Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-10-02 14:25:4 in /p/

/p/ 101268: Wieso ist die Antifa nicht gegen religiösen Faschismus?

joemdesign Avatar
joemdesign:#101268

An die Linken hier einmal eine Frage: Sieht ihr keine Gemeinamkeiten zwischen Islam und Nationalsozialismus? Wieso verteidigen Linke den Islam wenn fast alle Kritik die sie an Rechtsradikale richten genauso gut gegen den Islam gerichtet werden kann?

Nationalsozialismus und Islam sind beide anti-semitisch.

Nationalsozialismus und Islam sind beide (gewalttätig) gegen Homosexuelle.

Nationalsozialismus und Islam sind beide bereit ihre Ideologie mit Gewalt voranzutreiben.

Nationalsozialismus und Islam sind streng autoritär.

Nationalsozialismus und Islam sind ausgrenzend bis gewalttätig gegenüber anderen Ideologien.

Nationalsozialismus und Islam sind gegen persönliche Freiheiten insbesondere Redefreiheit (naja das ist die Linke und Mitte heutzutage zugegeben auch).

Beide sind gegen die Gleichberechtigung von Mann und Frau. (Der Islam ist in dieser Hinsicht noch viel extremer).

Beide glauben allen anderen überlegen zu sein.

Beide sind darauf auf zu expandieren.

Nationalsozialismus und Islam sind beide sehr feindseilig gegenüber Jenen die die Partei oder die Religion verlassen, jeder fünfte hierzulande ist sogar für die Todesstrafe von Apostaten. Und noch mehr sind für die Sharia die ebenfalls die Todesstrafe für das Verlassen der Religion mit sich bringt.


....

Wieso ist die Furcht und Abneigung vor Rechtsradikalität rational aber die Furcht vor dem Islam aus denselben Gründen irrational? Das macht doch gar keinen Sinn gerade wenn man die Werte der Linke betrachtet. Muss die kognitive Dissonanz nicht unerträglich sein? Verstehe ich nicht.

davidsasda Avatar
davidsasda:#101269

>.. und Islam sind beide anti-semitisch.
>Semiten sind also antisemitisch?
99% fail!. Wann hört das endlich auf?

davidsasda Avatar
davidsasda:#101270

>>101269

Ach NS-Krebser, versuch es härter

kinday Avatar
kinday:#101271

Bernd, stell mal einen Antifanten vor einen Ausländer der offen zugibt, dass er Faschist sei. Die Folge: Implosion des Gutmenschen-Resthirns. Würden die Linkstrottel nicht grundsätzlich jede Form von Realität verdrängen, würde es sieheute nicht mehr geben. Oder anders: Wenn es mal Linke gegeben hat, die grundsätzlich noch was merken, dann ist ihnen längst die Rübe geplatzt.

snowshade Avatar
snowshade:#101272

>>101269
Hast ja Recht, technisch gesehen sind die meisten Muslime Semiten.

Aber das ist Semantik und ich habe keine Lust über Definitionen zu streiten wenn sie nicht fundamental für das Argument sind und das Argument das die Linke gegen "Anti-Semitismus" ist und das Islam und Juden kein guten Verhältnis haben bleibt ja bestehen.

thinkleft Avatar
thinkleft:#101275

>>101268
Weil die Antifa und Neulinks Anti-Deutsch und Anti-Europäer sind.

Mann sollte überhaupt nicht versuchen irgendeine Logik bei ihnen zu finden.

Alles Fremde was Deutschen und Europäern schadet = Gut

So einfach ist das.

edobene Avatar
edobene:#101277

>>101268
Die echte Linke verachtet und bekämpft tatsächlich jeglichen religiösen Fanatismus und Religion als politische Ideologie. Ob nationaler oder religiöser Faschismus, beides abzulehnen und mörderisch. Der politische Islam ist auf dem Höhepunkt, dort, wo der christliche Fundamentalismus noch vor 150 Jahren war. Aber auch dieser ist im Aufschwung.

Nur sind die meisten, die sich heute links wähnen, doch nur bürgerlich-verblendete identitäre Kinder, denn nichts anderes ist all dieser postmoderne antirassistische und genderbasierte, auf Sprachhygiene und Verschleierung der Verhältnisse abzielende Schmu.

joe_black Avatar
joe_black:#101284

>>101277
Klingt wie "Kein echter Schotte".

>Ob nationaler oder religiöser Faschismus, beides abzulehnen und mörderisch.

Und ist diese Einstellung nicht das was zum Status Quo geführt hat weil jegliche nationale Identität der erste Schritt zu nationalem Faschismus ist und somit von der Linken hart bekämpft wurde?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#101285

>>101284
>Ob nationaler oder religiöser Faschismus, beides abzulehnen und mörderisch.

Das ist keine Einstellung, das ist billiges Parolengesabbel.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#101288

Hatten wir nicht diesen Faden erst?

Selbst die Religionshasser sind übrigens schön stille wenns heißt Sha hacken

tube_man Avatar
tube_man:#101289

Kein Gott, kein Staat, kein Patriarchat!

Linke sind sehr wohl gegen religiöse Extremisten aller Art. Die extreme Linke unterstützt seit mehreren Jahren die sozialistischen Kurden in Nordsyrien (Rojava) aktiv. Das fängt bei Soliparties an, geht über http://www.feuerwehrfuerrojava.de bis zu einzelnen Frontkämpfern http://www.morgenpost.de/politik/article208005861/Wie-Antifa-Aktivist-Andreas-in-den-Kampf-gegen-den-IS-zog.html
Die Verteidigung des Sozialismus gegen Islamfaschismus ist dabei der Hauptantrieb.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#101290

>>101289
>kein Staat

Wie wollt ihr ohne Staat den Wohlstand umverteilen?

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#101291

>>101289
>Die extreme Linke unterstützt seit mehreren Jahren die sozialistischen Kurden in Nordsyrien
Ungefähr so lange, bis die ihr Kurdistan haben und anfangen ihre Grenzen zu verteidigen.
Dann sind sie nämlich auch Unterdrücker, so wie die Juden.

anjhero Avatar
anjhero:#101302

>>101291
>Dann sind sie nämlich auch Unterdrücker, so wie die Juden.
Oder Nazis, weil sie in ihrer "Verwaltungseinheit" die kurdische Sprache bevorzugen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#101303

>"hurr Islamfaschismus, durr Islam ist wie Nazis weil gegne Juden!!!11"
Zu viel Compact gelesen? Debile Partypatrioten wie du, sind Krebs.

mylesb Avatar
mylesb:#101311

nj

i3tef Avatar
i3tef:#101312

Klassenkampf ist vertikal.arm gegen reich oder oben gegen unten.Die Linken sind heute buegerliche Mitte ,haben Betongold sind Beamte usw..deswegen machen sie nur noch in der horizontalen.Eine Linke mit persischem Hungersyndrom hat ja sogar einen veralteten Sozi Millionaer geheiratet,der sein Geld mit Grunstueckssspekulationen gemacht hat.Tja "links sein" hat man ja nur noch als Antifa ein wenig action.Und weil viele Rechten auch nur Hartz4er sind..ist es nun doch wieder Klassenkampf geworden.

strikewan Avatar
strikewan:#101313

>>101303
Tut mir leid, habe ich dich getriggert? Hat dich das so aufgeregt das du danach nicht mehr weitergelesen hast? Hätte ich ein Trigger-warning aufstellen sollen?

chris_frees Avatar
chris_frees:#101317

>>110969

kurafire Avatar
kurafire:#101318

>>100969
sry

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#101325

>>101318
Ein ähnlicher und relevanter Faden aber nicht der gleiche.

Das die Linke nicht so hart ins Gericht mit anderen Religionen geht ist ja eine Sache, sie geht ja auch nicht so streng gegen den Hinduismus oder das Judentum vor. Aber das sie Faschismus in einem anderen Gewand toleriert und Gemeinsamkeiten entweder nicht sieht oder bewusst ignoriert ist nochmal eine ganz andere Sache, finde ich.

Außerdem ist der Faden schon ein Monat alt.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#101328

>>101313
Nö, du bist einfach nur dumm wie Kot und wahrscheinlich ein begeisterter Leser von PI-News.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#101337

Noch nie was von antideutscher Antifa und Bahamas gehört?
/Faden

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#101340

>>101268
>>101325
Deine Frage ist ziemlich leicht zu beantworten:

Weil der Islam antideutsch/antieuropäisch/antiweiß ist - und der NS nicht, sondern prodeutsch und proeuropäisch und proweiß.

Der Feind der Juden Linken ist ja schließlich nicht der Totalitarismus, im Gegenteil den präferieren die ja selbst für sich, sondern der Weiße, der Europäer, der Deutsche.

Dementsprechend unterstützen Juden Linke alles was dem Weißen, dem Europäer, dem Deutschen, Schaden zufügt.

Du bist aber wirklich naiv. PI-verblödet, oder so?

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#101341

Wurde schon gesagt, sekundiere aber: Linke sind primär anti-europäisch, im religiösen Sinn primär anti-christlich eingestellt.

Alles, was also GEGEN Europa und Christentum ist, finden sie gut. Diese ganzen Buzzwords wie Antifaschismus, Klassenkampf, etc. das sind eben nur Worte ohne wirkliche Substanz.

Und warum ist das so? Weil der Linke, solange er sich nicht im selbstdefinierten Utopia befindet, die Revolution vorbereitet, um selbiges Utopia zu bekommen. Dazu gehört die Destabilisierung und Zersetzung von allem, was den bisherigen zustand eben stabil und widerstandsfähig macht.

Ergo gibt der Linke unbewusst zu, dass Europa und Christentum schon was tolles sind - er will beides nur aus Prinzip nicht und muss es deshalb vernichten.

Die eigentliche Frage ist doch eher, warum es überhaupt noch Linke gibt, obwohl Kommunismus nie irgendwem irgendwas gebracht hat.

pehamondello Avatar
pehamondello:#101342

>>101340
>Die eigentliche Frage ist doch eher, warum es überhaupt noch Linke gibt, obwohl Kommunismus nie irgendwem irgendwas gebracht hat.

Google mal nach R/K Selektion, das erklärt das wirklich gut.

Kurz gesagt, R selektiert bedeutet viele Kinder in die Welt zu setzen und sich nicht um diese zu kümmern. Beispiel wären Hasen und Schildkröten die hunderte von Eiern legen. R vermeiden Wettkampf, insbesondere fairen und ehrbaren Wettkampf.

K Selektiert bedeutet wenige Kinder zu haben aber viel Zeit und Ressourcen in diese zu investieren. Beispiele sind fast alle Raubtiere wie Wölfe und Raubkatzen. K Selektiere schätzen fairen Wettkampf (wenn ein Wolf sich einem anderen ergibt dann hört der Kampf sofort auf). Sie haben wenige Kinder weil nur diejenigen überleben die am besten Kämpfen und am besten mit anderen zusammenarbeiten, etwas das erlernte soziale Normen voraus setzt.

Eine Umgebung in der man sterben kann ohne selbst darüber Kontrolle zu haben ist vorteilhaft für R selektierte. Wenn in einem Terroranschlag Tausende sterben dann ist das für den R selektieren kein Problem weil er ja schnell Nachwuchs zeugen kann und eh vielmehr Kinder hat. Für den K selektieren aber ist jeder Verlust seines Nachwuchses oder seiner Gemeinde sehr schmerzhaft.

R Selektiere haben auch kein echtes Mitgefühl für andere oder sind bereit sich für andere einzusetzen. Ein Hase der einem anderen zur Hilfe eilt wenn ein Wolf angreift wird getötet, diejenigen die aber weglaufen ohne sich zu scheren überleben.

R Selektion ist die beste Strategie in Umgebungen in denen es ein Übermaß an Ressourcen gibt um die nicht gekämpft werden muss. Grass für Hasen zum Beispiel, oder Nährboden für Bakterien. Oder eine Gesellschaft, ein "Utopia", in dem Niemand arbeiten muss. In dem Jemand der klüger, besser gebildet oder stärker ist keine Vorteile hat.

R selektierte bevorzugen jene Außerhalb ihrer Gruppe, K Selektierte bevorzugen die aus ihrer Gruppe, also diejenigen mit denen sie näher verwandt sind.

Die meisten Spezies sind entweder K oder R selektiert aber es gibt einige die sowohl als auch sind. Dazu zählen einige Fischarten, Affen und Menschen.

Der R Selektierte möchte Kommunismus weil es das einzige System ist in dem er überlebt und gedeiht.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#101343

>>101342
>Der R Selektierte möchte Kommunismus weil es das einzige System ist in dem er überlebt und gedeiht.
Und warum ist er R-selektiert?

greenbes Avatar
greenbes:#101344

>>101342
In Spezies die R selektiert sind gibt es außerdem kaum Unterschiede zwischen männlich und weiblich. Es ist leicht eine männliche von einer weiblichen Raubkatze zu unterscheiden, bei einer Hauskatze ist das schon etwas schwerer und bei einem Hasen auf den ersten Blick fast unmöglich.

Das erklärt vermutlich auch warum R selektiere darauf besessen sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen als nicht existent zu erklären und warum Männer zurzeit verweiblichen.

Für die R/K Selektionstheorie auf den Menschen angewandt gibt es übrigen auch Biologische Indizien. Liberale und Konservative haben unterschiedliche Gehirne, bei Konservativen ist die Amygdala größer. Die Amygdala ist zuständig für Angst und das bewerten von Risiken. http://www.alternet.org/election-2016/new-studies-show-liberals-and-conservatives-have-different-brain-structures

Das erklärt warum aus Sicht der R Selektierten die K Selektieren "Angstmacher" sind und warum aus Sicht der K Selektierten die R Selektieren nicht in der Lage sind kommende Gefahren vorherzusehen und so tun als wären sie nicht existent.

Aus Sichtweise des R Selektieren macht keinen Sinn Angst vor Terroranschläge zu haben. Er kann es nicht kontrollieren, er hat kein Interesse seine Mitmenschen zu schützen (Der Hase der einem anderen zur Hilf eilt wird mitgefressen) und es bedeutet mehr Platz für Nachwuchs. Und da R Selektiere mehr Kinder und öfter Kinder haben ist das nur zu seinem Vorteil. (Er hat aber durchaus ein Interesse daran seine Mitmenschen vor "Gefahren" zu schützen die man kontrollieren kann. Er möchte sie zum Beispiel vor selbstverursachter Armut schützen weil K Selektiere besser darin sind solche Situationen zu vermeiden. Vor solchen "Gefahren" hat er sehr viel "Mitgefühl" und der K selektierte ist absolut bösartig in seinen Augen weil er andere nicht vor sich selbst schützen möchte!)

K Selektiere legen auch viel Wert auf Ehre. Darum kann man K Selektiere so gut mit den Medien kontrollieren, wenn einer von ihnen sich unehrenhaft verhalten hat wird er von der Gruppe verstoßen, sowie der Wolf verstoßen wird der einen anderen angegriffen hat nachdem sich dieser ergeben hat.

R Selektiere geben nichts auf Ehre. Darum ist es ihnen auch egal wie viele Frauen Bill Clinton angeblich vergewaltigt haben soll. Deswegen kann man die Taktiken der R Selektierten bzw. der Linksliberalen nicht gegen sie anwenden, sie funktionieren einfach nicht. Deswegen die doppelten Standards bei der scheinbar alle so tun als gäbe es sie nicht.

Deshalb macht es auch keinen Sinn mit R Selektierten zu diskutieren. Zum einen werden sie rhetorisch unfaire Taktiken anwenden und wenn man sie bedrängt beim Thema zu bleiben und ohne Ad Hominem zu diskutieren dann verschwinden sie einfach. Zum anderen wäre es so als würde man versuchen mit einem Hasen zu diskutieren in der Hoffnung das daraus ein Wolf wird. Der Hase kann nicht kämpfen, sich oder andere verteidigen oder gar jagen, er kann nur Konflikte vermeiden. Da kann man noch so sehr mit dem Hasen diskutieren.

iamgarth Avatar
iamgarth:#101346

>>101343
>Und warum ist er R-selektiert?

Biologie und einige Umweltfaktoren. Mädchen die ohne Vater aufwachsen gelangen beispielsweise schneller in die Pubertät, früh Kinder in die Welt zu setzen ist R-Selektion.

http://oregonbookreport.com/2010/10/girls-of-fatherless-homes-reach-puberty-earlier/

Liberale haben außerdem zum Beispiel eine kleinere Amygdala.

http://www.alternet.org/election-2016/new-studies-show-liberals-and-conservatives-have-different-brain-structures

Und lange Zeit ging man davon aus der Mensch als unbeschriebenes Blatt startet und von Kultur und Bildung geformt wird, aber Zwillingsstudien und Studien an adoptierten Kindern zeigen das vieles wenn nicht sogar das meiste genetisch ist. Zum Beispiel die Intelligenz.

https://en.wikipedia.org/wiki/Heritability_of_IQ

>Recent studies suggest that family and parenting characteristics are not significant contributors to variation in IQ scores;
>The general figure for the heritability of IQ, according to an authoritative American Psychological Association report, is 0.45 for children, and rises to around 0.75 for late teens and adults.

"Die letzten Studien zeigen das Familienstruktur und Erziehung keine signifikanten Faktoren für die Unterschiede in IQ sind. Die beobachtete Erblichkeit von IQ liegt auf 45% bei Kindern und steigt auf bis zu 75% bei Jugendlichen Erwachsenen".

Die 45% bei Kindern lassen sich damit erklären das Kinder wenig Kontrolle auf ihr Leben haben, aber je selbständiger man wird desto größer wir der Einfluss von einem selbst.

greenbes Avatar
greenbes:#101347

>>101346
Das alles glaube ich dir und es deckt sich auch mit meinem Wissen. Aber trotzdem: Warum? Warum haben plötzlich so viele eine verkümmerte Amygdala (welche auch mit anderen Dingen korreliert, wie Autismus, Pädophilie, usw.)? Oder anders: Wieso stellen Linke plötzlich die Mehrheit?

Da steckt doch wieder irgendwas dahinter.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#101348

>>101347
Es gibt ja die Beobachtung das Kulturen immer größer werden, bessere Kunst, Philosophie und Strukturen entwickeln, über viele Generationen hinweg, und dann ganz plötzlich aus dem inneren heraus zerfallen innerhalb weniger Generationen meistens mit massiver Korruption und unglaublich dämlichen Entscheidungen und zwar fast immer dann wenn sie sich auf dem Höhepunkt befinden, also eigentlich am wenigsten anfällig sein sollten.

Eine Erklärung aus Sicht der R/K Selektionstheorie ist das solange Ressourcen knapp sind und solange um diese gekämpft werden muss die K Selektierten überlegen sind, aber wenn dann die K Selektierten immer mehr Ressourcen anhäufen bis es irgendwann zu einem übermass an Ressourcen kommt dann gewinnen die R-Selektierten die Überhand. Wenn dann R Selektierte politische Macht gewinnen (In einer Demokratie bedeuten mehr Kinder pro Generation auch mehr Stimmen pro Generation) und den Wettkampf mittels ihrer Macht abschwächen und die Last auf die Erfolgreichen immer größer wird entsteht ein Teufelskreis der alles mit jeder Generation tiefer in den Abgrund reißt.

Es gibt da ein Sprichwort dessen Ursprung ich vergaß:

Großartige Männer bringen einfache Zeiten.
Einfache Zeiten bringen schwache Männer.
Schwache Männer bringen schwere Zeiten.
Schwere Zeiten bringen Großartige Männer.

>Da steckt doch wieder irgendwas dahinter.

Du meinst die (Medien) welche den R Selektierten sexualisierten Lebensstil propagieren und die (Öffentlichen Schulen) tun das ja mittlerweile auch. Der K Selektierte Lebensstil wird als Homophob, Xenophob, Islamophob, Misogyn und so weiter verschrien. Und natürlich die (Politiker) welche den R's allerhand versprechen machen wodurch sie an Macht gewinnen die sie dann benutzen um mehr R's als zukünftige Wähler von Außerhalb ins Land zu holen (Ökonomische Migranten) und die erfolgreichen Familien das Geld wegnehmen und es R's geben. Natürlich auch die (korrupten Reichen) welche erkaufte politische Macht verwenden um Konkurrenten los zu werden (Gesetze spielen keine Rolle wenn du korrupt bist oder dir die besseren Anwälte leisten kannst) und denen die Kluft zwischen Arm und Reich durchaus gelegen kommt solange sie sich auf der anderen Seite der Kluft befinden.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#101349

>>101348
>>101347
Bild ist verwandt.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#101358

Die antifa ist sich gegen religiösen und nationalistischen.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#101359

>>101358
Die antifa sticker die ich morgens immer an Ampeln und so weiter sehe sagen mir was anderes.

cboller1 Avatar
cboller1:#101360

>Weil der Islam antideutsch/antieuropäisch/antiweiß ist - und der NS nicht, sondern prodeutsch und proeuropäisch und proweiß.

Die intellektuelle Speerspitze der deutschen Linken ist sich inzwischen einig, dass der Islamismus alles andere als antideutsch ist, im Gegenteil - er ist dem Faschismus mehr als ähnlich.
Dass Nazis und Musel gerne gemeinsame Sache machen ist dir hoffentlich bekannt?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#101362

>>101360
> dass der Islamismus alles andere als antideutsch ist, im Gegenteil

Der Islamismus ist, genauso wie der Kommunismus oder der Judaismus, nur pro-selbst und anti-alles Andere. Der Islam, wie auch Kommunimus und Judaismus, ist inhärent totalitär, globalistisch/internationalistisch und imperialistisch.
All diese Ideologien haben gemein, daß sie anstreben, die gesamte Menschheit zu unterwerfen unter mehr oder weniger utopistischen Vorwänden.

>er ist dem Faschismus mehr als ähnlich.

Nur insofern, daß er extrem maskulin, patriarchal und kriegerisch-dominant ist. Und eben totalitär in Konzeption und Anspruch. Ansonsten ist der Islam dem Faschismus in jeder Hinsicht unterlegen, weil eben eine um 1000 Jahre veraltete und unerleuchtete Semitenideologie.

>Dass Nazis und Musel gerne gemeinsame Sache machen ist dir hoffentlich bekannt?

Das hat sowohl mit oben genannten Gemeinsamkeiten zu tun, vorallem aber mit der gemeinsamen, wohl begründeten Verachtung für alles Jüdische, sowie aus rein historischen und strategischen Gründen, da man damals mit dem Britischen Empire einen gemeinsamen Feind hatte.
Inzwischen hat man aber wohl genügend intensive Erfahrungen miteinander gemacht, um sich gegenseitig angemessen verachten zu lernen und die bestehenden, grundsätzlichen und unüberwindbaren Inkompatibilitäten zu würdigen. Wobei der gemeine Musel jetzt gegenüber dem typisch westlichen und verjudeten Wohlstandsdegeneraten auch nicht so viel abstoßender und verachtenswerter wäre.

Bestenfalls eine temporäre Zweckallianz ist noch denkbar gegen den gemeinsamen Weltfeind und seine Knechte. Wobei die Vernichtung Alljudas für echte Nationalsozialisten im Extremfall sogar den Preis der Unterwerfung unter islamische Herrschaft rechtfertigen würde, was in jedem Fall der langsamen Vernichtung Europas und seiner Völker unter einem verjudeten eine-Welt-Staat vorzuziehen wäre. Denn innerhalb der islamischen Vielvölker-Umma kann ein Volk immernoch weitgehend problemlos seine ethnokulturelle Integrität bewahren, wenn es sich halbwegs clever anstellt.
Auf der anderen Seite hätte ein in seiner Blüte stehendes, nationalsozialistisches Imperium Europa auch keinerlei Problem damit, den Islam und die ihn tragenden Völkerschaften rücksichtslos und unsentimental von dieser Erde zu tilgen, nachdem nur Alljuda endgültig der Garaus gemacht wurde. Es ist einfach nicht akzeptabel, warum man zualssen sollte, daß der rückständige Islam länger als unbedingt nötig die Weiterentwicklung des arischen Menschentums negativ beeinflussen kann.

Das Ariertum ist allen semitischen Parasiten und Untermenschenideologien grundsätzlich konträr und inkompatibel.

iamkarna Avatar
iamkarna:#101363

>>101360
>Die intellektuelle Speerspitze der deutschen Linken

P.S.: in die Müllverbrennungsanlage es geht

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#101405

>>101362
eben so

https://www.youtube.com/watch?v=JPNGS0Lv6Ls

Bernd Avatar
Bernd:#101407

Wieso ist the Antifa Zugunsten des Graffiti?

horaciobella Avatar
horaciobella:#101408

>>101363
Müll verbrennen ist tatsächlich was die Antifas am Besten können.

sawalazar Avatar
sawalazar:#101411

>>101408
Ja, bevorzugt, wenn dieser "Müll" das Eigentum anderer Leute ist.

Will sich dagegen jemand, z.B. der Staat, an ihren eigenen antifaschistischen Müllhalden vergreifen und diese ausnahmsweise mal ausmisten, dann ist das Geschrei stets schrill und groß.

shesgared Avatar
shesgared:#101413

Ich bin nicht Links, kanns dir aber beantworten.
Das ist so weil die Antifa eine Antiweisse Rassenhassvereinigung ist und Musel idR nicht weiss sind.
Zentral für die Antifa steht Rasse, nicht ideologie. Ideologie ist nur dann interessant wenn sie sich auf die Anzahl weisser Menschen die geboren werden auswirkt.
Die Antifa geht damit auch schon fast offen um mit ihren Volkstod sprüchen.
Man erkennt das auch darab dass die Antifa sich solidarisch zeigt mit nationalisten bzw. "identitaeren", so lange diese nicht weiss sind.
z.b. mit basken, kurden und natürlich Juden.

Die grösste "Faschistische" und "rassistische" ideologie ist ja sowieso das Judentum. Daher ist OP genau so unkomsequent wenn er angeblich den Islam als faschistisch ablehnt, dann aber Juden toll findet.
Am besten OP mit den Antifas in einen Dusche stecken und dann zyklon-b granulat durch die Duschköpfe einleiten.

abdots Avatar
abdots:#101418

>>101413
>und dann zyklon-b granulat durch die Duschköpfe einleiten

Kekte.

vickyshits Avatar
vickyshits:#101419

>>101413
>z.b. mit basken, kurden und natürlich Juden.

hast die Tibeter vergessen

Linksbernd stellt sich dabei gegern eine kommunistische Regierung damit die Tibeter dort ihre absolute Monarchie errichten können, herrlich.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#101439

>Wieso verteidigen Linke den Islam wenn fast alle Kritik die sie an Rechtsradikale richten genauso gut gegen den Islam gerichtet werden kann?

Weltanschauungen funktionieren nicht nach strenger Logik.

Zu deiner Frage: Der Hauptfeind der Antifa sind nun mal die Nazis/Rechtsradikalen. Durch die Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern sind Musel zum primären Hassobjekt der Rechten geworden, die ja eine ethnisch und kulturell homogene Gesellschaft anstreben. Im NS selber war diese Einwanderungsproblematik natürlich noch nicht vorhanden.

Da man sich mit dem Hauptfeind, also den Rechten, in keinster Weise gemein machen möchte, ignoriert die Antifa eben den radikalen Islam, auch wenn dieser dem NS teilweise recht ähnlich ist, wie du ja festgehalten hast.

Extreme Ideologien sind sich häufig in vielem ähnlich z.B. auch bei Nazis und Stalinisten. Diese Ähnlichkeiten ermöglichen aber noch keine Allianzen.

Sonst wäre ja auch eine Allianz von Nazis und Juden gegen den gemeinsamen Muselfeind denkbar ...

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#101440

>>101419

>Juden

Wat? Antifas bzw. Linke sind doch die größen Palästinenserlüfter.

baluli Avatar
baluli:#101441

Das ist auch so eine Sache die total fnord ist.

Die Nadsi waren zwar fol Autoban und hatten auch genug abstruse Theorien. Aber "ausländerfeindlich" im Sinne Begidooos waren sie ebent nicht, weil es kaum so viele Ausländer gab und schon gar nicht als edle Bordoo in Tüten. VOn den Slawn hielten sie auch nicht viel, aber holten sie dann zu Millionen als "Fremdarbeiter".
Historisch gesehen gings auf de Joodn und die Zigeuner und die meisten von denen die schon in größerdoitschlan waren waren doitsche Staatsbürger.

snowshade Avatar
snowshade:#101443

>>101439
>Sonst wäre ja auch eine Allianz von Nazis und Juden gegen den gemeinsamen Muselfeind denkbar ...

Ist sie sogar, Blitzbiene.

Auch wenn nicht so wirklich klar ist, inwieweit das authentisch und nicht bloß Unterwanderung aus Eigeninteresse ist (um die wiedererstarkende Rechte auf Judenseite & Israelseite zu ziehen).

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#101444

>>101443
Um 2010 gab es Gespräche zwischen Israels und europäischen Rechten, OStmärker, Wilders und Konsorten, die NPD hat damals wohl abgelehnt den Sahbbesgoi zu geben. Bernd hat in dieser Zeit mal den Gastgeber für eine "rechte" Kampfsportgruppe gegeben, richtig starke Jungs. Diese Narren grüßten sich gegenseitig mit Shalom und schlugen Äxte in die heiligen Bäume von Bernds Umgebung.
Bernd hat danach keinen Wert mehr auf Zusammenarbeit gelegt.

souuf Avatar
souuf:#101446

>>101444
Ich weiß. Die haben ja quasi die ganze europäische "Rechte" auf "judenfreundlich" umgebaut und gesäubert umgetrimmt.

Höchstwahrscheinlich auch mit den typischen unlauteren Mitteln (Haider, Fortuyn, van Gogh, Leichsenring, ...).

bergmartin Avatar
bergmartin:#101447

http://www.focus.de/politik/videos/repraesentative-umfrage-70-prozent-der-deutschen-finden-dass-der-islam-nicht-zu-deutschland-gehoert_id_6027429.html

Wie viele Linke wohl unter diesen 70% sind?

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#101448

>und schlugen Äxte in die heiligen Bäume von Bernds Umgebung.

den sogenanntnen Fascis?

shesgared Avatar
shesgared:#101449

>>101448
Bist du unkundig des Deutschen oder des Lateins?

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#101450

>>101443
Rechts(-populistisch) ist nicht gleichbedeutend mit ns. Auch wenn das so viele Gutmenschen und deren Medien ständig äußern. Dass sich z.B. PI durchaus Israelfreundlich- Achse des Guten - gebärdet ist mir nicht entgangen.

chanpory Avatar
chanpory:#101467

>>101268
heute werden landesweit (((asta))) - Vertreter zusammengeschlagen und schwer verletzt ; Grund : Abschreckung der (((antifa))) Unterstützer

lightory Avatar
lightory:#101468

>>101443
>(um die wiedererstarkende Rechte auf Judenseite & Israelseite zu ziehen).

Hätte ich nicht mal ein Problem mit, die könnten im Prinzip starke Allierte sein. Oder zumindest wäre es gut die Juden nicht als opposition zu haben, das alleine wäre auch schon viel wert.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#101472

>>101468
>die könnten im Prinzip starke Allierte sein.
Solange du denen den Hintern sauber leckst, ohne dass sie darum fragen* müssen, mit Sicherheit.

*denn das verbietet ihne ihre Religion. Der Shabbesgoi, soll von selber darauf kommen, was er zu thun hat, allenfalss durch geschickte Wortwahl dezent darauf hingewiesen werden. Das Hebräische kennt dafür einen eigenen Fall. Sätze so zu bilden, dass der Angesprochene handelt wie gewünscht.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#101473

>>101447
> viele Linke wohl unter diesen 70%
Keine Bernd, SPD bekommt 20% der Rest sind treue Merkellüfter.

joe_black Avatar
joe_black:#101481

YPG und PKK bekempfen den Islamfaschismus dort wo er relevant ist und hier ist die christliche Kinderfickersekte an der Macht.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#101482

>>101481
und gegen die ultrarechten Israelis sind sie auch.

Weil Monotheismus Faschismus ist und nicht nur "Islam" Du beschissner Rechtscuck Schlomo

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#101488

>>101481
Und Mordgesindel ist das Pkk Pack auch! Erhängte kurdische Gastronomen, welche die Revolutionssteuer verweigerten, pflastern ihren Weg in der BRD.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#101493

>>101481
>hier ist die christliche Kinderfickersekte an der Macht.

Das Christentum hat hier schon lange keine Macht mehr. Es sind rund 60% atheistisch, der Pabst ist progressiv, die meisten Christen sind Namenschristen die im Grunde eher an einen Erschaffer des Universums als den Gott aus der Bibel glauben.

Und Kinderficker gibt es im Christentum nicht viele. Es stimmt das die Kirche Pädophile geschützt hat was natürlich zu Recht ein Skandal ist, aber fakt ist es sind nicht mehr Pädos in der Kirche als in der normalen Bevölkerung.

Das Christentum ist dabei keinesfalls die einzige Institution die systematisch Pädophile geschützt hat, öffentliche Schulen sind da keinesfalls besser werden von den Medien aber nicht in gleichem Maße behandelt. Dabei ist viel leichter die Kinder von einem Priester fernzuhalten als von einem Lehrer.

Und dann gab es natürlich den Fall in Rotterdam, kein Skandal des Christentums oder einer öffentlichen Schule hatte jemals die Dimension von Rotterdam angenommen.

Anbei ich bin kein Christ sondern atheist aber ich bin es leid wie über das Christentum mit falschen Fakten gehetzt wird.

Genauso wie das was generell über die Kreuzzüge erzählt wird auch nicht stimmt oder sehr einseitig berichtet wird und bei der Hexenverbrennung wissen die meisten auch nicht das die im Vatikan nicht üblich war und das viele namentliche Christen ausgesprochen dagegen waren mit der Begründung das der Glaube das ein Mensch wunder wie Jesus vollbringen könnte selbst Ketzerei sei - nicht dass das Christentum in der Hinsicht völlig unschuldig war, aber es stand keinesfalls vollkommen dahinter und man sollte sich an Fakten halten.

alta1r Avatar
alta1r:#101496

>>101493
> Fall in Rotterdam,
Rotterdam?
? moment, sie meinten Rotherham?

Läuft bei denen 2016 immer noch.

09.08.2016 - GROOMING of young girls by gangs of predominantly Kashmiri men is still occurring on an “industrial scale” in Rotherham because authorities are failing to tackle an organised child sex crime racket, an investigation by express.co.uk has uncovered.

http://www.express.co.uk/news/uk/697583/Rotherham-abuse-scandal-child-grooming-gangs-industrial-scale-victims-CSE

Express.co.uk has pieced together shocking testimony from victims, campaigners and local residents in a large-scale investigation series being revealed throughout this week.

They all told us how police and the local council is still "failing" thousands of vulnerable girls.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#101507

>>101271 Linke haben Betongold und heiraten auch gerne korrupte SPD Millionaere und dirigieren die armen Irren der Antifa.Beide koennen sich nur noch ueber ihre Faschistenfeindbild einigermassen definieren.

illyzoren Avatar
illyzoren:#101508

>>101493

Das sind doch die Schlimmsten. Jesuiten, Protestunten, Kommandeure der Heiligen.