Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-12-11 18:25:22 in /n/

/n/ 4894: Hallo Bernd, bisher habe ich meine Pflanzen (haup...

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#4894

Hallo Bernd,
bisher habe ich meine Pflanzen (hauptsächlich Chilis) an einem Südfenster ohne Kunstlicht vorgezogen. Da die Wuchsrate in den ersten Monaten doch vergleichsweise gering ist und leichtes Spargeln auch nicht zu verhindern ist, würde ich kommende Saison gerne mit ein paar Lampen nachhelfen.
Jetzt stellt sich nur die Frage, wie das am besten zu realisieren ist. Taugt so eine Lichtleiste (Elfenjunge am Pfostenende) mit einer (ausreichend?) 865er Leuchtstoffröhre für meine Zwecke? Es geht ja wie gesagt nur darum die Pflanzen während der ersten zwei bis drei Monate zu unterstützen.
Irgendwie müsste Bernd dann auch noch ein paar Bretter zusammenschrauben, damit er die Lampe über seinem Fensterbrett befestigen kann.

Was hält Bernd davon? Für alternative Vorschläge wäre ich auch sehr dankbar.

http://www.amazon.de/Lichtleiste-Leuchtstoffr%C3%B6hre-Leuchtstofflampe-unterbau-Leuchte/dp/B0061IHFUI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1386782051&sr=8-1&keywords=lichtleiste+leuchtstoffr%C3%B6hre

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#4896

865er Licht, also min. 6500k ist für Chilizucht besser geeignet. 1890 Lumen sind ok. Haste nich noch nen alten Schrank irgendwo? In Schränken ausgekleidet mit einer Rettungsfolie (von ATU für 2€) wächst das richtig gut als bei offenem Licht.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#4897

Google doch mal nach "grow light"

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#4898

>>4897
Wahrscheinlich nicht wesentlich anders als normale Leuchtstoffröhren, dafür über 9000 mal teurer.

chatyrko Avatar
chatyrko:#4899

>>4896
>Haste nich noch nen alten Schrank irgendwo?
Ich wollte meine Chilis eigentlich weiterhin am Fensterbrett vorziehen. Das hat die letzten paar Jahre auch ganz gut funktioniert. Nur ein paar Stunden zusätzliches Licht wären wohl nicht schlecht.

>>4897
Soweit Bernd das am Rande vom Grasanbau mitgekriegt hat, sind LEDs in der Anschaffung sehr teuer. Ich bezweifle, dass sich das lohnt, wenn Bernd die Beleuchtung 6-9 Wochen pro Jahr nutzt.