Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-12 10:18:32 in /n/

/n/ 5403: Ein Raupenleben

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#5403

Da sich langsam eine Entwicklung aufzeigen lässt, eröffne ich nun nach längerer Wartezeit einen Faden, der regelmäßig Aktualisierungen bekommt.

Bernd fand Hunde, Katzen etc. schon als Kind immer langweilig; viel spannender waren Insekten und Co. Daher habe ich auch schon als kleines Kind in jedem Sommer Raupen gesucht, versorgt und am Ende den Falter vom Balkon fliegen lassen.

Da sich dieses 'Hobby' bis heute erhalten hat, habe ich neulich einen Lindenschwärmer, der mitten auf dem Gehweg saß und garantiert dort gestorben wäre (plattgetreten, von dummen Kindern gefunden ...) mitgenommen (Bild 1). Da man erkennen konnte, dass es ein Weibchen ist, behielt ich ihn bis zu den Abendstunden, in denen auch deutlich wurde, dass ich Glück hatte: Die Dame war schon trächtig (Bild 2).

Nach gerade einmal 8 Tagen (mind. 2 Tage zu früh!) kamen dann die kleinen Raupen (Bilder 3 und 4, leider schlecht, da die Winzlinge nur 1mm dick und 6mm lang waren).

rangafangs Avatar
rangafangs:#5404

Nach 3-4 Tagen erfolgte die erste Häutung (Raupen können, wie andere Insekten, nur wachsen, indem sie aus ihrer alten Haut herauskrabbeln). Bereits in dieser kurzen Zeit haben sie ihre Länge verdoppelt und ihr Volumen vervielfacht.

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#5405

Nach wiederum 3 Tagen erfolgte bei den ersten Raupen die zweite Häutung (Bild 1). Leider nahm der Appetit der Kleinen nun extrem zu, sodass der kleine, sichere Behälter langsam zum Problem wurde. Ein Umzug in ein Terrarium war dank einiger Nachzüger noch nicht möglich, sodass regelmäßig Kahlfraß angesagt war.

Gestern durften nun endlich alle in ein schöneres Heim umziehen (alle folgenden Bilder). Sie sind nun fast alle 3cm groß und haben nun sicher das 15fache Volumen. Leiden weisen einige Raupen ein angeknabbertes Horn auf. Es tut ihnen aber nicht weh, und ich bin gespannt, ob es nachwächst (vermute nicht).

fffabs Avatar
fffabs:#5406

So, das war's bis zur dritten Häutung.

Der Umgang mit den Rackern ist übrigens nicht ganz einfach. Man braucht sehr viel Fingerspitzengefühl, um ihnen beim Futterwechsel nicht wehzutun.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#5407

Netter Faden, kühl.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#5408

>>5407
Na ja, ohne weiteres Interesse eher eine traurige Ein-Mann-Schau, aber mal abwarten.

jonkspr Avatar
jonkspr:#5409

>>5408
>>5403
Finde den Faden super und bin sehr an einer Fortführung interessiert.
Ich habe nicht viel mit Insekten am Hut und was man sonst so sieht, beschränkt sich meist auf Käfer. Da ist dieser Faden schon sehr interessant und sicher lehrreich. Wusste bspw. vorher nichts von diesem Horn der Raupen.

subtik Avatar
subtik:#5411

>>5409
Das Horn haben ja nicht alle Raupen. Hauptsächlich Schwärmer. Das sind aber dank der finalen Größe auch unsere schönsten Raupen. Der Lindenschwärmer wird auch ziemlich groß. Bilder mit ausgewachsener Raupe auf einem Finger als Vergleich werden sicher kommen.

ankitind Avatar
ankitind:#5413

Woran erkennt man denn das Geschlecht eines Falters? Dickerer Hinterleib?
Auch frage ich mich gerade, warum ich als Kind nie auf die Idee kam Raupen aufzuziehen. Macht sicher Spaß.

sawalazar Avatar
sawalazar:#5414

>>5413
Weibchen sind allgemein etwas dicker, ja, aber bei dieser Art hier muss man nur auf die Fühler schauen. Sind sie glatt und dünn, ist es ein Weibchen - sind sie leicht gezahnt und breiter, ist es ein Männchen. Leider ist die Unterscheidung nicht bei allen Arten so leicht.

Übrigens: Wenn man ein Weibchen findet, ist die Chance hoch, dass sie eh schon trächtig ist und kein Männchen mehr braucht. Man kann sich aber eine luftdurchlässige (Fliegengitter!) Box basteln und den Falter abends aufs Fensterbrett stellen. Wenn irgendein Männchen in der Nähe ist, wird er zum Weibchen fliegen. Dann muss man ihn nur noch zum Weibchen in die Box legen, die Paarung abwarten - und kann sich dann über die Eier am nächsten Tag freuen.

Die ersten Raupen sind so weit, dass sie wieder wachsen. Denke, ich kann in 2 Tagen wieder Bilder liefern.

souperphly Avatar
souperphly:#5415

>>5414
>legen

Setzen natürlich. Nicht legen.

terryxlife Avatar
terryxlife:#5417

>>5414
Kann doch schon heute liefern, weil halbwegs brauchbare Bilder möglich waren.

Bei Bild 1 müsst ihr ans Ende der Raupe gucken. Da ist etwas Weißliches. Das ist die leere Haut. Sie schlüpfen da raus, als wäre es ein alter Strumpf (dauert ca. 10 Minuten). Der Körper ist danach kaum größer (der dehnt sich jetzt in den nächsten Tagen gewaltig), aber der Kopf hat die Größe verdoppelt. Das zweite Bild zeigen einen Vergleich (links: kleiner Kopf; rechts: großer Kopf).

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#5418

>>5417
>Das zweite Bild zeigT einen Vergleich

yesmeck Avatar
yesmeck:#5419

>>5417
Konnte gerade noch etwas Amüsantes beobachten: Wenn die Raupen mit dem Kopf nach unten hängen, kann es passieren, dass ihnen ihre Krümelei am Hintern kleben bleibt. Die merken das, drehen sich um, greifen es und schleudern es weg. Erstaunlich reinlich.

souperphly Avatar
souperphly:#5423

Hübscher Faden.
Meine letzten Raupen ließ ich zu Hause vor etwa 25 Jahren erwachsen werden (Pfauenaugen). Könnte ich tatsächlich mal wieder machen.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#5425

Qualitätsfaden
Würde solche Raupen nur mit sehr viel Liebe von meinen Chilis absammeln. :3

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#5426

Leider muss irgendeine Krankheit ausgesprochen sein. In den letzten 2 Tagen sind sehr viele Raupen gestorben. Sie fressen erst normal und fallen dann relativ plötzlich tot runter. Machen kann ich leider nichts - nur hoffen, dass nicht alle infiziert sind. Befürchte, dass sie alle sterben werden. ;______;

Die Raupen, die noch immer normal und gut fressen, haben ihr Volumen schon wieder verdoppelt.

Bild 3: Om nom nom ...

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#5427

>>5426
So, habe das Terrarium desinfiziert, das Futter und das Wasser gewechselt. Es ist wohl doch weniger schlimm, als ich dachte. Noch 21 Raupen und alle fressen gut hörbar. Es knuspert wie in einem Werbespot.

Bilder relatiert und Ausbeute der Sicherheitsmaßnahme:



Bilder 3 und 4 zeigen, dass es ihnen gut geht. Trotz Umsetzstress nur Fressen im Kopf.

pehamondello Avatar
pehamondello:#5428

>>5427
Bild 1 zeigt den drastischen Größenunterschied von einer Woche!

Bild 3: So kann man sie ganz gut von einem alten Blatt oder vom Finger runterbekommen: An einen Ast setzen (Blatt klappt nicht, warum auch immer) und ihnen ganz oft an den Hintern stupsen. Dann laufen sie ganz flott weiter. :3

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#5431

Moment mal, heißt das ich hätte jeden Falter, der sich in all den Jahren in meinen Lauerkellertiefparterre verirrt hat, in ein Glas setzen und Hundertschaften von Raupenkindern heranzüchten können?

Ich habe mein Leben vertan.

kinday Avatar
kinday:#5432

>>5431
Nicht jeden Falter. Und ein Glas funktioniert natürlich nicht.

Du brauchst ein Weibchen, das noch trächtig werden kann (oder es schon ist) und zur Sicherheit eine Art Anlockbox.

bluesix Avatar
bluesix:#5433

>>5432
Nachtrag: Den restlichen Raupen scheint es super zu gehen. Knuspern fleißig.

Bernd Avatar
Bernd:#5439

Es ist wieder Zeit für ein Update: Die meisten Raupen haben die fünfte Häutung hinter sich.

Veränderungen:
- Köpfgröße noch einmal verdoppelt; Beißkraft wesentlich gesteigert (die Blätter sehen nun am Ende nicht mehr wie Gerüste aus, da nun auch die dicken Adern gefressen werden können)
- Körperlänge ca. 1cm gesteigert (wird erst noch stärker zunehmen)
- eine deutlichere Veränderungen bei der Zeichnung: die Atemöffnungen (die rotweißen Punkte an der Seite) sind nun sehr deutlich wahrzunehmen

Jetzt ist langsam die Zeit erreicht, in der die Nahrungsaufnahme jetzt extrem zunimmt, da jetzt in kurzer Zeit das Volumen auf die größe eines kleineren Fingers anwächst; ich vermute, dass die Raupen in ca. 1,5 Wochen fast ihre finale Größe erreicht haben und sich dann nur noch 'mästen', um die Energie für die Verpuppung übrig zu haben. Ein Vergleichsphoto mit meinem kleinen Finger kommt sicher.

to_soham Avatar
to_soham:#5441

Die letzten 2 Bilder sind sehr groß, aber die Qualität lohnt sich. Das letzte Bild ist super geworden.

>Jetzt ist langsam die Zeit erreicht, in der die Nahrungsaufnahme extrem zunimmt und der Körper in kurzer Zeit auf die Größe eines kleineren Fingers anwächst.

Fixiert wegen furchtbarer Formulierung.

bergmartin Avatar
bergmartin:#5443

Letztes Update bis zur nächsten Häutung:

Bild 1 zeigt eine etwas schönere Farbvariante. Ein paar Raupen haben leichte rote Streifen.

Zu den Bildern 2 und 3: Jetzt, wo die Raupen langsam groß werden, sieht man wunderbar, wie das extreme Wachstum des Kopfes möglich ist: Ihnen wächst quasi ein zweiter Kopf, der dann später bei der Häutung komplett aus dem ersten herausschlüpft. Klingt irgendwie gruselig, aber das erklärt auch, warum sie 2 Tage nicht fressen. Der alte Kopf und somit die Mundwerkzeuge sind eher ein absterbender Anhang. Da geht nichts mehr, bis nur noch der neue Kopf da ist.

Ich habe in dem einen Bild eingezeichnet, worauf ihr achten müsst. Lila = alter Kopf; schwarz = neuer Kopf.

armcivor Avatar
armcivor:#5447

http://www.n-tv.de/wissen/Raupen-in-Luftnot-haeuten-sich-article4156471.html

Gerade gefunden. Nicht ganz uninteressant.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#5453

>>5443
Es wird keine sechste Häutung geben. Die Raupen sind nun ausgewachsen und fangen an, ihre grüne Färbung zu verlieren. Der Appetit grenzt langsam ans Lächerliche. Gestern 30 (!) Blätter geholt - heute alles kahl.

Sie werden jetzt komplett blaugrau, oder wie man das nennen soll, und werden sich wirklich total vollfressen. Danach werden sie braun-violett und suchen einen Platz zum Verpuppen.

t1mmen Avatar
t1mmen:#5454

>>5453

sawalazar Avatar
sawalazar:#5455

>>5454

Das Bild hat eine äußerst obszön-erotische Wirkung auf mich.

ffbel Avatar
ffbel:#5456

>>5455
Wat?

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#5457

Sehr kühler und lehrreicher Faden. Danke OP!

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#5459

>>5457
Bitte.

2-3 Updates kommen ja noch:

1. letzter Farbwechsel
2. Höhlenbau zur Verpuppung
3. Puppe

Danach muss ich bis zum nächsten Sommer warten, bis die Falter schlüpfen. Die Puppen müssen im Winter kalt bis frostig gelagert werden, weil die Falter sonst mitten im Winter schlüpfen würden. Man muss also die Jahreszeiten simulieren.

nelshd Avatar
nelshd:#5462

Schöner Faden.

Ich hatte letzes Jahr Bild relatiert im Garten entdeckt. Man konnte aber schön das Blutgefäßsystem durch den Rücken pulsieren sehen.

suribbles Avatar
suribbles:#5463

>>5462
Sehr schön. Das ist eine andere Art - und zwar ein Abendpfauenauge. Sind seltener.

breehype Avatar
breehype:#5464

Sehr sehr geiler Faden und echt interessante Tiere. Danke, OP.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#5465

>>5459
Die erste Verfärbung kam unerwartet schnell. Sie wird jetzt noch etwas dunkler, um dann den Boden aufzusuchen. Im Leben dieser Raupen ist das sicher der schlimmste Moment. Sie laufen nun ca. 2 Tage nervös über Wiesen, Gehwege etc. Für Vögel die ideale Chance.

Anbei noch das Ergebnis der letzten Häutung einer gänzlich anderen Art.

lightory Avatar
lightory:#5466

>>5465
Und schon geht die nervöse Reise los. Habe die Raupe nun in eine Dose mit Erde und Laub gesetzt.

ryandownie Avatar
ryandownie:#5467

>>5427
Awwww.
Raupenbernd ist bester Bernd. :3

Hochgradig interessant. Kwalitätsfaden!

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#5468

>>5465
Die Schrecke ist wirklich.. beeindruckend, Bernd.

ayalacw Avatar
ayalacw:#5470

Mittlerweile ist auch die zweite Raupe zum Boden geklettert. Sind jetzt beide in separaten Dosen, damit sie sich nicht gegenseitig nerven. Der Anblick ist trotzdem ziemlich unangenehm. Dieses rastlose, permanente Rumsuchen nach einem geeigneten Platz ist nicht schön anzusehen, weil sie einem leid tun, aber das ist völlig normal. Und hier sind sie wenigstens vor Ameisen, Vögeln, Raubkäfern usw. sicher.

Vielleicht mache ich morgen mal Bilder davon, wie sie graben bzw. durch die Erde laufen.

>>5467
Wenn der Faden dazu beiträgt, dass ein paar nun mehr Interesse für so etwas haben, war's die vielen Bilder usw. schon wert. Leider sind in Deutschland immer mehr Arten vom Aussterben bedroht. In meinen Kindertagen habe ich in jedem Jahr - und das in Berlin - die unterschiedlichsten Raupen gefunden. Heute muss ich gezielt auf die Suche gehen oder Glück haben. Man merkt es fast überall: Den Schmetterlingen geht es zunehmend schlechter hier, besonders weil die naturbelassenen Mischwiesen- und Wälder fehlen. Alles plattgemäht, Monokultur oder Ackerfläche. Schade drum.

>>5468
Heißen Pharnacia ponderosa. Sind, soweit ich weiß, erst seit 2008 in Deutschland in der Zucht. Also noch ziemlich neu. Wunderschöne, aber im Umgang echt nervige Tiere.

>>5467

langate Avatar
langate:#5471

>>5470
>Mischwiesen und Wälder

Fixiert. Das doppelte Zitieren gehört auch weg.

danro Avatar
danro:#5487

Feiner Faden.

>>5419
Quasi die evolutionäre Vorstufe zum Kacksack!

mauriolg Avatar
mauriolg:#5498

Werde am Mittwoch wieder neue Bilder liefern. Mittlerweile sind nur noch 2 Raupen nicht unter der Erde. Alle anderen verpuppen sich bald in ihrer Höhle.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#5500

>>5498
So, hier kommen die letzten neuen Bilder.

Bild 3: Hier sieht man schön, wie durchwählt die Erde ist. Da sind richtige Gänge drin.

Bild 4: Eine Raupe hat es sich ganz unten bequem gemacht. Da sieht man schön, dass sie ihre ganze Farbe verlassen und blass werden.

bluesix Avatar
bluesix:#5501

>>5500
Was zur ... war ich schreibend?

>durchwählt

Durchwühlt!

>verlassen

Verlieren!

Bild 1: Die Puppe heute.
Bilder 2 und 3 erklären sich von allein.

Nun muss ich ein Jahr warten, bis das ganze Spiel von vorne beginnt. ;_;

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#5507

>>5501
Einfach nur waow!
Bild 1 aus >>5500 ist wunderschön.

Weis man, wieso genau 1 Jahr Wartezeit?

mauriolg Avatar
mauriolg:#5509

>>5507
Na ja, es ist nicht genau ein Jahr, aber doch fast. Der Grund dafür ist simpel: Die Puppen brauchen eine Weile, damit daraus ein Schmetterling wird. Bis dahin ist aber schon Herbst, sodass die Filter Eier legen müssten, bei denen keine Chance mehr besteht, dass die Raupen überleben (erfrieren oder keine Blätter mehr). Es gibt durchaus Doppelgenerationen bei einigen Arten (auch bei Lindenschwärmern), aber ich denke, dass die Puppen bis zum Mai/Juni liegen werden.

amboy00 Avatar
amboy00:#5510

>>5509
>FAlter

areus Avatar
areus:#5512

Heißt: Faden muss 1 Jahr lang bestehen.

Die Mötter mögen ihres Amtes walten. :3

syntetyc Avatar
syntetyc:#5513

>>5512
Das wäre wohl etwas übertrieben. Aber ich gehe in 2 Wochen noch einmal auf Raupensuche. Vielleicht finde ich ja noch eine andere Art.

christauziet Avatar
christauziet:#5514

Was gäbe es denn sonst noch für welche in deinem Breitengrad?

Ich kenne nur diese kleinen Grünen an Rosen oder Gemüse. Müsste Kohlweissling sein, wenn ich mich nicht irre.

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#5515

>>5514
Gezielt suche ich folgende Arten: Streckfuß, Pappelschwärmer, Mittlerer Weinschwärmer.

matt3224 Avatar
matt3224:#5588

Hab heut draußen eine brauen Raupe entdeckt, die wohl von einer Pflanze gefallen ist und von Ameisen attackiert wurde.
Bin mir fast sicher das sie so aussah wie auf dem Bild hier https://de.wikipedia.org/wiki/Hausmutter
Hätte ich sie retten sollen?

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#5797

>>5403
Raupenbernd ist wieder mit etwas ganz Neuem da.

Nun ist die Frage: Neuer Faden? Ich weiß nicht recht, wann dieser hier auf Autosäge geht, aber ich will ihn wenigstens nochmal stoßen, damit ihn Neubienen vielleicht mitbekommen.

Zum neuen Raupenleben: Ich werde dieses Mal nicht verraten, welche Art es ist. Ich sage nur so viel dazu: Die Art kommt aus Nordamerika und ist wunderschön. Aber: Die Raupen verursachen üble Verbrennungen, weswegen ich sie nicht anfassen kann.

Bild 1: Die heute aus dem Briefkasten gefischten Eier.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#5798

>>5797
Hallo Brend,

wo hast du die Eier bestellt?

safrankov Avatar
safrankov:#5799

>>5798
Über eine Privatperson. Aber: Es gibt auch ein Forum für so etwas: http://www.actias.de/index.php?page=Index&s=3fed993637d1bce1ae19347d004812f127ab0478

Da kann man auch an Eier kommen, wenn man sich wirklich sicher ist, dass man sich gut um die Tiere kümmern kann. Jetzt im Herbst ist der Zeitpunkt aber sicher nicht so günstig.

350d Avatar
350d:#5800

>>5797
> Ich weiß nicht recht, wann dieser hier auf Autosäge geht

Eine zeitliche Beschränkung gibt es hier meines Wissens nicht, also ist erst bei 150 Antworten Feierabend. Der Faden lebt folglich noch ein Weilchen.

i3tef Avatar
i3tef:#5801

>>5800
Gut, dann nehme ich den hier.

areus Avatar
areus:#5803

>>5797

Toll! Da bin ich aber gespannt. Wie viel wird denn so für eine Sendung eier verlangt?

souuf Avatar
souuf:#5804

>>5803
Na hoffentlich schlüpfen auch wirklich Raupen. Sonst war das eine Ankündigung ins Leere (vertraue dem Anbieter aber).

Die Preise hängen ganz extrem davon ab, welche Art es ist. Meine Lindenschwärmer dieses Fadens würde ich im nächsten Jahr für 5€ inkl. Versand verschicken (30 Eier). Die Eier, die ich jetzt habe, kamen 10€ für 40 Stück. Das kann man also durchaus mal investieren.

grafxiq Avatar
grafxiq:#5805

>>5804

Kann denn beim Versand auch was schiefgehen, dass gar keine schlüpft?

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#5806

>>5805
Eigentlich eher weniger. So empfindlich sind die nicht, wenn man alles ordentlich verpackt. Aber man muss sich natürlich darauf verlassen können, dass es befruchtete, noch schlupffähige Eier sind.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#5816

>>5797
Die ersten Eier verfärben sich dunkel. Da die Raupen am Anfang dunkel sind, gehe ich davon aus, dass die sich langsam entwickeln. Hoffentlich heißt das nicht nur, dass die Eier tot sind.

pehamondello Avatar
pehamondello:#5820

>>5816
Gerade sind die ersten 5 Raupen geschlüpft. Sieht gut aus, aber ich kann erst Bilder machen, wenn sie auf die Pflanze geklettert sind. Will sie noch nicht stören.

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#5821

>>5820

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#5822

Das Fühl, wenn auf einem Blatt Klopapier geboren.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#5823

>>5822
Das Fühl, wenn Scheißpapier nicht von Küchenrolle unterscheiden könnend.

0/10.

lisovsky Avatar
lisovsky:#5824

Erinnnert mich an meinen Schaben-Faden auf dem Vierkanal. :3

adhiardana Avatar
adhiardana:#5827

>>5821
So, die Raupen sind nun einen Tag alt und suchen sich eine Futterpflanze. Der Witz dabei: Sie machen alles gemeinsam - und alle folgen einer 'Anführer'-Raupe.

Angeboten wird: Linde (da sind sie gerade drauf; mögen sie nicht), Buche und Brombeere.

samscouto Avatar
samscouto:#5828

>>5827
Die Entscheidung ist gefallen: Brombeere soll es sein. Sie sind in einer Reihe auf das Blatt gelaufen, haben dort am Blattrand eine Traube gebildet und wechseln sich nun mit dem Fressen ab.

thehacker Avatar
thehacker:#5830

>>5828
DIE LÜMMEL FRESSEN DIE BLÄTTER!

stushona Avatar
stushona:#5836

>>5828
Die erste Häutung ist nun bei den meisten Raupen geschafft. Sie haben ihr Gewicht vermutlich verdoppelt und fressen nun wesentlich mehr.

Eine kleine Verhaltensänderung hat sich eingestellt: Während die Raupen früher in einem 'Kreis' auf dem Blatt saßen und nur zum Fressen an den Rand gingen, hängen nun alle Raupen mit dem Kopf am Blattrand und fressen nun im gemeinsamen Rückwärtsgang. Auf den Bildern ist das gut zu sehen.

Leider sind die Tiere sehr störungsempfindlich, sodass ich vorerst nur so blöde Bilder machen kann.

mauriolg Avatar
mauriolg:#5839

Raupenbernd, ich sah heute an einer Pfefferminzpflanze drei wunderschöne schwarze Raupen mit gelben Punkten.
Was könnte das sein?
Werde Fotos machen wenn ich wieder dort vorbei kombe und sie noch da sind.

safrankov Avatar
safrankov:#5840

>>5839
Ohne Bilder kann ich da nichts machen. Einfach noch mal mit Photos melden.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#5847

OM NOM NOM

Beim Spazierengehen gesehen - vielleicht Phalera bucephala (Mondvogel)? Was meinst du, Raupenbernd, wenn ich davon eine mit nach Hause nehme und schön füttere, wird sie sich dann verpuppen und mir den Winter über stille Gesellschaft leisten?

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#5849

>>5847
Ist der Mondfleck/Mondvogel, ja.

Wenn Du ihr Futter beibehältst, also das, woran Du sie gefunden hast, sehe ich da relativ gute Chancen, dass das klappt, ja. Habe nur Zweifel, dass Du sie morgen wieder findest. Berichte mal.

amboy00 Avatar
amboy00:#5850

>>5849
Ach so, aber eine Warnung: Du solltest nicht eine, sondern wenn mehrere (oder meinetwegen fast alle) Raupen mitnehmen. Diese Tiere sind sehr gesellig und fühlen sich alleine sicher unwohl. Die brauchen den Schutz der Gruppe.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#5855

>>5849
Waren nicht mehr da.

yehudab Avatar
yehudab:#5857

>>5850
Gibt es auch sowas wie eine Alpharaupe?

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#5858

>>5857
Ne, alles Betapeters.

>>5855
War zu befürchten.

Meine Raupen entwickeln sich prächtig. Update folgt morgen oder übermorgen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#5859

>>5858
So, hier das Update. Sie fressen gerade nicht, weil die nächste Häutung ansteht. Danach sind sie wieder deutlich größer und werden wieder fleißig knabbern.

Bernd Avatar
Bernd:#5863

>>5859
Hältst du sie auch warm genug und spendest Licht? Haben sie bestimmte Aktivitätszeiten?

iamglimy Avatar
iamglimy:#5864

>>5863
Die Tiere kommen aus Gebieten, in denen es mitunter kühler ist als in meiner Wohnung. Daher reicht normales Tageslicht ohne zusätzliche Wärme.

Raupen fressen in der Regel den ganzen Tag. Es gibt nur alle paar Tage eine Phase, in der sie gar nichts fressen, weil die Häutung ansteht. Danach fressen sie direkt rund um die Uhr weiter.

areus Avatar
areus:#5865

>>5859
Die Raupen häuten sich jetzt schon. Nun sind sie eher weiß als braun. Heißt, dass sie mit der nächsten Häutung endlich grün werden.

justinrhee Avatar
justinrhee:#5867

>>5865
Sind jetzt ca. 2cm groß. Man sieht, dass sie etwas heller sind und vereinzelt einen ganz schwachen Grünschimmer haben. Die werden wirklich in 5-6 Tagen grün.

evandrix Avatar
evandrix:#5906

Die Tiere haben nun die dritte Häutung hinter sich und sind wider Erwarten noch immer nicht grün. Bin gespannt, wann das nun endlich passiert, da ich diese Art noch nie hatte.

Füttere sie nun wieder mit Brombeere, da Laubbäume langsam gelb/kahl werden. Nun können sie die dicken Blätter auch besser fressen.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#5907

>>5906
Nachtrag, da ich vorhin los musste:

Die Tiere sind nun ca. 2,5-3cm groß. Man sieht auf den Bildern leider keinen Größenunterschied, aber die kleinsten Raupen in der Mitte entsprechen ca. der Größe vor der letzten Häutung bei den größten Tieren.

Interessantes Detail am Rande: Man würde ja annehmen, dass sich die Tiere nach Wachstumsnotwendigkeit häuten, aber das ist nicht der Fall, wenn ich das richtig beobachte. Sobald sich ein paar Tiere häuten wollen und dafür zur Blattmitte wandern, folgen alle anderen und machen mit. Verstehe nur nicht, warum die kleinen sich trotz Entwicklungsrückstand anscheinend mithäuten.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#5908

wird schon ganz schön eng auf den Blättern

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#5909

>>5908
Ja. Sie ziehen bald in ein Terrarium um. Haben auch langsam eine Größe erreicht, bei der ich halbwegs sicher sein kann, dass sich keine Raupe verirrt. Die schaffen jetzt schon große Strecken in kurzer Zeit, sodass sie notfalls schon wieder auf die Pflanze zurückfinden.

Bisher bin ich auch noch nicht 'erwischt' worden. Bin gespannt, wann ich mich das erste Mal beim Futterwechsel verbrenne.

Muss nachher neue Blätter geben und mache dann nochmal bessere Bilder.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#5910

Anbei nun endlich mal wieder bessere Bilder.

Man kann eine neue Verhaltensweise beobachten: Jetzt, wo der Kopf größer wird und deutlicher zu sehen ist, wird er bei Gefahr geschützt. Wenn man sie erschreckt, ziehen sie den Kopf nach unten, sodass er unter den Stacheln verschwindet (ein bisschen wie bei einem Igel). Das haben sie vorher noch nicht gemacht.

Auf einem Bild sieht man die Raupe, die in der Entwicklung total zurück ist. Ich nenne sie Bernd. ;_; (Soll bei der Art aber normal und kein Problem sein.)

exevil Avatar
exevil:#5934

>>5910

Weiter geht's:

Bild 1:

Die Lindenschwärmer-Puppen (die Tiere aus dem Startpfosten) wurden in eine kleinere Dose getan und gingen nun zum Überwintern in den Kühlschrank.

Alle Bilder danach:

Die Raupen sind heller geworden, und es haben sich Streifen entwickelt. Konnte mittlerweile herausfinden, dass sie langsam grün werden. Nicht mit einer Häutung, sondern sukzessiv.

Heute sind sie in ein Terrarium umgezogen, dass sie jetzt 5-6 Blätter am Tag fressen. Der ständige Futterwechsel wäre jetzt bei der kleinen Dose für mich und vor allem für die Tiere viel zu stressig.

Das Sozialverhalten hat sich bisher nicht verändert. Noch immer bevorzugen sie größere Gruppen und wandern auch nur so. Lediglich die 2 Nachzügler sind immer zusammen allein (aber gesund!). ;_;

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#5935

>>5934
>DA sie jetzt 5-6 Blätter am Tag fressen

amboy00 Avatar
amboy00:#5936

>>5934

baluli Avatar
baluli:#5937

>>5934
Beeindruckend!

>>5936
Awwwwwww. Die Raupiwanderschlange. :3

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#5938

>>5937
Dieses Wanderverhalten macht die Tiere übrigens im Umgang angenehm. Wenn man ein einzelnes Tier umsetzen möchte, muss man die Raupe nur mit dem Kopf an eine andere Raupe halten und laaaaaangsam wegziehen. Das löst offensichtlich ihr Folge-Verhalten aus und sie krabbelt sofort zu den anderen.

Da die Raupen ca. 8cm groß werden (insgesamt deutlich größer als die Lindenschwärmer), wird diese Kettenwanderung noch lustig. 10 Raupen mit 8cm bilden dann demnach eine 'Schnur' mit 80cm Länge. Das wird ein Anblick!

irsouza Avatar
irsouza:#5939

>>5938
Machst du davon Fotos oder vielleicht sogar ein Video(webm-Form)?

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#5940

>>5939
Ich kann es dann versuchen, ja.

linux29 Avatar
linux29:#5941

Das Bild ist sehr schlecht, aber bei den Raupen, die jetzt schon wieder gehäutet sind, ist die Farbveränderung langsam nicht mehr zu übersehen. Sie werden also nun endlich grün(er).

Richtige Photos kann ich erst wieder machen, wenn alle Raupen gehäutet sind. Musste das Wasser auch mit einer Spritze aus der Apotheke auffüllen, weil ich wegen der Luftfeuchtigkeit auf keinen Fall danebengießen wollte. Also spritze ich das Wasser einfach in die schmale Öffnung.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#5942

Du Raupenbernd, gestern fand ich an meinem Grillrost im Gartenschuppen folgendes Tier in einer harten Hülle (Kokon?).
Es war richtig fest an einer Metallstrebe mit dünnen Fäden drangeklebt. Ich hab es an ein Stück Holz "geklebt". Etwas geschützt vor direkter Sonne und Wetter.
Was könnte das sein?

ryandownie Avatar
ryandownie:#5943

>>5942
Das ist eine sogenannte Gürtelpuppe. Der Grund: Die Puppe ist an 2 Stellen fixiert. Einmal ganz am Ende und einmal durch einen Gürtel. Siehe Bild.

Zur Artbestimmung: Es ist höchstwahrscheinlich Pieris rapae (Kleiner Kohlweißling). Vergleiche mal bitte hiermit: http://www.lepiforum.de/lepiwiki_vgl.pl?Pieris_Rapae

Wenn du die Puppe nicht beschädigt hast, schlüpft der dann da im nächsten Jahr.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#5944

>>5943
Nachtrag: Rapsweißling könnte auch so halbwegs passen. Die Puppen sehen sich recht ähnlich.

shesgared Avatar
shesgared:#5946

>>5943
Danke für die Info!
Wieder was gelernt. :3
Schaut schwer nach Kohlweißling aus.

greenbes Avatar
greenbes:#5949

>>5946
Bitte.


Nun ist die erste Raupe richtig grün geworden. Der rotbraune Streifen wird noch knallig rot.

Das Bild ist leider ziemlich mies, da sie einfach nicht nach vorne wandern will.

anjhero Avatar
anjhero:#5951

Raupe von unten. Wenn man genau auf die Beine guckt, erinnert das sehr an die Haftlamellen von Geckos.

murrayswift Avatar
murrayswift:#5953

Dir wird jetzt bewusst, dass heute oder morgen Nacht Milliarden von Insekten in Mitteleuropa zu Grunde gehen werden.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#5955

>>5953
So ist der Lauf des Lebens, Berndi.
Raupis helfen über die Insektenpause hinweg. :3

sava2500 Avatar
sava2500:#5956

Gerade gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=ah0SBALIc0o

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#5961

Bild 1: Siehe unten die ganz kleine Raupe. Sie wächst einfach nicht. ;_;

ayalacw Avatar
ayalacw:#5962

>>5961
Ist es Bernd?

syntetyc Avatar
syntetyc:#5963

>>5962
>>5910
>Auf einem Bild sieht man die Raupe, die in der Entwicklung total zurück ist. Ich nenne sie Bernd. ;_;

kennyadr Avatar
kennyadr:#5964

Heute war ein Futterwechsel nötig. Bilder anbei - mit Bernd.

oskamaya Avatar
oskamaya:#5965

>>5964
Hoffentlich schafft es Bernd noch. ;_;

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#5966

>>5965
Ich mache mir da wenig Hoffnung. Man hört zwar immer wieder, dass das normal sei und trotzdem klappt, aber meine Erfahrung ist: Sie wird sterben.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#5967

Echte Prachexemplare, deine Raupis.

Bleibt nach nach der Häutung eigentlich die alte Hülle liegen, wie etwa bei Reptilien? Könntest du davon mal ein Foto machen, würd mich interessieren.

donjain Avatar
donjain:#5969

>>5967
Auch bei Reptilien bleibt die Haut nicht immer liegen. Im Gegensatz zu Schlangen fressen zum Beispiel Geckos ihre alte Haut gleich wieder auf. Die ziehen sich die mit dem Maul vom Körper wie ein Strumpf.

Raupen fressen ihre Haut, soweit ich weiß, immer auf. Auch diese Art hier. Es sei denn, es passiert ein 'Unfall' und die Haut fällt runter. Amüsanterweise fressen Raupen aber ihren alten Kopf selten auf. Die findet man dann immer wieder unten.

Da ich die Köpfe ab einer bestimmten Größe aufgehoben habe, kann ich davon am Ende mal ein Bild zur Illustration des Wachstums machen. Kein Problem.

malgordon Avatar
malgordon:#5970

>>5967
Habe heute eine Raupe kurz nach der Häutung 'erwischt'. Rechts ist die Haut, die Raupe dazu ist ganz links.

Leider schlechte Bildqualität, aber besser als nichts.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#5975

Habe Bernd gerade wiedergefunden. Er frisst sogar.

csteib Avatar
csteib:#5976

>>5975
Muss mich korrigieren. Er frisst nicht, sondern spinnt das Blatt etwas ein, damit er bei der Häutung nicht runterfallen kann. Er will also endlich mal wieder wachsen. Hoffentlich stirbt er dabei nicht.

fatihturan Avatar
fatihturan:#5978

>>5977
Tolle Bilder und unglaublich skurrile Raupen. Meine sind aber leider auch dabei, sodass der Falter nun keine Überraschung mehr ist. ;_;

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#5979

>>5978

Oh nein, tut mir leid.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#5980

>>5979
Ich habe doch nur Spaß gemacht! Wieder rein damit:

http://www.boredpanda.com/caterpillar-transformation-butterfly-moth/

Meine Raupen sind offensichtlich Automeris io. Bin gespannt, wie meine Schmetterlinge dann aussehen. Die sind farblich ziemlich unterschiedlich.

dmackerman Avatar
dmackerman:#5981

Liefere dann wohl morgen viele neue Bilder.

Auf DuRöhre gibt's 2 gute Videos:

1. Verbrennung (?) durch die Raupen:

https://www.youtube.com/watch?v=QCj7Rn51S6E

2. Ausgewachsene Raupen beim Wandern:

https://www.youtube.com/watch?v=5yigKvtaTwo

pdugan19 Avatar
pdugan19:#5982

>>5981
https://www.youtube.com/watch?v=O5BcdBxpjhE

baluli Avatar
baluli:#5985

So, neue Bilder mit kleiner Verspätung.

Die Raupen haben nun mehrheitlich die letzt Häutung hinter sich und werden nun nur noch fett, bevor sie sich verpuppen.

Die erste leichte Verbrennung habe ich hinter mir. Schmerzhaft, aber nicht viel schlimmer als Brennnesseln.

Bernd lebt noch immer, wächst aber auch weiterhin nicht. Bild ist dabei, aber immer der Reihenfolge nach:

Bilder 1 und 2 zeigen eine Raupe ganz kurz nach der Häutung. Wie Vogelspinnen machen auch diese Raupen nach der Häutung Gymnastik. Was der Zweck davon ist, konnte ich beim Beobachten leider nicht herausfinden. Denkbar wäre, dass die Bewegung irgendeine Flüssigkeit in die Stacheln pressen soll. Diese entfalten sich nämlich erst nach 20-30 Minuten. Die Bilder zeigen dieses Zusammenkringeln und Winden um die eigene Achse. Das machen sie ca. 15x.

Bilder 3 und 4 sprechen für sich selbst. Bei Bild 4 kann man die weißen Atemöffnungen wunderbar sehen.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#5986

>>5985
Unter weiter geht's.

Bilder 1 und 2 nochmal dasselbe. Leider ist keines wirklich perfekt scharf (mittelprächtige Digitalkamera).

Bild 3 ist sehr verwaschen/unscharf, aber man sieht schön, wie die alte Haut noch am Blatt klebt.

Bild 4 zeigt einen Nachzügler mit alter Haut.

bergmartin Avatar
bergmartin:#5987

>>5986
Bild 2 ist wieder sehr schlecht, aber wenn man bei der Raupe in der Mitte ganz genau hinschaut, sieht man, dass sie gerade aus ihrer alten Haut herauskriecht. Hinten sieht man die dunklen Stacheln, vorne die grünen und noch unentfalteten.

Bild 4 zeigt Bernd mit seinen Alphageschwistern. ;_;

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#5992

>>5987
Bernd wird es wohl nicht mehr schaffen. ;_;

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#5993

>>5992
Ich sehe ihn gerade. Eigentlich wirkt er vollkommen gesund und hat eine kleinere Raupe gefunden, bei der er immer bleibt.

Mal schauen, wie das weitergeht.

juaumlol Avatar
juaumlol:#5994

Ein paar von den ganz großen Raupen scheinen sich doch noch einmal zu häuten. Die Tiere werden also mit Glück doch noch deutlich größer als ich dachte. Freut mich!

michigangraham Avatar
michigangraham:#5996

>>5993
>Eigentlich wirkt er vollkommen gesund und hat eine kleinere Raupe gefunden, bei der er immer bleibt.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#5997

>>5996
Er ist mittlerweile schon wieder komplett allein. Also doch Bernd.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#5998

>>5997
Heute hat sich doch wieder eine große Raupe zu ihm gesellt. Er hat nun seit 2 Tagen nicht gefressen; vielleicht will er sich häuten.

Bild 2: 2 Raupen haben sich an der Decke festgeklebt (siehe die ganzen Fäden am Glas) und sich dort gehäutet. Die 'Hüllen' sind rechts gut zu sehen.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#5999

>>5998
Nachtrag: Er will sich sogar sicher häuten, da der Kopf nach unten gesenkt ist (typische Haltung). Ich muss die große Raupe wegnehmen, da sie ihn stört. Also wieder arreine.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#6004

Mal wieder eine kleine Aktualisierung:

Bernd geht es gut. Ich halte ihn jetzt alleine, damit er nicht ständig von seinen größeren Geschwistern gestört wird. Er entwickelt sich davon abgesehen gut und hat ein schönes Stachelkleid bekommen.

Momentan stellt sich mir die Frage, ob Bernd ein Bernd bleiben soll oder ob ich ihm später eine Partnerin gebe und seine Zaubererlaufbahn beende, wenn er überlebt. Ich habe erfahren, dass man die Puppen problemlos bei niedrigen Temperaturen überwintern und somit zeitlich angleichen kann. Heißt: Bernd könnte wirklich noch eine Partnerin bekommen.

Was tun? Vielleicht ist es auch eine Bernadette.

Neue Bilder der größten Raupe anbei. 2 Kokons sind schon fertig.

Bild 4: Om nom nom ...

Ach, eins noch: Mir ist heute eine Raupe mit einem Blatt auf die Hose gefallen (beim Futterwechsel). Sie hat mich durch die Hose verbrannt. Ca. 9 Stiche. Wird schön rot, ist aber auszuhalten. Die Hose wird das schlimmste verhindert haben.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#6005

>>6004
> Wird schön rot, ist aber auszuhalten.

Berühmte letzte Worte.

polarity Avatar
polarity:#6006

>>6005
Werde ich auf meinen Grabstein schreiben lassen.

Anbei: Bernd beim Fressen.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#6007

>>6006
Awwwww Berndi, friss dich ordentlich satt. :3

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#6009

>>6007
Bernd frisst wunderbar und hat seine Größe wenigstens schon einmal verdoppelt. Ist jetzt ca. 3,5cm lang.

Anbei 2 Bilder meines Experiments. Ergebnis: Ja, man kann sie ohne Verbrennung über sich laufen lassen, wenn man sehr, sehr vorsichtig ist.

itskawsar Avatar
itskawsar:#6010

>>6009

Mutig :) Handraupen sind beste Raupen

sawalazar Avatar
sawalazar:#6011

>>6007
Bernd scheint das Alleinsein sehr gut zu tun. Er wächst überraschend schnell und hat sich nun schon wieder gehäutet. Ich denke, ich bekomm ihn durch.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#6012

>>6011

nelshd Avatar
nelshd:#6013

>>6004
>Mir ist heute eine Raupe mit einem Blatt auf die Hose gefallen (beim Futterwechsel). Sie hat mich durch die Hose verbrannt. Ca. 9 Stiche. Wird schön rot, ist aber auszuhalten. Die Hose wird das schlimmste verhindert haben.

Heute bin ich mal mit dem Finger an eine Raupe gekommen. Ergebnis: Eine ziemlich dicke Schwellung und 3-5 Minuten leichte Schmerzen.

Übrigens: Sollte im nächsten Jahr jemand entweder die Lindenschwärmer oder den Io-Falter haben wollen und wirklich die Absicht haben, sich gut um die Tiere zu kümmern, bitte Bescheid geben. Dann kann ich einplanen, wie viele Eier ich aufhebe.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#6014

Bei Bild 1 nicht über das Rausguckende wundern. Da habe ich nur ein Loch in der Dose mit Küchenrolle gestopft.

Die Raupen lieben Küchenrolle zum Verpuppen. Ich weiß nicht, warum, aber jede 2. sucht sich ganz gezielt dieses Material aus. Vielleicht schön weich und biegsam.

christauziet Avatar
christauziet:#6033

Mal eine kleine Aufdatierung, was aus Bernd geworden ist:

Er wächst jetzt allein schneller als alle anderen zu vor und hat nun nur noch eine Häutung vor sich. Ist ein hübsches Kerlchen geworden.

wtrsld Avatar
wtrsld:#6034

>>6033
>zuvor

Fixiert.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#6041

Schön, ein wahrer einzelgänger

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#6042

Schön, ein wahrer einzelgänger

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#6067

>>6033
Bernd hat es tatsächlich geschafft. ;___; Er hat sich nun eingesponnen. In einer Woche schaue ich, ob die Verpuppung geklappt hat. Wenn ja, kommt er zu den anderen und darf sich auch vermehren/paaren.

kriegs Avatar
kriegs:#6069

>>6067
Ein Zeychen? :3
Letztendlich wird alles gut, auch für Bernd.

Bernd Avatar
Bernd:#6215

B-Bernd?
W-was ist das?
Ist es eine Raupe? Ich habe es auf meiner Klopapierrolle gefunden. Hoffe es wollte nicht in meinen Hintern kriechen. Hab nun ein paar Blätter zusammengesucht und werde mal sehen ob es futtert.

bagawarman Avatar
bagawarman:#6216

Vielleicht eine
Käferlarve. Hast du irgendwo Holz rumliegen?

tomgreever Avatar
tomgreever:#6217

Ja, hab jetzt etwas Holz aus dem Garten gesammelt und es dazu getan. Außerdem noch ein paar mehr Blätter.