Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-11 18:24:5 in /li/

/li/ 25715: WG-Zimmer

nateschulte Avatar
nateschulte:#25715

Hallo Bernd, vielleicht werde ich diese Winter für ein Paar Monaten nach Deutschland Reisen.

Ich wollte euch fragen, wie viel kann ein WG-Zimmer in Freiburg, Leipzig, und Berlin kosten?

Ich bin ziemlich arme, ich würde dann liber am billigsten mieten

Danke!

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#25719

Was ein WG-Zimmer in den von dir genannten Städten kostet, kann man so pauschal nicht sagen.
Das hängt von zu vielen Faktoren ab (Lage/Stadtteil, Ausstattung, Größe etc.). Am besten, du schaust in der jeweiligen Stadt in die Wohnungsanzeigen der einschlägigen Stadt-Zeitungen. Da alle drei Uni-Städte sind, würde ich mich an deiner Stelle aber schon mal auf genügend Konkurrenz und gesenkte Ansprüche einstellen :3

Auch: Gehört eher nach /fb/

kosmar Avatar
kosmar:#25724

>>25715

>Freiburg
Teuer und wenig Auswahl, stell dich auf viele "WG-Castings" und ähnlichen Krebs ein.

Wenn du sehr viel Glück hast bekommst du für ca. 250 NG ein Zimmer, was aber dann halt in eher unattraktiven Stadtteilen, wie Weingarten, Haßlach oder Zähringen liegen wird. Für ein kleines Altbauzimmer in besserer Lage (Stühlinger, Wiehre und co.) müsst du mit ca. 350 NG rechnen kann aber auch deutlich mehr sein, ein Freund von mir zahlt für sein Zimmer in einer 2er WG direkt am Siegesdenkmal 450 NG.

Bei sehr günstigen Zimmern auf die Lage achten, die sind oft in Stadtteilen wie Merzhausen oder Kappel, dort braucht mal selbst zu Straßenbahnendhaltestelle eine kleine Ewigkeit, überhaupt nicht zu empfehlen.

>Leipzig
Kann ich nicht alzu viel zu sagen, aber die Mieten sind dort seit längerem schon kräftig am steigen. Zentrale Altbauzimmer in angesagten Vierteln sind beliebt und dementsprechend teuer. Günstige Zimmer gibt es sicherlich in Plattenbauvierteln wie bspw. Grünau, hab da mal Zimmer für 160 NG gesehen.

>Berlin
Der Wohnungsmarkt dort dreht gerade richtig ab, da will jeder Dorfhipster hin und daher sind gerade in den Szenevierteln wie Kreuzberg, Prenzlauer Berg oder gar Mitte Mondpreise an der Tagesordung. Sogar so dreckige versiffte Bezirke wie Wedding oder Neukölln sind massiv überteuert, ein Bekannter von mir zahlt sogar unfassbare 420 NG für ein Zimmer in Wedding. Aber davon ab würde ich für ein Zimmer in Wedding oder Neukölln mit ca. 300 NG rechnen, aber gerade in Wedding kann man noch deutlich unter 300 ein Zimmer finden, aber die sind natürlich dementsprechend begehrt.

Ansonsten sind halt die Plattenbaubezirke am östlichen Stadtrand spottbillig, dort kann man auch für 150 ein Zimmer finden und 1Zimmer-Wohnungen kosten weniger als ein kleines Zimmer in den Szenebezirken. Dort zu wohnen ist aber nicht jedermanns Geschmack, sehr viel Unterschicht und Tristese.

seanwashington Avatar
seanwashington:#25736

>>25724
Fick ist das teuer geworden.
300 Flocken für ein scheiß WG-Zimmer!
Mit 500, 600 NG Bafög kommt man da aber nicht weit.
In Berlin die Schaufenster angucken - na super.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#25737

>>25736
Naja jeder will halt in die angesagten Städte, jeder will in einem kühlen Viertel wohnen und jeder will ein Zimmer in einem hübschen Altbau. Da ist es nur logisch, dass die Mieten kräftig steigen.

Außerdem sind inzwischen fast alle Wohnungen saniert, früher waren Altbauwohnungen ja eher unbeliebt bei normalen Mietern, da Etagentoiletten und häufig sehr verlebt, dafür aber sehr günstig, was viele Studentenwgs anzog.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#25764

Ich denke Leipzig ist am billigsten und man kann dort viel Spaß haben. Ist zwar von linken Zecken dominiert, aber die Parties sind in der Regel gut und billig.