Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-26 02:11:30 in /ph/

/ph/ 11223: Ich überlasse dieses Brett jetzt den Esoterikern. ...

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#11223

Ich überlasse dieses Brett jetzt den Esoterikern. Die Diskussionen bewirken in der Welt ja eh nichts, und diese Menschen sind einfach unerträglich, also viel Spaß noch.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#11224

Dein Faden macht den Krebs hier nicht besser. Davon abgesehen: Ich schreibe hier seit der Namensschuchtelei ohnehin keine längeren Pfosten mehr.

subtik Avatar
subtik:#11225

>>11223

Esokram und Isidor wek/ins_gas, dann wird alles wieder in Ordnung komben. Markiert meine Worte!

Auch/Insbesondere: Wer De-/Post-/usw.-Konstruktivismus toll findet, gehört wirklich wek. Ich hoffe OP spielte auf genau sowas an. Falls nicht, sollte er gefälligst elaborieren!

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#11227

Was willst du von mir? Soll ich etwa die Hälfte des Bretts bannen und es noch toter machen als es eh schon ist?

snowwrite Avatar
snowwrite:#11230

>>11224
> Dein Faden macht den Krebs hier nicht besser.
Hab ich nie behauptet.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#11233

>>11223
>Ich
Warst du nicht jener Bernd, der jede Form von Identifikation in diesem Board völlig abgelehnt hat? Wenn ja, ist deine Verabschiedung widersprüchlich zu deinen Ansichten, weil du damit die Bildung (oder Erkennung) einer Identität provozierst. Wenn ja, waren außerdem Schimpfworte dein Tripcode-Ausgleich.

Sage nur.

atariboy Avatar
atariboy:#11235

>>11233
Nö.

bassamology Avatar
bassamology:#11237

>>11225
>Auch/Insbesondere: Wer De-/Post-/usw.-Konstruktivismus toll findet, gehört wirklich wek. Ich hoffe OP spielte auf genau sowas an. Falls nicht, sollte er gefälligst elaborieren!

Oh ja, machen wir eine Reichskristallnacht auf /ph/, weg mit allen Themen, die andere nicht verstehen könnten.

>Ich überlasse dieses Brett jetzt den Esoterikern.

Du bist ein Feigling dafür, dass du gar nicht versuchst, gegen die vermeintliche Esoterik rationales Denken anzuwenden. Die Kritik lautet immer "Ist doch Schwachsinn / Geschwurbel / Esoterik", aber nur die wenigsten nehmen auch ein mal auf den Inhalt Bezug. Stattdessen werden solche Beschwerde-Metafäden eröffnet, in denen sich das spärliche Kollektiv der Empörten heiß reden kann gegen imaginäre Feindbilder.
Arbeitet doch einfach zusammen. Anstatt Themen und Standpunkte kategorisch abzulehnen, kann man auch nach den Berührungspunkten suchen. Es geht doch nicht darum, die Ignoranz voranzutreiben, sondern das Verständnis.
Ich weiß auch nicht, warum es als esoterisch abgetan wird, wenn man Rationalismus und Romantik als miteinander verbunden sieht. Aber ich wiederhole mich, in meinem Faden steht das zehnmal. Vielleicht muss ich es anschaulicher darstellen ...

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#11238

>>11237
Ganz einfach: Du bekommst wieder sachliche Antworten, wenn die Namensschuchtelei hier endlich aufhört. Ich bin nicht auf KC, damit es hier wie ein Forum ist. Wenn ich ein Forum will, gehe ich in ein Forum. Und das sage ich als jemand, der großteils beruflich von Philosophie lebt, also durchaus sinnvollere Beiträge beisteuern könnte.

kennyadr Avatar
kennyadr:#11239

>>11233
Bitte was?

polarity Avatar
polarity:#11240

>>11237
> Du bist ein Feigling dafür, dass du gar nicht versuchst, gegen die vermeintliche Esoterik rationales Denken anzuwenden.

Manche Leute sagen man sei ignorant wenn man mit diesen Leuten diskutiert, es bringe eh nichts, und nur die wirklich Klugen geben nach.

Also was soll es schon bringen außer Hass?

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#11244

>>11239
Ich vermutete, dass OP und >>11238 die gleiche Person sind. In dem Fall wäre es einerseits "NIEMAND SOLL IDENTITÄT HABEN" und andererseits "ICH ICH ICH GEHE JETZT!".

Aber >>11235 lässt mich vermuten, dass sie nicht die gleiche Person sind. Dann verfehlt meine Kritik natürlich.

Und >>11238 wird nie bekommen, was er will, und ständig nur meckernd am Seitenrand stehen. So eine Art Sitzstreik. Auch ein Weg, warum nicht.

Selbstsäge, weil in diesem Beitrag nicht viel passiert ist.

johnriordan Avatar
johnriordan:#11247

>>11244
>Ich vermutete, dass OP und >>11238 die gleiche Person sind.

Nö.

>Selbstsäge, weil in diesem Beitrag nicht viel passiert ist.

Du solltest dich immer selbst sägen. Der größte Krebs hier hat das durchaus verdient.

doooon Avatar
doooon:#11251

>>11244
Liegst du falsch.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#11305

>>11238
>Und das sage ich als jemand, der großteils beruflich von Philosophie lebt
>beruflich von Philosophie leben

Dann ist es per definitionem keine Philosophie, du Sophist.
Auch: Richard David, bist du es?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#11331

>>11223
>Ich überlasse dieses Brett jetzt den Esoterikern.

Früher nannte man das mal Idealisten anstatt Esoteriker. Was sagst du denn zu Platon, dem Urgrund abendländischer Philosophie? Totales Geschwurbel? Ideenwelt, vollkommen unvertretbar, weil empirisch nicht nachweisbar? Gilt für dich nur, was man an den Fingern einer Hand nachrechnen kann?

abotap Avatar
abotap:#11332

>>11331
Es wundert mich, dass das bisher noch niemand geschrieben hat. Mit dem Realismus in der Philosophie hat es schon seine Richtigkeit, aber der Realismus ist letztlich auch nur Kritik des Idealismus. Logik ist integrativer Bestandteil der Philosophie, genauso aber auch die Ästhetik. Spätestens seit Schopenhauer und Kierkegaard dürften doch die Gedanken um den Begriff des Irrationalen, Unplausiblen und Absurden gesellschaftsfähig sein.

>Die Diskussionen bewirken in der Welt ja eh nichts

Zuerst einmal kann man von der Philosophie profitieren, indem sie Aufmerksamkeit und Bewußtsein auf bisher übersehene Themen lenkt. Dies kann eine Änderung im Verständnis der Welt bewirken. Und sieht man die Welt erst einmal anders, verhält man sich in ihr auch anders. Wenn du mit einem philosophischen Diskurs unmittelbare politische Umwälzungen beabsichtigst, gehst du die Sache wohl ohnehin etwas ineffizient an.
Philosophie ändert das Denken der Menschen und erst dann kann sich etwas in der Welt ändern.

VinThomas Avatar
VinThomas:#11333

>>11331
>Platon
Nicht OP, aber Platon kannst du nicht vollständig mitnehmen. Das geht einfach nicht. Platon glaubte noch, dass Menschen als Gold-, Silber- oder Bronzemenschen geboren werden, was ihnen verschiedene Berufe vorgab. Alter.

Und NATÜRLICH sind die Philosophen golden und sollten Könige sein. A~ha.

Also ja, Platon ist weitgehend Bullshit.

Auch: Nimm nie ganze Philosophen. Jeder Philosoph macht irgendwann Scheiße. Statt philosophenorientiert zu arbeiten, sollte man ideenortientiert vorgehen. Ideen > Menschen, so einfach ist das.

alexradsby Avatar
alexradsby:#11334

>>11333
>Platon glaubte noch, dass Menschen als Gold-, Silber- oder Bronzemenschen geboren werden, was ihnen verschiedene Berufe vorgab.
>Bilder wörtlich nehmen...

Glaubst du nicht, daß Menschen - seien es Talente - verschiedenen ausgestattet auf die Welt kommen?
Sicherlich sind das genetische, zufällige und familiäre Faktoren, aber daß Menschen nur Erzeugnisse einer jeweiligen Erziehung sind ist umso falscher.

langate Avatar
langate:#11335

>>11334
> Glaubst du nicht, daß Menschen - seien es Talente - verschiedenen ausgestattet auf die Welt kommen?

Genau deshalb sollte man nicht alles wortwörtlich nehmen von irgendwelchen Leuten die vor Hunderten von Jahren gelebt haben.
Talente sind wohl am wenigstens betroffen davon, vor allem sind die genetischen Unterschiede sehr viel Geringer als man glaubt, nur da wir Menschen sind glauben wir wir seien alle Unterschiedlich, und gleichzeitig glauben wir bei Tieren sie seien alle gleich.

Der Großteil ist Erziehung.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#11336

>>11335
Wir sind ja auch sehr sehr unterschiedlich:
Einer ist Gotteskrieger in Syrien und zur selben Zeit ist nimmt ein gleichaltriges transexuelles Model Koks in einem Hochhaus in neu york.
Glaubst du deine Hinneigung zur Philosophie wurde dir antrainiert?
Hatten alle großen Philosophen/ Schriftsteller/ Komponisten eine dementprechend ideale Erziehung genossen?

Der Unterschied zwischen Mensch und Mensch unglaublich groß; deswegen liegt der Schluss nicht fern, auch zu denken, dass sie zu verschiedenen Dingen geeignet sind.

Deine Behavorismusthese führt nur dazu, dass die Leute kaputtgehen, weil man sie entgegen ihrer Art behandelt/ über einen Kamm schert.

>Genau deshalb sollte man nicht alles wortwörtlich nehmen von irgendwelchen Leuten die vor Hunderten von Jahren gelebt haben.

Das ist doch Unsinn.
1) Habe ich dazu ermuntert, das von Platon Gesagte bildlich zu nehmen
2) Wird eine wahre Aussage nicht falsifiziert, nur weil sie etwas älter ist. In der zeitlichen Achse sehe ich die Menschen nämlich nicht so unterschiedlich an wie du wohl

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#11338

>>11334
>Bilder wörtlich nehmen...
Als ob. Mir ist schon klar, dass wir nicht verschiedene Metalle sind.

Über die Details müssen wir hier eigentlich auch nicht weiter reden, solange klar ist, dass man zum Philosophenkönig nicht einfach so geboren wird.

Einfache Weltbilder waren damals halt noch einfach.

ovall Avatar
ovall:#11340

>>11338
>dass man zum Philosophenkönig nicht einfach so geboren wird.

Das nicht. Aber im Prinzip sagt er das auch nicht, sondern eher:
>dass nicht jeder egal durch wieviel Bildung etc zum Philosophenkönig taugt

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#11341

>>11340
Das ist - meiner Erinnerung nach, wir können ja, falls das näher ausgeführt werden soll, an der Quelle arbeiten - nicht mehr Platon.

Platon war nicht so clever.

350d Avatar
350d:#11348

>>11341
Ja, stimmt schon.
Das ist Apologetik, aber ich finde mit Platon muss nicht auch die ganze Richtung fallen.

herrhaase Avatar
herrhaase:#11350

>>11348
Das natürlich nicht; nur Platon fällt mit Platon. Nach dem war ja aber auch nur explizit gefragt, deswegen ritt ich so darauf herum.

Neue Fässer aufmachen können wir hier aber auch gern.

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#11351

Übrigens ist Hung-jen nicht tot, er lebt als Bernd weiter. Ich hatte nur überhaupt keine positiven Erfahrungen mit dem Trip, weil aller Nutzen, der daraus hätte entstehen können, durch Rumgepöbel negiert worden ist. Sage nur. Selbstsäge.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#11352

>>11350
Das hast du schön gesagt, da geh ich konform.
Hab auch das Thema vergessen und Platon war so nur Strohmann letztendlich.

Aber man braucht schon solche wie Platon. Ohne die Mutigkeit der Konstrukteure hätten die Dekonstrukteure ja gar kein Wirkungsfeld.