Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-02-04 03:55:28 in /n/

/n/ 5016: Hallo Bernd, meine zwei Turmdeckelschnecken hab...

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#5016

Hallo Bernd,

meine zwei Turmdeckelschnecken haben sich nun seit mindestens 2 Tagen eingebuddelt und seit dem nicht mehr bewegt. Normalerweise schaut dann immer der Rüssel heraus, das ist diesmal nicht der Fall. Sind sie tot? Sollte ich nachgucken? Oder sie noch etwas in Ruhe lassen?

iamglimy Avatar
iamglimy:#5018

Handelt es sich um die abgebildete Anentome helena, und hat sich inzwischen was getan?

Wie sieht's mit Fischbesatz im Aquarium aus?
Hat sich die Wassertemperatur in letzter Zeit abgekühlt kann im Winter ja durchaus mal passieren, je nach Raumtemperatur und der Leistung deiner Aquarienbeheizung?
Wenn ja, ist es ihnen möglicherweise etwas zu kalt geworden und sie warten auf wärmere Zeiten.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#5023

Ja handelt es sich.

Es ist ein reines Garnelenbecken (Sakura) mittlerweile bewegen sich die Schnecken wieder.
Die Temperatur war nicht deutlich anders als sonst immer.

abotap Avatar
abotap:#5024

Dann ist ja alles in Butter. Ich missbrauche den Faden einfach jetzt mal für eine schneckenbezogene Frage, da ich selber gerade mit dem Gedanken spiele, mir wieder ein Aquarium zuzulegen: Fütterst du zu oder finden die Kriecher genug Nahrung in Form von anderen Schnecken und Futterresten?

alagoon Avatar
alagoon:#5025

Die halten so viel aus das du da wirklich keine Angst haben musst. Meine haben sich auch immer nur sehr selten gezeigt.

kennyadr Avatar
kennyadr:#5027

>>5024
Auch Helenas?
Ich habe mir vor ein paar Wochen 5 Blasenschnecken bestellt und die ins Garnelenbecken gesetzt, bisher scheinen noch alle 5 Blasenschnecken da zu sein, und den Helenas scheint es gut zu gehen. Die Helenas gehen auch an Futtertabs also ist ab und zu zu füttern kein Problem

areus Avatar
areus:#5029

>>5027
Die Burschen finde ich recht interessant, ja, aber noch ist es nur eine Überlegung, ich sammle allerdings schonmal nebenbei ein paar Infos, falls ich mich doch dafür entscheiden sollte ist dann schonmal eine gewisse Basis da, auf der man aufbauen kann - ich habe auch den Eindruck, daß ein bisschen Voarbinformation die Auswahl geeigneter Literatur erleichtert; Müll lässt sich da leichter erkennen, haha.
Mit Wirbellosen hatte ich mich nie wirklich beschäftigt, aber aus Platzgründen würde es diesmal ein recht kleines Becken werden, weshalb ich wohl auf Fische verzichten werde.
Alternativ steht eine kleinere Schmuckhornfroschart im Raum

clementc Avatar
clementc:#5033

>>5029
Also ich kann dir ein Garnelenbecken nur empfehlen, Sakuras sind pflegeleicht, und doch wesentlich interessanter als man anfangs denkt. Hab ein Fluval Edge direkt neben meinem Monitor stehen mit mittlerweile 30 Garnelen (Ursprungspopulation 10) und ich sehe schon wieder Nachwuchs rumschwimmen. Garnelen kann man auch fast nicht "unartgerecht" halten. Die kommen auch in der natur zu hunderten auf einen cm² vor.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#5041

>>5016
>>5024
>>5027
Blasenschnecken bestellen? WZF!

Die kommen doch automatisch, wie Fliegen kleben deren Eier doch an jeder Pflanze die man kauft.

Wegen den Raubschnecken:
Einfach 2 kaufen und hoffen, dass man befruchtete Exemplare erwischt hat.
Je nach Bestand der unerwünschten Schnecken hält sich das schön im Gleichgewicht.
Gibt es viele Blasenschnecken? => Raubschnecken vermehren sich wie Karnickel
Gibt es wenige Blasenschnecken? => Raubschnecken sterben fast alle aus.

Nach nen paar Monaten stabilisiert sich das dann, und man sieht kaum noch Schnecken im Becken.

Achtung: hungrige Raubschnecken gehen auch gerne mal an große (meist erwünschte) Turmdeckelschnecken.
Im Normalfall passiert denen aber höchstens, dass sie ein bisschen angeknabbert werden,
ein gesundes Becken vorausgesetzt, heilt das dann auch wieder.

Aber beides (Blasenschnecken und Helenas) sind keine "Besatztiere", das sind beides Plagen, die man vermeiden bzw. in Einklang bringen sollte.
Wenn die Plage überhand nimmt kippt dir ständig das Wasser.

Nochmal zum Füttern von Schnecken:
Wenn du Bodenbesatz hast (was man ja fast muss) und die mit Tabs fütterst, dann fressen die Schnecken an den Resten mit.
Bzw. fressen die Ausscheidungen der anderen Fische.

Nochwas zur Aktivität deiner beiden Schnecken:
Ich weis es zwar nicht genau, aber ich beobachte die Helenas eigtl. nur Nachts.
Schätze also die sind, wie die meisten Räuber, nachtaktiv

johnriordan Avatar
johnriordan:#5042

>>5041
Ich habe alle pflanzen vor dem einsetzen ins Aquarium 2 Wochen in Eimern gewässert, dadurch dürfte so ziemlich jede Blasenschnecke im Eimer geblieben sein.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#5046

>>5042
Da wär ich mir nicht so sicher ;)

Die Eier von solchen Blasenschnecken übersieht man leider sehr leicht, durchsichtige glibbrige Masse.

Mit der Quarantäne steh ich aber voll auf deiner Seite,
gibt leider viele, die das Zeug nach dem Kauf direkt ins Becken setzen, und sich dann wundern warum ne Krankheit ausbricht.

Ich finds nur lustig, viele wollen die Schnecken weghaben, arbeiten sogar mit giftigen Fallen (Irrsinn!)
Manche wollen Sie haben^^
Ich hab mir mal absichtlich ne Schneckenplage angelacht, weil ich enorme Algenprobleme hatte.

Aber ein gesundes Gleichgewicht, zwischen pflanzenfressenden Schnecken und Helenas ist Gold wert.
Ich glaub ich hab mein (momentan leider einziges) Becken schon seit nem Jahr nicht mehr sauber gemacht, und sieht immer noch top aus!

Zum Thema Schneckenkauf:
Leider verlangen Zoogeschäfte sogar für plagenartige Tiere unverschämte Summen.
Wer ne Blasenschnecke oder ne Helena braucht, kann die bei Freunden, Nachbarn auch umsonst bekommen.

to_soham Avatar
to_soham:#5047

Ich hasse Leute, die eine Schnecke in ihrem Becken sehen und gleich "Schneckenplage" schreien. Solche Menschen lassen sich dann auch einzelne Prachtschmerlen (eigentlich sehr sozial und kann bis 30cm groß werden lel) andrehen oder gleich die Chemiekeule.

Ich freue mich über eine gesunde Blasenschneckenpopulation, Probleme mit Überbevölkerung hatte ich auch ohne Fressfeinde nie.
Viele Schnecken fressen viele Algen, mit Pflanzenfrassschäden hatte ich auch noch nie viele Probleme.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#5049

>>5046
Leider bin ich der einzige Bernd in meinem Freundeskreis der ein Aquarium hat.

Mit 5 Euro waren die Blasenschnecken jetzt aber auch nicht wirklich teuer.