Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-19 13:00:25 in /p/

/p/ 100878: Von links nach rechts

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#100878

Hallo /p/-Bernd,

eines vorweg: Dies soll ein ernsthafter politischer Pfosten werden und kein /rvss/Krebs.

Seit geraumer Zeit stelle ich fest, dass ich mich mittlerweile im rechten, zumindest im rechtskonservativen Lager wiederfinde.

Das Erstaunliche daran ist, dass ich vor etwa zehn Jahren noch ein entschiedener Anhänger von Rot-Grün war. Ich lüftete vor allem Gerd und Joschka. Stoiber war für mich ein Reaktionär, der Menschen gezielt aus der Gesellschaft ausschließen wollte.

Heute finde ich mich bei der AfD wieder - nicht, weil ich diesem zusammengewürftelten Haufen irgendetwas zutraue, sondern weil sie sich als einzige nicht radikale Partei vom Asylkartell absetzt.

Wohlgemerkt: Sie vertritt eine geregelte Zuwanderung und eine Rückkehr zur Drittstaatenregelung - die vor noch nicht allzu langer Zeit von einer 2/3-Mehrheit des Bundestages beschlossen wurde und bis heute geltendes Recht darstellt. Beileibe also keine radikalen Positionen - auch wenn die Partei natürlich sehr heterogen ist. Trotzdem wird munter die Nazikeule geschwungen.

Unter Gerd hätte es so etwas ziemlich sicher nicht gegeben. Ähnlich sieht es bei Mist wie der Frauenquote aus - eine Ungleichbehandlung per Gesetz, es sei denn, man geht davon aus, dass Frauen per se eingeschränkt bzw. behindert sind und deshalb Nachteilsausgleich brauchen. Ihr Geschlecht als minderwertig zu bezeichnen fiele den Frauenrechtlern aber natürlich nicht ein - im Gegenteil.

Kurzum: Prinzipien des Rechtsstaats und der Demokratie werden auf dem Altar einer mittlerweile alle etablierten Parteien durchdringenden Linksideologie geopfert.

Nicht meine Anschichten bzw. mein Denken haben sich verändert, sondern das zumindest nach außen vorgetragene politische Klima (Stichwort PC).

Wie geht es dir damit, Bernd? Hast du auch einen solchen schleichenden Lagerwechsel hinter dir?

melvindidit Avatar
melvindidit:#100879

Bin seit 2006 (neu)rechts, damals erschien ein Artikel im Feuilleton der FAZ vom Niggemeier, der alten Linksschwuchtel, über die pösen Rassisten/Islamfeinde auf pi-news.

Das war der Einstieg, und seit dem werden hart rote Pillen verteilt.
Der Freundeskreis hat mittlerweile akzeptiert, dass ich von ANFANG an RECHT hatte, sie haben also einen harten Rechtsruck hingelegt.

Ich selbst bin über die Zeit auch noch weiter nach rechts gerückt, und habe den ganzen Rassenschmonzes entdeckt und verstanden, im Freundeskreis ist das, dank meiner roten Pillen, mittlerweile auch Konsens.

Rechtsruck läuft.

https://en.wikipedia.org/wiki/Overton_window

areus Avatar
areus:#100880

>>100878
Jan Fleischhauer ist nicht islamkritisch bzw. anti-islamisch genug und viel zu amerikanophil.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#100881

>>100879

Das mit dem Freundeskreis kommt mir bekannt vor, ich sehe bei allen diese Entwicklung - und es haben praktisch alle akademischen und ursprünglich ebenfalls rot-grünen Hintergrund. Ironisch, dass hier eine CDU-Kanzlerin die Bindungen endgültig zerreisst.

>>100880

Ich würde Fleischhauer nicht als meine Ikone betrachten, aber ich finde ihn jedenfalls sehr unterhaltsam. Bei ihm geht es mir vor allem um den ebenfalls vollzogenen Lagerwechsel.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#100882

>>100880

2009 war das Buch eine Offenbarung für Bernd mit Alt68er-Öko-Spießer-Eltern.

Man konnte keine Seite lesen, ohne ständig von all den Befindlichkeiten getriggert zu werden, die er aufzählte, und die man(ich) direkt aus dem Alltagsleben meines linkrotgrünen Elternhaushalts her kannte.

Jetzt ist 2016, und natürlich wirkt Fleischhauer heute wie eine kastrierte Linksschwuchtel, das Overtonfenster hat sich seitdem beträchtlich verschoben, und wird sich noch wesentlich weiter verschieben.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#100883

http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/merkel-oder-die-grosse-umwaelzung/

uxdiogenes Avatar
uxdiogenes:#100884

Ein Interview mit Rainer Mausfeld
Lesen: http://www.nachdenkseiten.de/?p=34504
Hören: http://www.nachdenkseiten.de/upload/podcast/160805_Die_Links_Rechts_Demagogie_NDS.mp3

Falls jemand Mausfeld noch nicht kennt, sei folgender Vortrag empfohlen:
Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements
https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#100886

> diesem zusammengewürftelten Haufen,

Schon mal in einer Partei gewesen?
Bernd kennt sowohl Sozen als auch Grüne aus vergangenen Tagen ganz gut (und die Piratten von 2016 über meinen Zuträger), Kein Deut anders als die AFD. Dir OP, spukt noch viel zu sehr die Drecksmusik der Massenmedien im Gehirn herum.
Und ja, diese Massenmedien sind wirklich jüdisch dominiert!

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#100890

Es gibt ne witzige Kurzdoku zu dem Fleischhauer-Buch.

https://vimeo.com/96597654

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#100894

>>100878
Kenne ich auch so.

Wuchs in einem Dorf auf und war eherr links (in einem Biodeutschen Dorf gab es ja auch kein grund rechts zu sein)

Nach meiner Schulzeit (in der Gemeindestadt, größtenteils auch ausländerfrei) ging ich dann in die vernegerte und vermuselte Großstadt und ich wurde von Tag zu Tag rechter.

Ich sah die ganzen verwahrlosten, heruntergekommenen, drogenabhängigen und zwielichtige Menschen und vergliech die Situation mit meinem Dorf.

Ich fragte mich warum die Situation auf meinem Dorf so viel besser ist als in besagter Stadt und kam darauf, dass die Politik bewusst die Verwahrlosung und Ghettorisierung zulässt.

>Nicht meine Anschichten bzw. mein Denken haben sich verändert, sondern das zumindest nach außen vorgetragene politische Klima

Ja das ist in der Tat so, der beste Beweis ist doch das Herumhacken auf Osteuropa, als angeblich "rechte Länder".

Das Problem ist nur: Diese Länder haben sich nicht etwa verändert sondern haben bereits vor 10-15 Jahren bereits genauso getickt wie heute.
Die jetzige polnische PiS Regierung war bereits ca. 2005 an der Macht und Orban in Ungarn von 1998-2002 Regierungschef.
Oder ich erinnere an Kroatiens ehemaligen Präsidenten Franjo Tudjman, da würden heutzutage unsere Medien wohl das dritte Reich in Kroatien wähnen.

Damals hat es anscheinend niemanden gestört, heute hingegen stört es die Politiker sehr.
Ein Beweis das wir uns sehr verändert haben und nicht Osteuropa

>Gerd Schröder.

Ja, Schröder finde auch ich als AfD-Wähler okeh.
Rechne ihn hoch an, dass er auf den Irak-Krieg verzichtet hat, gute Beziehungen zu Russland hat und Autofreundlich war.

Joschka Fischer ist natürlich Sohn von Hure.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#100895

>>100882
>Man konnte keine Seite lesen, ohne ständig von all den Befindlichkeiten getriggert zu werden, die er aufzählte, und die man(ich) direkt aus dem Alltagsleben meines linkrotgrünen Elternhaushalts her kannte.

Kannst du ein paar Beispiele aufzählen?

puzik Avatar
puzik:#100896

>>100878
>Hast du auch einen solchen schleichenden Lagerwechsel hinter dir?
Mein Großvater war kein strammer Altnazi, hatte aber doch die Einstellung und vor allem die harte Haltung, und meinen Vater hat er auch so hingebogen. Ich konnte mich nie so wirklich damit indentifizieren.
Während der Schulzeit und den frühen Jahren des Erwachsenseins war ich auch eher auf Linkskurs, weil Damals darf sich nie wiederholen, und wie konnte das nur passieren.

Mittlerweile sehe ich die Dinge anders.
Meine Familie lebt hier seit 200 Jahren auf dem gleichen Hof, unser Familienname ist der Name eines nordbayerischen Dorfes das im 30jährigen Krieg niedergebrannt wurde.
Das Haus, in dem ich lebe hat mein Vorfahr mit seinen eigenen Händen gebaut, die Wälder mit eigenen Händen gepflegt und Bäume gepflanzt von denen er wusste das er sie nie fällen würde.
Sie haben auf den Äckern gebuckelt, dem Nachbarn beim Stallbau geholfen und tausende Liter Bier zusammen getrunken.
Heute gehe ich spazieren und sehe Äcker, Wiesen und Felder die seit Jahrhunderten meiner Familie gehören.
Über hunderte von Jahren haben Menschen dafür gearbeitet das ich von diesem Grund leben kann.

Ich nehme einen Brocken von meinem Dreck in die Hand und zerreibe es mit meinen Fingern.

Das ist mein Land, meine Heimat, meine Zukunft. Und ich gebe es nicht her.

vladyn Avatar
vladyn:#100897

>>100896
Hallo Rainer

>Meine Familie lebt hier seit 200 Jahren auf dem gleichen Hof,

sieht man deinem Haus auch an

>unser Familiennameist der Name eines nordbayerischen Dorfes das im 30jährigen Krieg niedergebrannt wurde.

Es gab mal ein dorf das Winkler hieß? Kühl wieder was gelernt.

>und tausende Liter Bier zusammen getrunken.

Daherkommt also deine veerbte Statur

>Heute gehe ich spazieren und sehe Äcker, Wiesen und Felder die seit Jahrhunderten meiner Familie gehören.

und lässt tausend andere auf der Judenröhre daran teilhaben

>Über hunderte von Jahren haben Menschen dafür gearbeitet das ich von diesem Grund leben kann

Wenn man deine Tätigkeit denn "arbeiten" nennen kann

>Das ist mein Land, meine Heimat, meine Zukunft. Und ich gebe es nicht her.

Wissen wir, selbst wenn dir der Strom abgestellt wird

------------------------------------------------------------------------------------------

Sorry aber konnte nicht anders und musste diesen Elfemeter einfach aufnehmen, aber ganz im ernst du hast natürlich recht.
Dieses Land wurde seit Jahrhunderten von "Bioweißen" aufgebaut und kulturell geprägt, gerade die Architektur von Bauerhöfen ist z.B. schon von Region zu Region unterschiedlich. Es ist einfach eine kulturelle vergewaltigung wenn über dieses Land jetzt Neger und Musel spazieren.
Dieses Land wurde nun einmal von Weißen gegründet (ja auch die BRD), deswegen haben die auch alles recht der Welt in IHREM Land ungestört zu leben.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#100898

>>100896
Fliehe bunter Fremdling, ungebetener Gast!
Fliehe die Flur, die du gepflügt nicht hast!

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#100911

>>100878
>Bloss nicht zu radikal

Finde den Fehler!

kimcool Avatar
kimcool:#100913

Ihr ward nie wirklich rechts oder links, sondern nur brave Schäflein, die sich um ihre Pfründe und ihren Besitz sorgen, je mehr sie davon anhäufen.