Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-30 14:08:4 in /li/

/li/ 25964: So, hier kann sich Schnöselbernd austoben, und sog...

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#25964

So, hier kann sich Schnöselbernd austoben, und sogar etwas Gutes dabei tun!

Bernd ist durch einen dummen Zufall in einen Job geraten, wo Anzug Pflicht ist, nix mit Business Casual... Er hat noch nie richtig gearbeitet, und weiß nicht was er braucht und wo er anfangen soll.

Was ist die Grundausstattung? Bernd hat nichtmal einfarbige Unterwäsche.
Was trägt man unter Hemden, wenn überhaupt? Wie oft trägt man so ein Hemd?
Ist ein Anzug für 1500 Euro fünf 300-Euro-Anzügen vorzuziehen?
Ist es okay, einfach 10 Hemden der exakt gleichen Sorte zu kaufen, oder wird erwartet dass man nicht jeden Tag gleich aussieht?
Was hat es mit Stecktuch und Krawattennadel auf sich? Manschettenknöpfe?
Braucht man eine Uhr?
Kann Bernd seine Star-Trek-Ansteck-Krawatte verwenden?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#25966

>>25964
In welcher Branche arbeitest du?
Also. Das wichtigste ist, dass der Anzug passt. Wenn du einen 1,5k NG Designer Anzug hast der nicht passt und du ihn jeden Tag trägst, dann ist das einfach Scheiße und daher bringt dir der Preis nichts.
Und nein ich würde mir nicht einen 1,5k NG Anzug kaufen, sondern lieber 5 300NG Anzüge oder 3 500NG Anzüge.
In der Kategorie ~500NG bekommst du einen schönen Anzug aus Schurwolle (Hugo Boss/Drykorn/Tiger of Sweden).
Da ich ein mickriges Azubigehalt habe, trage ich nur 300NG Anzüge von Selected Homme, die bestehen aus ~60% aus Schurwolle. Sind allerdings in der Preiskategorie super, wenn man darauf achtet, dass man zu den Modellen mit mehr als 50% Schurwolle greift, reine Polyesteranzüge sind beschissen.
Ich habe insgesamt 3 Anzüge.

Jetzt hast du schon einmal einen Anzug und brauchst dazu passende Schuhe und einen Gürtel. Hast du einen (Dunkel-)Blauen Anzug sind Schuhe und Gürtel braun, bei schwarzem Anzug eben schwarz. Um Geld zu sparen habe ich nur Dunkelblaue Anzüge.
Hemd bekommst du für 50NG schon was ordentliches (kannst natürlich auch ein 100NG HUGO BOSS Hemd kaufen). Lass deine Kragenweite messen, damit das auch ordentlich aussieht und probier durch. Weiß/Hellblau/leicht gestreift sind so die Standardmuster für Hemden. Wenn du deine Kragenweite hast schaust du ob du Slim oder Tailored Fit brauchst - was die Ärmel angeht muss das Hemd an den Händen unter dem Anzug rausschauen!
Ein Hemd trage ich idR 2 Tage bevor ich es wasche, je nachdem wie ich geschwitzt habe. Allerdings nie am Stück und auch jedesmal mit einer anderen Krawatte.

Stecktuch und Krawattennadel habe ich bei uns weder in der Zentrale (Inhouse Counsulting, Controlling etc) noch in der Filiale jemals gesehen.
Hohe Tiere tragen auch mal Manschettenknöpfe.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#25967

>>25966
Wichtigste vergessen. Geh zur ersten Einkleidung in ein Fachgeschäft dafür, such dir eine nette Verkäuferin die auch Zeit hat und lass dir mit ihr das erste Outfit zusammenstellen. So vermeidest du schonmal Fehler.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#25968

>Was ist die Grundausstattung?

Minimum: Zwei gut sitzende Anzüge, bevorzugt in Schwarz oder Dunkelblau, seriöse Krawatte, farblich passender Gürtel, zwei paar farblich stimmige, schlichte (Leder) Schuhe, mehrere gut passende Hemdem in Weiß, weiße Unterhemden, sowie Unterhosen und schwarze Socken.

>Was trägt man unter Hemden, wenn überhaupt?

Ich trage immer ein weißes Unterhemd unter einem Hemd, so stelle ich sicher das nichts durch das Hemd durchscheint. Würde ich dir auch raten.

>Wie oft trägt man so ein Hemd?

Jeden Tag wechseln, sollte eigentlich klar sein.

Protipp: Frisches Notfallhemd am Arbeitsplatz lagern, für den Fall das du dich verkleckerst oder komplett verschwitzt bist.

>Ist ein Anzug für 1500 Euro fünf 300-Euro-Anzügen vorzuziehen?

Natürlich die fünf 300-Euro-Anzüge, du kannst dich ja nicht nur auf einen Anzug verlassen, denn ein Anzug muss auch mal in die Reinigung und dann bist du aufgeschmissen.

>Ist es okay, einfach 10 Hemden der exakt gleichen Sorte zu kaufen, oder wird erwartet dass man nicht jeden Tag gleich aussieht?

Wenn du ein Hemd gefunden hast, welches dir gut passt und du von der Qualität überzeugt bist, solltest du auf jeden Fall 10 Stück davon kaufen. Für die Abwechslung sind die Krawatten da.

>Was hat es mit Stecktuch und Krawattennadel auf sich? Manschettenknöpfe?

Sind zur Zierde da, aber im Büro unangebracht. Allenfalls noch Manschettenknöpfe, aber die sieht man wenn überhaupt eher an hohen Tieren.

>Braucht man eine Uhr?
Nein und wenn du ungedingt eine willst, dann auf keinen Fall eine protzige.

>Kann Bernd seine Star-Trek-Ansteck-Krawatte verwenden?

Nur wenn du nicht mehr alle Tassen im Schrank hast :3

ovall Avatar
ovall:#25971

>>25964
Auch:
Spare bitte nicht an den Schuhen.
Anzug und Hemd erreichen wegen Veränderungen des Körpergewichtes oft nicht das Ende ihrer Materiallebensdauer.

Deine Schuhe dagegen werde dir immer passen. Und kaufe dir einen Oxdord und keinen dieser gräßlichen Blücher und Derbies die in Deutschland so verbreitet sind. (Shoepassion.de wäre eine gute erste Anlaufstelle.)

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#25974

Danke für die Antworten.

>>25966
>In welcher Branche arbeitest du?
IT-Consulting im weiteren Sinne. Und es wird wirklich verdammt viel Wert aufs Image gelegt, sprich, es gibt einen rechten Druck "etwas mehr als nur ordentlich" auszusehen. Daher meine Sorge.
Zahlen tut die Firma ganz gut, daher muss ich zum Glück nicht knausern.

Mir gefällt die Idee, nur blaue Anzüge zu haben. Schwarz steht mir nicht gut, und andere Farben sind wohl zu exzentrisch, gerade wenn ich >>25971s Bild ansehe. Eine Beratung werde ich mir auf jeden Fall antun müssen, taugt Suit Supply dafür oder sind die zu sehr "Mc Anzug"?

Abwechslung schafft man im Anzug also nicht mit immer neuen Anzügen, sondern mit Hemden und Krawatten, sehe ich das richtig? Wie viele Krawatten hast du? >>25968 meint, ich kann ein bestimmtes Hemd so oft kaufen dass ich nie ein anderes Modell trage, oder habe ich da was falsch verstanden?

>>25971
>Oxdord, Blücher, Derbies
Was? (Ist ja gut, ich geh gleich googlen)
Muss man diese komischen Clownsschuhe tragen? Was sollen diese dämlichen Spitzen denn bitte, ich habe auch so schon Größe 47. Welche Modelle sehen nach normalem Schuh aus und sind trotzdem akzeptiert?

Ich sehe schon, das ist wieder eine Wissenschaft für sich. Hat jemand eine Seite wo man sich die Basics anlesen kann? Für Anzüge habe ich gegooglet, aber eigentlich nur Mist von Modemagazinen gefunden, wo man dann lernt dass kurze Hosen zur beigen Weste der letzte Schrei sind.


Noch eine Handvoll Fragen:
- Wie und wo trägt man den Geldbeutel?
- Wie und wo trägt man das Handy?
- Muss die Aktentasche farblich abgestimmt sein? Bernd hat eine wunderschöne, aber sie ist aus sehr hellem Leder und passt nicht zu dunklen Farben.
- Mäntel. Was braucht man? Wie lang müssen sie sein? Das Hemd schaut unterm Jackett hervor, okay, aber wie lang sind die Ärmel der Mäntel?
- Was ist der kanonische Weg um sich gegen Regen zu schützen? Mäntel haben keine Kapuze, also ein Regenschirm? Muss man da auch auf irgendwas achten?

Die Fragen klingen mehr und mehr unbeholfen, aber schaden kann's wohl nicht.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#25975

>>25974
Nur kurz weil am Handy.
Beratergeschäft, erstmal Glückwunsch. Anzüge wir bereits geschrieben. Variation über Hemd und Krawatte. Würde bei auch schon mit Umschlagmanschette einsteigen. Man kann ja über die Knöpfe wieder etwas zurück fahren und Kordel reinmachen.

Einfach 10 mal das gleiche Hemd kannst du bei weiß und hellblau machen du brauchst aber trotzdem noch andere Sachen weil du nicht immer mit den gleichen Klamotten zum Kunden oder ins Büro kannst.

Außerdem macht Hemden und Krawatten kaufen Spaß und irgendwann hast du mehr als dir lieb ist. Beides unterliegt auch gewissen, wenn auch langlaufenden Modetrends deshalb musst du eh irgendwann aussortieren.

Bei der Gelegenheit. Du wirst irgendwann in die Verlegenheit kommen entweder mit Kunden oder mit Kollegen Casual Kram zu machen dafür kannst du schon mal deine alten Klamotten einmotten und folgendes auf deinen einkaufszettel schreiben:

Timperland 3 Loch dunkel, Esquadrillas, Timperland Stiefel hell. Sperrys mit heller Sohle, loafer nach Geschmack ohne bommel mit flacher sohle.

Polos: Ralle mit kleinem!!! Pferd, hilfiger, Lacoste. Schwarz, blau hell dunkel, weiß, Rest nach Geschmack.
Rugbys: Ja. Ralle, vorsichtig bei den patches
Shorts: keine cargo. China. Rot, grün, beige, blau. Länge bis knapp knie.
Gürtel : Stoff, lederbänder geflochten, keine proletenscheisse bei den schnallen
Hosen: Jeans, keine überzähligen Taschen keine trotteligen Waschungen Schnitte nähte knöpfe
Chinos: Ab jetzt dein jeansersatz, beige geht immer, rot grün gelb blau Lachs macht aber mehr Spaß
Pullover: v Ausschnitt, nicht so groß, immer in langarmligem Hemd damit man die Manschette am Ärmel sieht. Auschnitt nicht so groß, Hemdkragen bleibt immer!!! Unterm Pullover. Muster einfarbig, kariert geht aber aufpassen. Ralle, hilfiger und brooks Brother werden deine freund.

Zeit ist erst mal rum, Sorry für die textwand.

Aber das ist ab jetzt dein neues Casual outfit. Akzeptiere es oder du wirst nicht glücklich im beratungsgeschäft. Eure Kunden bezahlen nicht horrende Tagessatz um beschissen gekleidete hampelmänner anzuglotzen davon haben sie schon genug eigene Leute im Unternehmen

Auch ein Grund warum du verdienst was du verdienst und warum du dich an die ungeschriebenen regeln deiner Kollegen halten solltest um mitspielen zu können. Nochmal, willkommen im Consulting.

kennyadr Avatar
kennyadr:#25976

>>25975
Ich bin nicht der Fadenersteller, aber würde gerne wissen welche Wintermoden du vorschlagen würdest(Auch für Freizeitverwendung)? Deine Ratschläge sind wirklich sehr hilfreich für neu-Vermögensberater Bernd!

jonkspr Avatar
jonkspr:#25979

>>25974
>Wie und wo trägt man den Geldbeutel?

Nicht so leicht zu beantworten, ich hatte anfangs eine normale, ziemlich voluminöse Geldbörse, die jede Tasche in der ich sie trug massiv ausgebeult hat, also hab ich mir so ein Kreditkartenetui gekauft. Das ist zwar alles andere als praktisch, aber dafür kann man es auch in den Anzugtaschen tragen ohne das es auffällt. Ich hatte es immer in der Hemdtasche.

>Wie und wo trägt man das Handy?

Falls dein Sakko ausreichend große Innentaschen besitzt dort. So habe ich es auf jeden Fall immer gehandhabt.

>Muss die Aktentasche farblich abgestimmt sein?

Im Zweifelsfall ja, aber warte noch ab bis du deine Anzüge gekauft hast, vielleicht sieht es ja doch ganz stimmig aus.

>Mäntel. Was braucht man? Wie lang müssen sie sein? Wie lang sind die Ärmel der Mäntel?

Wollmantel für den Winter, einen Mantel für die Übergangszeit (Ich würde zu einem farblich zum Anzug passenden Trenchcoat raten),evtl. Regenmantel. Die Mäntel sollten wie auch dein Anzug gut sitzen, tailliert sein und maximal bis zu deinem Knie gehen, alles was länger ist sieht altbacken aus und ist schon seit längerem aus der Mode. Die Ärmel sollten auf jeden Fall länger sein als dein Sakko, aber halt auch nicht zu lang.

Protipp: Mantel immer mit dem Anzug anprobieren, so ersparst du dir unangenehme Überraschungen.

>Was ist der kanonische Weg um sich gegen Regen zu schützen? Mäntel haben keine Kapuze, also ein Regenschirm? Muss man da auch auf irgendwas achten?

Regenmantel (mit einem klassischen Regenmantel von Mackintosh solltest du nichts Falsch machen) und Regenschirm. Beim Schirm irgendwas dezentes ohne sichtbaren Markenlogokrebs, ideal ist so ein kompakter, zusammenfaltbarer Regenschirm, der passt auch perfekt in die Aktentasche ohne viel Platz weg zu nehmen.

Auch: Mach dich nicht all zu sehr kirre. Ein gut sitzender Anzug und ein gepflegtes Äußeres sind schon mal einmal die halbe Miete und der Rest sollte deine Arbeitsmoral und die gute Ausführung deines Jobs erledigen.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#25981

Grundregel ist, dass die Farbe der fünf wichtigen Lederobjekte, die man am Mann hat, identisch sein sollte.

Die Objekte sind:
- Gürtel
- Schuhe
- Uhr (Uhrenarmband aus Leder)
- Geldbörse
- Aktentasche

Alles entweder in Dunkelbraun oder in schwarz. Oder du kaufst dir alles zwei Mal, einmal so und einmal so. Dann wird natürlich nur jeweils die eine oder die andere Farbe an einem Tag getragen.

Von deinen neuen guten Schuhen solltest du ohnehin mindestens zwei Paar einplanen. Diese Schuhe werden nämlich natürlich mit einem Lederspanner in den Schrank gestellt und mögen es sehr, wenn man sie dann nicht jeden Tag verwendet, sondern maximal jeden zweiten. Dadurch hat das Leder Zeit, wieder zur rechten Form zurückgespannt zu werden (das Tragen der Schuhe belastet das Leder). Auf diese Weise erhöhst du die Lebensdauer deiner Schuhe. Regelmäßige Pflege mit entsprechenden Produkten (nicht von Deichmann) gehört natürlich ebenfalls dazu.
Mach bitte nicht den Fehler, etwas anderes als die Schuhe mit Schuhcreme zu behandeln. Schwarze Spuren überall werden sonst nicht mehr die gleichen sein.

souuf Avatar
souuf:#25982

Und hör nicht auf >>25971, kauf dir keinen Oxford. Kauf dir einen Derby, z.B. den hier:
http://www.shoepassion.de/kollektion-klassiker/no-530.html
Kein Captoe.
Wenn du auf >>25971 hörst wird dich jeder (mit Recht) für einen Autisten halten.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#25983

>>25981
Kann da shoe boys empfehlen als pflegekram.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#25984

>>25982
>Wenn du auf >>25971 hörst wird dich jeder (mit Recht) für einen Autisten halten.
25971 reportiert ein. Nein Mann! Oxfords regieren und sind deutlich eleganter.
Bernd hat fast nur solche Schuhe. AE Fifth Avenue, Loake Aldwych, alleine 3x AE Park Avenue, AE Strand (Bild links) etc

Aber Ok. OP macht ja eh IT Beratung und ist auch och nicht der Big Boss. Wahrscheinlich würde er aktuell auch ich mit square toed Schuhen davonkommen.

umurgdk Avatar
umurgdk:#25988

>>25975
>mit Kunden oder mit Kollegen Casual Kram machen
>sich dabei anziehen wie ein beliebiger möchtegern neureicher BWL-Student anziehen inklusive Shorts und Jeans
>"Eure Kunden bezahlen nicht horrende Tagessatz um beschissen gekleidete hampelmänner anzuglotzen davon haben sie schon genug eigene Leute im Unternehmen"

Bernd bleibt klassisch.

OP bitte höre nicht auf ihn, alleine schön die Tatsachen, das er dir zu Shorts und Jeans rät disqualifiziert ihn für das Thema Casual im Büroumfeld.

In vielen Fällen wird ein Abendessen nach Feierabend mit Kollegen auf "come as you are" hinaus laufen, dabei kommt man im Geschäftsanzug, kann aber getrost die Krawatte ausziehen. Bei lockeren Aktivitäten mit guten Kollegen kann man auch das Sakko ausziehen und die Ärmel hochkrempeln.
Falls wirklich (Business-) Casual gefragt ist, sieht man meistens dezente Hemden und Strickpullover, selten Polohemden, kombiniert mit einer Anzughose oder Chinos (ganz ganz selten mal dunkle (!) Jeans) und schlichten Lederschuhe an den Füßen. Was absolut nicht geht sind helle Jeans, Sneaker und insbesondere kurze Hosen aller Art, schon gar nicht im Kontakt mit Kunden.

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#25990

Woher kommt OP? Leicht gehobene Kaufhäuser wie bspw. Breuninger bieten auch eine ganz gute Stilberatung.

Auch: OP soll bitte wenn er alles gekauft hat einen Faden erstellen und uns seine Anzüge und Mäntel präsentieren :3

Bernd Avatar
Bernd:#25995

>>25974
>Wie und wo trägt man den Geldbeutel?
Siehe #2

>Wie und wo trägt man das Handy?
Aktentasche, höchsten im Jacket, aber nur wenn es nicht zu sehr aufträgt. Außerdem nur Handy oder Portmoné. Alle meine Taschen sind leer, ich habe alles in meiner Aktentasche oder am Schreibtisch.

>Muss die Aktentasche farblich abgestimmt sein? Bernd hat eine wunderschöne, aber sie ist aus sehr hellem Leder und passt
nicht zu dunklen Farben.
Wenn sie so wie sie ist gut aussieht ist das garkein Problem. Ansonsten könnte man dir unterstellen, dass du entweder Autist bist oder billige Ledertaschen hast (gute Ledertaschen sind TEUER).

romanbulah Avatar
romanbulah:#26001

>>25984
>Oxfords regieren und sind deutlich eleganter.

Diese "Brogue"-Lochverzierung ist doch voll schrecklicher vormoderner Barock, der eigentlich auch überhaupt nicht (wirklich) zu einem modernen Anzug und modernistischem Outfit passt.

An so amerikanischen Casual-Outfits mit beigen Chinos und Flechtgürteln und Zopfmuster-Strickjacken passt das ja vielleicht - aber nicht an glatten, cleanen Outfits.

>square toed Schuhen

Das ALLERHÄSSLICHSTE wo irgendwo gibt.

Behinderter kann ein Schuh wirklich fast nicht aussehen.