Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-23 21:38:33 in /li/

/li/ 27225: Männliches Äquivalent zu diesem Style?

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#27225

Hallo Berndi,
ich habe neue Leute kennengelernt mit denen ich ab und zu etwas mache. Sind vornehmlich Kunst- und Jurastudentinnen, die Bildrelatiert herumlaufen.
Bernd fühlt sich in seinem Outfit (Vans, Levis 511 Slim, einfarbiger Sweater) neben den Mädels ziemlich untergekleidet.
Ich wollte jetzt nicht von den einen auf anderen Tag zum maximalen Hipster werden, weil das eher peinlich ist, aber schauen, dass ich mich meiner neuen Umgebung anpasse.
Kann Bernd mir vielleicht ein paar Tipps zu Kleidung bzw Bilder von dazu passenden Männlein pfostieren?
Wichtig ist , dass ich nicht aussehen will wie der schwule beste Freund, sondern der Macker von so einer. Mein "Stil" unterbuttert mein Selbstbewusstsein in der Umgebung von den Mädels ziemlich.

jitachi Avatar
jitachi:#27226

Also abgesehen davon, dass das für deutsche Mullenverhältnisse schon überdurchschnittlich kühl aussieht, lässt sich da meiner Meinung nach kein direktes männliches Gegenstück nennen.
Und es wäre auch Quatsch dir da jetzt auf Verdacht irgendwelche Outfittipps zu geben, weil wir ja gar keine Ahnung haben, was zu DIR persönlich passt und worin du dich wohl fühlst.
Du kannst ja mal Bilder, die dir zusagen und/oder Artikel von Asos/Zara/P&C/Sonstwas raussuchen und dann fragen was man hier davon hält.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#27228

>>27225
16- bis 18-jährige Musel mit schwarzer Lederjacke, schwarzem T-Shirt, schwarzer Hose und weißen oder roten klobigen Turnschuhen. Nicht sicher ob erstrebenswert b

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#27229

Dieser Stil setzt sich aus vier Sachen zusammen: 1) Schwarz, 2) weiße Schuhe, 3) ein "Statement Piece" am Körper, und 4) Schmuck am Kopf. Es ist der perfekte Stil für Leute mit Geld, weil es mit Geld enorm simpel ist sich entsprechende Sachen zu kaufen, und wenn man 1-4 kombiniert sieht eigentlich alles gut modern aus.
Hast du kein Geld, klappt der Stil nicht.

Wenn du das jetzt unbedingt imitieren willst, mach doch einfach Folgendes:
1) scheint simpel. Für Männer gilt aber: zu viel Schwarz geht nicht. Sind die Hosen kurz ist das Problem bereits gelöst, ansonsten schau nach schwarz-weißen Stücken. Wichtig ist dass es keine Muster und keine Schrift haben darf. Es gibt gerade für pubertierende Neger viel schwarz-weißes Zeug, aber du bist kein Hiphopper, also lass die Finger davon. Ein schwarzes Longsleeve mit einem dünnen weißen Streifen von oben bis unten z.B. wäre super, dazu schwarze kurze Hosen, gerade so weit, dass du sie nicht mehr im P&C kaufen kannst.
2) überträgt sich 1:1 auf Männer. Nimm die originalen Adidas Superstars oder New Balance, wenn du wirklich auf Nummer Sicher gehen willst. Stell sicher dass man die schwarzen Sneakers-Socken sieht, alles andere ist extrem schwul und passt eigentlich nur zu "Boyfriend-Jeans", welche ebenso schwul sind. Und ich meine das im ursprünglichen Sinne des Wortes.
3) ist meiner Meinung nach eher unangemessen bei Männern. Da du um die 20 Jahre alt bist, kauf lieber etwas weitere Klamotten (Betonung auf "etwas") und lass das farbenfrohe Zeug weg. Falls du es irgendwie verteidigen kannst, ginge ein Rucksack im Stil von, aber nicht von, Quicksilver. Das ist zwar nicht modern, aber bewährt, und die meisten aktuell modischen Rucksäcke sind in einem halben Jahr das Arschgeweih der Hipster. (Wie gesagt, wenn du das Geld hast, kannst du ohne Probleme mit der Zeit gehen. Schritt halten wird aber irgendwann müßig.)
4) Da musst du wohl zum Snapback greifen, wenn du nicht gerade eine großglasige Sonnenbrille auf hast.


Ernst gemeinte Frage: Ist dir das den Aufwand wert? Warum nicht einfach zu dem stehen was du magst? Mode und Attitüde müssen Hand in Hand gehen, ansonsten wirkt es immer aufgesetzt bis unsympathisch.

samscouto Avatar
samscouto:#27230

>will sich für Mädels verändern
>will nicht schwuler bester Freund sein

Wähle eines.

Du wirst aber wohl immer ein Fotzenknecht bleiben.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#27231

>vornehmlich Kunst- und Jurastudentinnen, die Bildrelatiert herumlaufen.
Das Beste wäre, nicht mit solchen Leuten rumzuhängen und sich vor allem unter gar keinen Umständen für solche Leute zu verändern.

polarity Avatar
polarity:#27232

>>27225
verstehe deinen Wunsch nicht, dich für solchen Untermenschen verändern zu wollen. Die Welt von Kunst- und Jurastudentinnen ist seine unglaublich oberflächliche und sehr künstliche. Gerade die Mullen werden deinen "Wandel" bemerken und dich danach nicht mehr für authentisch halten (was ja auch stimmt). Danach lesen wir dann auf /li/: Bernd, ich habe neue Sport-und Segelstudenten kennen gelernt, was brauche ich jetzt für Klamotten. Du scheinst noch sehr jung zu sein, daher solltest du dir das nochmal überelgen.

>unterbuttert mein Selbstbewusstsein in der Umgebung von den Mädels ziemlich.

Brutipp: Du hast kein Selbstbewusstsein und das liegt nicht an dem Mantel, den du gerade nicht trägst.

>>27229
hat dir sehr gute Tipps gegeben.

Alternativ: schwarze slim-jeans, dunkler sweater und n braunen Mantel (haha, wow ... jeder hat jetzt einen). Nicht zu viel Farbe, sondern eher dunkel bleiben. Auf hypebeast findest du eigentlich täglich n neues Lookbook mit diesem Look, da die weissen Reichen Kinder ganz heiss auf solche Looks sind.

Als "Statement Piece" machen sich bei Typen eigentlich nur Rucksäcke ganz gut.

Hier zwei Beispiele:

http://www.allikestore.com/german/norse-projects-isak-rucksack-black-2.html

http://www.allikestore.com/german/porter-force-day-pack-navy.html

Aber mal ehrlich, sowas funktioniert in der Regel nur mit viel Schotter. Billig "wirkt" so ein Look ja leider überhaupt nicht. So ein Look wird allerdings in sich selbst dadurch peinlich, dass die Träger meist so 18 - 25 sind und jeder weiss, wer den Leuten den Look bezahlt hat.

agromov Avatar
agromov:#27235

>>27225
Das ist halt einfach billiger Zaratürken style bruder. Hol dir rote airmax und so ne asso blouson stepjacke von zara wenn du das wirklich willst, dann wirst du vielleicht mal zum shishan eingeladen

moynihan Avatar
moynihan:#27240

>>27225
>Sind vornehmlich Kunst- und Jurastudentinnen, die Bildrelatiert herumlaufen.
Die sind Mega-Krebs. Kennst du die ganzen überflüssigen "Lampen & Uhren"-Fäden aud Alde/b/aran? Um solche Mädels geht es in diesen Fäden. Habe mit denen deinen Spaß, aber ändere dich nicht für sie. Sie würden es nämlich selbst nicht tun.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#27241

> neben den Mädels ziemlich untergekleidet.
Wo hat OP die ersten 17 Jahre seines Lebens verbracht? Lampen und Uhren kleiden sich gerne ungewöhnlich. Das bedeutet nicht, dass du sie imitieren musst.

moynihan Avatar
moynihan:#27242

Bernd würde dir eine schwedische Armeejacke ans Herz legen wollen.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#27244

>>27242

Na na na du alter Halunke.

Bernd Avatar
Bernd:#27247

>>27244
Kann ich ebenfalls empfhelen. Sind ganz kühle die Dinger.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#27248

>>27242
>>27244
>>27247
Wie inzu schwedische Armeejacke?
Gibt es die Dinger auch in nicht gebraucht und nach nassem Zelt riechend?
Bernd findet solche Jacken eigentlich recht kühl und wollte sich sowieso nach einem leichten Parka/Feldjacke umsehen.

Bernd Avatar
Bernd:#27251

>>27248

Bevor du auf die Trollerey reinfällst:

Es gab vor kurzem mal zwei Bernds, die von ihren schwedischen Armeejacken erzählten. Daraufhin regte sich Elitärbernd (tm) darüber auf, dass es Hüpfsterei sein, soetwas zu tragen.

Konkret ging es um sowas hier:

>http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fimages.asos-media.com%2Finv%2Fmedia%2F7%2F3%2F7%2F3%2F1623737%2Fkhaki%2Fimage1xxl.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.asos.de%2FReclaimed-Vintage-Reclaimed-Vintage-Schwedische-Feldjacke%2Fwlqwg%2F%3Fiid%3D1623737%26r%3D1%26mk%3Dna%26mporgp%3DLw&h=1110&w=870&tbnid=CGrH9Z2Rqp_5kM%3A&docid=KK1poZY6tv1gyM&ei=tH4mV76cFOXMgAamopZY&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1772&page=1&start=0&ndsp=22&ved=0ahUKEwi-xuyW8rnMAhVlJsAKHSaRBQsQMwg3KAwwDA&bih=631&biw=1366

Aber: Der betreffende Bernd kombinierte es mit Adidas Adistar Racern, simplen Blue Jeans und entweder weißen oder schwarzen Shirts. Das kann ganz kühl aussehen, kommt aber auch etwas auf deine Statur an.

Seitdem aber ist die schwedische Armeejacke ein wenig das geflügelte Wort von /ly/ geworden, da sich vermeintlich stilvoller Bernd daran aufhängt, dass es jemandes Meinung sein kann, dass gute Basics eben auch stilvoll sein können :3

moynihan Avatar
moynihan:#27253

>>27225
>Sind vornehmlich Kunst- und Jurastudentinnen, die Bildrelatiert herumlaufen.

Autsch. Du findest verwöhnte Bonzenkinder und komische Psychomullen kühl?

>Kann Bernd mir vielleicht ein paar Tipps zu Kleidung bzw Bilder von dazu passenden Männlein pfostieren?

Ganz einfach: In der Upperclass tragen die Männer von denen Anzug. Schaffen ja die Kohle an der Börse für ihre kleinen Luxusweibchen ran - die selbst ja nicht arbeiten (müssen), sondern das Geld nur mit beiden Händen zum Fenster rauswerfen (können).
Nicht nur für ihre Lafayette-Klamotten, sondern z.B. auch für die 3 Tonnen Gips, die sie in ihrer letzten völlig überflüssigen "Installation" vermanscht haben.

Und die meisten Männer von denen, also deren Macker, sehen tatsächlich vielmehr genauso aus wie du - also schlicht und unauffällig gekleidet und eher klassisch gekleidet.

>Wichtig ist , dass ich nicht aussehen will wie der schwule beste Freund, sondern der Macker von so einer.

Hahah, implizierend solche Mädels hätten immer einen Macker, und würden nicht selten oft genug selbst nur in irgendwelchen komischen Fickfreundschaften rumeiern.

>Mein "Stil" unterbuttert mein Selbstbewusstsein in der Umgebung von den Mädels ziemlich.

Tja, aber wenn du so aussiehst wie die, dann siehst du halt nur wie deren bester schwuler Freund aus.
Weil Kunst/Jura-Mullen-Macker halt nicht so aussehen, wie die und wie hüftsterische Schwuletten.

Du könntest dich also maximal noch so wie ein "Kunstverleger-Fritze" oder "Galleristen-Heini" kleiden (dem wo diese Mullen ein Blasen, um ins Geschäft zu kommen). Also auch klassisch: Tiefdunkelblaue Jeans oder schwarze Hose und dunkles Hemd.
Also z.B. Dark-Denim-Jeans und schwarzes Hemd oder schwarze Hose und dunkelgrünes oder dunkelblaues Hemd - oder aber auch weiße Hemden.
Oder wenn du richtig auf "Existenzialist" und "Sartre" machen willt, auch ganz in Schwarz.

Und meistens auch: Strickpullover. Oder einfarbigen Sweater, wenn überhaupt Sportswear.
Und Turnschuhe trägt man in solchen Kreisen als Mann eher auch nicht. Und wenn dann auf jeden Fall auch eher so hochwertige Designer-Schleicher.

Und als Jacke oft auch Sakko. Oder aber (richtig) gern auch uralte Militärjacke, d.h. irgendwas mit richtig "Vintage/Einzelstück"-Charakter.

Finde Anton Corbijn ein ziemlich gutes Beispiel, für so diesen Typus von "Kunstonkel".

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#27254

>>27253
Diesem Herrn hier hat dieser Bernd übrigens schonmal über eine Ecke weiße Bundeswehr-Hallenschleicher besorgt.

Also wenn Schleicher, dann eher sowas - oder halt eben teure schlichte Designer-Schleicher.

Wobei es aber auch Typen gibt (meistens aber schwul), die zu solchen Outfits (Hemd, Sakko, dunkle Hose), dann extra grelle Schleicher tragen. Sind aber meistens halt eher die Schwulis.

Das Ding ist halt: Solche Mullen und Kunstlampen stehen meistens auf irgendwelche Macher- und Erfolgs-/Karrieretypen.
Welche halt nunmal - tagesbeschäftigungsbedingt/berufsbedingt - eben meistens etwas seriöser gekleidet sind - wenn sie nicht gerade im (schlampigeren) "Atelier-Outfit" oder "Set-Outfit" rumlatschen.
Und die eben auch gar nicht die Zeit haben (und das große Interesse dran haben), sich aufzustylen und permanent hüftsterig zu shoppen wie diese Weiber.
Die sind mehr Macher, Gestalter und Verkäufer, als Konsumenten, Nachmacher und Käufer.

Also wenn es sich nicht tatsächlich um die Notlösung, nämlich ZARA-Ali handelt, der zum Durchbumsen gut genug ist.