Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-25 11:58:48 in /li/

/li/ 25872: American Apparel

matt3224 Avatar
matt3224:#25872

Es ist vorbei, Bernd. AA ist pleite.
Wo bekommt Bernd jetzt in Zukunft hochqualitative, gut aussehende und von weißen Menschen in weißen Ländern hergestellte Basics her?

christauziet Avatar
christauziet:#25877

>>25872
Waren eh hauptsächlich (niedrigentlohnte) Latinos und Mexikaner die dort gearbeitet haben.

Sprich letztlich auch nichts weiter als "Made In Mexiko" bloß auf US-amerikanischem Territorium.

Und der O-Ton des Exentriker-Juden ursprünglich auch mal auf "Zeigen und Beweisen, dass man vergleichbare Ware zu vergleichbaren Preisen (wie Hanes, FOTL oder Gildan) MIT Sozialversicherung, Urlaub, Arbeitnehmerrechten und guter Entlohnung produzieren kann" - was ja spätestens mit dem Start in Deutschland und Shirtpreisen von 18 € das (hauchdünne) T-Shirt hinfällig gewesen ist, d.h. bereits paar Jahre nach Markteintritt schon den eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden konnte.

Von daher eigentlich auch kein wirklicher Verlust.

Kannst dich ja jetzt noch mit Restposten eindecken, die die bestimmt nun fleißig reduziert rausschmeissen werden.

Und richtig offiziell ist die Insolvenz ja auch noch nicht, und schätzungsweise wird irgendein anderer Jude Investor den Laden übernehmen und als heruntergeschrumpfte Nischenbude weiterführen.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#25878

Kommt halt raus, wenn die Teens die Marke so sehr hypen, dass sie boomt wie Hölle und dann schlagartig kein Hahn mehr nach kräht. Ist doch mit Prollister genauso. Wird weiter existieren auf Sparflamme. Nächstes Opfer eines kurzfristigen Amihypes wird dann American Eagle oder GAP oder sowas.

OP sollte sich mal entspannen, unifarbene simple Klamotten aus Baumwolle bietet doch jeder an. Wenn du unbedingt was für die Murrikanerjobs tun willst, kauf dir halt Mac n Cheese und Root Beef bei Amazon.

iamkarna Avatar
iamkarna:#25896

Glaube die sind auch gar nicht pleite.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#25898

AA hatte teilweise recht schöne Teile, die meist etwas 70er Jahre retro wirkten. Kennt Bernd Alterativen für so etwas? Möglichst ohne allzuviel aufgedrucktes.

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#25901

1. Noch sind sie nicht pleite
2. Wenn dann kann Bernd schön alles billig kaufen :3

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#25973

>>25898
Weekday (Cheap Monday)

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#25978

>>25898
Also eigentlich hat man bei H&M (oder auch deren Ablegern wie Cheap Monday oder Weekday) immer das gleiche finden können, wie bei AA.

Weiß nicht, ob AA gerade immernoch ihre bunte Melange-Cotton-Schiene fahren (bei H&M fährt dieser Stil glaub gerade langsam wieder etwas wieder zurück, hin zu wieder uni durchgefärbten Jerseystoffen), oder ob du mehr diese Retro-Boxershorts anspielst, aber eigentlich läßt sich das gleiche auch immer bei den Schweden finden, und selbst diese Retro-Boxershorts hat Bernd dort schon oft gesehen.

Also wenn es nicht primär um diese Fairtrade-Geschichte geht (die aus mehreren Aspekten auch diskutabel ist) dann kannste da eigentlich das gleiche kaufen.

Von daher hat Bernd AA auch als relativ verzichtbare Marke empfunden.
Und außer so paar Bandshirts (die auf Konzerten zum deutlich besseren Tarif zu haben waren, 10-15 NG), einem Baumwoll-Schal und einem Zip-Hoodie auch nie was von denen besessen.

Diesen Kapuzenwinterparka mit dem Sherpa/Teddy-Futter drin fand Bernd ziemlich toll und hätte eigentlich gern mal gekauft.