Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-06 09:58:24 in /p/

/p/ 96447: Verräter und Mordbuben im Parlament

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#96447

Reicht mir den Faradayschen Käfig,
Bernd hat es immer gesagt, in der BRD Gmbh kommen nur kriminelle, erpressbare Volksverräter nach ganz oben!

Neu entdeckte Akten des vormaligen Ministeriums für Staatssicherheit der DDR und des Bundesnachrichtendienstes enthalten bislang unbekannte Hinweise auf eine mögliche nachrichtendienstliche Verbindung von Strauß zu den USA.

Auszug:
Mit der in Dokument Nr. 6 wiedergegebenen Behauptung Hausers, die USA seien im Besitz weiterer kompromittierender Erkenntnisse - auch aus dem sexuellen Bereich - über Strauß, um dessen Widerstand gegen den Atomwaffensperrvertrag zu überwinden

Viel Schwerwiegender sind die Hinweise, dass Strauss schon 1944 für die OSS -spätere CIA- spionierte und Unterlagen über die Luftverteidigung Würzburgs, in einem Schweizer Grenzort an Murricans übergeben habe.

http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/211519/dokumentation-zu-einer-moeglichen-spionagetaetigkeit-von-franz-josef-strauss-fuer-das-office-of-strategic-services-oss

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#96451

Mhm, toller Karrieremove vom FJS. Man kann nicht sagen daß sich das nicht für ihn ausgezahlt hat.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#96452

>>96451
Das Katzengesicht wusste 44, dass der Krieg längst verloren war. Er musste nur abwarten, bis der vorläufige Endsieger für Oberbayern feststand.
Dann konnte die Nachkriegskarriere auf Kosten der verhassten Franken angeschoben werden.
Persönlich hatte er sicher nichts gegen Würzburger.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#96470

>>96452
> Persönlich hatte er sicher nichts gegen Würzburger.
Ein Oberpfälzer, der Franken nicht leiden kann? Un-vor-stell-bar!

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#96476

Mann, das Strauss korrupt wie Sau war weiss Unteralter wohl auch nicht meer. Es war ihm scheissegal, das >9000 Piloten gestorben sind, Starfighter-Afähre kennst? Er hat ordentlich eingestrichen und selbst als es rauskam nie dafür belangt worden.
Kulturmarxismus in Reinkultur.

iamkarna Avatar
iamkarna:#96478

>>96476
> Es war ihm scheissegal, das >9000 Piloten gestorben sind,
Das hat er allerdings nicht alleine beschlossen, da hat jeder.jpg zugestimmt.
>Er hat ordentlich eingestrichen und selbst als es rauskam nie dafür belangt worden.
Keiner wurde belangt. Niemand.

romanbulah Avatar
romanbulah:#96494

>>96476
War das nicht was er gar nicht beschlossen hat, sondern alles schon unter Dach und Fach war und er quasi nur eingesetzt wurde um blamiert zu werden weil der Adenauer den Strauß nicht leiden konnte.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#96506

Oke, anderer Mordbube. Erich "„Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“" Mielke. Chef des Ministeriums für gestammelte Liebesbeweise. Antifant und stalinistischer Menschenjäger in Spanien und Detuschland, beinahe wäre er selber gehängt worden, nicht wegen des hinterhältigen Mordes an zwei Polizisten im Jahre 1931, sondern weil er den NKWD über seine Biografie belogen hatte.

Bei einer Vernehmung wurde Willi Kreikemeyer eine Liste mit Decknamen von Leuten vorgelegt, Gutgläubig ordnete Kreikemeyer den Decknamen Leistner Erich Mielke zu. Diese Information hätte Mielkes Karriereende, wenn nicht sein Todesurteil besiegeln müssen: Wer behauptete, mit der „ruhmreichen Sowjetarmee“ nach Deutschland zurückgekommen zu sein, in Wahrheit aber im westlichen Exil Kontakt zu einem amerikanischen Spion unterhalten hatte, war nach damaligen Maßstäben ein Verräter. Aber nicht Mielke, sondern Kreikemeyer wurde verhaftet. Mielke besuchte ihn in seiner Zelle und versprach ihm baldige Freilassung – er müsse nur alles aufschreiben, was er wisse. Dieses bis heute erhaltene schriftliche Geständnis ist das letzte Lebenszeichen Kreikemeyers. Kreikemeyers Frau wurde sieben Jahre später, nach ihrer 37. schriftlichen Anfrage, mitgeteilt, ihr Mann habe sich bereits kurze Zeit nach seiner Verhaftung in seiner Zelle erhängt. Diese offizielle Version wirkt konstruiert – unter anderem weil der Totenschein erst 1957 ausgestellt wurde.

seanwashington Avatar
seanwashington:#96535

>>96478
Wie bitte? Weisst schon, welchen Posten er damals hatte. Und das keiner belangt wurde, macht es jetzt irgendwie besser?
>>96494
Er war also der Sündenbock, komisch nur, das er trotztdem nie gebockt wurde. Realität fiehl?

fritzronel Avatar
fritzronel:#96537

>>96535
>Er war also der Sündenbock, komisch nur, das er trotztdem nie gebockt wurde.
Wenn 2 Arschlöcher versuchen sich auszuspielen kommt manchmal ein Patt daraus. Ich kann öffentlich nur Leute bloßstellen wenn dabei meine eigene Korruptheit auffällt, sonst hab ich mir in den Schuh geschossen. Deswegen mussten auch Uwe und Uwe sterben, man stelle sich vor die hätten ausgeplaudert das die Beate ne BND Agentin ist.

albertodebo Avatar
albertodebo:#96538

>>96537
Patt heisst also, das beide ungeschoren davonkommen und tonnenweise NG abgraben? Dammich, ich muss Politiker werden.

guischmitt Avatar
guischmitt:#96591

Lieber Bernd, Den Artikel zu den von mir veröffentlichten Fotos mit den Fischerfakten, den hast Du nicht gelesen. Du konntest ihn nicht lesen. Warum nicht? Richtig, er wurde nicht veröffentlicht. 99% der Fakten zu Fischers Biographie kennst Du nicht. Und kein einziges Medium bis heute hat sie gedruckt. Und ich habe mich damals mit Chefredakteuren und Intendanten der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten getroffen und unterhalten, mit den mächtigsten der Republik. Die haben gekniffen. Das ist die Zensur der anderen, der schlimmeren Art. Zensur geht auch da los, wo bestimmte Projekte gar nicht erst finanziert werden. Einige haben offen gesagt, dass Fischer ihnen in der damaligen Zeit zu heiß war. Ich habe sie hier herumliegen, die Verschwiegenheitsvereinbarungen mit den mächstigen Medienleuten der Republik. Stattdessen produzierten diese Medien, Filmemacher und Autoren inzwischen mehrere scheinkritische Lobeshymnen, in denen die Fakten unterdrückt wurden. Du kennst auch die Biographien der wirkmächtigsten grünen Politiker nicht.
Du weißt offenbar nicht, wie die Weltmedien die Journalistin Bettina Röhl vernichtet haben, um sie daran zu hindern, die 99% der Fakten zu veröffentlichen, die du nicht kennst. Und du weißt auch nicht, was ganz konkret Bundespräsident Johannes Rau – und das war dann ja wohl staatliche Zensur – gegen die Journalistin Bettina Röhl unternommen hat, um Fischer zu schützen. Und zwar konkret und ganz massiv und sehr genau wissend, was er tut. Und darüber gibt es Korrespondenz, aber er hat keinen Verwaltungsakt unterschrieben, auf dem „Zensur“ steht. Er hat telefoniert.

komplett hier
http://journalistenwatch.com/cms/heinrichs-neue-welt/

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#96603

>>96591
Als ob. Wenn irgendwas handfestes (höhö) vorliegt kann man die Veröffentlichung heutzutage garnicht mehr verhindern. Warum lädst du die Verschwiegenheitsvereinbahrungen nicht ein Fach hoch? Ansonsten, Sand ind Vagina.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#96615

>>96591
>Du konntest ihn nicht lesen. Warum nicht? Richtig, er wurde nicht veröffentlicht.
>Du weißt offenbar nicht, wie die Weltmedien die Journalistin Bettina Röhl vernichtet haben, um sie daran zu hindern, die 99% der Fakten zu veröffentlichen, die du nicht kennst.
Ich weiß nicht, "Bernd", hast du schon mal von diesem neuen großen Ding namens Internet gehört?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#96617

>>96591
Hast du diesen Koffer da am Flughafen stehen lassen Bettina?
http://www.sueddeutsche.de/panorama/joschka-fischer-polizeiakte-gefunden-1.2644372

Oder will da jemand ganz anderes daran erinnern dass noch genügend Kompromat vorhanden ist.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#96618

Kompromat?

Die S-meh-D kompromittiert sich gar selber, Grenzfall Gabriel.

Aber die SPD bezahlt ihre Klippschüler wenigstens.