Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-03-31 18:44:28 in /n/

/n/ 5152: Du Naturbernd, kann ich irgendwo ein Entenbaby ad...

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#5152

Du Naturbernd,
kann ich irgendwo ein Entenbaby adoptieren ohne es von seiner Familie zu trennen? Oder muss ich Glück haben und ein einsames finden?

freddetastic Avatar
freddetastic:#5153

Kauf dir doch ein Enten-Ei und brüte es aus.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#5154

>>5153
Wo gibt es sowas?

bassamology Avatar
bassamology:#5155

>>5154
>http://www.bruteier.net/ins/enten/

Wie man die ohne Brutautomat am besten ausbrütet, weiß ich aber auch nicht.

Enten sehen übrigens das erste sich bewege Objekt, dass sie sehen als ihre Mutter an, schon deswegen solltest du dir keines stibitzen, außerdem wäre es Wilderei. Fuck the Police!

guischmitt Avatar
guischmitt:#5156

>>5155

Das kann nicht stimmen, denn dann würden die meisten Enten eines ihrer Geschwister für ihre Mutter halten.

albertodebo Avatar
albertodebo:#5157

Was will OP mit einer kleinen Ente?
Enten gehören doch auf einen Fluss oder einen grossen See, hat OP sowas?

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#5158

Kleintiermarkt in deiner Nähe. Die waren da allerdings nimmer ganz so klein wie auf OP seinem Bild, aber auch nicht viel größer.

4NG/Stück

n_tassone Avatar
n_tassone:#5159

>>5157
Nicht mehr arreine sein? 3:
Der Sinn des Fadens ist herauszufinden ob ein Entlein zu halten arg Tierquälerei ist. Bis jetzt bin ich mir da noch nicht sicher

thehacker Avatar
thehacker:#5160

>>5159
Die Ente wird doch auch mal gross und will rumfliegen, rumschwimmen. Ausserdem sehe ich immer mindestens ein Entenpärchen, wenn ich so am herumspazieren bin.
Eine Ente zu halten, wie auch immer Du Dir das vorstellst, halte ich für nicht so ideal.

Schaff Dir doch einen Wellensittich an, den Du in der Wohnung rumfliegen lässt.

moynihan Avatar
moynihan:#5165

Wie wäre es mit einem Grüppchen Laufenten? Liefern Eier, halten deinen Garten schädlingsfrei und sehen lustig aus.
Allerdings brauchen auch die einen ordentlichen Teich.
http://de.wikipedia.org/wiki/Laufente

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#5182

>>5160
Wellensittiche nie allein halten! Immer mindestens zwei Artgenossen dabei.
Außerdem kein kleiner Käfig sonder eine Voliere mit frischen Ästen usw. auch wenn du sie im Zimmer fliegen lässt.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#5184

Hallo Bernd,
Wassergeflügel ist generell nichts für die Wohnung sondern braucht viel Auslauf. Auch ist die Handaufzucht von Enten oder Gänsen nichts für schwache Nerven. Ich spreche hier aus Erfahrung, da ich schon zweimal kleine Gänse per Hand aufziehen musste.
Die Kleinen sind zwar von Anfang an selbstständig, was die Futteraufnahme angeht aber sie sind eben sehr anhänglich, was sich darin äußerst, dass sie anfangen zu schreien sobald sie dich nicht mehr sehen. Das wird besonders nachts sehr stressig, da du das Küken ja schlecht ins Bett nehmen kannst und jedesmal wenn es aufwacht und merkt dass du nicht da bist wird es ein Konzert veranstalten bis du dich danebensetzt bis es wieder schläft und die schlafen am Anfang vielleicht 2 Stunden am Stück wenns hoch kommt.
Auch haben alle Wasservögel einen sehr wässrigen Kot, bedingt durch die feuchte Ernährung, und sie kacken immer und überall hin, Vögel können das nicht kontrollieren. Außerdem musst du für regelmäßige Schwimmeinheiten sorgen.

Also ein kurzes Fazit:
Enten sind nichts für die Wohnung sondern gehören in den Garten mit Teich. Wenn du soetwas hast dann kauf dir direkt ein erwachsenes Paar, dann hast du auch bald Küken.

Wenn du gerne einen Vogel willst dann kaufe dir wie schon empfohlen zwei Wellensittiche oder, wenn du viel Kontakt zu den Tieren willst und eh die NEET-Bernd bist dann kaufe dir zwei Graupapageien, das sind auch sehr nette Zeitgenossen, die brauchen aber sehr viel Platz und Zuwendung.
Auch: Jede Art von Vogel macht auf die eine oder andere Art Krach, besonders Papageienarten aus dem Regenwald.

Am pflegeleichtesten wäre wohl immer noch ein Päärchen Kanarienvögel, die kann man auch am artgerechtesten im Käfig halten, da sie als Finken ja Buschbewohner sind und von naturaus selten sehr große Strecken fliegen. Freiflug ist aber bei allen Vögeln Pflicht.

Achso: Bruteier ohne Brutautomat auszubrüten funktioniert nicht, im Haushalt wirst du kein anderes Gerät finden, dass zuverlässig über lange Zeit eine Temperatur stabil halten kann.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#5189

>>5184
Wenn man sich Enten für den Garten kauft, bleiben die doch nicht da. Sie fliegen doch einfach weg, oder?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#5191

>>5189
Nein eigentlich nicht, wenn der Garten groß genug ist sind Enten sehr standorttreu. Vor allem bei Kunstbruten ist es eigentlich kein Problem, da die einfach nich wissen wie gut sie fliegen können. Ist bei Gänsen ähnlich, manchmal fliegen die ein paar Meter durch die Luft und sind dann richtig aus dem Häuschen und rennen zu den Anderen und dann stehen sie im Kreis und schnattern, als würden sie sich von dem krassen Move erzählen.

Wenn man denn normale Enten will und sich sehr Sorgen macht kann man denen auch ein paar Schwungfedern aus einem Flügel (wichtig nur bei einem Flügel) abschneiden. Das tut den Enten nicht weh (Aber auch wichtig, nicht zu nah am Kiel abschneiden, der ist durchblutet) und danach können sie halt nicht mehr weit fliegen. Wenn man das bei jungen Tieren macht, die gerade in der Probierphase sind dann gewöhnen die sich meist auch an, dass sie nicht fliegen können und man muss es nicht mehr machen. Bedenklich finde ich das nicht, Enten leben eh zu 90% auf dem Wasser und fliegen eigentlich nur wenn sie erschreckt werden oder das Gewässer wechseln wollen.

Aber in erster Linie bleiben Laufenten für den kleineren Garten wohl die erste Wahl, die können zwar auch ein bisschen fliegen aber so 10m weit, 50cm über dem Boden zählt für die schon als Leistung und wirklich Interesse schienen unsere nie daran zu haben, sie schwimmen aber auch gerne und viel und sie überzeugen auch auf andere Weise, denn im Gegensatz zu Pekingenten sehen sie sehr witzig aus!
Achso, dass Laufenten so toll gegen Schnecken sind ist übrigens ein urbane Mythos. Laufenten fressen zwar Schnecken, aber auch alles andere und wenn man sie nebenher gut füttert fressen sie eher wenige bis gar keine Schnecken, aber sonst sind das echt witzige Zeitgenossen, die auch sehr zahm werden können und seien wir mal ehrlich, wer würde nicht gerne im Garten sitzen und seine persönliche Laufhupe aus der Hand füttern?

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#5192

>>5191 hier.
Noch ein kleiner Nachtrag:
Man darf nicht vergessen dass Enten und Gänse wirklich immer schnattern. Als Gruppentiere verständigen die sich permanent über den Aufenthaltsort der anderen Tiere. Wirklich laut ist das nicht und eigentlich eher putzig aber wie der Deutsche so ist gönnt er ja dem Deutschen nix, also sollte man vor der Anschaffung mit den Nachbarn sprechen, denn wenn man erstmal Tiere angeschafft hat und dann wegen den Nachbarn weggeben muss ist das doch sehr schmerzlich. Und es gibt da durchaus bescheuerte Leute. Bekannte von mir hielten vor 8 Jahren Hühner und ein entfernter Nachbar ruft immernoch ab und an die Polizei, weil der Hahn kräht...

cat_audi Avatar
cat_audi:#5193

>>5192 nochmal.
Schon wieder was vergessen:
Man kann Geflügel aber ziemlich gut an feste Zeitpläne gewöhnen. Wenn man immer zur selben Zeit den Stall öffnet und schließt in Verbindung mit der Fütterung sitzen die eigentlich schon immer eine halbe Stunde früher im Stall und wenn da die Tür zu und das Licht aus ist ist auch Ruhe. Bernd-style kann man das auch alles vollautomatisch und elektrisch realisieren.

mauriolg Avatar
mauriolg:#5194

>>5193
Danke für Deine Ausführungen.
Wie groß sollte ein Garten, bzw Gartenteich sein für eine artgerechte Haltung von (Lauf)Enten?
Ist es nicht schwierig, den Teich sauberzuhalten?
Machen die netten Tiere ansonstn viel Dreck?
Sollte man zwei Tiere anschaffen?

danke.

dmackerman Avatar
dmackerman:#5199

>>5194
Für ein Paar plus Nachwuchs, den man immerwieder abgibt bzw aufisst sollten so 500m² ausreichend sein. Der Teich muss nicht groß sein, vllt so 20m² an der Oberfläche und ja gut der wird halt sehr dreckig, also Fische wirst du darin keine halten können, aber dafür werden Seerosen sicher gut wachsen. Vielleicht wären auch Teichmuscheln zum filtern des Wassers eine Option aber damit kenne ich mich nicht wirklich aus.