Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-02 14:45:41 in /p/

/p/ 102193: Islamistischer -> Sunnitischer -> Saudischer Trerror

Bernd Avatar
Bernd:#102193

Im Islam tobt der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten. Es gib nur eine einzige Schiitische Terrororganisation und das ist die Hisbollah die im Libanon und in Syrien aktiv ist. Aller andere Islamistische Terror ist immer Sunnitischer Terror. Alle Terroranschläge in Europa, alle Videos mit abgeschnittenen Köpfen und krankem Scheiß, alle Selbstmordattentäter sind immer Sunnitischen Ursprungs. Die einflussreichste Strömung innerhalb der Sunniten ist Wahhabismus dem des Saudische Königshaus anhängt und fördert. Der komplette sogenannte Islamistische Terror hat seine Wurzeln in Saudi-Arabien. Egal ob die PLO, ISIS, die 9/11 Flugschüler, der LKW-Fahrer von Nizza, der Axter von Würzburg, der Bomber von Ansbach, die Attentäter vom Bataclan und Charlie Hebdo es ist direkt oder indirekt über einen radikalen Imam oder die Finanzierung immer die Wahhabiten/Saudis.

Und jetzt die spannende Frage: Was macht die Reichskriegsvodse neben dem inoffiziellem Chef von ISIS, eine Woche vor dem Anschlag von Berlin? Warum werden die Wahhabiten als unsere Froinde/Verbündete bezeichnet obwohl sie die Quelle des Terrors sind?

markmushiva Avatar
markmushiva:#102194

Hisbolla als Terror-Org. zu bezeichnen ist schon ziemlich israelisch.
Nennst du die SPD auch Terrororganisation?

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#102202

3 Wochen nach den Anschlägen von Paris warnte der BND vor Prinz/zukünftigem König/Verteidigungsminister Muhammad bin Salman als Terrorunterstützer und Verantwortlichem hinter den Kriegen im Jemen und Syrien. 6 Monate später hat Merkel den verantwortlichen BND Leiter Gerhard Schindler dafür gefeuert.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-12/saudi-arabien-bnd-aussenpolitik
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/prince-mohammed-bin-salman-naive-arrogant-saudi-prince-is-playing-with-fire-a6804481.html

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#102209

Der Terrorismus fragmentiert den Klassenkonflikt und lässt die Knechte sich gegenseitig bekämpfen

Und sofort ist es Terror. Wieder einmal. Immer wieder, in stets gleichbleibender Weise. Fast so, als ob es sich um ein bereits geschriebenes Drehbuch handele, ein schreckliches Drehbuch, das in regelmäßigen Abständen inszeniert werden soll. Diesmal war Berlin an der Reihe. Erlauben Sie mir einige sehr allgemeine Bemerkungen zum Terrorismus und seiner Funktion im historischen Rahmen nach dem Jahr 1989.

1. Die Angriffe werden immer einzig auf die untergeordneten, prekarisierten, unterbezahlten und mehr als ausgenutzten Massen ausgeübt. Seltsamerweise wird der rasende Zorn von Terroristen nie an den wirklichen Orten der westlichen Macht ausgelassen: Banken, Finanzzentren usw. Niemals werden die Herren der Globalisierung auch nur gestreift.

Die Terroristen haben angeblich den Krieg erklärt und dann greifen sie nur die geknechteten Massen an, um somit - rein zufällig - den Herren der Globalisierung und der entwurzelten Finanzelite einen guten Dienst zu leisten: die zusehen, wie ihr Klassenfeind (die lumpenproletarischen, prekarisierten und verarmten Massen) buchstäblich bombardiert wird und durch Dritte explodiert.

2. Der Terrorismus erzeugt eine grandiose Blickverschiebung, weg vom Hauptwiderspruch, dem Zusammenhang der klassistischen, zum Finanzkapitalismus gewordenen Macht. Alle Medien machen uns glauben, dass unser Feind der Islam sei und nicht der tägliche Terrorismus des Finanzkapitalismus (imperialistische Kriege, Massaker von Arbeitern, Selbstmorde von Kleinunternehmern, in den Ruin getriebene Völker).

3. Sie wollen uns jetzt glauben machen, der Feind des jungen christlichen Arbeitslosen sei der junge islamische Arbeitslose, und nicht der Vertreiber, nicht der Finanzmagnat, nicht der staatenlose und entwurzelte Herr des Globalismus, der die Welt in der Ungleichheit des freien Marktes gleichmacht. So bleibt der Konflikt zwischen Knechten und Herren wieder einmal an der Basis fragmentiert. Es handelt sich um einen weiteren Krieg unter Armen, von dem nur diejenigen profitieren, die nicht arm sind. Der Terrorismus fragmentiert den Klassenkonflikt und lässt die Knechte sich gegenseitig bekämpfen (Muslime gegen Christen, Morgenländer gegen Abendländer).

4. Der Terrorismus ermöglicht die Aktivierung eines Sicherheitsparadigmas, das wiederum nur dem globalisierten Herrn der Finanzmacht nützt. Es wird das amerikanische Modell "Patriot Act" aktiviert: Zur Gewährleistung von Sicherheit, wird Freiheit entzogen. Weniger Protestfreiheit, weniger Organisationsfreiheit, mehr Kontrollen, mehr Untersuchungen, mehr Einschränkungen. Die verängstigten Massen akzeptieren, was sie unter normalen Umständen niemals akzeptieren würden: den Verlust der Freiheit im Namen der Sicherheit.

5. Stellen wir uns darauf ein - es werden die Weichen für neue Kriege gestellt: terroristische und kriminelle Kriege gegen die Verbrechen des Terrorismus. Wie es in Afghanistan geschah (2001) und vor kurzem in Syrien. Der Terrorismus rechtfertigt den westlichen Imperialismus, den humanitären Interventionismus, ethische Bombardierungen, die gerechten Kriege und tausend andere Praktiken à la Orwell, die mit ihrem Namen genannt selbst unter die Kategorie Terrorismus fallen würden. Der dem kapitalistischen Regime wesensgleiche westliche Imperialismus wird von den terrorisierten und unterjochten Massen gerechtfertigt und akzeptiert.

Im Gegensatz zu Pasolini kenne ich nicht die Namen. Ich glaube allerdings zu wissen, was Terrorismus wirklich ist. Er ist der Höhepunkt eines Kapitalismus, dessen Hegemonie (um es mit Gramscis Worten auszudrücken) in einer Krise steckt, in der alles unternommen wird (buchstäblich: alles), um den Konsens zu fördern, um die Massen gleichzuschalten, um abweichenden Meinungen Ungemach zu bereiten, um das Bewusstsein zu synchronisieren, um sicherzustellen, dass die Liebe und der Hass der Massen in geeigneter Dosis dorthin gelenkt werden, wo die Herren des Globalismus sie hinlenken wollen.

Diego Fusaro
https://www.heise.de/tp/features/Der-Terror-nuetzt-der-herrschenden-Elite-3583096.html

anaami Avatar
anaami:#102210

>>102209
Gramsci, Pasolini, ja, ne is klar. Linkischer Namenstropfer stellt sich dumm, kennt keine Nomenklatura. Aber schön dass er mal wiederkaut, was die Cazzo von Casa Pound schon lange sagen.

linux29 Avatar
linux29:#102211

>>102194
> Nennst du die SPD auch Terrororganisation?

Wäre gar keine so schlechte Idee.

davidsasda Avatar
davidsasda:#102213

>>102209
linksbürgerlicher Humbug - nochmal : was wir hier wollen ist die Endlösung der Kanackenfrage - du kannst dich mal ganz flott ins Gas verabschieden du Vollspast .

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#102216

>Imperialismus
Was ist mit dem saudischen Geld-Imperium? Die Musel müßten nicht nach dem Westen schielen, sondern könnten auf die Idee kommen, der Reichtum in ihren eigenen Ländern sei viel ungleicher verteilt. Die Saudis und alle reichen Musel lenken von sich ab, und bürden dem Westen ihre Soziallasten auf.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#102218

>>102216
Vielleicht haben die Sauköpfe ja mitbekommen, dass die grüne Krätze in den Büchern genauso wenig wert ist wie auf Papier gedruckt.
Spielen wir es mal durch. Saudis kaufen mit Dollargeld die Lebensmittelproduktion der fruchtbaren Länder auf und verteilen sie in Nordafrika. Die EU versäumt aus humanitären Gründen, den Abfluss an Nahrungsmitteln mit Zöllen zu regulieren, auch weil FHIG-ttip-CETA-Holograus und Deutschlands ewige Schuld dagegen sprechen.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#102219

>>102216

Was soll damit sein? Das sind die chlorreichen Verbündeten der Nighted States, Juniorpartner, Unterteufel der Finsternis. Oh und es gibt Verschwörungstheorien dass sie eigentlich Dönme sind, aber das klingt relativ schräg.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#102220

>>102218
>Saudis kaufen mit Dollargeld die Lebensmittelproduktion
Warum sollten sie das machen? Die sind doch nicht altruistisch. Um meer Macht zu erlangen bilden die Saudis radikale Imame aus, die dann bei uns Merkels Gäste radikalisieren und zu Anschlägen überreden.

sementiy Avatar
sementiy:#102221

>>102193
Saudis wollen ihre $-Bestände loswerden - Banken ab einer bestimmten Summe nicht mehr interessiert ; China zahlt weiterhin in $ , Saudis verweigerneinmal die Annahme ; Warnschuss folgt umgehend ( "Unbekannte jagen Petrocheme in die Luft , 1000 Tote ) ; USA unterstützen Saudis beim Kampf gegen den Terror ; Saudis faktisch durch cia und blackwater besetzt ; Flucht in Realwerte , ch Franken oder oiro quasia ausgeschlossen ; Geschäftsmodell läuft so noch 30 Jahre bis die saudis kein Öl mehr haben - bis dahin : Energiewende in usa und China ; Saudis landen mit mathematischer Gewissheit im kanackenkonformen Mittelalter ; Widerstand der araba wird zerbombt , Restbevölkerung in den kanackenländern wird vergast

layerssss Avatar
layerssss:#102222

Die "Terroristen" und "Revolutionen" werden von den USA, der EU, welche von den Saudis und den Israelis gekauft sind, finanziert um ihre politischen Interessen durchzusetzen, Basiswissen.

macxim Avatar
macxim:#102224

>>102219
Bernd fand schon die hier zuerst gehörte Behauptung das es so etwas wie "Dönme" gebe schräg, doch dann Wikipädia.