Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-10-07 16:12:50 in /n/

/n/ 5874: Feuerstahl

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#5874

Im Bereich Drausstür/Überleben/Buschkraft sind ja Feuerstähle beliebt.

Jetzt hab ich mal eine Fräge:
Haben die überhaupt einen Vorteil gegenüber einem Feuerzeug?

Ich meine ich versteh schon daß es beim "Überleben" ja auch darum geht ohne Technik auszukommen.
Wenn jemand jetzt zufällig irgendwo an der Ostsee wohnt und Feuersteine findet dann finde ich das auch eine kühle Sache damit Feuer zu machen. Man will ja die Überlebens-Situation üben.
So ein Feuerstahl fühlt sich auch an als würde man einen Stein benutzen.
Aber so ein moderner Feuerstahl kostet ja um die 10-20€ und wächst nicht im Wald.

Ist das also nur so eine art Abenteuerspielzeig welches sich nach Feuerstein anfühlt?
Oder gibt es irgendwelche Dinge die aus Pragmatischen oder "Philosophischen" Gründen für so einen Feuerstahl sprechen? Ich würd mir ja lieber ne hand voll einwegfeuerzeuge in den Rucksack packen.

Auch:
Allgemeiner Faden über Technik in der Überleberei.
Ist Überleberei mit zu viel Technik keine Überleberei mehr?
Oder ist Überleberei mit wenig Technik realitätsfern?

grafxiq Avatar
grafxiq:#5876

>>5874
Kleine Info: Feuerstein+Feuerstein ist nur schwerlich gleich Feuer. Die Funken die du damit schlägst sind viel zu kurzlebig.
Es ist sinnvoller Feuerstein+Pyrid zu nutzen, da diese Funken länger glühen und so den Zunder leichter entfachen.

Auch: Uringetränkte, getrocknete Baumpilze als Zunder nutzen...hab ich zumindest mal in so einem "Bronze-Zeit Stelzendorf"-Museum gelernt.

Kann leider zum Feuerstahl nichts beisteuern. Hatte zwar mal einen kleinen Klotz, der eine Kombo aus Zunderspähnen und Feuerstahl war, aber habe ihn nicht allzu oft genutzt. Würde aber sagen, dass es schon eine angenehmere Alternative zu Feuerzeugen ist. Man könnte ja durchaus auch die Stock-auf-Holz-Methode anweden, aber das muss man erstmal hinbekommen.
Alternative könnten auch Sturm-/Allwetterstreichhölzer sein - ob billige Feuerzeuge Allwetter überleben weiß ich nicht.

vickyshits Avatar
vickyshits:#5877

Wozu sollte man das brauchen?
Feuerzeug geht besser an und du wirst wohl kaum in ein paar Wochen Austürurlaub ein Feuerzeug aufbrauchen.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#5878

>>5877
Aber wenn ein Atomkrieg ausbricht, macht er damit lässig Feuer und dann bekombt ER die ganzen Mullen. So denken sich das die Vorbereiter zumindest.

betraydan Avatar
betraydan:#5880

>>5877
>Feuerzeug geht besser an
Ausser es ist nass, das Feuerzeug ist irgendwie dreckig geworden oder es ist windig. Aber sowas passiert draussen ja nie.

_zm Avatar
_zm:#5882

Ich könnte mir noch vorstellen das so ein Teil länger hält als ein Feuerzeug und somit weniger Platz weg nimmt als 30 Feuerzeuge.

Spass macht das mit Sicherheit so ein Feuerchen zu machen mit zusammengesuchten Zunder den man dann mit Funken entzündet, da will ich keinem sein DraussenTür Hobby schlecht machen.

karsh Avatar
karsh:#5911

http://www.youtube.com/watch?v=k-xeNHiDhEI#t=4m57s

Ich habs

hota_v Avatar
hota_v:#5919

>>5876
Getrocknete Baumpilze hab ich auch schon mal gelesen, aber warum der Urin? Welchen Effekt soll der haben?

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#5930

>>5919
Der Urin dient zum nitrieren, Pferde-urin soll allerdings besser wirken. Ob´´s stimmt weiß ich leider nicht.
Bernd kann übrigens den Vogel empfehlen. Der macht teilweiße echt gute Videos.

https://www.youtube.com/user/vranger

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#5931

Was Draußentür angeht ist Feuerstahl nicht besser als handelsübliche Feuerzeuge. Wie OP bereits selber sagt findet man beides nicht draußen.
Allgemein sollten Draußentür-AbweichlerOutdoor-Freaks ohnehin den Anspruch haben, mit maximal einem Rucksack voller Equipment auszukommen, aber ganz ohne geht es natürlich nicht oder nur unter menschenunwürdigen Bedingungen.

Ich für meinen Teil empfehle ein handelsübliches nachfüllbares Sturmfeuerzeug. Zippos haben den Vorteil, dass man sie mit verschiedenen hochentzündlichen Flüssigkeiten nachfüllen kann.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#6143

Also ein Feuerstahl hält vieeeel länger als ein Feuerzeug. Er kann kaum zerstört werden und ist am Schlüsselbund sehr unauffällig, falls man im apokalyptischen Deutschland von Sandnegermutanten nacktgemacht wird.

Auserdem: Überleben ohne irgend was ist in Deutschland ohne Gesetze zu brechen nicht möglich. Selbst das Üben davon ist nicht möglich. Klar, dass man da Ausrüstung braucht...

suribbles Avatar
suribbles:#6145

>>5931
> verschiedenen hochentzündlichen Flüssigkeiten
Die alle leicht flüchtig sind Bernd. Wie lange hält deine Zippofüllung denn bei 2 Zündungen pro Tag? Allerdings gibt der "Feuerstein" danach noch einige Zeit Funken. Reservetank mitnehmen Bernd? Dann hat sich die Zunderfrage auch erledigt. Mit einem Spritzer Benzin geht fast alles an.
Welchehochentzündlichen Flüssigkeiten hast du schon ausprobiert Bernd? Äther, Aceton, Butanon(MEK), Verdünnung, Terpentin, Naphta, Petroleum?

umurgdk Avatar
umurgdk:#6146

>>6145
Inzwischen hält Bernds Zippo, bei starkem Tabakkonsum circa 7 Tage. Ein Zündstein circa 14 Tage.

vj_demien Avatar
vj_demien:#6165

>>5880
>was ist ein Sturmfeuerzeug

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#6175

>>5874

Wirft viel mehr Funken als ein Feuerstein oder Feuereisen
Hält viel länger und sicherer als ein Feuerzeug.

Natürlich ist ein funktionierendes Feuerzeug bequemer und einfacher in der Handhabung.

salleedesign Avatar
salleedesign:#6176

>>6165

siehe >>6146

Feuerstahl hält für ein paar tausend Zündvorgänge, also weitaus länger als ein Sturmfeuerzeug