Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-20 12:25:11 in /li/

/li/ 27216: Bernd, kannst du mir einen vernünftigen Barttrimme...

darcystonge Avatar
darcystonge:#27216

Bernd, kannst du mir einen vernünftigen Barttrimmer empfehlen?
Bernd trägt meistens "3-Tage-Bart", sieht damit aber in der Regel aus, als wäre er obdachlos. Nun würde er den Bart gern stutzen, hat aber keine Ahnung von sowas, da er sich sonst nur nass rasiert.

Wichtig wäre mir, dass man die Länge stufenlos oder in sehr kleinen Abständen verstellen kann. Die meisten Teile die ich gesehen habe, fingen bei 3mm an und das wäre mir schon zu lang, da ich den "Bart" wirklich kurz halten möchte.

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#27217

Ich benutze den Remmington MB320C
http://barttrimmer-test.com/remington-mb320c-bartschneider-test/
Tatsächlich sehr stabile Qualität, leichte Handhabung und gut zu reinigen.
Allerdings nicht Stufenlos verstellbar, dafür
lässt sich der Scheerkopf abnehmen, Bilder relatiert.
Dadurch kann man wirklich sehr kurz rasieren, noch unter den angegebnen 1,5mm würde ich sagen, allerdings nicht auf null.
Auch:
Der Akku ist Dreck, nach ein paar Wochen lud er schon nicht mehr voll und langte dann nicht mal mehr für eine Rasur, wenn man sich im Bad vorm Spiegel rasiert reicht das Netzkabel aber locker.

sawalazar Avatar
sawalazar:#27218

>>27217
Bernd nutzt den

http://www.amazon.de/Remington-MB4030-Bartschneider-Contour/dp/B0076Z6PF6

Remington MB4030 Bartschneider Contour

Es entspricht zwar nicht zu 100 Prozent deinen Wünschen, doch begleitet er Bernd schon seit Jahren und für den Preis ist er einfach unschlagbar. Du kannst quasi grob und fein trimmen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#27219

Preis-Leistungschampion: Babyliss E750E

Außer bei einem sehr dichten Bartwuchs/Haardicke brauchst du nix besseres.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#27220

>>27217
Habe das gleiche Modell. Läuft seit 2007. Akku ist bei mir ebenfalls schrott.

jitachi Avatar
jitachi:#27221

>>27217
Der Aufsatz ging bei mir kaputt nach drei Monaten ;__;

justinrhee Avatar
justinrhee:#27239

Geh zum Media Markt und kauf dir den billigsten Langhaarschneider den sie da haben, und rasier dich mit dem Ding dann ohne Aufsatz, das reicht vollkommen aus für das was du willst.

_zm Avatar
_zm:#27245

>>27239
Schlechtester Tipp jemals den ich hier las.

rdbannon Avatar
rdbannon:#27246

>>27245
zu cool für dich

i3tef Avatar
i3tef:#27259

>>27216
Kauf dir am besten eine richtige und ordentliche (semiprofessionelle) Haarschneidemaschine. Von MOSER (Made in Germany) oder WAHL (VSA) (mittlerweile ein Vertrieb/Firma und teilweise baugleich, aber zwei verschiedene Klingentypen und Aufsatztypen).

Die haben nicht nur richtige ordentliche und scharfe Edelstahlklingen dran statt bloß solcher billigen Blechklingen, sondern auch ordentlich kräftigen und zugstarken Motor drin.

Außerdem sind die Klingen von MOSER auch noch verchromt, so dass sie z.B. bei der Aufbewahrung in Nassräumen (also Bad) auch nicht so schnell erodieren / Rostflecke kriegen.

Und die klassischen Modelle mit festen Netzkabel haben auch den Vorteil, dass man sich nicht wie bei den Bartschneidern aus dem ALDI nach paar Monaten über Kabelbruch an diesen dünnen hendiekabelmäßigen Kabelchen ärgern muss oder irgendwann Stress mit absterbendem Akku bekombt.

Hatte mal das Modell oben (Bild 1 u. 2) und das hat über 20 Jahre gehalten (und würde es wohl immer noch, wenn Bernd es nicht paarmal runterschmissen hätte und eine zeitlang recht unpfleglich behandelt hätte).
Hat 5 Aufsätze dazu gehabt und einen Stufenlos-Regler dran und geht ohne Aufsatz auch super zum normalen rasieren.
Wird natürlich nicht ganz so glatt wie Naßrasur oder Elektrorasier, aber kommt dem relativ nahe und hat den Vorteil, dass es viel weniger Hautreizungen hinterlässt (hatte z.B. von Naßrasur oder Elektrorasierer oft kleine Rasierpickel und gerötete Stellen).

Von WAHL gibt es bei Amazon auch einen "Bald"-Shaver - der wohl so kurz wie Naßrasur scheren kann.
Kostet allerdings (80 NG).

Das abgebildete Teil hier (und Klassikergerät) (Bild 1 u. 2) kostet 29 NG - und beim TK Maxxe bei uns liegen die auch regelmäßig für 14 NG rum.
Ist auf jeden Fall die bessere und beste Variante, Geld gegen Ware loszuwerden.

Die Sachen der US-Marke WAHL sind relativ ähnlich und habe aktuell das billigste Model mit WAHL-Klinge (allerdings mit MOSER-Aufdruck) von denen im Gebrauch (Bild 3) (20 NG - 12 NG), ist aber eher scheisse, im Vergleich und eher zum abraten:
Klinge ist nicht verchromt und nur aus so mattstumpfem Stahl und rostet schnell, Klinge muss vor jedem Benutzen geölt werden, damit sich überhaupt was bewegt, Aufsätze (zum drauf "klipsen" statt drauf schieben) sind aus total weichem aber irgendwie lappigem Plastik, so dass schon an paar Aufsätzen Zinken abgebrochen sind.
Alles Probleme, die mit dem 1400er-MOSER-Teil mit der klassichen MOSER-Klinge (und Aufschiebe-Aufsätzen) nicht hatte (und den mir deshalbt wohl demnächst wieder kaufen werde):
Musste kaum geölt werden, Aufsätze sind aus besserem Material und Klinge war verchromt.

Kann aber gut sein, dass die nächstteureren WAHL-Geräte auch besser sind. Erkennt man aber auf den Produktfotos nicht so genau, welche Details dort vielleicht anders sind und ob bei den nächstteureren Geräten, die Klingen dann auch verchromt sind.

yesmeck Avatar
yesmeck:#27261

>>27239
Wat.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#27273

Wie schaut es mit Intimrasur aus? Ich würde mir gerne den Schwanz und Eier mit so etwas rasieren aber ich habe Angst, dass meine Haut da zwischen die Klingen kommt und es dann höllisch weh tut und blutet.

iamglimy Avatar
iamglimy:#27278

>>27273
Also mit der Haarschneidemaschine geht es. Und zwar ziemlich gut.
Mit Baartschneidern habe noch nicht probiert, könnte aber zwicken, mit deren (kleineren und schmaleren) Klingen.

Bei der Haarschneidemaschine ist es ja so, dass das untere dickere "Blatt" Metall (siehe Fotos in >>27259) quasi keine Schneidklinge ist, sondern feststeht, als feststehende "Zinkenblende" sozusagen.
Und nur das kürzere und flacherer "Blatt" darüber sich bewegt, Schneidblatt ist, scharf ist und rotiert.
Womit es eigentlich auch so gut wie nicht möglich ist, sich zu schneiden.
Und deswegen die Haarschneidemaschine ja auch bei der Bartrasur viel hautschonender ist, als wie Naßrasur oder wie mit E-Rasierer (bei dem die Blende viel flacher ist und viel weniger Abstand zwischen Haut und Klinge bereitstellt).