?



Ich fange mal an.

Zara - In meiner Stadt zwar von Museln bevölkert aber man findet teilweise nette Basics
Die Kwalität ist aber minderwertig.

TK Maxx - Wenn man nichts spezielles sucht kann man schon mal durch gehen, fand dort letzte Woche ein nettes paar Wranglerschuhe

http://trinitas.soleils.org/start/ - Manchmal sehr schöne T-Shirts, die letzten paar Kollektionen waren allerdings recht mau.

http://www.observed-label.com/SALE-obs/ - Auch immer mal nett, man muss halt drauf achten das man sich nicht ausversehen Hipsterkram bestellt.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#25669

Bild noch relatiert, ein schicktes Trinitas Shirt aus den alten nicht mehr erhältlichen Editionen.

suribbles Avatar
suribbles:#25670

- COS
- Cultizm.com
- TK Maxx
- Frontlineshop
- Zalando

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#25671

Ich hab die letzten Jahre eigentlich fast ausschließlich bei TK Maxx eingekauft, da die dort preislich unschlagbar waren. SO hab ich z.B. Ben Sherman Hemden für 7 NG, Calvin Klein Jeans für einmal 10 und dreimal 22 NG, Calvin Klein Parka für 40 und Doc Martens für 25 dort gefunden und gekauft.

Leider ist das nicht mehr so seit die so extrem expandieren, es gibt viel mehr Ramsch und die Markenklamotten sind preislich extrem in die Höhe geschossen.

Daher kauf ich in letzter Zeit wieder verstärkt wie damals vor Tk Maxx ein:

Im Salebereich von Engelhorn, Breuninger P&C und co., da findet man auch viel preiswertes, muss aber halt viel Zeit investieren.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#25680

Breuninger, PC, Asos, SinnLeffers. Viel online bei Charles Thyrwitt weil günstige Preise und gute Auswahl bzgl. Stoffe, Ärmellänge, Manschetten und Kragen

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#25685

>>25669
>steppenwolf.bmp

Le epic hipstershirt

davidsasda Avatar
davidsasda:#25688

H&M (das meiste & fast alles)

WE FASHION (Oberteile)

TK Maxx (Grafik-Druck-Ts von Marken wie CM, NLC, Blood Brother, Minimum, Dr. Denim - und schlichte vollschwarze Lederschleicher aus Italien)

EBAY (Bandshirts und "verpasste" Teile alter Saisons)

C&A (unique einfarbige Jersey-Boxershorts im lockeren Schnitt, und in der Young-Abteilung mal ein Basic-Streifen-T oder ein Grafik-Druck-T wenn Killer-Grafik-Design)

ZARA (Grafik-Druck-Ts und Hemden, evtl. Jacke und Caps)

BERSHKA (Grafik-Druck-Ts und Hemden, evtl. Jacke)

GÖRTZ (Kette mit der besten Qualität, Größen true to size, super Verarbeitungs- und Materialqualität, 1A Preis-Leistungs-Verhältnis und pro Saison immer auch ein-zwei ultraschlichte Modelle im Programm die echt knaller und perfekt aussehen)

HHV (Bandshirts und evtl. was im Sale)

Trage minimalistisch und ultra-basic.

>http://trinitas.soleils.org/start/
>http://www.observed-label.com/SALE-obs/

Seeeehr kühle korrekte Sachen, insbesondere die erste Adresse (zweiter Laden schon wieder etwas zu Streetwear-Lulli-mäßig).

Wäre Bernd allerdings zu teuer, und kaufe genau die gleiche Optik bei H&M (im Sale für 5NG haha), WE FASHION (siehe Bilder) oder ZARA/BERSHKA, oder im TK Maxx (für 10NG).

>Kauft Bernd eventuell Kleidung im world-wide-web?

H&M, WE FASHION und ZARA; Ebay halt; sowie Bandshirts von Bigcartel-Bandshops.

>Zara - In meiner Stadt zwar von Museln bevölkert aber man findet teilweise nette Basics
>Die Kwalität ist aber minderwertig.

Stimmt: Die Inditex-Qualität ist unterst. Und die doppelt so hohen Preise wie H&M durch NICHTS gerechtfertigt.

Ja, komisch, dass ausgerechnet Musels so auf verschwulte Kleidung stehen.
Vielleicht Kompensation oder so....

Super Material- und Verarbeitungsqualität zum besten Preis-Leistungsverhältnis würde sagen gibts bei WE FASHION.
Sind momentan leider wieder bisschen weg von der Minimal-Schiene und jetzt viel so "Offene-Nähte"-Mist mit affigen 08/15-Prints.

snowshade Avatar
snowshade:#25696

Anschnurr: viel Ebay, weniger Amazon, selten Spreadshirt, sonst mal hier mal da wenn es sich ergibt,

In meiner Stadt: TK-Maxx, Zweite Hand Läden

Zu Besuch bei Eltern: Großhandel wo man nur mit so einer Karte einkaufen kann, Outlet in der Nähe

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#25709

H&M - für einfarbige T-Shirts und so ein Zeug.
Jack and Jones - fast nur Jeans einen Sweater und eine Lederjacke weil die mir damals gefiel.
Zara und Bershka fallen für mich neuerdings weg weil jeder Musel dort einkauft und 99% mit den Sachen damit rumrennen.

Ansonsten Schuhe meistens Nike das gute paar Schuhe sind von Bugatti (Lackschuhe).

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#25710

>>25688
Kurzärmlig, Brusttaschen, Schulterklappen. Bitte niemals nicht Bernd.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#25717

>>25710
Falls du der Upperclass-Angeber/Schnösel-Bernd bist:
Du bestätigst und ermunterst Bernd gerade dazu.

andyisonline Avatar
andyisonline:#25725

>>25717
Tut dir keinen Zwang an. Irgendwoher müssen die ganzen Menschen die so rum laufen ja her kommen.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#25726

SuitSupply des öfteren, sehr gerne Hemden von der Q1-Manufaktur im Sale, WebShops bei FrontLine Shop, Zalando, selten Amazon.de, Boozt.com.

Für gebrauchtes: eBay und Kleiderkreisel, obwohl die Seite echt scheiße geworden ist.

joemdesign Avatar
joemdesign:#25727

>>25725
>Irgendwoher müssen die ganzen Menschen die so rum laufen ja her kommen.

Ja, nee, is klar. Ständig und überall diese Leute in Uniformhemden, und dann auch noch kurzärmlig.
Und fohl schlimm, der Anblick.

Deine Märchen sind echt klasse. Mach' mal 'n Buch draus.

grafxiq Avatar
grafxiq:#25728

>>25727
Mach dich nicht lächerlich in dem du dich dümmer stellst als du bist. Du weißt doch genau das dieses Bild nur sinnbildlich für die Geschmacklosigkeiten da draußen steht.

suribbles Avatar
suribbles:#25729

>>25710
Brusttaschen sind Sichtschutz für Nippel. Finde es jetzt auch nicht besser, sichtbar Feinripp zum Letzten Hemd ohne Taschen zu tragen.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#25730

>>25729
Wenn dein Stoff nicht blickdicht ist dann zieh weisse Tshirts drunter. Aber bitte nur V-Ausschnitt damit man das Shirt nicht oben im Hemdkragen heraus blitzen sieht. Bist ja nicht der Raab oder vergleichbarer Unterschichtler.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#25735

>>25728
Ha, sagt genau der Richtige:
Dummstellen ist doch hier dein Metier.

Außerdem Uniformhemden eben gerade überhaupt nicht "sinnbildlich für die Geschmacklosigkeiten da draußen" stehen und stehen können, da nicht nur kaum wer sowas trägt, sondern insbesondere mit diesen Schnittdetails so auch kaum im Handel angeboten und zu bekommen.
Ist ja schließlich kein dunkles oder beiges Ripstop- oder Leinenhemd, im casual Fremdenlegionärs- oder Indiana-Jones-Look, wie es sie des Sommers lang-krempel-ärmelig immer mal in einigen Läden gibt - sondern ein Hemd aus feinstem weißem Popelin mit vergleichsweise vornehmerem Touch.

(Und du dich mit deinem "Bild" damit indirekt schon wieder dummstellst und deine Dummstellerei wiederholst - mit Postulaten, die völlig aus der Luft gegriffen sind.

Und auch mal wieder den Kenner(blick)- und Stil-Experten raushängen läßt, aber weder die Stoffqualität des Hemdes, noch die außerordentlich grazilen formschönen Details der Brusttaschen des abgeb. Hemdes nicht realisierst, und von Durchschnittsware nicht unterscheiden kannst.)

fatihturan Avatar
fatihturan:#25738

>>25735
>och die außerordentlich grazilen formschönen Details der Brusttaschen

Du bist und bleibst ein Bauer

greenbes Avatar
greenbes:#25742

>>25738
Ach Schnösel-Äffchen....

Kannst du eigentlich noch mehr als mit ungerechtfertigter Arroganz rumtrollen und rumprollen?

Pfostiere doch einfach mal ein Outfit-Set von dir - und dann kann und wird Bernd sehen, ob er gähnen, lachen oder beipflichtend und imponiert Augen machen muss.

Bis dahin ist dein Geschwafel hier nur warme Luft von einem der seinen Distinktionsgewinn aus dem permanentem Runtermachen von anderen und von allem und jedem und eingebildeter Selbstüberhöhung zu ziehen scheint.

Wäre für Bernd nicht das erste Mal, dass sich anonyme Schwafel-Wichtigtuer dann als totale Nillen entpuppen:

Fritzen, die im Kamera-Forum übelst und penetrant mit ihrem 4000-NG-Equipment angeben und sich drauf einen runterholen, und andere Leute an- und runtermachen, warum sie diesen und jenen Scheiß kaufen würden, und dass man ja mit sowas und diesem und jenem doch gar nicht arbeiten könne, und totaler Schrott sei, und das und das ganz unbedingt braucht und man haben muss - und beim Blick auf deren Signatur-Heimseiten-Link dann aber offenbaren, dass sie am Ende bloß strunzbanale Fotos und durchschnittlichste Scheissbilder machen (können), die aussehen wie Muttis Handlich-Schnappschüsse, und die trotz ihres ganzem "Professionell"- und Wichtiggetue weder wissen was ein gutes Bildmotiv und -auschnitt ist, noch wie man im Photoladen die Farbkanalkorrekturen vornimmt und die Kontraste verbessert usw.

Oder HiFi-Typen und Vinyl-Typen, die stundenlang anderen Leuten das Ohr abquatschen, von wegen Klangqualitäten und diesen und jenen Frequenzen und Obertönen - sich dann letztlich aber als bloß als Besitzer und Hörer von (klangtechnisch völlig belanglosen) Silbermond- und Toten-Hosen-Platten entpuppen.

Alles schon gehabt.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#25743

>>25742
Was wirste denn so ungehalten und fabulirst über irgendwelche Kameras? Interessiert doch kein Schwein. Renn doch rum wie du willst aber lebe dann auch damit das es Scheiße aussieht.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#25744

>>25742
>Pfostiere doch einfach mal ein Outfit-Set von dir - und dann kann und wird Bernd sehen, ob er gähnen, lachen oder beipflichtend und imponiert Augen machen muss.

>Bis dahin ist dein Geschwafel hier nur warme Luft von einem der seinen Distinktionsgewinn aus dem permanentem Runtermachen von anderen und von allem und jedem und eingebildeter Selbstüberhöhung zu ziehen scheint.

Ich sekundiere das. Hier sind ein paar Gestalten unterwegs, die mit Leidenschaft alles schlechtreden, was nicht in ihre teure, glattgeleckte Elitaristenwelt passt, aber ihre Ansprüche nicht durch positive Beispiele von sich selbst untermeuern können, sondern lediglich destruktiv einwirken. Damit sind sie offensichtlich die Blöden, und nicht die Bernds, die OC, also
ihre Klamotten, pfostieren, und nicht bloß aussehen wollen, wie Beispielbilder aus der Werbung der unberechtigt teuren Marken.

>>25743
Du bist der Krebs, der /li/ tötet.

polarity Avatar
polarity:#25745

>>25744
dies.
Schaue alle paar Wochen hoffnungsvoll in /li/ und immer wieder die selbe Scheiße. War auch leider nie lebendig weil der Krebs alles im Keim erstickt.

>Schleicher sind Unterschicht
>Ih, kurze Hemden
>blabla Geld, Nobel, feine Seide

Geh entweder den ausgefranzten After deiner Mutter lecken oder trage konstruktiv bei du Müll.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#25746

>>25744
>>25745
Gleichschwuchtel/10

mrxloka Avatar
mrxloka:#25747

>>25742
>2015
>sich über Leute aufregen, die wissen wollen wie man beim Rauchen möglichst kühl aussieht oder welche Hausschuhe am stylischsten sind

aadesh Avatar
aadesh:#25749

>>25743
>Renn doch rum wie du willst

Jepp, das macht Bernd auch, da Bernd eine ziemlich klare Geschmacksvorstellung und wohlüberlegtes ästhetisches Konzept hat, davon was er schön findet und mit welcher Ästhetik identifizieren kann, und wie er sich bekleiden und gestalten mag.

>aber lebe dann auch damit das es Scheiße aussieht.

Und das legst allein du fest und obliegt allein deiner Deutungshoheit "was Scheiße aussieht", und was nicht, ja?

Was ist wenn Bernd befinden würde dass sich die Sachlage genau umgekehrt verhält?

Läßt sich natürlich schwer beurteilen - bei jemand der zwar nur kritisiert, sich selbst aber recht bedeckt hält, damit wie es um seine eigene Gestaltung aussieht - und sich nur erahnen.

In der Regel und aus Erfahrung die größten Großfressen und Arroganzheimer aber Leute sind, die damit nur ihre eigene Durchschnittlichkeit kaschieren und kompensieren wollen.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#25750

>>25749
>Und das legst allein du fest und obliegt allein deiner Deutungshoheit "was Scheiße aussieht", und was nicht, ja?
Er hat zumindest meine Unterstützung. Kurzärmel mit Brusttaschen geht gar nicht.

>Was ist wenn Bernd befinden würde dass sich die Sachlage genau umgekehrt verhält?
Leider nein.

wtrsld Avatar
wtrsld:#25751

Oh wow.
Ich muss leider auch sagen, dass mich dieses elitäre Gehabe ziemlich ankotzt.
Ich respektiere diejenigen, die viel Ahnung von Mode haben und sich exzellent kleiden, allerdings lassen -wie bereits erwähnt - ausschließlich gehässige und destruktive Kommentare nur das Gegenteil vermuten.

Vielleicht kann jeder vor dem Pfostieren nochmal prüfen ob der Beitrag überhaupt jemandem etwas bringt ausser Mett und schlechte Fühls.

Ein Anfang:
Statt nur zu schreiben "Oh wie unterschichtig ein Kurzarmhemd" könnte man ja auch mal erläutern warum diese "gar nicht gehen". Hab ich nie verstanden, aber da solche Aussagen nie mit Begründung auftauchen, kann ich auch nichts dazu lernen.
Vielleicht schaffen wir es dann mal zu vernünftigen und produktiven Diskussionen. Würde mich freuen wenn nicht alles nur an der "das ist scheiße, das ist gut"-Oberfläche kratzen würde

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#25752

>>25751
Kurzarm: lässt sich nicht mit Krawatte und/oder sacko tragen (also Geldverschwendung). Ist arbeitsuniform von Postboten/briefträgern/fastfoodmitarbeitern (also Unterschichtleraura).

Brusttaschen: gerade bei weißen Hemden über kurz oder lang immer sichtbare fusselkante an der innenliegenden naht. Ingenieurnimbus gibt's kostenlos dazu.

ryandownie Avatar
ryandownie:#25753

>>25752
Sorry. Ersetzt einen der Zusteller durch busfahrer

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#25754

Selbst die neureichen Computerproleten haben kapiert wie's läuft.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#25755

>>25751
Sie gehen nicht "gar nicht". Sie gehen gar nicht.
Ohne Unterstreichung verpasst man das gesamte Drama der Situation. :3
Stell dir außerdem noch vor, wie er die Augen verdreht, eine Hand auf die Hüfte stützt und eine wegwedelnde Bewegung aus dem Handgelenk der anderen macht, während er das sagt.

albertodebo Avatar
albertodebo:#25756

>>25751

Kurzarmhemden sind Berufskleidung für den Plebs der niedersten Angestelltenkaste. Sofern du wirklich hochmodisch und am besten auch noch kräftig und braun bist, kannst du ein freizeitmäßiges, also am besten mit all-over-Motiv versehenes Kurzarmhemd tragen, ohne dass es lächerlich wird. Das sind aber Ausnahmen, die wie gesagt ein sehr modisches Hemd und einen allgemein sehr modischen Menschen darin erfordern. In 9 von 10 Fällen siehst du in einem Kurzarmhemd einfach aus wie eine Wurst, die bei McDonalds oder Lidl den Laden schmeißt.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#25757

>>25754

Das ist ehrlich gesagt genauso schlimmes Fersagen. Als Millionären kann es ihnen am Arsch vorbei gehen, aber Business-Hemden trägt man nie ohne Unterhemd/T-Shirt darunter, denn dazu sind sie gedacht (meistens auch dünner, halbtransparenter Stoff). Gleichzeitig sieht es völlig daneben aus diese Hemden mit für Krawatte konzipierten Monsterkragen oben aufgeknöpft zu tragen. Das kann Bushido beim Gerichtstermin machen oder Business Casual sein, wenn einen am Abend die Krawatte stört. Wenn man allerdings von vornherein sein Hemd so tragen will, trägt man dafür gefälligst Freizeithemden mit legerem Kragen, flacheren Säumen und dichterem Stoff.

puzik Avatar
puzik:#25758

>>25757
>businesshemd_seidensticker.jpg
Der Kragen ist nicht unbedingt schmaler.

agromov Avatar
agromov:#25759

>>25757
>>25758
Ist doch meckern auf hohem Niveau. Wozu über Details unterhalten wenn die Plastiktreterfraktion hier schon Anfälle bekommt wenns um die Basics geht.

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#25760

>>25756
danke, Bernd teilt deine Meinung zu 100 Prozent.

Bernd hat NUR Hemden mit langen Armen und das wird sich aus den von dir genannten Gründen auch nie ändern.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#25761

Wobei sich mir auch der Sinn kurzärmliger Hemden überhaupt nicht erschließt. Wenn das Ganze son Sommerhitzeding ist kann man doch einfach die Ärmel drei mal umschlagen und hat den selben Effekt. Davon abgesehen sind hochgekrämpelte Ärmel auch noch richtig gut anzusehen. Trag ich im Sommer statt polos auch gern zu shorts.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#25762

>>25752
>Kurzarm: lässt sich nicht mit Krawatte und/oder sacko tragen (also Geldverschwendung).

Schonmal dran gedacht, dass sich Hemden auch ohne Krawatten oder Sackos tragen lassen - und dass Hemden auch Bestandteile von nicht nur anderen Kleidungskonzepten sind, sondern auch von Freizeitkleidung?
(Uniform-Stil mit Schulterklappen und Brustklapptaschen müsste dir den Hinweis eigentlich schon von selbst geben - nur mal so.)

>Ist arbeitsuniform von Postboten/briefträgern/fastfoodmitarbeitern (also Unterschichtleraura).

Ist es dir vorstellbar, dass Leute Sachen genau und absichtlich wegen einer solchen Ästhetik und Look tragen können und mögen?

Glaubst du dass z.B. Dr. Martens getragen werden, weil die Leute kein Geld für Freizeitschuhe haben, und ihre Arbeitsschuhe auch in der Freizeit tragen müssen?

Davon ab, dass ein Kurzarmhemd mit schlanken Schnitt mit kurzen und enganliegenden Ärmeln (und erstrecht mit Schulterklappen und Brustklapptaschen) völlig anders aussieht und anderer Look ist, wie beim Bußfahrer oder McDoof-Sklave oben im Bild.

Schon und allein das vierte Bild in >>25756 führt den "qualitativen" Unterschied vor - und für Leute mit Augen und Hirn im Kopf auch registrier- und erkennbar.


>>25761
>Wobei sich mir auch der Sinn kurzärmliger Hemden überhaupt nicht erschließt. Wenn das Ganze son Sommerhitzeding ist kann man doch einfach die Ärmel drei mal umschlagen und hat den selben Effekt.

Du beschreibst ihn doch gerade selbst, den Sinn eine kurzärmligen Hemdes (Gesichtspalme!) .

Wenn man sie nämlich hochkrämpelt und hochkrämpeln muss, dann kann sie auch gleich kürzer schneiden, und den zu langen Stoff weglassen, und sich die häßliche Rollkrempe sparen.

Wie gesagt: Man holt die bei 25°C+ raus (also wenn sie Sinn machen) - und nicht bei 10°C, wo es genauso drollig aussieht, wie umgekehrt lange Stoffparkas bei 25°C übergezogen oder über die Schulter gehangen.

>Davon abgesehen sind hochgekrämpelte Ärmel auch noch richtig gut anzusehen.

Geschmackssache - findet Bernd z.B. überhaupt nicht, und würde die Krempelstegfunktion bei solchen Hemden auch nur im Notfall benutzen.

Für Indiana-Jones-/Safari-/"Abenteurer"-Look sicherlich dienlich und zu empfehlen - für städtischen sauberen funktional-minimalistischen Modernismus-Look eher nicht.


Und einige Leute müssen und sollten glaub' mal von ihrer "Hemden = (ausschließlich) Büro/Agentur/Banken/Vorstandsmitglied/Anwalt/Politiker-Businessbekleidung" Zwangsvorstellung runterkommen:

Hemden existieren nämlich auch noch und ebenfalls in der Version und Dimension "Freizeithemden" (oder eben auch "Uniformhemden" oder "Trachtenhemden") - und zwar in einer Bandbreite, die weit über das bequem-geschnittene WRANGLER-Karohemd hinausgeht (z.B. Hawaiihemden oder modische Musterhemden), und durchaus auch in feineren und schickeren Varianten.

danro Avatar
danro:#25765

>>25762
>Uniform-Stil

Genau sowas wie Uniformträger war gemeint mit niederem Angestelltentum. Du kannst ja pfostieren wie du willst, die Wahrscheinlichkeit, dass du kurzärmlig nicht wie ein 19-jähriges Männdermodel in einem 140 NG teuren Versacehemd aussiehst, sondern wie ein Busfahrer oder wie ein Konfirmand, ist nahezu bei 100%. Kurzarmhemden sind für die 1% und bis du Bilder pfostierst von dir in ebensolchen, gilt weiterhin, dass sie an der Masse der Leute fast immer scheiße aussehen.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#25766

>>25765
>Kurzarmhemden sind für die 1%

Ich lachte.

>die Wahrscheinlichkeit, dass du kurzärmlig nicht wie ein 19-jähriges Männdermodel in einem 140 NG teuren Versacehemd aussiehst, sondern wie ein Busfahrer oder wie ein Konfirmand, ist nahezu bei 100%.

Jo, is klar.
Der Typ auf /diesel-white-shirt-short-sleeve-military.jpeg sieht ja auch total außergewöhnlich aus, und nicht etwa wie Leute, wie man sie massen- und grüppchenweise mittags vor der Mensa sieht.

Und vielleicht nicht einfach gleich immer von dir auf andere schließen.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#25771

>>25765
>Genau sowas wie Uniformträger war gemeint mit niederem Angestelltentum.

Ja, nee is klar.

Ian Curtis von Joy Division oder Oliver Chesler aka The Horrorist sahen und sehen natürlich wie Busfahrer, Postboten und "niederes Angestelltentum" aus, und sind das auch die ersten, sofortigen und primären hauptsächlichen Assoziationen die man hat, wenn man Leute in der Art auf der Straße sieht.

Da denkt man an nichts anderes, und vermisst sofort den noch fehlenden Bierbauch dazu.

Deine Parallelwelt klingt ziemlich interessant.

>wie ein 19-jähriges Männdermodel in einem 140 NG teuren Versacehemd aussiehst

Aah ja, es geht also Schnöselbernd nur mal wieder darum, und primär darum, ob die Sachen auch schön teuer und marke sind.

Warum überrascht Bernd das nicht?
Weil Schnösel-Bernds (die den halben Tag ihren Lieblingsbegriff "Unterschicht/unterschichtig" herunter dreschen und abspammen) noch nie Plan von Subkultur und Subkultern und Kunst, Stil und Design hatten?

_kkga Avatar
_kkga:#25774

Kleiner Freizeitlook-Möglichkeiten-Nachschlag für unsere (offenbar) kreativitäts- und fantasie-befreiten Büroknechte (Was macht ihr eigentlich dort? Akten sortieren? Rechnungswesen?).

Natürlich wieder an VÖLLIG und TOTAL AUSSERGEWÖHNLICH aussehenden, absolut undurchschnittlich aussehenden Jungs und Männern.
Wie man sie im Klub und auf Partei nicht und niemals zu sehen bekommen hat und nie zu sehen bekommen würde - wegen Außergewöhnlichkeit & Seltenheit.

Und Look 1 selbstverständlich besser (und passender) aussehen würde mit langem Arm.


Und noch ein wichtiger Hinweis an die lieben Mitbernds:
Probiert solche Looks bloß nicht aus und kommt bloß nicht und gar nicht erst auf die Idee sowas mal in Erwägung zu ziehen und zu tragen: Das kriegt nämlich ihr nie hin und wird niemals gut aussehen an euch - dafür muss man nämlich (nach Expertenaussage) total aussergewöhnlich schöner Mensch und aussergewöhnlich-selten gut- und perfekt ausehen und darf auch nicht älter als 19 sein. 1%er, ihr wisst schon ;-).

yehudab Avatar
yehudab:#25775

>>25771
>vergleicht sich mit weltberühmten Musikikonen

Kombinier am besten gleich mit einem Fedora.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#25779

>>25775
Oh Mann bist du du bescheuert und dümmlich, auweia.
Ist die Lobotomie bei dir schon lange her?

Meinst du vielleicht Ian Curtis ist als "berühmte Weltikone" geboren worden - und vor allem: Ist zu seinen LEBZEITEN "berühmte Weltikone" gewesen?

Zur "berühmten Weltikone" wurde der erst posthum, und zu seinen Lebzeiten war der auch nur ein kleiner 08/15-Bandbernd, der morgens an der Bushaltestelle stand, und abends im Klub was gesoffen hat, und tagsüber einem lahmen Amtsjob nachging.

Und dem du Vollpfosten damals auch gesagt hättest, dass "er ja wohl ganz schön scheisse aussieht" und "man so ja nicht rumlaufen kann, weil voll wie unterschichtiger Postbote und McDoof-Schalterknecht.

Weisst wenn man null Plan hat und auch nicht der Hellste zu sein scheint, dann ist es auch manchmal vorteilhaft einfach den Rand zu halten.

Und sooo schwer ist das auch nicht, mal zuzugeben, dass man Kagge gelabert und bisschen dumm rumgeprollt hat und das Mist war.

Aber nee, einfach weiter Dünnes labern, zur Schadenskontrolle, und bloß nicht keinen Zentimeter von dem unüberlegten Mundstuhl abweichen müssen.

rcass Avatar
rcass:#25780

>>25779
War Ian Curtis Mode-Ikone oder einfach nur berühmt?
Findest du Dieter Bohlen geschmackvoll bekleidet? Er hat schließlich auch sehr viel Geld und ist berühmt.

exevil Avatar
exevil:#25781

>>25780
War und ist eigentlich keine Modeikone.
Wo wir gerade dabei sind, [Bild relatiert], unerlässliches Accessoire für 16. jährige Mödchen.

cmzhang Avatar
cmzhang:#25787

>>25780
>War Ian Curtis Mode-Ikone

In gewissen Kreisen: Ja.
Ohne Frage. Schon seit den 80ern.

Wobei "Ikone" nur bedingt glücklich formuliert ist, da Ian Curtis ja auch nicht anders und spezieller gekleidet war, als wie beliebige andere Leute aus der Spät-70er/Früh-80er-(Punk/New-Wave)-Untergrundszene, zwischen denen er sich herumgetrieben hat.

Die "Ikonisierung" passt dann besser auf später, auf die Zeit der "2. Generation" - wo natürlich "Berühmtheit" eine Rolle spielt, und der Stil dann schon da war und vorlag, und durch Leute wie Ian Curtis / mit Leuten wie Ian Curtis identifiziert und versinnbildlicht wurde.

Was müßig zu erwähnen ist, da "Ikonisierung" und "Ikone sein, Ikone werden" ja eine gewisse Berühmtheit vorraussetzt.

Und dass jüngere Leute wie eben jetzt Oliver Chesler aka The Horrorist oder ADULT. u.ä. den gleichen Look sporten wie Ian Curtis oder Gary Numan hat natürlich dann auch mit deren Berühmtheit und Stellenwert bzw. "Ikonisierung" zu tun.


Ansonsten:
Finde es widersprüchlich, dass es erst heißt "Nee, geht ja gar nicht, kann man niemals und überhaupt nicht anziehen und sieht prinzipiell und grundsätzlich und immer scheisse und wie Paketfahrer aus!" und dann plötzlich schon "Naja, das geht in bestimmter Variante und Ausnahmefall schon, aber nur wenn du ein blutjunger Schönling bist!" und schlußendlich "Naja, bei Pop-Ikone X war der Stil fett, aber du bist ja nicht berühmt und kein Prominenter!".
Also wie jetzt, was denn nun?

Ansonsten ist Bernd der festen Überzeugung:
(Fast) JEDES Kleidungstück kann gut aussehen.

Wenn man die Figur dafür hat, es zum richtigen Outfit kombiniert und ein richtiges Outfit konstruiert, es bewußt / mit einem Bewußtsein trägt, und die Sache an einem auch authentisch, natürlich und nicht aufgesetzt wirkt.

Und wie Kleidung nach außen wirkt, nämlich oft auch viel damit zu tun hat, welche Einstellung man selbst dazu hat (und ob man überhaupt eine Einstellung dazu hat, oder ob nur anzieht was Mutti oder Freundin rausgelegt (und am besten noch eingekauft) hat):

Jemand der sich schnell mal eben mit einem Stapel trendy Zeug eindeckt, weil er nun auch ganz dolle hip und kühlst sein will und als Oberchecker auf der neuen Welle mitreiten oder in die frisch entdeckte Subkultur voll einreiten will - dem wird man es anschließend immer ansehen, dass er ein Mitläufer, Möchtegern und Poser ist, egal wie schlank oder schönling der aussieht, und mit welchen Teilen sich behängt.
Erst wenn es wirklich zu seiner natürlichen Identität geworden ist und er eine aufrichtige Beziehung dazu entwickelt hat und ihm der Stil in Fleisch und Blut übergegangen ist, wird es normal, natürlich und (desterwegen auch) gut an ihm aussehen.

Sieht man auch immer wieder an Konfirmanden, obwohl der Junge gut aussieht, der Anzug gut aussieht und die Größe auch die richtige ist.
Wen der keinen Bezug und keine Einstellung zu diesem Kleidungsstück hat, dann sieht er darin auch aus wie ein Schluck Wasser und ein verlorenes Häufchen.

Soll heißen: Auch eine Frage der Attitüde.

Letztlich ist Bekleidung und Outfit ja auch nur "visuelle Gestaltung", nach den gleichen Regeln und Prinzipien funktionierend.
Die gut aussieht, wenn sie eine geschlossene Ästhetik vermittelt und Stil (im Sinne von: Konzept) rüberbringt, und die Sache nicht unqualifiziert, pseudo/möchtegern unbeholfen und aufgesetzt wirkend gemacht ist.

splashing75 Avatar
splashing75:#25791

>>25752
>>25756
Ach so, du bist Autist!

Spaßfakt: Kurzarmhemden sind gar nicht dazu gedacht, im Büro getragen zu werden. Es sind (fast) allesamt Casual Hemden, wir haben ja nicht meer 1989. Haute Couture isses natürlich nicht, aber u25 in der Disse geht Kurzarm schon klar.

Und so entpuppt sich Schnöselbernd als schnöder Autismo, der irgendwelche Gentleman-Bibeln als pdf gezogen und die dort beinhalteten Regeln von 1995 auswendig gelernt hat.

crhysdave Avatar
crhysdave:#25792

>>25774
>Probiert solche Looks bloß nicht aus
Sollten sie tatsächlich nicht, sieht sehr nach 2013 aus. Jetzt kommen weitere Schnitte, deine Beispielbilder werden sehr bald sehr affig aussehen.

Bernd Avatar
Bernd:#25793

>>25792
>Jetzt kommen weitere Schnitte, deine Beispielbilder werden sehr bald sehr affig aussehen.

Jaja, vor allem "sehr".
Affiger als diese Longshirt-Minikleider-für-Männer ganz sicher nicht und niemals.

Aber viel Spaß bei den weiteren Schnitten.

Dieser Bernd hat seinen Kleiderschrank voll mit gut sitzenden klassischen Sachen, und wird definitiv nicht nochmal Schlabber-Zelt-T-Shirt und Eingekackt-Hose tragen.
Das überläßt Bernd vergnüglich den Caspers & Fans.

Aber sehen weite Hemden nicht eigentlich ziemlich "Busfahrer", "UPS-Bote", "Geo-Lehrer" und "Verdi-Fettbauch-Funktionär" aus (>>25756)?
Ganz schön verwirrend.

Plötzlich doch kühl, weil der Jude das jetzt zum neuen In-Spe-Hauptström zu drücken versucht?

sementiy Avatar
sementiy:#25795

>>25779
>langer Aufsatz

Trag wonach dir ist, aber beschwer dich hinterher nicht, dass andere dich für einen Homo mit Uniformfetisch halten, weil kein normaler Mensch heute so einen Krempel noch trägt mit Ausnahme von Subkulturen, als deren zugehörig sich kein vernünftiger Erwachsener sich im Alltag zeigt (Neofolk/Gothicspastis).

>>25791
>kurzarmhemd
>in der Disco


Sieht in 9/10 Fällen so aus.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#25818

>>25751
Frag warum ein Fliesentisch "unterschichtig" ist.

millinet Avatar
millinet:#25819

>>25818
Klasse Mongopfosten.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#25820

>>25819
Klasse Mongopfosten.

mhwelander Avatar
mhwelander:#25822

>>25795
Das Kurzhemd sollte die natürlich die dürren Oberarme bedecken :3
und auch nicht so eine beknackte Holzfäller-Optik haben, sondern echte Muster
Und ja, genau solche Dorftrottel und Bürokaufmänner sieht Bernd auch immer in der Disco,
ist denen aber wurscht, weil auch die kreigen am Ende des Abends was zu ficken.
Wenn man normal aussieht, kann man alles tragen.

murrayswift Avatar
murrayswift:#25917

>>25779

Anderer Bernd:
Sieh es doch einfach ein. Der Typ war ein Star und extrem kühl und hatte bestimmt eine wahnsinnige Aura und hätte auch sonstwas tragen können und es wäre trotzdem kühl an dem.
Du bist aber kein Star und hast keine Aura und siehst damit höchsthöchstwahrscheinlich nicht kühl aus, sondern doof.

splashing75 Avatar
splashing75:#25918

Extrembeispiel: Kanye Wests unteren Vorderzähne sind diamantenbesetzte Implantate. Zu Kanye West passt das und es sieht kühl aus. Wenn hingegen Bernd seine Zähne durch Diamanten ersetzen lassen würde...... Du verstehst?

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#25919

>>25918
>Zu Kanye West passt das und es sieht kühl aus.
Nein. Es sieht auch an ihm einfach nur widerlich aus.

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#25932

>>25917
>Du bist aber kein Star und hast keine Aura und siehst damit höchsthöchstwahrscheinlich nicht kühl aus, sondern doof.

Was weißt du denn, was Bernd für eine Aura hat, du Heini?

Bernd bekommt übrigens alle Nase lang Komplimente für seine Kleidung, seinen Kleidungsstil (und Bernd trägt jetzt ja wie gesagt keine groß extrovertierten, schreienden, besonders auffällige Sachen) - was einfach nur zeigt, dass Stil, sprich: bewußte optische Gestaltung (mit der man sich selbst ausdrückt), halt einfach mal doch wahrgenommen wird, und als "Unterschied" zu anderen und anderem registriert wird.

Und wer bezüglich einem ganz banalen einfachen Brusttaschen-Schulterklappen-Hemd (bereits) was von "muss man die Aura für haben" sülzt, der hat Bernds Meinung nach echt nicht mehr alle Tassen im Schrank und alle Schrauben fest.

Was kann man denn tragen, ohne "eine Aura dafür haben zu müssen"?

Muss man für ein hellblaues Basic-T-Shirt evtl. auch schon "eine Aura für haben"?
Oder kann man das auch noch "ohne Aura" tragen?

Glaube du sülzt nur Stuß um des Sülzens Willen, und um des Runtermachens und Anecken-wollens/Trollens Willen.
Solchen Dünnpfiff kann ein normaler Mensch doch eigentlich gar nicht absondern, wie du.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#25933

>>25932
>Glaube du sülzt nur Stuß um des Sülzens Willen, und um des Runtermachens und Anecken-wollens/Trollens Willen.
>Solchen Dünnpfiff kann ein normaler Mensch doch eigentlich gar nicht absondern, wie du.

Es ist /li/ hier. Das läuft schon immer so. Die Modepäpste raten am Schreibstil oder durch Knochenorakel, sehr angesagt gerade! zuverlässig, wie die Leute aussehen. Deine Einschätzung und die deines Umfeldes hat im Konfliktfall dann leider Unrecht. Ist nämlich nicht jeder so modesicher wie /li/-Modepäpste.
Kein Grund, sich aufzuregen also.

yesmeck Avatar
yesmeck:#25937

>>25933
>Die Modepäpste raten am Schreibstil oder durch Knochenorakel, sehr angesagt gerade! zuverlässig, wie die Leute aussehen.

Vor allem gibt sich ein ganz bestimmter Affe von "Modepapst" hier (der Affe, der sich an Brustaschen-Schulterklappen-Hemden hochzieht) durch seinen Schreibstil und seine Aussagen als kompletter Hohlkopf und Möchtegern-Experte zu erkennen - so viel allerdümmsten Sülz wie der hier Pfosten für Pfosten absondert.

andychipster Avatar
andychipster:#25938

>>25933
>Deine Einschätzung und die deines Umfeldes hat im Konfliktfall dann leider Unrecht. Ist nämlich nicht jeder so modesicher wie /li/-Modepäpste.
Wenn das Umfeld im eigenen Kuhdorf Brusttaschen-Schulterklappen-Hemden toll findet, heißt das halt nichts :^)
Sie sind und bleiben grauenhaft, handle mit es.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#25939

>>25938
>Kuhdorf
Siehste, jetzt wird schon orakelt, wo man so lebt!

Danke, Modepapst! Ich war irrend in meiner Annahme über meinen Wohnort. Deine Weisheit öffnete meine Augen.
Jetzt fix nach Berlin, damit ich auch noch was von der spießigen Freshness abbekomme. Vielleicht werde ich ja auch noch zum kühlen Juppie. :3

doronmalki Avatar
doronmalki:#25940

Jetzt beruhigen wir uns mal alle.

Also wir wissen ja nicht wie Kollege Military-Hemd in echt aussieht und wirkt.

Was ich einem mir unbekannten und deshalb mal mutmaßlich völlig normalen Menschen raten würde:

1. Vergleiche mit Stars sind immer schwierig, weil für die andere Regeln gelten.
2. Ein Vergleich mit Stars von vor 30 Jahren ist noch viel schwieriger. Viele fänden das, was sie früher getragen haben, heute auch furchtbar.
3. Wenn ich jetzt einen normalen Menschen in so einem Military-Hemd sehen würde und ich müsste raten, was der grad macht, würde ich - je nach sonstigem Style - denken seine Busschicht fängt gleich an oder er geht noch zum Von Thronstahl-Konzert oder zum WGT.

Also jetzt im Moment ist das jedenfalls nicht besonderes cool - meines Erachtens.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#25941

>>25940
>1. Vergleiche mit Stars sind immer schwierig, weil für die andere Regeln gelten.

Schwachsinn.
Erstens war wie gesagt z.B. Ian Curtis zu Lebzeiten kein "Star" (sondern wurde erst posthum dazu, und war vorher auch bloß ein Sänger von einer kleinen Wave-Punk-Band, und ein Typ der Musik macht, wie tausende Bernds in Deutschland auch.)

Zweitens ist das Ding an "Stars" ja gerade, und hat viele Leute ja gerade zu "Stars" gemacht, dass sie ihr Ding und ihr eigenes Ding durchgezogen haben, und sich nicht danach gerichtet haben, was irgendwelche Schlauberger als "geht" oder "geht gar nicht" empfehlen, und "was die Leute denken".

Davon ab reden wir hier immer noch über ein simples schlichtes Herrenhemd mit Uniformstil und nicht über ein Lady-Gaga-Outfit - was diese ganze Diskussion eigentlich suuuper lächerlich macht.

2. Ein Vergleich mit Stars von vor 30 Jahren ist noch viel schwieriger. Viele fänden das, was sie früher getragen haben, heute auch furchtbar.

Viele finden aber auch aktuelle Styles furchtbar und ältere Styles kühl.
(Davon ab, dass aktuelle Styles meist zur Hälfte aus nichts anderem bestehen, als aus wiederbelebten alten Stilen.)

3. Wenn ich jetzt einen normalen Menschen in so einem Military-Hemd sehen würde und ich müsste raten, was der grad macht, würde ich - je nach sonstigem Style - denken seine Busschicht fängt gleich an oder er geht noch zum Von Thronstahl-Konzert oder zum WGT.

Mit schmaler schwarzer Twilljeans und grauem, lilanem oder dunkelgrünen Sweater und/oder schwarzem Parka sieht es garantiert nicht nach Busfahrer aus (deren Hemden auch nie Slim-Fit sind), und mit dem Rest kann Wave-Mod-Bernd absolut leben, und dann passt es ja halbwegs auch - und sieht ungefähr danach aus, wonach es auch aussehen soll.

>Also jetzt im Moment ist das jedenfalls nicht besonderes cool - meines Erachtens.

Tja: Ansichtssache.

Glaube z.B. nicht, dass dieser Bernd die Konzertgänge von Schnösel-Dummquatscher-Bernd, der hier immer rumprollt/rumtrollt, für cool halten würde, ebenso wie auch sein Outfit wahrscheinlich nicht.

Im übrigen hat Wave-Mod-Bernd auch jede Menge andere Hemden (Basic-Hemden in allen Farben, Oxfordhemden, kragenlose Hemden, Muster-Hemden (Polkadots, Blumen, Blockstreifen, Hemden mit farbig abgesetzten Kragen und Ärmeln, gestreifte Hemden) in Herrenhemd-Stoffqualität, sowie Button-Down-Karohemden aus Flanell im Winter). Und läuft dieser Bernd vielleicht insgesamt 3 Wochen im Jahr mit Army-Style-Hemden rum - und kennt weitaus mehr Möglichkeiten seinen Stil zu formulieren und auszudrücken.

War also gar nicht nötig, sich an dem einen Hemd so aufzugeilen.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#25943

>>25941
Was für ein Mega-Autist muss man eigentlich sein, um sich in solch epischer Länge für ein hässliches Hemd zu rechtfertigen?

tube_man Avatar
tube_man:#25944

>>25943
Wer hat angefangen damit, dieses Hemd detailliert schlecht zu reden?

Merkste selbst, oder?

bluesix Avatar
bluesix:#25946

>>25943

Ein Mannkind, das auch als Erwachsener noch zwanghaft in Subkulturuniform rumrennt. Insofern passt das mit dem Uniform-, äh Militärhemd auch ganz gut.

i3tef Avatar
i3tef:#25952

>>25946
Als ob.

Und der Büroknecht-Uniform-Schnösel, der bei allem was über Anzughose/Herrenhose und weißes oder hellblaues Herrenhemd und schwarze oder braune Herrenschuhe hinaus geht, sofort "Geht gar nicht, darf man nicht, kann man nicht machen, ausgeschlossen!" blökt, sollte da am bessten mal ganz ganz ruhig sein.
Uniformierter und uniformer und langweiliger als du und deinesgleichen läuft keine Bevölkerungsgruppe rum.

Und lustigerweise ja MOD auch fast die einzige Richtung ist (neben BOHEME), die mit Men's Fashion spielt und sich kreativ und vielseitig geschmackvoll optisch gestaltet und kleidet.

Wovon ihr steifen Möchtegern-Oberschicht-Elite-Spacken an euren BWL- und Jura-Fakultäten so weit entfernt seid, wie vom Mond.
Die entweder nur ihre Marken kennen, die es zwingend sein müssen und sein dürfen - oder ihre Stil-Ratgeberbuch-PDFs, deren Regeln sie dann 1:1 befolgen und wie Hitlerbefehl umsetzen.

Lern erstmal inzu Ästhetik, Stilkunde und Kreativität und individuelle Souveränität, bevor du glaubst, Kreativen und Gestaltern irgendwelche oberschlauen Ratschläge geben zu können, und dass allein dein Maß das Maß der Dinge wäre.

350d Avatar
350d:#25954

>>25952
Dein Geschreibsel ist wie ein Autounfall, schrecklich, aber man muss es trotzdem lesen und danach den Kopf schütteln.

tube_man Avatar
tube_man:#25956

>>25954
Na Bernd? Traurig?

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#25957

>>25956
Warum sollte ich? Ich trage schließlich keine hässlichen Hemden.

andina Avatar
andina:#25958

>>25957
Du klingst aber traurig. Sonst wär's dir nicht so wichtig, was andere tragen.

vladyn Avatar
vladyn:#25960

>>25952
>wer nicht nach Schwulenklub aussehende Militärhemden trägt, kann nur rumlaufen wie ein BWL-Schnösel

Meine Güte bist du einfältig.

markolschesky Avatar
markolschesky:#25962

>>25710
Bin dieser Typ.

Da schaut man hier ne Woche nicht rein aber alter Schwede.

Tragt doch euren Rotz aber versucht doch nicht die Grütze schon zu reden.