Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-22 13:10:10 in /ng/

/ng/ 6840: VW kackt mächtig ab, BMW+Daimler bröckeln. ...

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#6840

VW kackt mächtig ab, BMW+Daimler bröckeln.

Jetzt BMW+Daimler shorten in der erwartung dass es da auch nochmal 10% runtergeht?

herkulano Avatar
herkulano:#6841

>>6840
Nutze lieber die nächste Erholung um VW zu shorten. BMW+Daimler wird erst richtig interessant, wenn dazu Meldungen kommen.
Ansonsten kämen erstmal die Zulieferer von VW in betracht.

albertodebo Avatar
albertodebo:#6842

>>6841
Bei Meldung ist es ja schon zu spät.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#6843

Alternative: einsteigen. Aufgrund der Struktur erscheint Bernd da aber Porsche interessanter als VW. Und der Zeitpunkt dafür war dann auch idealerweise gestern.

Richtig nett war es natürlich für diejenigen, die gestern massiv VW geshortet haben. Wobei wohl nur die wenigstens gedacht haben, dass sie das jemals machen würden. Je nach Timing natürlich dann auch interessant für die Börsenaufsicht.

guischmitt Avatar
guischmitt:#6845

Wäre jetzt der moment gekommen für Bernd in Aktien einzusteigen?
Irgendwie hat Bernd das Gefühl das in einem Jahr keiner meer darum kehrt und die Aktie sich normalisiert.

horaciobella Avatar
horaciobella:#6846

>>6845
Gibt doch noch täglich Konjunkturhorrormeldungen wie z.B. gestern "Stimmung in Chinas Wirtschaft so schlecht wie 2009"

Wenn Bernd glaubt, dass sich das nicht auf Quartalsergebnisse niederschlägt - nur zu!

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#6847

>>6846
Natürlich ist VW erstmal gefickt aber wieso sollte Vw in 1-2 Jahren immer noch Probleme haben deswegen?

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#6848

>>6847

drei Punkte die mir auf die Schnelle einfallen:
Weil "deutsche Qualitätsarbeit" plötzlich "Chinaware" wurde; Vertrauen futsch.

Wasweißich was da für zukünftige Sanktionen auf VW zukommen. Kann ja einfach sein, dass VW ab morgen 25 zusätzliche Tests pro Auto absolvieren und dafür auch zahlen darf.

Und offensichtlich ist es ja ein Problem, saubere Autos zu bauen sonst hätte es VW ja getan. Also auch da sind langfristige Gewinnschmälerungen zu erwarten.

robergd Avatar
robergd:#6851

>>6845
Zu früh. Das Ausmaß der Probleme kann man noch nicht verlässlich einschätzen. Bei solchen Nachrichten sollte man 1-2 Monate abwarten. Danach kann es durchaus sinnvoll sein, auf einen allmählichen Wiederaufbau des Vertrauens in VW zu setzen. Dieser Prozess und damit die Kurserholung kann aber eine Weile dauern.

dmackerman Avatar
dmackerman:#6852

>>6851
Oder man wartet zu lange und andere freuen sich. Und VW ist nicht Alis Würstchenbude. Die Aktie kann nicht bodenlos fallen. Es gibt da nämlich so ein paar Leute, die ein Interesse daran haben, dass das nicht passiert (alleine schon wegen Arbeitsplätzen, Buchwerten und Stammaktien plus Politik) und ein paar Leute, die nicht verkaufen werden.

Zumal diese ganze Ökoscheisse auch nur ein Trend von und für dreckige Gutmenschen ist. Niemand, der klug genug ist an der Börse handeln zu können (und die Latte liegt niedrig) kümmert sich wirklich um den genauen Co2-Ausstoss von irgendeinem Motor. Es ist nur schick so zu tun. Daher auch der Öko-Anstrich von irgendwelchen Fonds.

Die anderen Ecke sind die Strafen. Da wird vieles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Hält Bernd VW? Nein. Kauft er VW? Eher nicht. Hält er Porsche? Ja. Hat er da zugekauft? Aber so sicher wie deine Mudda sich jeden Abend einen Dildo in den Popo schiebt.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#6853

>>6852
Bei welchem Broker sollte Bernd sich den anmelden wenn er jetzt Porsche Aktien kaufen will.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#6854

>>6853
Wenn Bernd die nur kaufen und halten will, ist es eigentlich egal. Im Prinzip kann es dann deine Hausbank sein oder irgendeine Bank, die eine Prämie bei Eröffnung von Girokonto und Depot zahlt.

Kaufst du für 10k Porsche, macht es eigentlich keinen großen Unterschied über fünf Jahre, ob du nun 6 € bei Flatex oder ~30 € bei Comdirect zahlst.

aaronstump Avatar
aaronstump:#6855

Zu spät?
Hm.
Mist. Ach, gibt genügend andere Möglichkeiten.

http://www.focus.de/auto/news/diesel-skandal-noch-groesser-bmw-ueberschreitet-europaeische-abgas-grenzwerte-deutlich_id_4969260.html

layerssss Avatar
layerssss:#6857

Prüfstanderkennung ist in sogut wie jedem modernen Auto einebaut. Bernd hat eine Bachelorarbeit zu Thema vor 2-3 Jahren angeboten bekommen. Ziel war es während der fahrt möglichst korrekte werte zu bekommen, da auf Prüfständen nichts realistisches rauskommt.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#6858

>>6857
Testfahrzeug wäre der BMW von einem Professor gewesen also nicht VW

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#6859

>>6858
Ist bei Lärmmässungen auch seit 1945 mehr oder weniger üblich.

Aber Ökoschuchtelei ist eben gerade in und deshalb ist die Aufregung natürlich riesig. Warum weiß aber keiner so wirklich, denn wenn die immer schwereren Autos dann doch 180 PS aus 1,2l Dreizylindern holen sollen, gibt es eben irgendwann ein Problem.

Aber kein Ding. Wir fahren ja alle Leichtbauautos (viel Spaß mit euren Verkehrstoten) mit Elektromotor (Schwachsinnskonzept von Schwachmaten gepusht).

amboy00 Avatar
amboy00:#6860

>>6852
Welcher zeitliche Anlagehorizont? Welcher Kursgewinn wird angepeilt?
Stop-Loss? Wenn ja, wo?

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#6861

>>6854
Bernd würde aber gerne gleich ein Depot beim ,,besten" eröffnen, Bernd interessiert sich lange für Aktien und sieht jetzt eine Gelegenheit einzusteigen.

falvarad Avatar
falvarad:#6862

>>6861
Wenn du jetzt nur Porsche kaufen willst, ist der "beste" eigentlich der billigste seriöse Anbieter. Machst du also tun zu Flatex.

Aber wie gesagt, dafür ist es eigentlich egal. Da kannst du genau so gut bei deiner Hausbank bleiben. Das, was einen guten Broker ausmacht, kannst und solltest du sowieso (noch) nicht nutzen. Konzentrier dich erst mal auf Grundlagen, bevor du auf die Idee kommst, irgendwelche Nebenwerte in Singapur zu shorten.

syntetyc Avatar
syntetyc:#6864

Bernd wird sich erstmal auf Comdirect anmelden ist auch erstmal billiger als flatex.
Zuerst konzentriert sich Bernd auf Porsche, Tesla vielleicht BMW und VW.
Später soll das verkauft werden außer Tesla und Bayer Pepsi und Nestle gekauft werden.
Kapital beträgt nur 4000€.

joe_black Avatar
joe_black:#6866

>>6865
Was ist das für eine Frage?
Auch wenn zb. Von Google 3 Aktien Giebt ist nur eine interessant für Käufer.

naupintos Avatar
naupintos:#6867

Bei VW ist das doch alles nur eine selbst provozierte Kapitalvernichtung aufgrund von Überakkumulation. Durch die Meldungen sind sie jetzt in den USA auch den kleinen Leuten auf den Schirm, werden enorme Investitionen in Imageaufbesserung und Verkaufsfläche tätigen und nur gestärkt aus dieser Sache herausgehen. Geschönte Abgaswerte sind im Vergleich zu dem, was andere Autohersteller sich geleistet haben, einfach nur lächerlich. Funktionslose Airbags, versagende Bremssysteme, über die die Fahrer nicht rechtzeitig informiert wurden, oder wissentlich defekte Zündschlösser, die zu zahlreichen Todesfällen geführt haben, hat es gegeben, ohne dass es wirkliche Konsequenzen für die Hersteller gegeben hätte. Es geht bei VW lediglich um geschönte Abgaswerte. VW hat aber schon seit einiger Zeit Probleme damit, dass die eigenen Autos zu wenig Gewinn abwerfen. Selbst am Skoda verdienen die Herren besser. Außerdem gibt es seit über einem halben Jahr Probleme mit der Stückzahl in China, aufgrund von Lieferproblemen der Zulieferer. Die Nachfrage ist jetzt auch noch eingebrochen. Gut, in China hat Audi hauptsächlich die Gewinne eingefahren, also generell fährt AUDI hauptsächlich die Gewinne ein, aber die sind ja im Besitz vom VW und auch von der Thematik betroffen. Der Winterkorn ist halt jetzt das Bauernopfer, das sich bereiterklärt hat, natürlich mit einer schönen Entschädigung, jetzt schon in Rente zu gehen. Wobei ich nicht glaube, dass er wirklich in den Ruhestand gehen, sondern einfach einen anderen Posten finden wird. Bei VW kommt halt jetzt noch dazu, dass sie "systemrelevant" sind. Jeder 6. Arbeitsplatz in Deutschland hängt an der Automobilbranche. Wenn ich jetzt wieder lese, wie der potentielle Nachfolger schön in den Medien hochgepusht wird, ist alles klar.


>>6862
>Konzentrier dich erst mal auf Grundlagen

Wie inzu Grundlagen, für Dummbernd?

sawalazar Avatar
sawalazar:#6870

>>6869
oder die Antworten zu
>>6860

umurgdk Avatar
umurgdk:#6873

>>6869
Also bei Google ist es so Eine Typ der Aktien ist unverkäuflich, der nächste Typ hat pro Anteil 10 stimmen, der letzte ist die Stand Art aktie die man bekommt wenn man Google aktie googelt.

nelshd Avatar
nelshd:#6874

Die nächste (es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die korrekte Messung!1!)

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/mercedes-sprinter-software-update-sorgt-fuer-aufregung-a-1054913.html

guischmitt Avatar
guischmitt:#6875

>>6874
Wäre das nicht auch so ein Gewerkschaftsladen, wäre da jetzt jemand seinen Job los. Klang damals gut und man will ja den Kunden auch nicht mit zu vielen Details verwirren, wirkt jetzt aber... nicht so gut.

Aber ist ja eh alles egal und Griechenland, sowie das Finanzierung ganzer Staaten über die EZB (sprich die Notenpresse auch), wenn es wichtigeres gibt, also z.B. das Siri denkt Mutti wäre eine Fotze.

mactopus Avatar
mactopus:#6881

>>6852 scheint sich ja nicht mehr melden zu wollen, also werd ich nochmal ran.

>>6864
Hoffentlich hat's geklickt, dass alle Tips (auch meine) hier mit Vorsicht zu geniessen sind und bestenfalls Lotterie darstellen wenn man sich selbst nicht mit der Materie auskennt. Und wenn man sich auskennt, können trotzdem 1-2 Insider-Infos alles zunichte machen.
Also immer schön mit Wahrscheinlichkeiten rangehen, wenn man in 75% mit seinen Einschätzungen richtig liegt, macht man eben auch 25% Verlust und dann sollte man nicht 100% des Kapitals gesetzt haben. Gier frisst Hirn. Deswegen vorher entscheiden was man haben will, Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen. Auch das fällt einfacher wenn man 10%-Positionen hat und nicht 100%-Positionen.


Die Porsche-Aktie des Automobilherstellers gibt es nicht mehr, (ehemalig WKN 693773), lies mal die Lektüre über die VW-Übernahme die nach hinten los ging.
D.h. jedenfalls Du kannst keine reine Porsche-Aktie kaufen, jede Porsche-Holding-Aktie die Du kaufst ist eine Beteiligung an allen möglichen Automarken, u.a. Porsche oder VW.

Prinzipiell ist das natürlich gnadenlos überzogen, siehe auch
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Mr-Dax-VW-Skandal-ist-ueberzogen-article16002516.html

Aber bloß weil man Recht hat, bekommt man noch lange nicht Recht, insbesondere wenn man sich mit den Amis anlegt.

doooon Avatar
doooon:#6883

Die Möter löschen alle Beiträge, die sie arschverletzen. Das Brett ist tot.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#6889

>>6883
dann kannst du ja bestimmt Bildschirmschüsse liefern statt Gewinsel

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#6893

Auf die Amis ist einfach Verlaß!

http://www.wsj.com/articles/volkswagen-may-not-face-environmental-criminal-charges-1443567204

bzw. hier
http://pastebin.com/yvDEzsNn

mizhgan Avatar
mizhgan:#6894

>>6893
hm das betrifft aber nur das strafrecht, soweit ich dies verstehe. das hauptproblem werden ja die usa-zivilklagen mit etwaigen schadensersatz/schmerzensgeld etc anspruechen sein und ausserhalb usa moeglicher ruecktritt/umtausch/nachbesserung(+ evtl ganz kleiner schadensersatz). das mit sicherheit strafrechtliche laeuft bei uns ja auf ner anderen schiene und haftung von managern geht dann intern gegen vw (fuer rueckgriff) mit ausnahme von dem evtl aktienrechtlichen?)). kenn mich mit vsa-recht nicht aus aber dort geht es halt - in dem bereich - um ganz andere summen wie hier. wie auch moeglichkeit von sammelklagen etc, kennt man ja beim tawak.


daumen hoch fuer den pastebin elfenjunge <3

jpotts18 Avatar
jpotts18:#6897

>>6894
zusatz: was ich mich auch noch frage is auch wie die "tochter" in den usa organisiert is/ bzw welche rechtsform und ob man das nicht einfach getrennt vom rest insolvent gehen lassen koennte bzw ob da ne weltweite durchgriffshaftung besteht.