Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-24 18:27:53 in /ng/

/ng/ 8931: Gebühren bei Kauf/Verkauf aus Depot?

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#8931

TLDR: Warum überall Gebühren auf Kauf/Verkauf beim Depot?

Hallo,

bisher habe ich ein Deka-Depot, was 10 Euro pro Jahr kostet. Einer der darin enthaltenen Fonds kostet nochmal 10 Euro im Jahr. Und für Nicht-Deka-Fonds zahle ich im Sparkassen-Depot nochmal 18 Euro im Jahr. Außer dem Ausgabeaufschlag fallen sonst keine Kosten an.
Jetzt wollte ich (wegen schlechten Service) mein Konto bei der Sparkasse kündigen. Deshalb muss brauche ich ein neues Depot. Aber komischerweise will jeder Gebühren haben, wenn ich was kaufe/verkaufe? Warum das denn? Bei Sparkasse/Deka geht es doch auch ohne.
Kann mir Bernd ansonsten ein günstiges Depot empfehlen?

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#8933

Harro Spasti-Brént,

willkommen in der Realität. Erstens, deine Mutter stinkt wirklich aus der Fotze und alle können es riechen.

Zweitens, es ist üblich, dass beim Kauf und Verkauf Gebühren anfallen. Damit wird Geld verdient. Geld ist gut. Die 3,90 € von irgendwelchen Discount-Brokern kannst du auch noch verkraften. Notfalls verkaufst du die getragene Unterwäsche deiner Mutter. Wenn man weiß, was man tut, ist die "Gebühr" aber relativ scheissegal und es kommt eher auf den Kurs an. Das ist das, womit man Geld verdient. Und Geld ist gut. Das hatten wir schon. Schau ruhig noch mal auf die vorletzte Seite deines Vorlesungsskriptes.

Drittens, du wirfst Sachen durcheinander. Vielleicht bist du auch linksgrün zugeneigt. Sollte das so sein, stehe doch bitte bei starken Winden auf einem Hochhaus.

Viertens, keine Ahnung, was du dir von Hans-Jürgen, dem Sparkassen-Juden hast andrehen lassen. Aber wie du sicherlich durch deine Jahre an Recherche mitbekommen hast, gehört der Deka-Dreck zum Sparkassen-Verband. Selten gibt es da vernünftige Sachen, meist Oma-Aufdrück-Ware. Denkbar wäre also - wenn man schlau ist - das die Sparkasse versucht, ihre eigenen Produkte zu drücken. Krass, wa?

Fünftens, bei den 5k, die du da angelegt hast, wirst du zwar die Börse foll krass crashen, aber wenn du deiner Mama mal das Handy klaust, kannst du den Taschenrechner darauf benutzen und ausrechnen, dass die Gebühren selbst bei deiner Krebsbank scheissegal sind. Zumindest dann, wenn du wissen würdest, was du tust.

Sechstens, Penis.

gmourier Avatar
gmourier:#8934

>>8931
Ach ja, und der Depotübertrag zu deinem 3 Mark 90-Broker-Profi ist übrigens kostenlos. Merkel macht eben 'nen guten Dschob.

michigangraham Avatar
michigangraham:#8935

>>8933
Dein Text enthält zwar viel themenfremde Dinge, trotzdem muss ich dir für den Hinweis danken, dass Deka ihre eigenen Fonds wegen den geringen Gebühren "pushen" möchte.
Für Depot-Empfehlungen für meine 60.000 Euro bin ich immer noch dankbar.

alexradsby Avatar
alexradsby:#8944

>>8931
>Aber komischerweise will jeder Gebühren haben, wenn ich was kaufe/verkaufe? Warum das denn? Bei Sparkasse/Deka geht es doch auch ohne.
Solche Worte machen mich, nachdem du beim Erwerb der Fondsanteile garantiert noch einen fetten Ausgabeaufschlag gezahlt hast, schon ein wenig mett.