Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-28 09:21:41 in /n/

/n/ 7156: Aquarium

keyuri85 Avatar
keyuri85:#7156

Hallo!

Ich habe mein ertes Aquarium (125l, 81 cm lang) bestellt, das in eineinhalb Wochen geliefert werden soll.

Ich habe mich halbwegs eingelesen und weiß, welches grundlegende Zubehör für ein Süßwasser-Aquarium nötig ist. Es sollen 2-3 kleine Welse hinein, bei den restlichen Fischen bin ich noch unentschieden. Auf keinen Fall lebendgebärende, da die sich ggf. wie blöd vermehren würden.

Ziel ist, dass die Fische Anfang Juni ins Wasser können, ich also ca. 2,5 Wochen einplane, um das Aquarium "einfahren" zu lassen.

Meine Fragen an Aquariumbernd:

Ist dafür ein Bio-Starter nötig, oder entwickeln sich die Bakterien in diesem Zeitraum von selbst? (Durch Pflanzen o.ä.)

Sollte ich vor dem Einsetzen der Fische noch einen 50%igen Wasserwechsel machen?

Muss ich dem heimischen Leitungswasser irgendwas zusetzen, um es fischtauglich zu machen?

Welche Indikatortests braucht man wirklich?

LG
Künftiger Aquarienbernd

xspirits Avatar
xspirits:#7157

Troll der willst du mein Fachwissen haben?

>2-3 kleine Welse...
An welche "kleinen" Welse hast du gedacht... Ich sehe schlimmes auf dich zukommen.

> ich also ca. 2,5 Wochen einplane, um das Aquarium "einfahren" zu lassen.
Mach 4 Wochen, ohne Biostarter shit. Kannst aber ruhig alles reinmachen. Bringt aber nichts :3

Wasserwechsel kannst du dann machen ja.

Ob du was zusetzen musst kommt auf dein Wasser an und welches Wasser du erreichen willst. Jeder Fisch brauch anderes Wasser.

Du brauchst für den Anfang nur Tests für GH/KH damit du weiß ob du im richtigem Härtebereich bist. Alles andere brauchst du wirklich erstmal nicht.

Mein Profitipp: umso mehr Pflanzen umso weniger Algen :3 mindestend 60% der Grundfläche bepflanzen. Sieht ehh besser aus. Wenn du alles bepflanzt können eigentlich schon gar keine Algen mehr entstehen.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#7158

>>7157
Ich meine Panzerwelse o.ä., die werden ja nicht so groß.

Das mit der Bepflanzung habe ich auch schon gelesen; an der Wasseroberfläche schwimmende Pflanzen sollen ja auch Algen vorbeugen, da sie ja weniger Licht hinein lassen.

Wasserhärte werde ich überprüfen, danke. Ich weiß bisher nur, dass das Wasser hier wohl ziemlich kalkhaltig ist.


Helfen Schnecken nicht auch gegen Algen?

eloisem Avatar
eloisem:#7159

Brutipp: Mach dich auf der Website deiner Stadtwerke über die Wasserwerte schlau und stelle zumindest vorerst kein Wurzelholz ins Becken.
Neben der Wasserhärte solltest du den Nitritwert prüfen, bevor du Fische in dein Becken setzt. Nitrit ist giftig für Fische und der Grund, warum man nach dem Einrichten des Aquariums ein paar Wochen abwarten soll, bis sich eine günstige Bakterienflora entwickelt hat.

Panzerwelse sind Schwarmfische und fühlen sich in etwas größeren Gruppen wohler. Die meisten bevorzugen eher weiches Wasser, aber ein paar Arten scheinen auch mit hartem Wasser zurecht zu kommen.

Zu deiner letzten Frage: Manche Schnecken fressen manche Algen, aber manche Algen scheinen leider keinem Aquarientier zu schmecken.

chatyrko Avatar
chatyrko:#7162

>Auf keinen Fall lebendgebärende, da die sich ggf. wie blöd vermehren

Ach Bernd, die Population kontrolliert sich schon selber, die fressen auch mit Vorliebe ihre eigenen Kinders.

Viel schwieriger ist es heutzutage Lebendgebärende zu finden, die eder überzüchtet sind NOCH in irgendeiner Antibiotikabrühe aufgewachsen sind und bei jedem an sich harmlosen Aquarienkeim umkippen.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#7164

>>7162
Das ist aber doch grausam.

>>7159
Schon geschehen, danke! Das mit dem Nitrit ist bekannt. Wieso kein Wurzelholz?

herrhaase Avatar
herrhaase:#7171

>>7164
Hatte mal eine regelrechte Algenexplosion durch eine Wurzel aus dem Fachhandel, obwohl ich sie vor dem Einsetzen schon wochenlang in einem Eimer gewässert hatte.

nateschulte Avatar
nateschulte:#7173

>>7171
Hmm das ist ein Argument.

Das Aquarium steht seit einem Tag, wurde nun doch ein 100cm-Aquarium. Es ist bisher halb bepflanzt und die restlichen Pflanzen, Steine, usw. kommen nach und nach dazu.

Wurzeln sind aber auch notwendig, da ich mich nun für 2 Antennenwelse entschied. Wenn ich ausreichend Pflanzen reinsetze, sollte es hoffentlich kein Algenproblem geben.