Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-17 15:39:3 in /m/

/m/ 64803: Musik sortieren.

andyisonline Avatar
andyisonline:#64803

Hey Bernd,
wie sortierst du deine Musik?

Ich habe einen riesigen Ordner voll mit Alben und einzelnen Tracks und suche ein Programm, dass da dein bisschen Ordnung rein bringt.

Danke im Voraus dein Bernd

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#64809

Von Hand nach einem ganz bestimmten Muster.
Alte autistische Angewohnheit. Programmen vertrau ich nicht wenns um taggen und sortieren geht. Wenn da mal was schiefgeht hast du ein riesiges Problem.

falvarad Avatar
falvarad:#64822

Sedimentär in Unterverzeichnisse mit thematischem Hint als Namen. Meist 1 Album/Sinneinheit als ein Unterverzeichnis.

Gerippte CDs mit Schema Komposer_Orchester_Mitwirkende_Konduktor-Werkname.

Downloads bzw. gekaufte MP3 halten sich da nicht dran, werden durch die Verzeichnisse "sortiert".

Zur Suche dann grep was den Komposer oder das Werk ebent findet. Und so viel Musik daß sie ihm total fremd wird hat Bernd nun auch wieder nicht

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#64823

Seit kurzem mit Ordnern nach Genre, ist aber irgendwie Kacke wenn man verschiedene Sachen an einem Abend hören will.

thehacker Avatar
thehacker:#64825

>>64823
Genre finde ich immer problematisch. Was machst du, wenn ein Künstler mal was anderes macht? Oder wenn die Musik keinem Genre eindeutig zuzuordnen ist?

chanpory Avatar
chanpory:#64826

>>64825
So einfach ist das!

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#64828

>>64826
Was hörst du nur für behinderte Scheiße?

sava2500 Avatar
sava2500:#64850

>>64803
Nach Bands, alles andere endet im Chaos. Dieser Bernd hört jedenfalls viel zu viel genreübergreifende Bands die sich nicht so einfach einordnen lassen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#64857

>>64828
Elaboriere :3

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#64858

>>64825
Bernd hat jetzt wieder nach Künstler sortiert und halt einen Ordner "_verschiedene". Schwierig ist es jetzt nur noch bei Splits und Samplern. Die hat Bernd zum Teil bei dem Künstler eingeordnet, durch den er darauf gestoßen ist und zum anderen nach Label.

javorszky Avatar
javorszky:#64888

Nutze Songbird. Ist ein wenig wie iTunes, aber OSS und vor allem spielt es FLAC.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#64933

Also ich habe nur ganze Alben als einzelne flac Dateien mit cue und zum hören wird MusicBee verwendet.
Zum taggen und sortieren wird ein eigenes python script verwendet mit MusicBrainz als Datenquelle.

armcivor Avatar
armcivor:#64936

iTunes. Wer 2016 noch keine Datenbank verwendet ist dumm.

pjnes Avatar
pjnes:#64941

Ich habe schon seit über 10 Jahren meine Musiksammlung am PC. Ich benutze Winamp und habe nur eine Riesenplaylist. Sortierungsart ist ordnerweise.

Viele stecken viel Zeit im Micromanagement mit Tags. Das ist zwar sehr schön, wenn man sowas dann in einem unterstützenden Programm verwenden kann - aber wenn man eine ungetaggte 50GB bekommt, möchte man diese nicht nachtaggen wollen.

Zuerst habe ich eine ganz grobe Sortierung von ca 10 Ordnern für das Genre. Z.B.:
Metal, Klassik, Elektro
Auf keinen Fall zu detailliert. Bernd davor hat ja schon geschrieben - was tun wenn ein Artist statt Dubstep plötzlich Minimal macht? Allerdings wechseln die wenigsten Artists von Metal zu Elektro. Dies ist eher als Hilfe gedacht um grob ähnliche Musik zusammen zu haben.

Wichtigste Regel für mich: Einen Ordner für den Interpreten - also als Discography. Und in den Ordner dann alle Alben etc rein.

Je weniger ich mich um das Track aussuchen kümmern muss, desto besser. Wenn ich also eine CD mag, kann ich diese anmachen. Danach kommen halt alle anderen CDs auch vom gleichen Artist, weil die Playlist nach Ordnern sortiert ist.

velagapati Avatar
velagapati:#64942

SPotify

stephcoue Avatar
stephcoue:#64952

Alphabetische Sortierung nach Künstlern für den Endsieg. Alles andere endet zwangsweise irgendwann im Chaos.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#64953

Im Dateisystem mehr oder weniger gar nicht. Also schon einigermaßen logisch, aber icht übertrieben :3
In der Sammlungsansicht von Amarok meistens nach Künstler. Aber eigentlich sortiere ich gar nicht groß, denn die Suchfunktion von Amarok findet in Liedname / Künstlername / [...] / Dateiname. Also sogar ungetaggte Dateien sind oft gut zu finden, meistens umbenenne ich "123456.mp3" umgehend nach "Künstler - blah.mp3" oder so beim Speichern, weil ich weiß dass sie dann gefunden wird.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#64955

>>64936
iTunes kann kein FLAC

tmstrada Avatar
tmstrada:#65044

Früher: Grobe Genres (Hip-Hop, Elektro, Singer-Songwriter etc), dort dann jedes Album mit Interpret - Album/%Track - Titel
Mit der Nutzung von foobar seit ca 6 Jahren habe ich die Ordnerstruktur weiter beibehalten, aber in foobar einfach nach Laune sortiert (Jahrezahl, genaues Genre, neu hinzugefügt etc).
Seit alles auf dem NAS ist habe ich nur noch Interpret - Album/%Track - Titel ohne Grobklassifizierung.