Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-21 22:24:34 in /ng/

/ng/ 7072: EZB

fffabs Avatar
fffabs:#7072

Die EZB hat eine negative Einlagefazilität von 0,2%, welche zukünftig vielleicht noch weiter in den negativen Bereich gehen könnte. Laut Zwischennetz müssen Banken nicht davon Gebrauch machen, weil es lediglich eine Möglichkeit darstellt.

Warum legen Banken dennoch ihr Geld bei der EZB zu einem negativen Zinssatz an über Nacht?

Wenn sie am Ende des Tages überflüssige Liquidität haben, welche nicht in Form von Krediten etc. vergeben wurde, können sie das Geld nicht, sagen wir, mit paar Zahlen auf einem Rechner über Nacht parken statt es der EZB zu überweisen? (Scheinbar ja nicht)

Was ist der Grund, warum Banken ihr Geld bei der EZB zu einem negativen Zins anlegen? Ich verstehe nicht und habe einen Denkfehler scheinbar.

Zur Hülf.

ultragex Avatar
ultragex:#7074

>>7072
>>Warum legen Banken dennoch ihr Geld bei der EZB zu einem negativen Zinssatz an über Nacht?
Liegt am Target2 System, damit können die Banken untereinander Geld schicken und haben die EZB als Clearer. Seitdem die KfW damals 300 Mio an Lehman Brothers schickte, obwohl die schon Pleite waren, trauen sich die Banken nicht mehr untereinander direkt Geld zu schicken.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#7076

>>7074
Eine gute Erklärung. Vielleicht noch zwei Sachen:

1. Bei Banken arbeiten Menschen. Mache ich jetzt einen Fehler und der Verlust ist astronomisch (s. obiges Beispiel), ist es mein Arsch, der da dranhängt. Das ich sonst damit effizient gehandelt hätte, interessiert keinen und bringt mir nichts. Gehe ich aber auf Nummer sicher, kann mir erst mal keiner was. Das kostet dann zwar 0,2%, aber das ist branchenüblich und es ist nicht mein Geld.

2. Pure Logik: auf der einen Seite pumpt die EZB Geld in den Markt, auf der anderen Seite sind die Banken gehalten, nicht mehr jedem Jochen Kredite mit hohem Ausfallrisiko zu geben. Irgendwo muss es (= das von der EZB geschaffene Problem der Liquidität im Markt) also hin. In den Markt kann es ja nicht.

joynalrab Avatar
joynalrab:#7082

Die FAZ hat das mal für Bernd recherchiert:

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/negative-renditen-wer-kauft-anleihen-fuer-die-man-draufzahlt-13928126.html

albertodebo Avatar
albertodebo:#7084

>>7082
Vielen Dank, Bernd.

Was mir als letztes immer noch nicht klar ist, warum Banken das Geld nicht einfach über Nacht "bei sich liegen lassen", statt es negativ verzinsen zu lassen. >>7076 Ist wirklich nur das Haftungspotenzial der Grund?

Mir fehlt die Logik, warum Banken das Geld nicht kurzfristig behalten können, sondern scheinbar gezwungen sind, es irgendwo anzulegen.

t. VWL-Masterstudent, der nichts über das Bankensystem im Studium gelernt hat. Danke Obama

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#7104

>>7084
ohne naeheres fachwissen zu haben geht es wie du schon sagst vermutlich um die haftung. das macht wohl auch bei ner bank "ueber nacht" sinn, weil da koennten ja die panzerknacker komben bzw sie muessten es evtl mit kosten fuer den "tresor" versichern.

was ich mir auch gut vorstellen koennte sind bestimmte gesetze/regularien (eben auch hinsichtlich so un so viel muss versichert sein damit beim "bankeinbruch" nicht alles.jpg weck is). einfach mal so bildlich uebertragen auf zeiten im "wilden westen" wo das geld/gold noch real rumkutschiert wurde.

falls nicht verpflichtet/gesetze koennte es evtl auch um rating/boitaet gehen(bank lagert alles.jpg bei sich is natuerlich riskannter also gleich mal abstufen)

t. d.