Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-11 12:22:00 in /m/

/m/ 62254: Lieblingsplatten

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#62254

IDF stellen Bernds tolle Musik vor und schreiben dazu, wieso die Musik so grossartig ist. Keine dümmlichen Aufzählungen, bitte.

Built To Spill - There's Nothing Wrong With Love

BTS sind Meister der ekstatischen Ausbruchs. Ein Song plätschert ruhig vor sich hin und explodiert plötzlich zu einer dramatischen Wall of Sound dafür gibt es keinen deutschen Begriff!mit E-Gitarren und Streichinstrumenten. Als Kleinbernd die Platte in den 90ern kaufte, war er zunächst enttäuscht. Der Tonus ist scheppernd und schrammelig, die Stimme von Doug Martsch allzudünn. Wenn man die Songs aber näher kennenlernt, lernt man ihre Schönheit zu schätzen. Wahrer Rock ´n Roll.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#62271

Sehr nett. Bernd kennt "Abgestandene Dudeleien aus der Zukunft" und "Behalt dein Scheißgeheimnis für dich".

Früher gemocht, aber du hast es nun getriggert, Bernd.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#62275

Ich finds persönlich ja immer schwer zu begründen warum mir ein bestimmtes Stück gefällt. Bernd hört zum Beispiel gerne ältere Musik. Eine seiner Lieblingsplatten ist Harvest von Neil Young. Bernd mag einfach diesen altschul Rock, die Melodie und die Fähigkeiten von Neil Young an der Gitarre :3

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#62277

>>62254
BTS mag dieser Bernd auch.
Ist aber selten, dass er sich solche Sachen noch oft anhört.

thinkleft Avatar
thinkleft:#62283

>>62254

Leider ist Bernds Sachverstand in Belange Musik nicht sonderlich leidenschaftlich ausgeprägt.

>>62275
"Scenery" ist ein sehr schöner Song von Neil Young. Was ältere Musik hörenswert macht, ist vor allem der Pioniergeist und die Leidenschaft der Protagonisten. Ist bei den neuen Sachen Flöten gegangen, meist wird nur versucht irgendetwas besser zu machen als...
Wenns gelingt, schön, aber das gewisse Etwas in der Atmosphäre fehlt dann immer.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#62300

>>62275
Dies!

Jenes Album ist einfach Bernds Lieblingsplatte, da stimmt alles. Die Musik, Neils rangehensweise, sogar die Platte ist sehr schoen abgemischt was die Dynamik betrifft.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#62301

>>62275
>>62275
Guter Altschulrock, sicherlich kann Bernd auch etwas mit "Woodstock" von CSNY anfangen :3

Dieser Bernd mag die alten Perlen ebenfalls. Ganz konkret sogar am liebsten, einige Vorreiter des Schwermetalles.

>Schwarzer Sabbat - Paranoid
Echte Pioniere des verfickten Metalls. Jedes Lied ist auf dieser Platte hörenswert und kommt mit stimmigen Gitarrenriffs und gutem Getrommel daher.
Das Riff aus "Iron Man" ist wenn nicht sogar, DAS riff aller Zeiten. Fick ja!

Genauso gern mag Bernd die Gesichte hinter diesem Album. 4 arme Kerle, die eigentlich nur Musik machten, um mit dem erworbenen Geld ihre Drogensucht zu finanzieren.
Album mit einem 8-Track-Rekorder und anderem billigen/alten Equipment aufgenommen und klingt trotzdem super :3

>Kapitätn Dahinter - Gleichnamig
Eher unbekannt und auch unterschätzt, dennoch hörenswert. Abwechslungsreicher Hard- und Progessiverock mit Ex-Deep Purple-Mitglied. Ein super Album, welches sich zusammenhängend am Stück gut weghören lässt.

>Wellensittich - Wende ein Freund niemals den Rücken zu
Wahescheinlich noch unbekannter, dafür aber ebenso unterschätzt.
Wellensittich gelten als Pioniere des Schwermetalls. Lange Lieder sind oft laaaang, aber es lohnt sich :3
Bernd mag die knabenhafte Stimme des Sängers, viele hassen sie hingegen wahrscheinlich.
"Breadfan" könnte ihr bekanntester Song sein, da er von Metallica neuinterpretiert wurde.

Bernd hat bewusst zwei eher unbekannte Alben gewählt, natürlich hat er noch viele andere Lieblingsalben.

syswarren Avatar
syswarren:#62309

Finde den Faden sehr interessant

>>62275
Dankeschön! Durch dich hab ich Neil Young entdeckt (Hab ihn schon vorher gekannt, aber noch nicht so richtig reingehört, Harvest ist echt klasse!)

Dann stell ich mal meine vor:

>Dark Side Of The Moon

Das wohl berühmteste Album Pink Floyds (höchstwahrscheinlich wegen dem ikonischen Albumcover, welches Hurren auf ihren H und M Shirts haben). Ich liebe einfach dieses psychedelische Spiel mit den sich abwechselnden Facetten von Unbehaglichkeit und Harmonie. Auch die Anspielungen an das ehemalige Bandmitglied Syd Barret, welcher im Drogenrausch untergegangen ist, sind interessant. Auch das Prinzip des Konzeptalbums ist hier sehr schön vertreten.
P.S. Brain Damage und Eclipse muss man einfach hintereinander hören!

>Then Play On

Sehr schönes Album von Fleetwood Mac. Eignet sich hervorragen, wenn man mal ein bisschen die Natur genießen will. Vom Klang her ist es eine recht klassische Rockband Besetzung, aber auf die Art wie sie spielen ist einfach phänomenal. Vor allem der letzte Track gefällt mir sehr gut wegen seinem fast hypnotischen Gitarrenriff.

>Vanishing Point Soundtrack

Bernd, falls du dieses Meisterwerk noch nicht gesehen hast, schau ihn dir an! Aber ja nicht das grottige Fernsehremake von '97! Der Soundtrack des Films kommt ausschließlich aus dem Autoradio des Protagonisten und geht von Country zu frühem Hard Rock, sehr angenehm!

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#62337

>>62254

NITZER EBB "Belief" (1989)

Erschienen auf Mute Records und produziert vom weltbekannten Flood (Depeche Mode u.v.m) - zweite Platte der Band.

Wie Paul Kendall es mal schön und treffend in einem Interview formuliert hat, vielleicht eine der zeitlosesten, aussergewöhnlichsten Elektronik-Platten aller Zeiten.

Sehr krytpisch und "leer", sterile Ambienz trifft auf verschrobene Soundwälle aus dem Irgendwo und aggressivere Ausbrüche, sowie Dougs hier schon recht eindringliche, bluesige Stimme, die von Flüstern bis Shouting variiert und enorm mit dem Sound konstrastiert, und dazwischen und darüber steht.

Ein richtigen "Hit" und "Überhit" hat das Album irgendwie nicht, aber trotzdem irgendwie einen Gesamteindruck und -charakter mit einem ganz eigenen, ungewöhnlichem Charme.
Der vielleicht nicht zufällig irgendwie etwas an das legendäre erste Suicide-Album erinnert - und auch vom Coverartwork irgendwie ziemlich passend illustriert wird.

Für Bernd ein absoluter Klassiker der synthetischen elektronischen Musik.

"Hearts And Minds"
http://www.myvideo.de/musik/nitzer-ebb/hearts-and-minds-video-m-7501176

Album-Playlist:
https://www.youtube.com/watch?v=MA-sERYL2L0&list=PL7f7o1Cf-C8WEqFrmmsHTgVHZLiOXgTzE

millinet Avatar
millinet:#62414

Guter Faden.
Spontan fällt mir als erstes cLOUDDEAD - Ten ein.
Psychedelisch angehauchte, elektronische Beats treffen auf, nennen wir es einmal experimentelle Lyrics. Hip Hop kommt hier nicht zu kurz, spielt aber eher eine untergeordnete Rolle. Yoni Wolf besser bekannt als Why? könnte dem ein oder anderen hier vielleicht schon einmal untergekommen sein aber auch die anderen Mitglieder sind keine unbeschrieben Blätter und stammen alle aus dem Anticon Umfeld. Ich weiß gar nicht warum ich dieses Album so liebe aber es war sicher eines der ersten Indi-Rap-Alben die ich gehört habe, quasi mein persönlicher weißer Hase dem ich dann noch sehr lange gefolgt bin. Released wurde das ganze auf Big Dada wo zB. der nun weltberühmte Diplo sein Debut "Florida" veröffentlicht hat (auch sehr empfehlenswert. Der Hit ist wahrscheinlich Dead Dogs two:
https://www.youtube.com/watch?v=BV7AF4q9N8U

Von dem es auch einen sehr schönen Boards of Canada Remix gibt:
https://www.youtube.com/watch?v=rPFYxlO2G08