Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-01 09:02:02 in /n/

/n/ 5365: 2. Chili-Faden 2014

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#5365

Der 1. Faden ist auf Autosäge (>>4937), bitte hier weiterpfostieren.

Anbei ein paar Fotos von mir. Bei den Chilis ist gerade nicht viel zu sehen, sie wachsen halt so vor sich hin. Deshalb gibt's als Bonus zwei Fotos von meinen Kräuterkästen, auf die ich dieses Jahr sehr stolz bin.

Auch: zeigt meer Fotos!

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#5366

> chilifaden_1_2014.jpg ist vielleicht mit 43.9 Megapixeln ein klein wenig zu gross, du unlustige Schuchtel. Es ist zu viel Arbeit, dich aus diesem Teil des Codes umzuleiten, also geh bitte freiwillig nach http://schwanzlos.on.nimp.org und bleib da mindestens 15 Minuten.

rdbannon Avatar
rdbannon:#5369

Sehr schöne Kästen hast du, und auch so ordentlich benamst und beschildert, gefällt mir sehr gut.

Bei dir verträgt sich Petersilie mit anderen Pflanzen? Ich halte sie mittlerweile in Quarantäne, d.h. in einem Topf und nicht mehr gemeinsam im Kasten mit den anderen Kräutern.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#5371

In den Töpfen sind meine Tomaten, hinten im Kasten ist links eine Jalapeño- und rechts eine Peperonipflanze, um sie herum habe ich selbstgezogene Kapuzinerkresse gepflanzt. Die ist sehr genügsam, nicht angriffslustig und wächst auch nicht gen Himmel, so dass sie keine Sonne klaut, zusätzlich hält sie auch noch Insekten fern.

freddetastic Avatar
freddetastic:#5373

>>5369
Bislang keine Probleme mit der Petersilie. Ich hatte mir erhofft, sie würde nach dem Winter wiederkommen, aber irgendwarum kam da nichts. Also habe ich neue gezogen.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#5375

Auf Bild 3 & 4 hat ein Zwergpaprika schon Fruechte.

Entwicklungsstadien: >>5259 >>5344

polarity Avatar
polarity:#5377

>>5375
So viele in einem Topf? Behindern die sich nicht gegenseitig beim Wachstum?

Anbei meine größte Bolivian Rainbow im Gewächshaus. Bild ist allerdings nicht ganz aktuell, sind mittlerweile deutlich mehr Früchte.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#5378

Kann man die schon nach draußen tun?

justinrhee Avatar
justinrhee:#5379

>>5378
Aye. In der Regel sobald es Nachts >= 10°C hat.

posterjob Avatar
posterjob:#5380

>>5378
Wie ist denn das Wetter bei dir? Bei ZonenBernd ist es zur Zeit oft sehr sonnig und am Wochenende werden mindestens 27°C - meiner Meinung nach, ideales Chiliwetter. Und solangs die Temperaturen bei dir nicht längerfrisitig unter 15-12°C fallen oder starke Winde wehen, sollten deine Pflanzen schon draußen stehen können.

Anbei 3 Kirschchilipflanzen (die restlichen 6 wurden an Oma und einen Kumpel weiter gegeben, da diese bessere Sonnenstunden haben) und mein Chilibaum dessen Früchte jetzt fast alle fertig sind. Die größte Frucht ist so 9cm lang.
Im Vergleich zur letzten Saison, in der ich erst Ende August die ersten Früchte ernten konnte, ist diese Saison wirklich ein Erfolg.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#5386

Nach drei Wochen in unserem Mini-Gewächshaus hab ich die Pflanzen nochmals umgetopft und ins Freie gestellt. Sie haben ihren Platz unter dem Dach, wo viel Sonne hinkommt aber kein Regen.
Dort sind auch die Chilis in den letzten Jahren immer gut gewachsen.

Die Sorten: Caribbean Antillais, Habanero Paper Lantern, Habanero Scotch Bonnet Orange, Sweet Banana, Jalapeno, Numex Twighlight, Golden Cayenne (Töpfe sind beschriftet)

iamglimy Avatar
iamglimy:#5389

Alles Habanero, weil der Rest verschimmelt ist, wie ich schon im Faden erwähnt habe.

alexcican Avatar
alexcican:#5390

Heute heute meine 4 Peperoni Homera Pflanzen ins Beet gesetzt. Leider habe ich sie dieses Jahr etwas spät ausgesät, deshalb habe ich leichte Bammel, dass das dieses Jahr eine schlechte Ernte gibt. Bilder kann ich liefern, falls jemand Interesse hat.

Sonst habe ich noch Erdbeeren, Tomaten, Gurken und Bohnen angepflanzt.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#5392

Das Unwetter gestern hat einen Teil meiner Pflanzen halb entwurzelt, habe sie jetzt angebunden und wieder richtig eingepflanzt. Hoffentlich wirkt sich das ganze nicht allzu negativ auf das Wachstum aus.

nasirwd Avatar
nasirwd:#5394

>>5389
Ich habe die Pflanzen bei dem Unwetter rein getragen. Hat alles gut funktioniert. Aber falls es denn klappen sollte, weiß ich gar nicht, was ich mit all dem Habanero machen soll, so scharf kann doch keiner essen.

tweet_john Avatar
tweet_john:#5395

>>5394
Soße produzieren:
>pepperworld.com/cms/rezept.php?ID=133

Oder trocknen (und kleinhacken/zerpulvern) und in kleineren Mengen nutzen.
Oder in Öl einlegen und Chili-Öl bekommen. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten.

rcass Avatar
rcass:#5420

Hallo Bernd
kannst du mir sagen was mit meinen Pflanzen los ist? Ich hatte Blattläuse, aber die habe ich wegbekommen. Nun verbreitet sich diese Seuche... Ich fürchte es ist ein Virus der von den Läusen übertragen wurde, habe ich da recht? Tabakmosaikvirus oder Gurkenmosaikvirus oder irgend so ein Mist? Kann ich die Chillis, die noch an den Pflanzen sind ernten und bedenkenlos verzehren?

csteib Avatar
csteib:#5421

>>5420
Sieht nicht nach einem Virus aus, könnte aber theoretisch möglich sein, da Blattläuse zu den wichtigsten Überträgern gehören. Im alten Faden kam die Vermutung schonmal auf, vergleiche mal die Bilder. Die Früchte sind auf jeden Fall bedenkenlos genießbar.
Wie stark war der Blattlausbefall? Großes Schädlingsaufkommen kann zu Mangelerscheinungen führen, und natürlich kann auch eine ganze Reihe anderer Krankheiten übertragen werden.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#5422

Nicht so wild, habe den Befall frühzeitig bemerkt und die befallenen Blätter abgerupft bzw. die Biester abgespült. Mangel glaube ich auch eher unwahrscheinlich, sind eher überdüngt, habe etwas Kristalle an den Blattunterseiten und die fischen Blätter kräuseln sich leicht.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#5429

Bernd, was hat da meine Paprika angefressen?

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#5430

>>5429

Das waren bestimmt Raupenbernds Raupen.

ionuss Avatar
ionuss:#5434

>>5429
Das sieht sehr nach Schneckenfraß (!) aus.

Meine Raupen sind unschuldig. :3

Bernd Avatar
Bernd:#5435

>>5434
dies. Verfluchte Schnecken, glücklicherweise habe ich dieses Jahr keine Probleme mit den Dingern.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#5436

>>5430
>>5434
>>5435
Danke für die Antworten. Mit Schnecken kann ich leben, zumal dass die einzige Stelle ist. Hatte erst Angst, dass es ein Pilz ist.

fffabs Avatar
fffabs:#5458

>>5359
der Belag ist weniger Schimmel gewesen als Überreste von der tollen Öko-Spritzbrühe.
Was noch nicht komplett kaputtgefressen war, habe ich nun mal in größere Töpfe getan und mal sehn was bei rauskommt.
Die Pflanze vom letzten Jahr, die ich gut gestutzt habe, hat letzte Woche immerhin >50 Blüten gemacht, davon sind nun schon 20 Früchte am werden, und neue Blüten hinzugekommen. Dabei ist das Pflänzchen gerade mal 15 cm hoch. Die Blattläuse habe ich nun erstmal mit etwas Spüli-Schaum überzogen und abgeduscht, scheint bis jetzt das Effektivste gegen die Viecher zu sein und das Verträglichste für die Pflanzen.
So langsam fangen auch die anderen an zu blühen, werde Euch demnächst noch mal mit Bildern beglücken.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#5475

Baue dieses Jahr eine unbekannte Chili Sorte an und eine Jalapeño.
Wie verhindere ich, dass die sich bestäuben und dann der Samen eine Kreuzung aus beiden im nächsten Jahr ist?

olgary Avatar
olgary:#5476

>>5475
Habe gehört das Teebeutel über die Knospe stülpen funktionieren soll. Werde ich dieses Jahr mal ausprobieren. Soll man bei mehr als einer Knospe machen, da wohl ein Teil der Blüten bei dieser Behandlung von der Pflanze abgeworfen wird.

pjnes Avatar
pjnes:#5477

>>5476
Also bestäuben die sich tatsächlich gegenseitig und es kommen dann Kreuzungen raus?
Wäre ja fatal für die kommenden Generationen, keine reine Jalapeño mehr zu haben, sondern irgend nen Mischling und das wohl auch noch im Geschmack.
Wie machen die das in großen Gewächshäusern wie z.B. in den Niederlanden?

pehamondello Avatar
pehamondello:#5480

>>5477
Monokultur?

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#5482

>>5480
Und wie verhindern die, dass nicht irgend einer in der Nähe auf die Idee kombt, irgendeine Chili-Sorte anzubauen und Bienen dann die Polen einschleppen?

subburam Avatar
subburam:#5483

>>5482
In dem sie die Pflanzen in Gewächshäusern kultivieren. Ein Eindringen von Insekten von außen zu verhindern ist das geringste Problem, Insektengittern/-netzen sei dank. Bestäubt wird dann entweder per Hand oder durch eingekaufte Bienen-/Hummelvölker, die nur zu diesem Zweck in den Gewächshäusern aufgestellt werden.

Davon mal abgesehen wären Fremdbestäubungen eh relativ egal, da die Früchte zum Verzehr bestimmt sind, die darin enthaltenen Samen sind ja nicht weiter wichtig, und die Pflanzen i. d. R. eingekauft werden, oben genanntes gilt dann eher für Betriebe, die sich auf die Vermehrung spezialisiert haben.
Ob nun bei der Massenvermehrung hauptsächlich Pflanzen aus Samen oder oder aus Pflanzenteilen in vitro gezogen werden, weiß ich allerdings nicht.

xravil Avatar
xravil:#5484

>>5483
Oke, aber wie mach ich das daheim? Ich will das meine Jalapeño auch noch in den Generationen danach eine bleibt.
Ich sammel nach einer Ernte schon die Samen um gegebenenfalls neue ziehen zu können, falls die Mutterpflanze stirbt. ;_;
Spontan kommt mir nur: Zwei Jalapeño Sträucher anpflanzen, mit Fliegengitter überziehen und die beiden unter sich bestäuben. Wär aber quasi Inzest wenn beide Pflanzen aus Samen derselben Frucht und da weis ich nicht ob das so gut ist bzw. funktioniert.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#5485

>>5484
Afaik ist Jalapeño als Vertreter von Capsicum annuum zur Selbstbestäubung fähig, entsprechend sollte sogar eine einzeln abgeschottete Pflanze zur Vermehrung fähig sein. Deshalb funktioniert auch der Trick mit den Teebeuteln, den Bernd bereits ansprach: >>5476

Auf längere Sicht (mehrere Generationen) kann es dabei denke ich zu Inbreed Depression kommen, aber zunächst erhältst du durch eine derartige Methode reine Samen.

Möglich wäre auch eine Handbefruchtung.

>>5477
>Also bestäuben die sich tatsächlich gegenseitig und es kommen dann Kreuzungen raus?
Ja.

to_soham Avatar
to_soham:#5486

Anleitung für Sortenreine Samen:
http://chiliforum.hot-pain.de/thread-22068.html

starburst1977 Avatar
starburst1977:#5497

Frucht.
werde die Woche nun (viel zu spaet und laengst ueberfaellig) die beiden vielbepflanzten Toepfe vereinzeln.

illyzoren Avatar
illyzoren:#5504

>>5497
Bild vier ist eine Explosive Ember?
Diese kleine buschige Pflanze mit den gelben Früchten sieht auch schnuckelig aus, Name plox :3

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#5523

>>5504
> Name plox
Hier wird immer noch deutsch gesprochen. Das üben wir noch einmal!

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#5538

>>5504
blöder Name für eine Chilipflanze "Plox" ...

langate Avatar
langate:#5541

Trotz Schädlingsbefall und Kälteschäden. Ist meine erste Paprika. Die Saat stammt aus Supermarktpaprikas.

Es hätte mehr werden können, hätte ich sie nicht zu früh nachts draußen gelassen und wenn ich etwas mehr auf Läuse geachtet hätte aber was solls :>

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#5543

>>5523
>>5538
--> /b/ ist da drüben.

xspirits Avatar
xspirits:#5546

ploxploxplox

rcass Avatar
rcass:#5553

Meine Rocotos blühen nun auch endlich, mal schauen ob ich dieses Jahr großartig was ernten kann. Ansonsten werden sie überwintert :3
Die Samen sind erst im April in die Erde gewandert, da Nachbestellung aus Neugier, eigentlich soll c. pubescens schon im Dezember/Januar ausgesät werden (laut einschlägigen Foren).

puzik Avatar
puzik:#5556

die erste Rote :-)
leider weich und schlaff

freddetastic Avatar
freddetastic:#5562

Alles nur Habanero. Dscheiße Bernd, ich wünschte, ich hätte mehr Abwechslung und weniger scharfe Früchte.

stayuber Avatar
stayuber:#5563

>>5562
Man koennte ja fuer die naechste Saison untereinander etwas Saatgut tauschen

>>5556
Das wird ja eine Ernte im Kilobereich. Wie hoch sind deine Pflanze in etwa ?

itskawsar Avatar
itskawsar:#5564

+ n

sementiy Avatar
sementiy:#5565

>>5563
>Wie hoch sind deine Pflanze in etwa ?
Das sind Cayenne ca. 70cm hoch und stammen von zwei Pflanzen aus dem Vorjahr ab. Eine hatte als Mutation Früchte mit cayenne-typischer schärfe, dünner Haut, wenig Samen und sehr deutlicher Fruchtsüße. Ich hoffe sehr diese Eigenschaften wieder zu finden. Süße scharfe Chillis wären genial, da ich diese Kombination sehr mag. Scharf-Sauer löst bei mir eher Brechreiz aus.

Im Kühlschrank habe ich noch etwas süße französische Chili Konfitüre von Piment d'Espelette aber die geht leider dem Ende zu. Sie ist vom Aroma her sehr viel feiner als die süß-scharfen Thai Saucen aber das gehört eher nach /e/

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#5593

>>5386

Meine tragen auch mittlerweile Früchte, es haben alle Sorten gut geblüht. Als Bonus Wassermelonen :3

Auch:

-Was tun mit den ganz scharfen Sorten, die man nicht wirklich essen kann?

-Ich habe noch Samen, die nächstes Frühjahr 2,5 Jahre alt sein werden. Treiben die noch problemlos aus?

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#5595

>>5546
Hätte auch gerne ein Gewächshaus ;_; Was hast du noch außer Tomaten und Chili? Gibbe Komplettansicht plox

>>5562
Den Fehler habe ich letzes Jahr auch gemacht, alles nur sauscharf :3
Habe dieses Jahr auch milde Sachen wie Anaheim, NuMex Big Jim und Pimiento de Padron dabei. Besonders die letzen beiden sind echt lecker (grün geerntet und gegrillt/gebraten).

>>5593
> Als Bonus Wassermelonen :3
Funktioniert das gut in Topfkultur? Hast du schon etwas geerntet?
Fände ich für die nächste Saison echt kühl, würde ich gerne mal ausprobieren.

> Was tun mit den ganz scharfen Sorten, die man nicht wirklich essen kann?
Für einen Tag in Sahne einlegen, dann werden sie milder. Die Sahne kann man dann für Nudelsoße verwenden. Ansonsten Chiliöl, Pulver mit milderen Chili zusammen Soße kochen das Übliche halt.

> Ich habe noch Samen, die nächstes Frühjahr 2,5 Jahre alt sein werden.
> Treiben die noch problemlos aus?
Wenn sie dunkel und trocken gelagert wurden, müsste es gehen. Evtll nicht alle, aber einige müssten keimen. Meine Jalapeno-Samen waren auch 2 Jahre alt, ungefähr die Hälfte ist gekeimt.


Anbei eine Lemon Drop. Ist ohne Topf ~80 cm hoch, hat aber erst jetzt Früchte angesetzt. Was machen die anderen Zitronenzipfel-Bernds? Pfostiert Zitronenzipfel :3
Das zweite Bild ist eine "Physalis"/Andenbeere, die einzige von über 9000 Samen aus Supermarktfrüchten, welche gekeimt ist. Dafür wächst sie aber recht gut.

VinThomas Avatar
VinThomas:#5597

>>5595

Es sind 2 von 2 in einer Mischung aus Anzuchterde und Kakteenerde gekeimt. Die Samen stammen aus Indien, ein Verwandter hat sie mitgebracht. (Er hat sie allerdings gekauft, und nicht etwa von einer verspeisten Melone genommen.)
Sie waren zuerst im Frühjahr drinnen auf der Fensterbank, dann im Gewächshaus und jetzt stehen sie an der Mauer auf der Terrasse und entwickeln sich. Die größere Melone ist jetzt etwas kleiner als meine Faust, mal sehen was wird.

Bernd Avatar
Bernd:#5599

Weiss nicht, um welche Sorten es sich handelt. Die winzigen gelben Chilis sind kein bisschen scharf, die schwarz-lilanen sind etwas scharf, aber nicht gemeingefaehrlich. Und ganz hinten blueht wieder meine Koenigin der Nacht.

ayalacw Avatar
ayalacw:#5706

Überleben die Pflanzen eigentlich den Winter auf der Fensterbank oder als Zimmerpflanze? Wäre mir nach der ganzen Arbeit und Pflege zu schade sie kaputtgehen zu lassen.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#5707

>>5706
Wenn man auf Schädlinge achtet eigentlich schon. Dieser Winter war ein einziger Kampf gegen Blattläuse.
Überwintert habe ich:
2x Tabasco
2x Ecuador Purple
1x Jalapeno
Bis auf eine Ecuador Purple habe ich alle über den Winter bekommen. Wurden etwas zurückgeschnitten und kamen dann auf die Fensterbank, sonst nichts weiter gemacht, außer Läuse gejagt.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#5708

Sind die Pflanzen auf >>5121 links im Bild.
Schön ist was anderes, aber haben es überlebt.

bagawarman Avatar
bagawarman:#5784

Ernte-Foto-Stoß.

Etwas meer Sonne wäre noch schön!

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#5785

>>5784>>5784
Mehr Sonne wäre dieses Jahr schon schön gewesen.
Meine MiniChili hat aber immerhin ganz gut geworfen - auch wenn die Chilis klein ausgefallen sind (was auch irgendwie logisch ist).

Die Kirschpaprika auf die ich mich dieses Jahr gefreut habe waren ein Griff ins Klo. Hatte Schärfegrad 1-2 von 10 bestellt und die Früchte schmecken wie völlig normale Paprikas. Nur sind sie wesentlich kleiner.
Ich schätze mal, dass ich generell eine andere Sorte gekauft habe, als ich geplant hatte.

Werde im nächsten Jahr dann ein süd-wärts gerichteten Balkon haben und bin schon am überlegen welche Sorten ich dann dort am besten ziehe. Irgendwas mit etwas milderer Schärfe, so 4-5 von 10.

michigangraham Avatar
michigangraham:#5790

Ich lasse meine noch bis Ende September dran, wenn es nicht zu kalt wird. Ansonsten erwarte ich eine schöne Ernte :3

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#5791

>>5790
Die unterschiedlichen Färbungen der Chilis im ersten Bild sieht wirklich noice aus. Bleiben die Farben so unterschiedlich oder sind das nur die einzelnen Farbübergänge?

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#5795

>>5791
Das sind glaube ich die Numex Twighlight, die sollten so bleiben.

peterlandt Avatar
peterlandt:#5796

>>5556 >>5565 hier

noch immer keine süßen Chilis entdeckt aber Geschmack, Konsistenz und Schärfe sind sehr gut
der Ertrag ist fantastisch

mat_walker Avatar
mat_walker:#5802

Offenbar wachsen an meiner Scotch Bonnet (welche von grün nach rot reifen sollte) auf einmal jede Menge CGN21500s.
Da staunt ihr, was.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#5835

Werde ein paar trocknen um Samen daraus zu gewinnen - habe vor den Rest kleinzuschneiden und in Oel einzulegen, damit ich laenger daran habe, als wenn ich alles zu einer 1/4-Portion Paprikasalat verarbeiten wuerde.
So richtig scharf ist keine Sorte. Die Wachstumsphasen zu beobachten hat Spass gemacht. Hatte nach der Saat sehr viele junge Pflanzen - der Ueberschuss war ein wirklich gern angenommenes Mitbringsel fuer Damen. Zu spaet gesaet, viel zu hoher Torfanteil in den Toepfen, viel zu spaet (bzw. teilweise garnicht vereinzelt) nur zweimal geduengt und ab dem Nachmittag keine direkte Sonne mehr. Ohne Anfaengerfehler, mit ein paar anderen Sorten und direkt in den Garten gepflanzt sollte es in der naechsten Saison dann anders aussehen.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#5837

>>5802
Staum! :3

Meine Ernte steht noch aus. Wird wohl Oktober. Hab zu spät jepflanzt.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#5841

Das Klima dieses Jahr saugt gewaltig. Meine Lemon Drop beispielsweise wächst wesentlich besser als letztes Jahr (man kann sich im Gewächshaus) gar nicht mehr frei bewegen, die erste Frucht wurde dennoch gute zwei Monate später erst reif. :3

pjnes Avatar
pjnes:#5844

>>5841>>5841>>5841Bernd hat letztens interessant aussehende Chilis aufm Markt gekauft. Allerdings hab ich vergessen mir den Namen zu merken. Weiß ein Bernd event. Bescheid?
Werde auch versuchen sie nächstes Jahr anzubauen, da Schärfegrad 5/6 von 10, paprikageschmack und sie sich sicher gut zum einlegen eignen. Hab aber gemerkt, dass beim Erwärmen die Schärfe stark nachlässt.

millinet Avatar
millinet:#5845

>>5844
Dürften Bishops Crown/Bischofsmützen sein.
Interessanterweise fehlte bei meinen Pflanzen die Schärfe komplett, obwohl sie eigentlich durchaus welche besitzen sollten.

Bernd hat dieses Jahr auch mal Samen aus eigenen Früchten genommen. Dabei muss eine Aji Amarillo von einer Bishops Crown bestäubt worden sein, da ich dieses Jahr zwei AA-Pflanzen (aus eigenen Samen) habe, die Eigenschaften beider Sorten besitzt. Es lässt sich genau die Bischofsmützenform erkennen, jedoch nicht so ausgeprägt wie beim Original. Wuchsform und Schärfe passen dagegen viel meer zur AA. Werde nächstes Jahr vielleicht wieder Pflanzen :3

christauziet Avatar
christauziet:#5848

>>5844
Könnte wie >>5845 schon schrieb eine "Bishops Crown" sein, oder aber auch eine "Nepalese Bell". Die Beeren von der Nepalese Bell sollen größer sein, als die der Bishops Crown. Auf jeden Fall ist es eine Capsicum baccatum, daher solltest du ihr im nächsten Jahr genügend Platz gönnen (10L Topf oder mehr).

Habe heute auch einen Teil geerntet, der gleich gefüllt und verspeist wurde :3
Es gab:
- Pimiento de Padron
- Big Jim
- Anaheim
- Poblano
- Kirschchilli
- Paradeisfrüchtiger Paprika

otozk Avatar
otozk:#5852

>>5845
>>5848
Wunderbar. Sehr vielen Dank für die Namen.
Sofern sie aufgehen, bekommen die Pflanzen garantiert viel Platz. Habe nächstes Jahr einen schön großen Balkon mit Sonne von Vormittag bis abends. Hoffentlich wird das Wetter gut.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#5853

>>5848
Sieht ja sehr lecker aus :3
Welche von deinen großen, milde(re)n Chilis gefällt dir denn am besten? Ich scheine kein Händchen für solche Sorten (und generell C. Annuum) zu haben. Die besten Erfahrungen habe ich bis jetzt mit Beaver Dam gemacht. Bei dieser Sorte findet man auch leicht (!) scharfe Chilis, jedoch schwankt die Schärfe ziemlich.
Ansonsten wachsen diese Sorten bei mir recht schlecht (v.a. im Vergleich zu C. Baccatum) und bei den Früchten fehlt die Schärfe entweder ganz oder sie sind zu scharf um sie so zu essen/füllen/wasauchimmer.

>>5852
Sind auch sehr schöne Pflanzen :3
Würden bei meinen nicht die Schärfe komplett fehlen, würden sie der Lemon Drop als Lieblingssorte Konkurrenz machen.

Hier mal ein Foto von einer Bishops Crown, Aji Amarillo und einer dubiosen Kreuzung. Hält Bernd meinen Gedankengang für plausibel? Oder kann so eine Pflanze/Frucht auch aus Selbstbetäubung der AA komben? Normalerweise sollten das aber doch stabile Sorten und keine F1-Hybriden sein, oder?

Zweites Bild zeigt Bernds Abendbeschäftigung. Schleimhäute fühlen gereizt :3

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#5854

Hat eigentlich jemand Erfahrung mit Bonsais?
Ich habe es nun mit einer Bolivian Rainbow versucht, mal sehen ob die überhaupt noch neue Blätter bildet nachdem ich sie sowohl am Astbaum, als auch an den Wurzeln radial zurück geschnitten habe.
Ich bin vermutlich eh zu spät dran oder?

starburst1977 Avatar
starburst1977:#5856

Kennt ein Bernd die Sorte, welche da im Glas ist?
Ich muss sie unbedingt anbauen! (Falls Bernd sie zum testen kaufen möchte, bei Netto am günstigsten!)

justinrhee Avatar
justinrhee:#5860

>>5856
Essiggurken.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#5862

>>5860
Wieso bist du so gemein zu mir? ;_;

tube_man Avatar
tube_man:#5870

>>5856
Anaheim?

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#5871

>>5870
Anaheim könnte hinkommen. Gibt es mehrere verschieden Anaheim unterarten? Was ist mit GoldenGreek oder so ähnlich?
Sie sind leicht, nur ganz leicht scharf, sonst süßlich, sehr sehr knackig. Ob die Lake in der sie liegen viel ausmacht?

_kkga Avatar
_kkga:#5923

>>5853
Danke :3

> Welche von deinen großen, milde(re)n Chilis gefällt dir denn am besten?

Wenn du füllen möchtest, würde ich dir die Poblano (Ancho/ Multato) empfehlen. Das geht nämlich aufgrund der Form ganz gut, die anderen Sorten, die ich angebaut habe, waren recht dünn im Durchmesser. Außerdem haben die tatsächlich ein Aroma, dass über grüne Paprika + scharf etwas hinausgeht. Auch wenn es nicht so sehr stark ausgeprägt ist, merkt man finde ich einen Unterschied. Die meisten anderen groß+licht scharf Sorten haben wie gesagt nur nach grüner Paprika + scharf geschmeckt (OK, ist jetzt auch nicht so verwunderlich). Nachteilig ist das relativ dünne Fruchtfleisch und die Tatsache, dass Poblano (bei mir) relativ groß wurde, sprich angebunden werden musste.

>>5856
>>5870
>>5871
Ohne die Netto-Chili mal in der Hand gehabt zu haben, würde ich mich trotzdem gegen Anaheim entscheiden. Auf dem Foto des Glases wirken die viel schlanker und spitzer als Anaheim.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#5924

Bilder vergessen.

murrayswift Avatar
murrayswift:#5928

>>5924
Das gleiche Schneidbrett hab ich auch. :3

>>5923
Keine Idee was >>5856 sein könnte?

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#5984

Da meine Pflanze gerade zur dritten Frucht-Runde ansetzt stellt sich mir zum wiederholten Mal eine Frage.
Ich habe festgestellt, dass die Blüten meiner Pflanze scheinbar keinerlei Blütenstaub haben, aber dennoch Früchte bilden.
Normalerweise kann man ja etwas an einer Chiliblüte rumstubbsen und hat dann Blütenstaub auf dem Finger. Bei dieser Pflanze ist da nichts. Das habe ich schon letztes Jahr festgestellt und dieses Jahr wieder. Der Aufbau der Blüte ist aber normal, mit Staubblättern um einen Stempel drumrum.

Eine Möglichkeit wäre, dass der Stempel bereits vorm Öffnen der Blüte befruchtet wird, da ja dann noch Stempel und Staubblätter dicht beieinander sind. Dennoch öffnen sich die Blüten dann normal und bleiben auch so für ca 2 Tage oder länger. Ist das in etwa die Zeit die das Pollenkorn zum Keimen braucht?
Oder habe ich gar keine Wunderpflanze?

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#6015

>>5795
Sind Numex Twilight, die Farben sind nur übergangsweise.

Anbei ein Teil meiner Ernte :3

alexcican Avatar
alexcican:#6061

Meine Wunderpflanze hat mir ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht. Und es hängen noch ca. 15 weitere Schoten am Baum, müssen aber noch fertig reifen.
Leider versuchen sich auch Blattläuse einzunisten, aber noch sind sie kaum ausgebreitet. Im Inneren der Krone welken leider auch einige Blätter. Bin mir unsicher ob einfach kaum Licht dahin kommt oder ob Dünger fehlt, jetzt wo sie so spät noch Früchte produziert hat. Leider hab ich keine richtige Möglichkeit sie ein bisschen kalt zu stellen. Mal sehn wie sie den Winter übersteht.