Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-20 15:18:05 in /p/

/p/ 99518: Hitler und der NS in 20-30 Jahren

hammedk Avatar
hammedk:#99518

Zum Führergeburtstag folgende Frage:

Glaubst du, dass in 20-30 Jahren immer noch alles und jede Forderung an Hitler und den NS gemessen werden wird?

Sprich wird der NS immer noch eine politische Bedeutung haben oder wird er langsam als Randnotiz in die Geschichte eingehen wie z.B. der Deutsch-Französiche Krieg von 1870/71 wo sich heute auch nur noch politik- und gescchichtsbegeisterte Menschen wirklich für interessieren?

Meiner Meinung nach wird wieder Normalität einkehren, wenn die letzten "Zeitzeugen" tot sind und auch die 68er endlich Ruh geben.

Man merkt es ja schon auf KC wie deutlich lockerer mit den Thema umgegangen wird, bzw. errnsthaft über die Regierungsform des NS diskutiert werden kann ohne gleich Empörung vorzurufen.

Also,was denkst du, wie lange noch "ewige Schuld"?

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#99521

Die Diskussion wird sich verschieben von "hurr durr Nationalsozialismus war voll böse" zu "Nationalsozialismus war sozioökonomisches Vollversagen".

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#99527

>>99521
Hat so gut versagt, als sie anfingen mit ihren KdF auf den Weltmeeren rumzugurken, mussten wir sie mit Feuer und Stahl erschlagen, diese Nationalökonomen.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#99530

>>99518
>Also,was denkst du, wie lange noch "ewige Schuld"?

Bis sich die Deutschen von den Negern,Kanaken und Museln wegfucken haben lassen.
Also so ca. 30 - 50 Jahre beim jetzigen Kurs.


>>99521
Aals ob. Die Bevölkerung wird immer dümmer und radikalisierter.

Der Ausbruch des 3 WK ist wahrscheinlicher als eine objektive Betrachtung des Nationalsozialismus in Deutschland.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#99552

Nationalsozialismus = Christentum 2.0
Auf KC habt ihr es zuerst gelesen.

Das Christentum brauchte dereinst auch 300 Jahre, um den endgültigen Durchbruch zu schaffen.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#99557

<-- /rvss/

linux29 Avatar
linux29:#99560

>>99557
Du bist ja ein ganz propperes Neubienchen.

areus Avatar
areus:#99571

>>99552
Hitler war Christ das kann keiner leugnen:
https://www.youtube.com/watch?v=vZ1qxUIevBc

Christlicher Antisemitismus
http://hpd.de/node/13538

Die unselige Kooperation zwischen katholischer Kirche und Drittem Reich wird heutzutage nur allzu gern vom Vatikan und seinen Adepten vertuscht und verleugnet trotz der vorliegenden beweiskräftigen Fakten.
http://www.wissenbloggt.de/?p=13418
Das ebook "Mit Gott und dem Führer:
http://www.wissenbloggt.de/wp-content/uploads/2012/10/karlheinz-deschner-mit-gott-und-dem-fuhrer.pdf

Für Analphabeten das ganze auch per Video:
http://www.youtube.com/watch?v=fwOYhE7pii4

Hitler: "Christentum Basis unserer Moral" O-Ton Reichsregierungserklärung
http://www.youtube.com/watch?v=n_uFgU6K1R4

Ein paar total "atheistische" Nazibilder:
http://www.nobeliefs.com/nazis.htm

und noch mehr:
http://www.liberalslikechrist.org/Catholic/NaziLeadership.html

Pfarrer für Hitler - Kirchenmänner unter dem Hakenkreuz:
http://www.youtube.com/watch?v=_EAGkQGl7yY

Morden mit Gott:
Opportunismus, Hitlerverehrung und Kriegshetze
von deutschen Kirchenführern
http://www.reimbibel.de/Kirche-im-Dritten-Reich.htm

Selbst sogenannte Urchristen und Juden sind sich einig:

Die evangelische Kirche und der Holocaust
http://www.theologe.de/theologe4.htm

Papst Pius XII., die Faschisten und der Holocaust
http://www.theologe.de/papst_pius-xii_seligsprechungsverfahren_holocaust.htm

Der gute Katholik vom Vernichtungslager
http://www.hagalil.com/archiv/98/06/hoess.htm

Rattenlinien
http://de.wikipedia.org/wiki/Rattenlinien
Der letzte Beweis-Fluchthilfe fuer Nazis 1/5
http://www.youtube.com/watch?v=VXxIUTR9ja0

Der Journalist Alan Posener erklärt: "Ratzinger hat ja - etwa in seiner skandalösen Rede in Auschwitz [am 28.5.2006] - behauptet, der Holocaust sei das Produkt der Gottlosigkeit, der Judenmord sei im Grunde genommen der Versuch gewesen, Gott auszuschalten ..."
Dem widerspricht Alan Posener und kritisiert in diesem Zusammenhang auch vergleichbare Aussagen des Bundespräsidenten und Pfarrers Joachim Gauck. Wörtlich: "Dass der Holocaust von Leuten geplant, durchgeführt und geduldet wurde, die zu 99 Prozent Christen waren, fällt dabei unter den Tisch - und soll wohl unter den Tisch fallen."

(Alan Posener am 28.2.2012; zit. nach http://starke-meinungen.de/blog/2012/02/28/der-pfarrer-als-prasident-joachim-gauck-und-der-holocaust/#more-3157)

Sicher gab es auch vereinzelt Widerstand wie auch Pläne der Nazis sich von Rom zu lockern und Hitler zum neuen Messiahs zu erklären , aber geblieben ist das Reichskonkordat und die CDU. (aka OCTOGON http://www.youtube.com/watch?v=gXydNOV1TRQ)

Und täglich grüßt das Murmeltier ..

http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio
http://www.sueddeutsche.de/politik/rassistische-aeusserungen-die-kreuzritter-vom-verfassungsschutz-1.1630700
http://mobil.ksta.de/politik/feindbild-islam-neue-rechte-trifft-neonazis,23742720,28879318.html

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#99572

>>99571
Ey, Lösch das, sonst kommt der Rabbi Chen und die wahren Gründe für den Antisemitismus hier ganz groß raus.

herkulano Avatar
herkulano:#99595

>>99572

moynihan Avatar
moynihan:#99604

Genau aus dem Grund führen uns die letzten Juden auch in den WK3.
Am Ende sind sie wieder Opfer und alles wird neugestartet... Wirschaftsreform... Bamm... Wirtschaftswunder.

andychipster Avatar
andychipster:#99611

nix randnotiz, ist doch wieder voll im kommen, siehe russland, türkei, ungarn und und. alles die gleiche leier, und falls die genauso radikal werden gibts wieder schöne scherbenhaufen.
wie diese vollniete adolf, die aus einen technologisch und kulturell führendem land einen geteilten, ruinierten vasallenstaat gemacht und zugleich die bildungsschicht nachhaltig geschwächt hat bei den sogenannten "nationalen" in so hohem ansehen steht,ist mir ein rätsel. einen größeren schädiger deutschlands hat es nie gegeben. vielleicht war er doch ein jode?^^

kennyadr Avatar
kennyadr:#99618

>>99611
>Adolf an allem Schuld
Du gibst wohl auch deiner Schwester die Schuld, wenn sie von Franzosen und Negern vergewaltigt wird?. Nur weiter so. Ist auch einfacher als ihr zu helfen.

polarity Avatar
polarity:#99624

>>99618
Hitler ist deine Schwester? Das erklärt einiges.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#99625

>>99611
Dummer Kleinschreibkrebs, lies hier, welche Vorstellung deine wahnsinnigen jüdischen Einflüsterer dazu hatten und noch haben. Sehr unappetitlich.
Auch heute noch, werden auf der Seite briskodesh.org .
Flüche ausdrücklich gegen ALLE Deutschen ausgespien.
Du bist also dabei.
Drin vor Ätsch-Bätsch bin Joode

Today's war (1941!) is not a war against Adolf Hitler.
Nor is it a war against the Nazis.
It is a war of peoples against peoples; of civilized peoples envisioning Light, against uncivilized barbarians who cherish Darkness.
Of the peoples of those nations who would surge forward hopefully into a new and better phase of life, pitted against the peoples of a nation who would travel backward enthusiastically into the dark ages. It is a struggle between the German nation and humanity.
Hitler is no more to be blamed for this German war than was the Kaiser for the last one. Nor Bismarck before the Kaiser. These men did not originate or wage Germany's wars against the world. They were merely the mirrors reflecting centuries-old inbred lust of the German nation for conquest and mass murder.
This war is being waged by the German People. It is they who are responsible. It is they who must be made to pay for the war.

agromov Avatar
agromov:#99626

>Glaubst du, dass in 20-30 Jahren immer noch alles und jede Forderung an Hitler und den NS gemessen werden wird?

Ja. Ausser die Juden haben bis dahin einen neuen Widersager, dann wird der es.
Es spielt keine Rolle wie viel Zeit vergeht, sondern ob die Juden jemand neues haben.
Vor Hitler war es der Zar aus Russland und bis heute sind die Ägypter angeblich böse Sklaventreiber gewesen.

>Sprich wird der NS immer noch eine politische Bedeutung haben oder wird er langsam als Randnotiz in die Geschichte eingehen wie z.B. der Deutsch-Französiche Krieg von 1870/71 wo sich heute auch nur noch politik- und gescchichtsbegeisterte Menschen wirklich für interessieren?

Das ist so weil es in dem Krieg um nichts ging.
Aber es hat noch nie jemand so stilvoll "nein" zu den Juden gesagt wie Adolf es tat. Daher wird der NS an bedeutung zunehmen und letztendlich neue Religionen begründen.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#99628

>>99518
Bin mir ehrlich gesagt ziemlich sicher, dass der Nationalsozialismus nochmal sein großes Kommzurück feiern wird bzw. eine respektable Reputation erfahren wird.

Nämlich spätestens dann, wenn dann das jüdische Finanzkapitalismus-System zusammenbricht.
Und spätestens dann, wenn durch täglich plündernde, vergewaltigende und zwangsmuselnde Kanakenhorden, die dann mangels unserer viel zu niedrigen Reproduktionsrate uns dann hier im eigenen Land zur Minderheit gemacht haben werden, dann auch dem letzten Deutschen die Lust vergangen ist, zu leugnen, dass Multikulti nur eine Illusion von weltfremden "Intellektuellen" ist und das Multikulti nicht funktioniert und nicht läuft.

Sowie ausserdem, wenn die tatsächliche Rolle der Zionisten bei der Judenvertreibung im 3. Reich ans Tageslicht kommt und der Hohloklaus sich mehr und mehr als Lügenmärchen und Mythoslegende (zum Zwecke der Gründung Israels) entpuppt.
Wo bereits ein paar Dinge angelaufen sind, diesbezüglich (siehe aktuelle Livingston/Labour-Affaire in England oder Netanyahus letzte Äußerungen über den "Erfinder" des Hohloklauses (der dann doch nicht Hitler gewesen sei)).

Und wenn die (käufliche) amerikanische Form der "Demokratie" und das linksbolschewistische Meinungsdiktat sich dann als die Ursache erwiesen haben werden, welche die beiden erstgenannten Verirrungen (Finanzsystemcrash & Multikulti-Clash) und die letztgenannte Täuschung zugelassen und möglich gemacht hat.
Und die Leute bitter feststellen, dass alles was Hitler über die westliche Demokratie gesagt hat und über den Charakter des Bolschewismus (vor Mord & Terror nicht zurückschreckende Linksfaschisten), oder aber auch über die Notwendigkeit von Bevölkerungspolitik (angesichts Millionen Nutzlosneger, die von ein paar restlichen paar hunderttausend weißen Deutschen durchgefüttert werden müssen), richtig und bis zuletzt gültig gewesen ist.

Und dann werden die (restlichen) Weißen von ganz allein wieder, bei der Suche nach einer neuen Alternative und Systemlösung, auf ein System zurückkommen, dass dem Nationalsozialismus mindestens ähnlich ist.
Also mindestens eine "völkische Sozialdemokratie" mit starkem Staat und festen Zügeln an seiner Markwirtschaft, Stichwort "Peronismus" oder so.

Was sich in Ländern wie Ungarn (Orban) oder Rußland (Putin) oder Venezula (Chavez) oder jetzt auch Polen ja nun auch schon so abzeichnet, als Entwicklung und Hinweis, wohin die Reise in der nächsten Zeit und in diesem Jahrhundert wohl (wieder) gehen wird.

Und wenn sich der Hohloklaus dann als bösartige Lüge entpuppt hat, und der Bolschewismus sich endgültig als eine Idee fanatischer intoleranter Irrer entpuppt hat, und die westliche "Demokratie" sich als ein korruptes Theaterstück entlarvt hat, und das jüdische Finanzsystem sich als ein blutsaugendes Kartenhaus und Schneeballsystem entzaubert hat - was will man dann Hitler und den Nazis dann eigentlich noch zum Vorwurf machen?
Und was hätten die dann noch falsch gemacht und gäbe es denen noch vorzuwerfen?

Dass sie nicht dabei zugeschaut haben und eingegriffen haben, als Polen über 200 Menschen seiner deutschen Minderheit ermorden lassen hat?
Dass sie den Bolschewismus bekämpft und aufgehalten haben?
Dass sie der korrupten "Demokratie" und dem Wucher- und Spekulanten-Kapitalismus eine Absage und Abfuhr erteilt haben?
Dass sie den Zionisten bei der Schaffung eines eigenen Nationalstaates bereitwillig helfend zur Hand gegangen sind?
Dass sie dem einfachen Arbeiter einen Wohlstand und Lebensqualität erschaffen und ermöglicht haben, wie ihn kein Arbeiter zuvor und woanders auf der Welt hatte und je gesehen hat?

Da wird sich dann rausstellen, dass die Nazis in Wirklichkeit "die Guten" gewesen sind, die eigentlich nicht viel falsch gemacht haben - außer dass sie sich in ein paar Kriegsfronten zuviel tricksen lassen haben und den Krieg halt eben nicht gewonnen haben.
Und im Wesentlichen in allem Recht hatten und richtig lagen, mit ihren Ansichten und Philosophien.

Denke auch, dass der Vergleich mit Jesus und Christentum ganz gut passt.
Und man in hundert oder zweihundert Jahren Hitler Denkmäler bauen wird, als größten Klartextredner und ehrlichsten und aufrichtigsten Staatsmanns des 20. Jahrhunderts und Industriezeitalters.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#99629

>>99626
>Daher wird der NS an bedeutung zunehmen und letztendlich neue Religionen begründen.

Hier wir gehen

andina Avatar
andina:#99630

>>99628

Bester Pfosten.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#99632

>>99629
Bitte Update installieren!, Danke.

vj_demien Avatar
vj_demien:#99633

Zu Ergänzen wäre auch noch, dass der Umgang mit Hitler, NS & Drittem Reich, sowie mit Schuldkult und moralischer Erpressung sich auch allein schon deshalb verändern wird, weil:

Wenn es dann ab Mitte bis Ende dieses Jahrhunderts, höchstwahrscheinlich weder ein Deutschland gibt, dass man noch als "deutsches Land" bezeichnen kann....
...und die Bevölkerungsmehrheit hier dann aus irgendwelchen zugewanderten "Südländern" besteht, die vor 1960 noch gar nicht hier gelebt haben, und die sich mit Sicherheit nicht in Regress nehmen lassen werden, für irgendwelche längst vergangenen Zeiten, mit denen die weder auch nur irgendwas zu tun haben, noch ihnen irgendwelche Verantwortlichkeiten...
...es dann auch gar kein "Deutschland" und "deutsches Volk" mehr geben wird, was man als solches noch als "Tätervolk" ansprechen kann und sich ansprechen lassen würde.

Ebenso wie sich der Umgang mit Hitler & NS auch ändern und normalisieren wird, wenn dann selbst die 1944er Jahrgänge verstorben sind, und weder irgendein Deutscher aus dieser Zeit noch am Leben ist, noch irgendeiner der behaupteten "Opfer"-Gruppen.
Und wenn das dann alles nur noch Urgroßvater- und Ururgroßvater-Angelegenheiten und -Geschichten sind, die einen persönlich dann nun wirklich überhaupt nicht mehr betreffen und anheben und ansprechbar machen lassen.
Genauso wie auch (möglicherweise ja) die Juden-Ururenkel ja vielleicht dann mal irgendwann und irgendwie ihr Interesse verlieren, irgendwelchen unbekannten Deutschen auf den Wecker zu gehen und die Ohren vollzujammern, wegen irgendwelcher hundert Jahre alten Geschichten, die weder den einen noch den anderen noch groß interessieren, weils mittlerweile Schnee von vorvorvorgestern ist.

Zumal die Juden in Israel ja das gleiche Problem haben, wie wir weißen Europäer, nämlich "auszusterben" und schon recht bald - via Musel-"Geburtenjihad" - zur Minderheit im eigenen Land zu werden.
Und dann irgendwann wirklich echt und zwar ganz echt andere Sorgen haben werden, als auf irgendwelchen Hohlenkläusen rumzuhacken.

Ebenso, wie es auch noch interessant werden kann, wenn dann die aktiv beteiligt gewesene Zionistengeneration und Judenbänkstergeneration, also der alte Rockefeller, Rothschild, Warburg, usw. unter der Erde liegen und sich dann vielleicht auch dort ein paar "Schweige-Omertas" lockern und lösen - und "neue" Informationen und "Enthüllungen" dann endlich den Weg in die Geschichtsschreibung finden können werden.

Ewig und allzulange wird die Dämonisierung des NS und die Hohloklaus-Schuldkult-Erpressung-Geiselhaft, so wie sie momentan noch läuft, auf jeden Fall und definitiv nicht mehr weitergehen und andauern.

Und umso mehr Scheisse diese jetztige amerikanische/westliche "Demokratie" noch anrichtet und zulässt, umso größer und schneller die Chancen, dass man Hitler & NS bald wieder mit anderen Augen anschauen und aus ganz anderer Perspektive betrachten wird.

Genauso wie damals es ja die unfähigen und verlogenen "Demokratten" waren, die überhaupt erst für die Gründung und den Auftrieb der NSDAP gesorgt haben, und Hitler nicht nur möglich, sondern auch nötig gemacht haben, genauso werden es auch diesmal wieder unfähige und verlogene "Demokratten" plus eine alles zersetzende Dekadenz sein, die am Ende dafür sorgen werden, dass sich wieder auf Nation und Volk und Werte zurückbesinnt werden wird.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#99634

Dazu kommt auch, dass der Marxismus seinen Zenit längst überschritten hat und aus dem letzen Loch pfeift und sich schon randalierende Migranten in der 3. Generation die noch nicht einen Tag im Leben (legal) gearbeitet haben als "Aufstand der Ausgebeuteten" einreden und schönmalen muss, und ja auch der Kommunismus und Kulturmarxismus sich auch schon bald als die Schnapsideen die sie sind, erledigt haben werden.
Und schon sehr bald gar niemand mehr groß dastehen und existieren wird, der überhaupt noch Nahtziehkeulen groß in der Hand halten wird.
Denn spätenstens wenn dann auch jeder Noch-Malte und Noch-Sören dann paarmal ein Kanakenmesser an den Rippen oder am Hals oder Kanakenfaust in der Fresse gehabt haben wird und jede Anne-Katrin ein Vergewaltungserlebnis oder so, sich dann keiner mehr finden wird, der noch groß Lust hat, Rassismuskeulen und Nahtziehkeulen zu schwingen und illusorisches Multikultiblech zu schwallen.
Und dass 50 Jahre und viele Dekaden "Neger Live" nicht zu allgemeinem Multikultiglück führen wird, sehen wir ja gerade an den überwältigenden Erfolgen, die Trump in den VSA einfährt.
Die es ja theoretisch gar nicht geben dürfte, wenn die kulturmarxistische Theorie stimmen würde und wahr wäre, nämlich dass "Rassismus" nur Leute sporten würden, die keine Kanaken & Neger kennen und haben, und mit steigender Anzahl Neger und "Neger Live" dann auch die Akzeptanz und Begeisterung für Multikulti wächst.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#99643

Nicht unbedingt Themen relevant, aber Jude der das Finanzjudentum schlecht findet und gewissen Aspekte des NS gut findet, ist hier bestimmt gern gesehen.
https://www.youtube.com/watch?v=c7-eOPXn9CE

guischmitt Avatar
guischmitt:#99646

>>99643
Menuhin und "nicht themenrelevant"???

Danke für den Interview-Link. Kannte noch gar nicht und habe letztens schon nach dem Buch gesucht.