Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-02-04 03:23:06 in /ph/

/ph/ 15501: Kausalität

layerssss Avatar
layerssss:#15501

Soweit wir wissen kann man jeden Vorgang im Universum Kausal beschreiben. Es gibt Ursachen zu jeder Wirkung. In einem Geschlossenen chaotischen System wie der Kosmos gibt es keinen Spielraum somit keinen nicht logisch vorhersagbaren Vorgang. Unser Gehirn eingeschlossen. Warum sollten wir die Ausnahme sein zu all den anderen Materieklumpen? Auch die Neurobiologie legt nahe, dass wir ihren Erkenntnissen nach keinen "Freien Willen" haben. Aktuelle Forschungen in Künstlicher Intelligenz lassen auch den Schluss nahe, dass wir nicht anderes sind als ein Neuronales Netz, eine natürliche Maschine.
Manch einer würde argumentieren, dass diese Art des Denkens unser Rechtssystem obsolet machen würde. Aber ist das wirklich so?
Kann man Straftaten wirklich legitimieren, indem man den Tätern die Willensfreiheit abspricht? Ich denke sie sind dann dennoch eine Gefahr für die menschliche Spezies. Ich lass mein Haus doch auch nicht abbrennen nur weil das feuer genau dort entstehen wollte. Gefahr bleibt doch Gefahr. Ich verstehe nicht, wieso der Determinismus gesellschaftlich immer noch mit einer solchen Missgunst betrachtet wird. Die meisten Menschen wehren sich sehr Stark gegen diesen Gedanken. Doch warum?

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#15502

Weil Leben sich anders anfühlt.

oskamaya Avatar
oskamaya:#15503

Wir wissen immer noch nicht wie Bewusstsein entsteht, also könnte da doch noch irgendwie Platz für freien Willen sein.

herrhaase Avatar
herrhaase:#15504

Oder das Gehirn kann nur kausale Zusammenhänge raffen und übersieht daher den Rest.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#15506

>Soweit wir wissen kann man jeden Vorgang im Universum Kausal beschreiben. Soweit wir wissen kann man jeden Vorgang im Universum Kausal beschreiben.

Eigentlich nicht. Das ist Science-Fiction. Bislang kann man alle Vorgänge im Universum entweder durch Ursachen oder durch Gründe oder durch keins von beidem bzw. gar nicht erklären.

sava2500 Avatar
sava2500:#15508

Der "freie Wille" ist lediglich ein modernes westliches, aus den monotheistischen Schriftreligionen entsprungenes Konstrukt.
Der Mensch, erschaffen nach Gottes Ebenbild.
Der Mensch als etwas grundlegend anderes, höheres als alle anderen Tiere.
Hätte der Mensch keinen freien Willen, hätte voraussichtlich auch Gott keinen.
Was seinen Ursprung allen Seins in Frage stellen würde.
Der Mensch wäre Tier.
Ein relativ intelligentes Tier.
Nicht mehr und nicht weniger.

Naturreligionen, polytheistische Vorstellungen oder fernöstliche Philosophien sind nicht diesem Irrglauben unterworfen.

intertarik Avatar
intertarik:#15522

Quanten, Bruder.
Da gibt es "zufällig" auftretende Veränderungen, die er konkret werden, wenn man sie beobachtet. Und diese könnten doch genau der Raum sein, in dem freier Wille stattfindet?

herkulano Avatar
herkulano:#15523

>>15522
1. Viele Dinge, die wir früher als Zufall bezeichnet hätten, sind jetzt kausal berechenbar.
2. Warum sollte etwas, dass keinen Effekt auf die physikalische Welt hat, mit ihr in einer solchen Form interargieren?
3. Wären wir dann nicht trotzdem noch Marionetten der Quantenzufälle ... welche ja außerhalb unseres Einflussbereiches lägen.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#15524

>>15523
Ich tue etwas aus purer Freude am Tun.
Ist Freude eine kausale Erklärung?

layerssss Avatar
layerssss:#15525

>>15524
Ja

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#15526

>>15525
Ist Gott eine kausale Erklärung?

velagapati Avatar
velagapati:#15527

>>15526
Warte einen Moment, ich frag ihn mal - Einen Moment --
Hallo? Gott? Gott, bist du da? ----
Nein, denn ich bims ja bekanntlich tot.