Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-06 20:52:31 in /p/

/p/ 96910: Bernd, liest du was ich sehe?

mrzero158 Avatar
mrzero158:#96910

Zitat:
Dass die Ermordung oder Vertreibung von rund 650.000 Menschen jüdischer Abstammung im Dritten Reich, viele von ihnen hochgebildet, musisch, leistungsorientiert, dieses Land tatsächlich so „dumpf und unpointiert“ gemacht haben, wie es heute oftmals ist,

Zitat Ende.
Augenreib.

http://nicolaus-fest.de/tag/odenwaldschule/

karsh Avatar
karsh:#96911

Stimmt ja. Hätte der Adolf die Juden in Ruhe gelassen, wäre ihm viel geistiges und kulturelles Kapital erhalten geblieben.

Vom Frontfußvolk unter den kleinen Leuten abgesehen. :3

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#96919

Sieht man sogar hier auf /p/.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#96920

>>96911
Also 650000? Mehr nicht.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#96921

>>96920
Es hat niemand behauptet, dass die sechs Millionen alle auf dem Gebiet des Deutschen Reiches gelebt haben.

subtik Avatar
subtik:#96924

>>96921
Wie kommst du ohne Beweise auf 6 Millionen? Fest spricht von 650000. Klingt glaubhaft. Wobei "ermordung" sich möglicherweise auf die Luftangriffe der Alliierten bezieht.

mauriolg Avatar
mauriolg:#96925

>>96924
Quallen stehen hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Holocaust#Literatur

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#96926

>>96925
>Wikipädia.
Nö.

pjnes Avatar
pjnes:#96927

Die meisten Juden wurden ja auch im besetzten Polen und Ukraine ermordet. In Westeuropa gab es keine 6 Millionen. Weiß jedes Kind, steht auch in jeder Holocaust-Ausstellung so.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#96928

>>96926
>Wikipädia
Literaturhinweise, du lernbehinderter Volldepp.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#96929

>>96927

Siehe auch hier rechts die Tabelle: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Holocaust#Jewish


Germany and Austria 210,000 90%
Netherlands 105,000 75%
France 90,000 26%
Italy 8,000 20%
Belgium 40,000 60%

Poland 3,000,000 90%
Romania 300,000 50%
Hungary 450,000 70%
Byelorussian SSR 245,000 65%
Ukrainian SSR 900,000 60%
Russian SFSR 107,000 11%

intertarik Avatar
intertarik:#96930

>>96920

650000 potenzielle Arbeitskräfte für die Rüstung/Soldaten sind nicht wenig.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#96931

>>96928
>>96925
Mal etwas zum Thema Wikipedia:

Dieser Verein ist vor allem einem Dogma verpflichtet, wie ihr im folgenden sehr schön erkennen könnt.
Ein Dogma darf aber nicht in Frage gestellt werden, es wäre in der BRD ohnehin strafbar Gegenbeweise anzuführen, oder auch falsche Aussagen, erfolterte Geständnisse und groteske Behauptungen der "Zeugen" anzuzweifeln.
Die Wikipedia droht unverblümt mit Strafverfolgung und ist daher nicht als neutrale Quelle zu betrachten sondern in diesem Falle völlig ungeeignet.

Wikipedia
WICHTIGER HINWEIS: Die Leugnung des Holocaust und anderer NS-Verbrechen ist in mehreren Staaten, unter anderem in der Bundesrepublik Deutschland, in der Republik Österreich und in der Schweiz strafbar; in Deutschland auch dann, wenn die Tat vom Ausland aus begangen wurde (BGH, Az. 1 StR 184/00). IP-Adressen von Benutzern, die Holocaustleugnung betreiben oder unterstützen, werden daher aufgezeichnet, umgehend gesperrt und die Urheber gegebenenfalls angezeigt!

Wie die "Wahrheitsfindung" vor deutschen Gerichten im speziellen gehandhabt wird erfährt man in der „tageszeitung“ vom 9.2.2007, S. 6, dort heißt es über den ZündelProzeß: „Zuletzt lehnte das Gericht alle Anträge mit der lapidaren – und für einige Antifaschisten im Publikum schockierenden – Begründung ab, daß es völlig unerheblich sei, ob der Holocaust stattgefunden habe oder nicht. Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht.“

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#96936

>>96931

So ein Bullshit. Wikipedia ist ein gutes Beispiel für eine deutschsprachige Seite, die nicht über deutsches Recht kehrt, sie wird nämlich in den USA gehostet.

yesmeck Avatar
yesmeck:#96937

>>96927
>Holocaustaustellungen besuchen

Guter Goy!

mrzero158 Avatar
mrzero158:#96938

Hast du davon gehört die 800,000 - 1,000,000 Deutscher, dass die Amis/Französisch absichtlich ausgehungert von April 1945 bis 1947?
http://www.amazon.com/Other-Losses-Investigation-Prisoners-Americans/dp/0889226652

albertodebo Avatar
albertodebo:#96948

>>96931
>Seine Leugnung stehe in Deutschland unter Strafe. Und nur das zähle vor Gericht.

Ist doch wohl richtig so. Das Gericht hat den Holocaustparagraphen anzuwenden. Und in dem steht nun mal eben, dass das Leugnen des Holocaust strafbar ist. Was erwartest du vom Gericht? Dass es sich einfach mal so mir nichts, dir nichts über das Gesetz hinweghebt und eine Rechtsnorm nicht anwenden möchte, weil sie seiner Meinung nach unsinnig/falsch/wasweißich ist?

Rechtsnormen sind anzuwenden. Punkt. Sowas nennt sich Rechtsstaat.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#96949

>>96948
Und genau darum ist diese Wikipädia auch ungeeignet die Wahrheit darzustellen.
Weil sie es nicht dürften, selbst wenn sie wollten!
Meine Rede, du Verzögertmerker!

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#96951

>>96948
>Sowas nennt sich Rechtsstaat.

Beim Holoklausleugnen handelt es sich aber nicht um ein allgemeines Gesetz, denn man darf alle geschichtlichen Ereignisse "leugnen" (was ja vorraussetzung für das beweisen der Ereignisse ist denn nicht falsifizierbare Hypothesen kann man nicht beweisen) bis auf den Holoklaus.
Daher ist das sowieso Verfassungswidrig.
Die Meinungsfreiheit darf nur durch allgemeine Gesetze eingeschränkt werden und nicht durch speziell auf die Wünsche der Händler zugeschnittenes Ausnahmestrafrecht.

Ausserdem ist es auch ein Menschenrechtsverstoss:

Im Rahmen der 102. Tagung des Menschenrechtskommitees der Vereinten Nationen (11. – 29. Juli 2011 in Genf) hat die Abteilung Menschenrechte der Vereinten Nationen klipp und klar entschieden, daß insbesondere das Bestreiten des Holocaust als zu zu schützendes Rechtsgut der freien Meinungsäußerung gelten müsse und nicht verfolgt werden dürfe! Das Kommitee faßte für alle Unterzeichnerstaaten der UN-Menschenrechtskonvention, also auch die Bundesrepublik Deutschland, Österreich und Schweiz, folgenden verbindlichen Beschluß:

„Gesetze, welche den Ausdruck von Meinungen zu historischen Fakten unter Strafe stellen, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, welche die Konvention den Unterzeichnerstaaten hinsichtlich der Respektierung der Meinungs- und Meinungsäußerungsfreiheit auferlegt. Die Konvention erlaubt kein allgemeines Verbot des Ausdrucks einer irrtümlichen Meinung oder einer unrichtigen Interpretation vergangener Geschehnisse.“ (Absatz 49., CCPR/C/GC/34)

hota_v Avatar
hota_v:#96955

>>96951

Gib Kwalle, die keine Aluhutseite ist.

intertarik Avatar
intertarik:#96958

>>96955
>http://www2.ohchr.org/english/bodies/hrc/docs/gc34.pdf
Das ist der Dokumentenhort auf den auch die UN direkt leitet.

m4rio Avatar
m4rio:#96959

>>96958
Hier sei dann auch mal der Artikel 19 der Menschenrechte aufgestellt:
>Everyone has the right to freedom of opinion and expression; this right includes freedom to hold opinions without interference and to seek, receive and impart information and ideas through any media and regardless of frontiers.
Die operativen Worte hier sind "regardless of frontiers".
>http://www.un.org/en/documents/udhr/index.shtml#a19

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#96969

>>96936
Lerne inzwo Veränderungskriege. Du musst sehr jung sein.