Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-28 07:34:57 in /n/

/n/ 5488: Wurmkur für Kadse

adhiardana Avatar
adhiardana:#5488

Katzen-Bernd,
welche Wurmkur würdest du mir empfehlen?
Meine Katzen leben nur draußen, fressen aber alles, was ich ihnen gebe.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#5490

Ich habe das eigentlich immer vom tierarzt gekauft.
Habe aber damit aufgehört, weil es mir einfach zu teuer ist. usserdem glaube ich, dass es garnicht zwingend notwendig ist.
Katzi geht es trotzdem seit mehreren Jahren pudelwohl.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#5491

Wurmkuren sind rezeptpflichtig, am Tierarzt kommst du also eh nicht vorbei. Der hat bestimmt auch die besseren Empfehlungen.

VinThomas Avatar
VinThomas:#5492

>>5490
Dieses. Bei Haustieren sind regelmäßige Wurmkuren nicht zwingend notwendig. Da das Tier im Haushalt lebt merkt man ja schnell wenn es abmagert oder andere Anzeichen von Wurmbefall zeigt und kann dann behandeln lassen.

Bei draußenlebenden Haustieren wie Pferden oder Kühen sind regelmäßige Wurmkuren hingegen Pflicht, da hier ein Wurmbefall einfach automatisch durch die flächendeckende Ausbreitung der Wurmeier stattfindet.

Dieser Bernd besuchte mal einen Demeter-Bio-Hof, die hielten ihre Kühe auf der Weide und gaben keine Wurmkuren, da sie nicht an Medikamente glauben und Gesundbeten und Flusskiesel im Stall genauso gut sind. Diese Kühe sahen schlimmer aus als KZ Häftlinge.

Also Bernd, wenn deine Katze immer draußen ist und da deiner Meinung nach auch irgendwelchen Kram frisst würde ich ne Wurmkur machen lassen und dafür einfach zum Tierarzt gehen und sagen dass du die billigste willst.

tjisousa Avatar
tjisousa:#5494

Nach Bernds Erfahrung hat eine Katze, die in Gebieten mit Igeln unterwegs ist, praktisch dauerhaft einen Bandwurm. Muss Bernd halt meer Futterkaufen und die "Reisskörner", die der Katze aus dem Arsch fallen (Bandwurmfinnen, -larven) in der Wohnung auflesen. Andere Würmer verlassen den Darmkanal und fressen sich seitwärts ins Muskelgewebe.
Früher musste dem Haustier noch ein Medikament ins Poloch gedrückt werden (Tube mit kleinem Plastitülle), heute gibt es entweder Tropflösung (im Nacken in die Haut einmassieren) oder klitzekleine Pillen (Lassen sich gut in Kaustangen verstecken, 7NG/Pille). Die heutigen Mittel halten etwa 4 Wochen vor. Die Nackentropfen mit 4 Wochenwirkung gibt es auch gegen Flöhe und Zecken (Frontline) Bernd.
Einfach beim Tierarzt die Sprechstundenhilfe fragen.

xravil Avatar
xravil:#5496

>>5494
>7NG pro Pille
Siehe Bild.
Man erkundige sich über natürliche Entwurmungsmethoden.
Diese haben die Katzen eigentlich instinktiv drauf, aber das zugehörige Verhalten ist in den meisten Häusern/Wohnungen nicht gerade erwünscht.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#5499

Habe mich nun für Droncit entschieden.

Natürliche Entwurmung stand nicht mehr zur Debatte.

guischmitt Avatar
guischmitt:#5502

>>5496
> natürliche Entwurmungsmethoden.
Bernds Urgrossmutter erwähnte (ca 1988) Hausmittel gegen den Bandwurm aus ihrer Kinderzeit (ca 1910), die Inhalation heisser Vollmilch. Der Bandwurm käme dann den Rachen hochgekrochen und man solle ihn beim Kopf packen und rausziehen. Wäre ein Wettlauf mit dem Brechreiz gewesen aber es hätte nichts anderes gegeben, "damals".
Bei Haustieren praktisch undurchführbar ohne Apperate aus dem Tierversuchslabor Bernd.

nasirwd Avatar
nasirwd:#5503

>>5502

Der Bandwurm sitzt doch im Darm und nicht im Magen, das wäre ein weiter Weg. Oma konfirmiert für Meistertroll.