Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-12 21:26: in /p/

/p/ 94139: Neonazis von /p/

zacsnider Avatar
zacsnider:#94139

Grüß Gott, /p/, ich habe einige Fragen und hätte gern seriöse Antworten darauf alsob. Hier gibt es Schmierfinken, die vorgeben Neonazis- tschuldigung.. Nationalsozialisten zu sein. An die, die nicht bloß trollieren (sollte es die denn geben) richten sich meine Fragen.

(1) Es ist 2014. Wirklich, ich muss das noch ein Mal betonen: Es - ist - 2014. Es wird hier keinen Nationalsozialismus geben. Nicht in dreihundert Jahren. Und schon überhaupt nicht, bevor ihr alle tot seid. Das ist fast als wäre ich in Frankreich für den Absolutismus unterwegs. Schlimmer. Warum denkst du, dass die Beschäftigung mit NS-Gedanken-und-Text-Müllbergen - lass allein das Propagieren der selbigen - auch nur entfernt ein sinnvoller Zeitvertreib wäre?

(2) Bist du in Neonazi-Strukturen involviert? Hast du Real-Leben-Neonazi-Freunde? Ich weiß, der Verfassungsschutz, die Lolizei, die Grünen und die Linken, und Angela Merkel, Antifagruppen, Ereignis-Veranstalter, Anwohnerverbände, Ortsvereine, Bootsverleihe, Minigolfanlagenbetreiber, Kinderschänder, und Karnevals- und Trachtenvereine, etc. pp. usw. usf. suchen dich, möchten dich ausschließen, verhaften, strangulieren, der Lächerlichkeit preisgeben, etc. pp. usw. usf., aber kannst du womöglich trotzdem ein bisschen detaillierter auf deine Situation diesbezüglich eingehen?

(3) Haben die hist. Nazis >5 mio. Juden getötet?

(4) Was ist in deinen Augen das höchste, moralische Prinzip? Hast du womöglich noch andere, die die sehr wichtig sind? (Ich richte meine Fragen hier hoffentlich nicht an einen kantigen 13-jährigen Hilinisten.)

(5) Wie geht (4) mit deinem Weltbild zusammen?

Fortsetzung kombt.

kennyadr Avatar
kennyadr:#94140

>>94139
Politische Teile von Bilderbrettern ziehen immer politische Überzeugungen an, die sonst nirgendwo in der Gesellschaft Platz finden. Im Westen, also hier und auf dem Vierkanal sind das Nazis, und z.B. auf dem russischen Zweikanal sinds prowestliche Liberale kek. Und ich glaube nicht, dass du von den Marginalen hier besonders kohärente Antworten erwarten kannst.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#94146

> (4) Was ist in deinen Augen das höchste, moralische Prinzip?
Wahrheit. Effektives und gerechtes miteinander ist nur denkbar, wenn Wahrheit alle menschlichen Beziehungen durchsetzt. Angewandte Wahrheit ist Ehre, das heisst zu seinem Wort zu stehen, für sein Wort einzustehen.

Daraus folgt unmittelbar meine Antwort auf 1:
> Warum denkst du, dass die Beschäftigung mit NS-Gedanken-und-Text-Müllbergen - lass allein das Propagieren der selbigen - auch nur entfernt ein sinnvoller Zeitvertreib wäre?

Weil es der Wahrheitsfindung dient und die Wahrheit das höchste ist. Selbst wenn ich irre leiste ich einen Beitrag, denn die, die sich nicht irren können an mir üben.

> (3) Haben die hist. Nazis >5 mio. Juden getötet?
Keine Ahnung, kann ich nicht nachprüfen und ist mir ehrlich gesagt auch egal. Viel wichtiger finde ich die Antwort auf die Frage warum Du so viel Wert darauf legst, dass ich glaube die Nazis hätten Juden getötet? Das ist nämlich im Endeffekt nichts weiter als ein ganz billiger Manipulationsversuch ähnlich irgendwelchen (un-)heilsversprechungen diverser Religionen. Beisst sich mit meinem Streben nach Wahrheit.

breehype Avatar
breehype:#94147

>>94139
> Warum denkst du, dass die Beschäftigung mit NS-Gedanken-und-Text-Müllbergen - lass allein das Propagieren der selbigen - auch nur entfernt ein sinnvoller Zeitvertreib wäre?
Ich habe unter Anderem Mein Kampf und die kleine Fibel des Nationalsozialismus gelesen.
Ich lehne die komplette Eugenik und somit die "Wertigkeit" der Rasse ab.
Mensch ist Mensch ist Mensch. Ich hätte sie nur gerne erst dann vermischt, wenn sie ungefähr den gleichen Lebensstandard haben, denn dann haben sich die Probleme von religiösem und rassistsichem Extremismus wahrscheinlich erledigt.
Auch ist die Beschäftigung mit der Weltsicht der NSDAP aus Originaldokumenten wohl doch sehr wichtig als Deutscher. Sonst müsste ich am Schluss den Müll von Knopp als Referenz benutzen.
>Bist du in Neonazi-Strukturen involviert?
Ja. Allerdings "nur" Wehrsport mit tschechischen und polnischen Neonazis. Teilweise auch Rumänen, wegen der "Authentizität" des "Sportgerätes", sie verstehen hoffentlich was gemeint ist.
>Hast du Real-Leben-Neonazi-Freunde?
Warum sollte ich mich mit Kanonenfutter abgeben? Sollten die ihr Reich bekommen wandern die noch vor den Juden ins Lager, und zwar zu Recht. Die meisten Neunazis benutzen den Nationalsozialismus als Rettungsanker in ihrer Hilflosigkeit zu aktuellen Verhältnissen, an denen sie eigentlich nichts ändern können.
Sie streben nicht an "Herrenmenschen" zu sein, sie halten sich trotz ihrer Fettwampe und ihrer Alkoholprobleme schon dafür. Der Herrenmensch war nicht existent. Er war das Ideal, und das haben sie alle nicht begriffen. Meiner Meinung kann auch ein Neger oder Musel ein Herrenmensch sein, sie bevorzugen aber lieber auf ihrem Niveau zu bleiben und auf Schwächere einzuschlagen.
>aber kannst du womöglich trotzdem ein bisschen detaillierter auf deine Situation diesbezüglich eingehen?
Ich möchte nicht als Neonazi wahrgenommen werden weil ich mich nicht als solcher sehe.
Ich helfe auch einer Türkenmutti ihren Kinderwagen die Treppe hochzutragen, und ich zeige einem Neger den Weg, auch wenn ich mitlaufen muss.
Ich habe kein Problem mit anderen "Rassen".
>Haben die hist. Nazis >5 mio. Juden getötet?
Sie haben Millionen vergast, erschossen, verhungern lassen, versklavt, vergewaltigt, Vernichtungskriege geführt, das Übliche halt.
Möchtest du wissen, ob ich an muh 6 Millionen glaube? Ich halte es für unerheblich wenn ich die Gesamtopferzahl betrachte. Sie haben es industrialisiert weil sie es konnten. Wenn Afrikaner sowas drauf hätten würden die ihre Völkermorde nicht mit Machetennegern durchziehen. Die Absicht ist die gleiche: Komplette Vernichtung. Lass es mich so ausdrücken: Es macht keinen Unterschied ob ich mit einer Pistole auf dich schieße oder mit einer PAK.
>Was ist in deinen Augen das höchste, moralische Prinzip?
Am Schluss: Keines. Meine Meinung zählt nicht, weil ich keine Möglichkeit habe sie durchzusetzen.
Deswegen lehne ich die Demokratie ab, weil sie Personen an die Macht befördert, die Lügen um ihre eigenen Interressen durchzusetzen, und keineswegs die Belange des Volkes an erste Stelle packen.
Du bräuchtest ein interressiertes, gebildetes Volk. Das würde das Regieren in einer tatsächlichen Demokratie aber komplizieren, wenn nicht gar unmöglich machen.
Deswegen lehne ich den linken Internationalismus ab.
"Wir fangen erst an, wenn alle auf unserer Seite sind, dann können sie nirgendwohin mehr flüchten, wenn wir das Eigentum abschaffen." klingt für mich wie eine Ausflucht, um nicht mit gutem Beispiel voranzugehen.
Hitlers Nationalsozialismus betrachte ich deswegen auch als Totgeburt. Aber richtiger Nationalsozialismus wurde noch nie versucht, wenn ich das mal so sagen darf.
Und eine bewaffnete Revolution ist eine legitime Art der Regierungsbildung, meiner Meinung nach. Wenn nicht der Nachbarstaat dafür bezahlt hat.

olgary Avatar
olgary:#94148

>Es ist 2014.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#94150

>>94139

Grüß Gott. Ab nach /rvss/ mit dir, du Meistertroll.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#94161

>>94147
>Ich habe unter Anderem Mein Kampf und die kleine Fibel des Nationalsozialismus gelesen.
Soll das ein Referenz sein? für was?
>zu Recht.
Dich kenn ich.

>mit tschechischen und polnischen Neonazis. Teilweise auch Rumänen,
Mit Slawen abhängen und hier auf der Basis von alliierten Propagandamärchen gegen Deutschland zu hetzen, das haben wir hier nicht so gern, Polackenfascho.

>Sie haben Millionen vergast, erschossen, verhungern lassen, versklavt, vergewaltigt, Vernichtungskriege geführt, das Übliche halt.
> unerheblich wenn ich die Gesamtopferzahl betrachte. Sie haben es industrialisiert

Linksjüdische "Studien" von Gideon Botsch und Konsorten werden nicht wahrer, auch wenn die Lügenpresse oder polnische Mietmäuler es begeistert aufgreifen.
>Opfer, industrialisiert.
Hauptsache Schlagworte wiederkäuen.

antongenkin Avatar
antongenkin:#94162

>>94146
>Wahrheit. Effektives und gerechtes miteinander ist nur denkbar, wenn Wahrheit alle menschlichen Beziehungen durchsetzt.
...also ist in deinen Augen "effektives und gerechtes miteinander" das höchste moralische Prinzip? Was bedeutet "effektiv" diesbezüglich?

>Weil es der Wahrheitsfindung dient und die Wahrheit das höchste ist.
Wenn die Wahrheit das höchste ist, warum rechtfertigst du sie mit einem "effektiven und gerechten miteinander"?

>Keine Ahnung, kann ich nicht nachprüfen und ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Ich dachte Wahrheit wäre das höchste Prinzip...?!?!

>Viel wichtiger finde ich die Antwort auf die Frage warum Du so viel Wert darauf legst, dass ich glaube die Nazis hätten Juden getötet?
Weil, wenn du dich weigerst das anzuerkennen, da kein moralisches Problem ist auf das ich dich festnageln könnte.

mefahad Avatar
mefahad:#94163

>>94147
Bernd, bitte, keine kantigen 13-jährigen Nihilisten. Nur Neonazis.

>>94148
Selbstsäge wegen Zeitangabenfersagen.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#94164

>>94161
>mimimi die Slawen
>Allierte Propaganda!
Ach /pol/. Dir ist schon klar, dass das "mimimi Slawen" auch allierte Propaganda war, oder ? Ansonsten hätte Stalin die Russen nicht zum Kämpfen gebracht, die mochten Stalin nämlich nicht sonderlich.

aio___ Avatar
aio___:#94174

>>94164
Panslawismus hat der gute Josef erfunden?
In-teresannt.

rahmeen Avatar
rahmeen:#94179

>>94174
Nö. Der hat die Mär erfunden, dass die Nazis Slawen hassten. Bei den Nazis selbst liest man ganz Anderes, z.B. in "Die Schutzstaffel als antibolschewistische Kampforganisation".

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#94181

>>94179
Wie dem auch sei, dieser Bernd hasst teill0b0t0mierte slawische Intellullen (von diesen speziell Polen und Tschecken wg. ihrer Heuchelei), und polnische Russenhasser-aus-Gewohnheit, die verabscheut er ganz besonders.

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#94191

>>94162
>Was bedeutet "effektiv" diesbezüglich?
Effektiv bedeutet, dass niemand mehr Energie in Scheinwelten investieren braucht um in der realen Welt leben zu können. Der Aufwand den du treiben musst um irgendetwas zu erwerben wird minimiert. Neetbernds Paradies. Da du im weiteren Verlauf deines Pfostens mangelnde Vorstellungskraft demonstrierst, hier ein kurzes Beispiel:
Wenn Pseudoarbeiten und Pseudowissenschaften wie zum Beispiel Germanistik abgeschafft werden, werden die, die gegenwärtig ihr Brot mit dieser Scharlatanerie verdienen dazu gezwungen ihr Brot mit ehrlicher Arbeit zu verdienen. da die ehrlich arbeitende Bevölkerung nun einerseits nicht mehr parasitiert wird und andererseits zahreicher ist ergibt sich mehr Wohlstand für alle, die Arbeitszeiten können verkürzt werden, es gibt mehr Freizeit und plötzlich können sich auch Steineklopper und Scheißeschipper mit Literatur beschäftigen. Den fleißgen Arbeiter, den geschickten Handwerker und den Ingenieur als Idealbilder. Dienstleister, Labertaschen und Quacksalber in den Steinbruch (oy weh).
(Bernds Autismusparadies).

>Wenn die Wahrheit das höchste ist, warum rechtfertigst du sie mit einem "effektiven und gerechten miteinander"?
Ich rechtfertige die Wahrheit nicht, ich nenne lediglich positive Nebeneffekte bei breiter Anwendung.

>Ich dachte Wahrheit wäre das höchste Prinzip...?!?!
Es wäre aber schwachsinnig sie überall gleich hoch zu wichten. Wenn ich einen Actionfilm schaue fange ich auch nicht an, darüber nachzudenken ob dieser oder jener Stunt realistisch ist. Es gibt Idioten die das mit großem Ernst tun, aber von Wahrheit verstehen die nix. Denn die Wahrheit ist, einen Actionfilm sieht man sich zur Belustigung an. Will man sich mit Physik und Mathematik beschäftigen, gibt es Bücher, Programme und Werkzeuge...
Wahrheit ist um so wichtiger, je gegenwärtiger sie wird. Sich Heute gegen den Holocaust zu stellen während man Reichtum genießt der zu nicht unwesentlichen Teilen der Ausbeutung von Mensch und Natur entspringt ist Lüge. Andere mit dieser Lüge erpressen zu wollen ist versuchter Raub.

Nietzsche erklärt den Unterschied zwischen Herrenmensch und Untermensch so:
Der Herrenmensch gibt keinen Fick, der Herrenmensch kann es sich leisten keinen Fick zu geben denn er hat einen Überfluss an Kraft. Der Untermensch muss um alles einen Fick geben, denn er hat keine Reserven und der kleinste Verlust kann seinen Untergang bedeuten. Und während Herrenmenschen vergeben und vergessen müssen Untermenschen hassen und nachtragen. Wer anderen Menschen Untermenschenart anerzieht, und genau das tut die rotgrüne (sprich braune) Pest. Statt selbst gute Dinge zu tun, werden gute Dinge gefordert und diese Forderungen werden begründet mit schlechten Dingen die in der Vergangenheit getan wurden. Diese geistige und physische Impotenz kotzt mich an. An dir stört sie mich schon nicht mehr so sehr wie an mir, aber es nervt.

Die meisten Menschen bilden sich ihr Urteil über Nazis aufgrund völlig falscher und sehr lückenhafter Informationen. Ich verlange von niemandem selbst Nazi zu werden, ich erwarte nur ein gewisses Maß an Objektivität und Toleranz. Und zwar echte Toleranz, nicht diese Lügentoleranz die im Endeffekt nur dazu dient anderen das eigene Weltbild zu oktroyieren. Weibern verzeih ich sogar das, aber von Herrenmenschen erwarte ich ein gewisses Maß an Gelassenheit und unbewegtem Geist.

nateschulte Avatar
nateschulte:#94192

>>94163
>jemand entspricht nicht dem eigenen Bild von Neonazis
>"Das ist kein Neonazi."

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#94199

>>94161
>Dich kenn ich.
Eher nicht.
>Mit Slawen abhängen und hier auf der Basis von alliierten Propagandamärchen gegen Deutschland zu hetzen, das haben wir hier nicht so gern, Polackenfascho.
Ich bin Deutscher. Im Gegensatz zu deutschen "Nationalsozialisten", die sich nur für Saufabende treffen, halten Slawen wenigstens ordentlichen Wehrsport ab.
>Linksjüdische "Studien" von Gideon Botsch und Konsorten werden nicht wahrer, auch wenn die Lügenpresse oder polnische Mietmäuler es begeistert aufgreifen.
Und die Wehrmachtssoldaten von der Ostfront sind feige Volksverräter weil sie zugegeben haben, was da abgelaufen ist?
Wenigstens sind sie ehrlich, Feigling.
>Hauptsache Schlagworte wiederkäuen.
Sowas wie dich, einen weinerlichen Degenerierten, schicke ich als erstes ins Lager, und mache einen Slawen oder Zigeuner zum Aufseher.
Einfach weil du wertlos bist. :3
>>94163
>Nur Neonazis.
Ich bin hier wohl so ziemlich das, was einem Nazi tatsächlich am Nächsten steht.
Wenn du mit einem hohlköpfigen Proleten diskutieren willst hast du ja genug Auswahl.
>>94179
>"Die Schutzstaffel als antibolschewistische Kampforganisation"
Der Begriff "Nutzvieh" ist bekannt. Der Nationalsozialismus war kein Exportartikel, Hitler hat keinen Krieg für ein freies Slawentum geführt, sondern für Platz für Deutsche.
Handel mit es.
>>94192
>"Das ist kein Neonazi."
Bin ich auch nicht. Ich stehe ja auch nicht besoffen am Bahnhof rum. Er wünscht sich halt "den Nazi" so, als Untermensch, der seine Existenz nicht wert ist.
Er steht ihnen geistig näher als er jemals begreifen wird. Der Feind ist nämlich Abschaum und nicht lebenswert, und somit braucht man kein schlechtes Gewissen wenn man ihn ins Lager schickt.

doronmalki Avatar
doronmalki:#94205

>>94192
>"Ich möchte nicht als Neonazi wahrgenommen werden weil ich mich nicht als solcher sehe."

velagapati Avatar
velagapati:#94206

>>94199
Ich denke, dass du ungefähr genau so blöd bist wie die Neonaziproleten. Wahrscheinlich sogar noch blöder.

Nichtsdestotrotz habe ich aber kein Interesse an deinen Ansichten - von denen ich bereits überhaupt nicht weiß, warum du sie hier teilst, weil deine Meinung, mangels Möglichkeiten sie durchzusetzen, doch nicht zählt?!?! - nicht weil du superschlau bist (das bezweifel ich wie gesagt sehr), sondern weil Du (Du!) gemeint warst, als ich zwei mal anmerkte, dass mich die Ansichten von 13-jährigen kantigen Nihilisten nicht interessieren. Also Ansichten von Kindern, welche die Frage nach deren wichtigsten moralischen Prinzipien wiefolgt beantworten:

>Keines.

Deine restlichen Ausführungen waren, bis auf das Elaborat zu deiner Freizeitgestaltung, darüber hinaus wenig themenrelevant.

Alle Fragen geklärt? Dann schreib deine unsinnigen Wichsgeschichten vom Krieg doch in einen eigenen Faden.

>>94191
>Ich rechtfertige die Wahrheit nicht, ich nenne lediglich positive Nebeneffekte bei breiter Anwendung.
Und wenn dieses Prinzip theoretisch die gegenteiligen Effekte hätte (Unrecht, Inneffizienz), wäre es trotzdem noch das oberste, ja?


>Wenn ich einen Actionfilm schaue fange ich auch nicht an, darüber nachzudenken ob dieser oder jener Stunt realistisch ist.
Nun frage ich dich aber gerade ob DIESER Stunt realistisch ist und bitte dich mithin um deine Einschätzung. Ich denke auch nicht kontinuierlich darüber nach, ob diese oder jene Szene eines Films realistisch ist - insbesondere dann nicht, wenn der Film gut ist -, aber ich kann dir trotzdem meine Einschätzung geben.

cboller1 Avatar
cboller1:#94209

>>94206
Warum machst du dann einen Faden auf? Willst du dich aufgeilen über Dummnazis?

alagoon Avatar
alagoon:#94212

>>94206
> Und wenn dieses Prinzip theoretisch die gegenteiligen Effekte hätte (Unrecht, Inneffizienz), wäre es trotzdem noch das oberste, ja?
Wie soll Wahrheit zu Ineffizienz und Umrecht führen? Wie wenn nicht durch das Einbringen von Lügen?

Typisches Beispiel aus dem Arbeitsalltag:
Linke Version: Jemand baut Scheiße, behält es für sich, Scheiße trifft Ventilator.
Rechte Version: Jemand baut Scheiße, meldet den Vorfall unverzüglich, schlimmeres kann verhindert werden.

Viele große Katastrophen, besonders die, die gerne als Beispiel für technisches Versagen herangezogen werden, wurzeln tatsächlich auf Untermenschentum. Also Feigheit, Eitelkeit und darauf begründeter Lüge. Titanic und Tschernobyl zum Beispiel.

So renne ich als Nazi nicht den ganzen Tag rum und verprügel Juden und Zigeuner. Stattdessen lebe ich eine Kultur der Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Verantwortung und des Vergebens. Ich glaube, viele Probleme haben wir weil den Menschen beigebracht wird über eigene Fehler und Schwächen hinwegzutäuschen und andersherum auf jeden der Schwäche oder Andersartigkeit zeigt rumzuhacken. Diese Probleme schafft man aber nicht aus der Welt indem man Schwäche und Andersartigkeit einfach leugnet ("Alle sind gleich"). Sondern indem man sich mit ihnen beschäftigt, sie zulässt und analysiert -- so das am Ende jeder das Seine bekommt :3 Und wenn Linksbernd wirklich davon überzeugt wäre, dass jedes Leben lebenswert ist würde er mich einfachbmachen lassen. Aber er weiß, dass einige durchaus den Strick sich redlich verdient haben -- und darum liebt er die Lüge. Für ihn stimmt es ja auch, was er sagt:
> Und wenn dieses Prinzip theoretisch die gegenteiligen Effekte hätte (Unrecht, Inneffizienz), wäre es trotzdem noch das oberste, ja?
Er müsste plötzlich arbeiten gehen, oy weh, wie ineffizient! Oder würde gar für seine Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden, oy weh, wie ungerecht.

Wahrheit beginnt im eigenen Kopf. Wer sich selbst nicht kritisch hinterfragt ist schon mit völliger Blindheit geschlagen. Es gibt Mörder in Gefängnissen, die fest von ihrer Unschuld überzeugt sind. Ist ein psychologisches Ding und kann nur mit einem Mindestmaß an Arschbergerei überwunden werden. Arschberger sind die Herrenmenschen.

Krautchan gefällt mir, weil hier jeder über seine Fallierungen berichten kann. Auch die, die es sich öffentlich nie trauen würden.

giuliusa Avatar
giuliusa:#94214

>>94212
>Wie soll Wahrheit zu Ineffizienz und Umrecht führen? Wie wenn nicht durch das Einbringen von Lügen?
Ist unerheblich. Ich möchte schließlich wissen ob dieses Prinzip dir noch das Oberste WÄRE, WENN es den gegenteiligen Effekt HÄTTE. Ich will nicht den Beweis führen, dass das der Fall ist (ODER dass das NICHT der Fall ist), sondern sichergehen, dass ich dich richtig verstehe.

marrimo Avatar
marrimo:#94217

>>94214
Natürlich nicht. Man sucht sich seine Prinzipien ja nach der Wirkung aus, nicht um ihrer selbst willen.

Jemand könnte zum Beispiel Fleiß zu seinem höchsten Prinzip machen, weil er gerne Dinge fertig bekommt. Wenn du ihn jetzt fragst, ob Fleiß immernoch sein höchstes Prinzip wäre wenn Fleiß verhindert, dass Dinge erledigt werden, wird er natürlich verneinen. Aber wie kommt man auf so eine Frage? Erkläre es mir.

kurafire Avatar
kurafire:#94235

>(3) Haben die hist. Nazis >5 mio. Juden getötet?
Ja, wurden alle gegessen. Da sie Blut enthielten konnte auch auf Ketschapp verzichtet werden, der in den Kriegszeiten Mangelware war.

xspirits Avatar
xspirits:#94239

>>94217
>Aber wie kommt man auf so eine Frage?
Kritische Theorie/Pilpul.

guischmitt Avatar
guischmitt:#94243

>>94217
>Natürlich nicht. Man sucht sich seine Prinzipien ja nach der Wirkung aus, nicht um ihrer selbst willen.
Eine Wirkung kann ein Prinzip im Sinne eines moralischen Postulates sein. "Frieden" wäre ein gängiges, und klassisch liberale- (e.g. Humboldt) und sozialistische (e.g. Rocker, Bakunin) Prinzipien haben oft so eine Form.

Insofern noch mal:
>...also ist in deinen Augen "effektives und gerechtes miteinander" das höchste <setze dein Lieblingswort HIER ein>?

>Aber wie kommt man auf so eine Frage?
Ich glaube, dass Neonazis im allgemeinen nicht wissen, was sie da machen, fordern oder wollen. Und du scheinst dir darüber wirklich überhaupt nicht im klaren zu sein. Bisschen genauer:

Wenn ich vorschlage, dass politische Idee X umgesetzt wird, dann mach ich das vernünftigerweise, weil mich die Erkenntnis bestimmter, vermeintlicher Sachverhalte dazu veranlasst hat, anzunehmen, dass X die adäquateste aller Ordnungen herstellen (oder dazu beitragen) würde, die ich mir gegenwärtig vorstellen kann. Dazu gehören sicher moral. Prinzipien, Menschenbild, gegenwärtige soziale, wirtschaftliche Verhältnisse usw.

Und wenn einer nun politische Idee X propagiert, und von alledem nichts weiß, dann kann ich mir, denke ich, eigentlich sicher sein, dass da also einfach einer groben Un-Sinn erzählt. Und wenn, auf der anderen Seite, einer politische idee X propagiert, und mir dazu aber was sagen kann, dann kann Ich - noch besser - versuchen dieses Weltbild zu verstehen. (Aber anders eben nicht.)

Darum frage ich.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#94249

>>94243
>Ich glaube, dass Neonazis im allgemeinen nicht wissen, was sie da machen, fordern oder wollen. Und du scheinst dir darüber wirklich überhaupt nicht im klaren zu sein.

Aber Du weisst natürlich ganz genau, was ich mache, fordere und will?
Schau mal, Du hast eine bestimmte Vorstellung davon, was ein Nazi macht, fordert und will. Ich bezeichne mich selbst als Nazi und mache, fordere und will vielleicht etwas ganz anderes als du erwartest. Deine Reaktion darauf ist nun aber nicht, dass du deine Haltung überdenkst. Nein, ich soll gefälligst meine Haltung überdenken, so dass ich in dein Raster passe. Es kann ja nicht sein, dass ein Nazi vernünftig ist, das hast du schließplich ganz anders gelernt. Und gerade an Leute wie dich und die, die auf Leute wie dich hören wende ich mich. Ich zeige euch mit Taten, dass Nazis eben nicht dumm und brutal sind. Dem kannst du als reiner Redner nichts entgegensetzen. Und du begreifst nun langsam aber sicher, dass dein Standpunkt ein sehr wacklichter ist der früher oder später einstürzen muss. Mir sind die Neger und Kanaken mittlerweile egal, ich bin für Nazis, Linke, Grüne, Neger und Türken gleichermaßen wertvoll und brauche Verfolgung nicht zu fürchten. Deine Kaste wird jedoch bald nicht mehr benötigt werden und dann wirst du im besten Falle als Nazibluthund überleben. Im schlimmsten Fall wirst du halt von irgendwelchen Untermenschen totgekloppt und fragst dich vielleicht, warum keiner einen Fick gibt.

iamkarna Avatar
iamkarna:#94255

>>94239
Kritische Theorie/Pilpul

In einfacher Sprache: Jüdisches Geschwürbel besiegt Fakten!

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#94256

Faden des Jahres (2014)

matt3224 Avatar
matt3224:#94263

>(1) Es ist 2014. Wirklich, ich muss das noch ein Mal betonen: Es - ist - 2014.
Falsche Prämisse

yesmeck Avatar
yesmeck:#94264

>>94249
>Aber Du weisst natürlich ganz genau, was ich mache, fordere und will?
Nein. Steht da auch so. Versuch es evtl. noch ein Mal, wenn dein emotionaler Schmelzrunter vorbei und der rote Indianer aus der Tür ist.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#94266

>>94263
>Es ist 2014. Wirklich, ich muss das noch ein Mal betonen: Es - ist - 2014. Es wird hier keinen Nationalsozialismus geben. Nicht in dreihundert Jahren. Und schon überhaupt nicht, bevor ihr alle tot seid. Das ist fast als wäre ich in Frankreich für den Absolutismus unterwegs.


Ja. Seltsame Position.
Zu glauben, das jetzige System/Zustand wäre das sog. "Ende der Geschichte" und "letzte Bahnhof für die Menschheit & Gesellschaft".

Dabei steht das Ding jetzt schon nicht weit vor'm Kippen und Implodieren - und ist auch sonst aus vielerlei Gründen (Verarmung, Umweltvergiftung/-zerstörung, innere Widersprüche) nicht so angelegt, als wie es für ein "1000-jähriges Reich" sein müsste.

OP sollte sich vielleicht mal fragen und überlegen, warum in Zukunftsfantasie-Filmen wie "Dune" und etlichen anderen, wieder Könige, Königinnen und Prinzessinen vorkommen, und scheinbar wieder Monarchien existieren.

Direkt naheliegend das ja nicht ist, und der Hintergrundgedanke interessant wäre.

Und die Alternative dazu, in den Zukunftsfiktionen dann bloß die totalitäre Diktatur mit barbarischem Charakter ist ("THX 1138", "Fahrenheit 451"), bzw. korrupte post-demokratische Konzern-Oligarchien und Polizeistaaten ("Soylent Green", "In:Time", "Cloud Atlas").

Und komischerweise kaum ein Zukunftsszenario-Film oder Buch mit einer parlamentarischen Demokratie daherkommt, und scheinbar niemand solcher Autoren dran glaubt, dass unser jetziges System es bis in die nächsten 50 oder 100 Jahre schafft.

Ist also einer ganz schön vorlaut, vorschnell und sehr selbst überzeugt, da oben im OP.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#94267

Auch:
In Ungarn, Venezuela oder auch Russland sehen wir, wie schnell sich ein Land zu einem nationalen Sozialismus wechseln kann.

Und wie in Exportartikel, der nicht geht und den die Leute in Europa und anderswo auf der Welt nicht geschenkt haben wollen, sieht der nicht aus.

Putin geniesst trotz aller Gegenpropaganda-Bemühungen recht hohe Beliebtheitswerte in Europa und auf der Welt.
Und der Heraufsetzung von Venezuela auf die "Achse des Bösen" dürfte sich auch kein Mensch anschließen.

polarity Avatar
polarity:#94269

>>94267
>oder auch Russland
Der Nazivergleich ist bei Russland also angemessen?

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#94270

Das Anfang vom Ende ist in der Geschichte fast immer die Selbstgewissheit und der ÜBERMUT gewesen:

Regierende und Herrscher, die sich ihrer Herrschaft und Macht nur allzu sicher glaubten, und deshalb angefangen haben, sich keine Mühe mehr zu geben, für das ihnen anvertraute Volk.
Und dann mit einem Federstrich vom Lauf der Geschichte aus des Sessel gepustet wurden.

In Deutschland braucht es nur einen einzigen neuen großen kriminellen Skandal der sich über weite Regierungskreise zieht (Kinderficker-Netzwerk, Schwarze Koffer, Korruptionsring,...) oder eine Asylantengang die ein richtig schweres Gewaltverbrechen verübt (z.B. Entführung, Vergewaltung und Ermorderung dreier Schülerinnen), ....und du hast hier schneller 100.000 Demonstranten mit linearen Verdoppelungsraten vorm Reichstag zu stehen, wie du "Hybris" sagen kannst.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#94271

>>94269
>Der Nazivergleich ist bei Russland also angemessen?

Aus der Hinsicht, dass sich ein Land aus den Klauen der INT-Mafia-Krake zu befreien versucht ja.
Gilt für Kuba, Panama, Venezuela, Zapatisten, usw. dann aber ebenso.

Wenn du aber bloß dein USrael-Teufelsklichee meinst, vom uniformierten brüllenden Psycho der wahllos Menschen tötet und wild in der Luft rumschiesst: Nein.

sava2500 Avatar
sava2500:#94273

>>94266
>Zu glauben, das jetzige System/Zustand wäre das sog. "Ende der Geschichte" und "letzte Bahnhof für die Menschheit & Gesellschaft".
Hat kein Mensch behauptet. Versuch es noch ein Mal. Neonazis sind offenbar WIRKLICH außerordentlich dumm.

xarax Avatar
xarax:#94275

>>94270
Schwarze Koffer hatten wir hier schon, wo waren die Demonstranten?
In GB flogen kürzlich Paki-Zuhälter auf, wo waren die 100 000?

stayuber Avatar
stayuber:#94276

>>94275
>In GB flogen kürzlich Paki-Zuhälter auf, wo waren die 100 000?

Ja. Aber nicht in London, und im Regierungsviertel.

Kannst dich auch gern zurücklehnen, wenn dir danach ist, und das alles nicht ernstnehmen.
Wunder dich aber nicht, wenn du dich dann eines Tages mental ganz schnell umstellen musst.

1989 in der DDR hat die Staatsführung nach dem Sommer und kurz vor den Feierlichkeiten des Staatsjubiläums noch einen auf "stabil" und "siegessicher" gemacht.
Und keine 2 Monate später wars vorbei.

Und mit "Bankenkrise", "Rettungsschirme-Steuerbillionen", "NSA", "Edward Snowden", "Gustl Mollath", "Euro-Krisen-Management und -Vertragsbrüche", "Syrien-Einmischung", TTIP, "Ukraine-Konflikt" und jetzt "staatlich unterstütztes Anti-PEGIDA, staatliche Einmischung in die demokratische Willensbildung & Meinungsäußerung" hat sich das Herrschaftssystem ganz schön viel geleistet, und bissel viel zusammengekommen in paar Jahren.

Der Begriff "Lügenpresse" wird bereits in Sonntag-Abend-Talkshows zum Thema erhoben, und der Vertrauensverlust und Vertrauensbruch zu Transatlantikern ist nicht mehr aufzuhalten und nicht wieder zu kitten.

Keine Ahnung, wann der Tag kommt, an dem ein Tropfen der Tropfen zuviel ist.
Dass das Herrschaftssystem mehr an Vertrauen und Loyalität verliert, als es gewinnt, ist nicht wegzuleugnen, und irgendwann wirds nicht mehr ausreichen, zur Aufrechterhaltung.

Und dessen und darüber herrscht ja auch völlige Klarheit.
NSA, INDECT, EUROGENDFOR, Aufrüstung der Polizei, usw. führen die ja nicht zum Spaß ein, sondern weil sie wissen, dass der weitere Kurs den sie vorhaben, bald nur noch mit Polizeistaatmethoden weiter zu durchzuführen sein wird.

davidsasda Avatar
davidsasda:#94277

>>94275
>Schwarze Koffer hatten wir hier schon, wo waren die Demonstranten?

Herrschaft ist immer eine Frage der Balance.
Geht es allen, oder einer ausreichend großen Mehrheit gut, bzw. definieren die sich als "zufrieden", dann sind solche Dinge nicht zuuu problematisch.
Hat allerdings dazu gereicht, dass die CDU als Regierungspartei abgewählt wurde - nach fast 20 jähriger Regierungszeit.

Anders sieht die Sache jedoch aus, wenn immer breitere Teile der Bevölkerung mit ihrer Situation unzufrieden sind, und glauben, es mit anderen Politikern oder gar anderen Herrschaftsformen besser haben zu können.

Dann ist die Toleranzgrenze für solche Sachen wie "schwarze Koffer" weitaus geringer, und der Unmut vergleichsweise größer.

Und mit der Quasi-Abschaffung der Arbeitslosenhilfe, Einführung der Leiharbeit und Einschränkung öffentlicher Leistungen und Unterstützungen hat sich das Herrschaftssystem in der Hinsicht keinen großen Gefallen getan.

linux29 Avatar
linux29:#94279

Die Sache mit PEGIDA im Osten steht doch direkt im Zusammenhang mit der sozialen Realität und der Lebensrealität dort im Zusammenhang:

Wenn ein nicht unwesentlicher Teil der eigenen Bevölkerung keinen Job hat, ...und man vielleicht schonmal selbst 1-2 Stunden in der Schlange am Arbeitsamt gestanden hat, sich dann dort um irgendwelche Leistungen oder "50 € zuviel oder zuwenig" gestritten hat, gar bis vors Sozialgericht, ...oder bloß in 'ner Zeitarbeitsfirma angestellt ist, und sich kaum ne gescheite Wohnung leisten kann, weil die Mietpreise in den Großstädten ja auch noch irre angezogen haben, in den letzten Jahren..., und die Leute sich schon selbst um die miesesten und einfachsten Jobs kämpfen.

...dann geht dir natürlich das Messer in der Tasche auf, wenn du siehst, wie irgendwelche Neger, die mal eben aus dem Bus gestiegen sind, und die hier als Arbeitskräfte eigentlich auch kein Mensch braucht, hier frisch sanierte und renovierte Wohnungen beziehen, einspruchslos und ohne Herumlaviererei alle möglichen Sozialleistungen (bis zur Waschmaschine) in die Hand gedrückt kriegen, und dann in der Presse auch noch durch Einbruchsserien oder Drogenmilleu-Verbrechen auffallen.

Wären im Osten alle in Arbeit, zu Löhnen von denen man auch gut leben könnte, dann würde wohl (genauso wie im Westen) kaum wer kehren, über ein paar Neger, die dann vielleicht die einfachsten Arbeiten ja übernehmen könnten, und von denen niemand das Gefühl bekommen könnte, dass sie írgendwem was wegnehmen oder streitig machen.

i3tef Avatar
i3tef:#94280

Die Toleranz für die Taten und Lebensweise der Oberschichtseliten also immer im Zusammenhang steht, mit der Lage und der Befindlichkeit der Durchschnittsbevölkerung oder des untersten Drittels.

marrimo Avatar
marrimo:#94281

>>94279
>Die Sache mit PEGIDA ... dann geht dir natürlich das Messer in der Tasche auf, wenn du siehst, wie irgendwelche Neger
Zu dumm oder zu faul den OP zu verstehen?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#94282

>>94281
Zu faul.
Der will ja doch nur sein Klischeebild bestätigt haben und sehen, und mümmelt rum, wenns dem nicht entspricht.

christianoliff Avatar
christianoliff:#94283

Auch:
Wer mit
>Es ist 2014. Wirklich, ich muss das noch ein Mal betonen: Es - ist - 2014
einleitet, der will doch sowieso ideologische Überlegenheit proklamieren und suggerieren, und bloß andere als dumm und dümmer hinstellen, und vorführen, und läßt schon in der Themeneröffnung gar kein ernsthaftes, unparteiisches Erkenntnisinteresse durchblicken.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#94284

>>94282
>Der will ja doch nur sein Klischeebild bestätigt haben und sehen, und mümmelt rum, wenns dem nicht entspricht.
Also auch zu dumm gewesen einen anderen seiner Pfosten zu verstehen. Vermutlich weil man nur rummümmeln möchte.

giuliusa Avatar
giuliusa:#94285

>>94284
Ja dann wirds wohl so sein, Herr Oberklugberg.
Viel Spaß noch beim Abfeiern der unkaputtbaren Selbstherrlichkeit.

Übrigens haben wir bereits 2015.
Asozialer OP kann also ruhig mal den Wandkalender vom letzten Jahr abnehmen, mal wieder den Müll rausbringen und mal an die frische Luft gehen. Draußen ist bald Frühling.

danro Avatar
danro:#94287

>>94283
>Wer mit
>>Es ....
>einleitet, der will ...
Foll egal. Du entscheidst ob du antworten möchtest auf das was da geschrieben steht oder ob du die Kresse hältst. Oder du entscheidst dich zu mimosern und über dunkle Motive tiefzugründeln. Ist eine andere Möglichkeit, die aber nichts hier beiträgt. Darum eröffne doch deinen eigenen Faden, Betreff: "Mi mi mi Bernd verletzt meine Fühls und MEINT, glaube ich, gar nicht was er schreibt, darum menstruiere ich jetzt in diesen Faden hier"

>>94285
>Übrigens haben wir bereits 2015.
Hast du das auch endlich kapiert nachdem drölfdutzend Pfosten hier dich darauf hingewiesen haben?

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#94288

>>94287
>Hast du das auch endlich kapiert nachdem drölfdutzend Pfosten hier dich darauf hingewiesen haben?

Nee. Eigenleistung.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#94289

>>94288
na immerhin DAS bekombst du intellektuell noch gebacken

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#94290

>>94289
Bekomme sogar hin, denn Sinn und die Motivation dieses Fadens zu erfassen.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#94291

>Sie streben nicht an "Herrenmenschen" zu sein, sie halten sich trotz ihrer Fettwampe und ihrer Alkoholprobleme schon dafür. Der Herrenmensch war nicht existent. Er war das Ideal, und das haben sie alle nicht begriffen. Meiner Meinung kann auch ein Neger oder Musel ein Herrenmensch sein (...)
Tausendmal dies. Bernd findet zu keiner nationalistischen Gruppe in seiner Umgebung den gewünschten Kontakt, weil es entweder saufende, fette, unterschichtige Glatzköpfe oder saufende, dogmatische "Arier" sind.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#94293

Hier mal eine kleine Auswahl an Vokabular und Wortbausteinen aus OPs Pfostierungen:

>blöd
>noch blöder
>superschlau
>nicht wissen
>WIRKLICH außerordentlich dumm
>zu dumm?
>auch zu dumm gewesen
>intellektuell noch gebacken

Wer spätestens jetzt immer noch nicht rafft, dass jemand der so viel Scheisse über die Intelligenz und das Denkvermögen anderer Personen schwadroniert und an einer erkenntnisorientierten Diskussion überhaupt keine Interesse zeigt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. OP scheint 'ne gewaltige Macke zu haben und will wohl augenscheinliche Selbstzweifel im Hinblick auf seine kognitiven Kapazitäten in diesem Faden mit aller Macht ausmerzen. Welche Personengruppe ist am besten geeignet um seine vermeintliche Intelligenz zu bestätigen? Die doofen Nazis natürlich.

hammedk Avatar
hammedk:#94294

>>94293
Wissen wir doch alle ;)

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#94295

OP ist das Faktotum von /rvss/, der lebt hier seine Anfälle aus. Ein unangenehmes, rechthaberisches und extrem ignorantes Subjekt, es hat nicht den geringsten Wert, mit ihm zu kommunizieren, denn er hört und liest nicht das, was gesagt oder geschrieben wird, sondern nur, was ihm in den Kram passt. Dann wird er überheblich und ausfällig; benutzt wirre Worte aus der analen Phase.

hota_v Avatar
hota_v:#94296

>verstehe das Thema nicht
>plapper ununterbrochen irrelevanten Unsinn
>jemand ruft dich aus fürs nicht-Verstehen des Themas und für das ununterbrochene Plappern irrelevanten Unsinns
>"OP ist gemein und ignorant und hat kein Interesse an einer Diskussion *weiniwein ;;;;________________;;;"

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#94299

>>94295
Sprichst du von ihm?

sawalazar Avatar
sawalazar:#94313

So, hab mich zwischenzeitlich mal an die Lehrer von OP gewandt:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/bamberg-schueler-bekommt-verweis-fuer-protest-gegen-bundeswehr-a-1023724.html

Was für eine dumme Schwuchtel, sich wegen einer Bundeswehrwerbeveranstaltung einen verschärften Verweis einzufangen. Nazibernd hat damals auf Exkursion zum Reichstag ganz ähnliche Fragen dem damaligen Verteidigungsminister Rudolf Scharping gestellt. Mit dem feinen Unterschied, dass nicht Nazibernd deswegen von der Schule flog, sondern der Verteidigungsminister wenige Monate später zurücktrat.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#94321

>>94299

Siehe >>94296

Diese Schreibe ist nicht zu verwechseln.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#94345

>Es wird hier keinen Nationalsozialismus geben.

was macht dich da so sicher? Zudem ein National orientierter Sozialismus würde schon reichen.

Du wirst es möglicherweise nicht mehr erleben, ich voraussichtlich schon.

6 Mio, es waren 6 Mio. Juden, zwar immer noch zu wenig, aber besser als nichts. Die Drecksmusel werden allerdings nicht so billig wie die Juden davon kommen wenn sie so weitermachen.

Erhalte dir deine Gesundheit, sonst verpasst du es!

chris_frees Avatar
chris_frees:#94346

>>94345
Es waren über 7 Millionen, du Idiot. Bist nicht auf dem aktuellen Stand der Forschung.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#94357

>>94345
>6 Mio, es waren 6 Mio. Juden, zwar immer noch zu wenig, aber besser als nichts.

Weisst du wieviele Juden es damals in Europa überhaupt gab?

>>94346
>Es waren über 7 Millionen, du Idiot. Bist nicht auf dem aktuellen Stand der Forschung.

In Wahrheit waren es 666 Fantastilliarden.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#94362

>>94345
>was macht dich da so sicher?
Mir scheint das bloß so offensichtlich, dass ich nicht dachte, es würde von irgendwem bestritten. Es ist mir aber eigentlich egal. Wenn du glaubst, dass das eine irgendwie wahrscheinliche/praktische/... Möglichkeit ist, schreib das eben unter den ersten Punkt. (Oder mach einen eigenen Faden auf und stelle dort dein Argument zur Debatte, wenn du drüber diskutieren möchtest.)

joe_black Avatar
joe_black:#94363

>>94362
Als nächstes verlangt der Itzig Eintritt für seine Fäden, hier habt ihr es zuerst gelesen!

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#94600

Die einzigen, die finden, dass eine anti-linke Haltung einen Nazi macht, sind dubiose linke Bazillen auf Angstmachermission.

Weißt du, was es hier wirklich niemals geben wird? Linke ideologien in den Köpfen der Massen.

souperphly Avatar
souperphly:#94623

>>94600
>Die einzigen, die finden, dass eine anti-linke Haltung einen Nazi macht, sind dubiose linke Bazillen auf Angstmachermission.
Hat keiner behauptet und hat sowieso nichts mit dem Thema zu tun.

>Weißt du, was es hier wirklich niemals geben wird? Linke ideologien in den Köpfen der Massen.
Oke, danke für deinen Beitrag.