Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-15 00:37:49 in /r/

/r/ 4140: Bischof Gerhard Feig

strikewan Avatar
strikewan:#4140

> Noch bevor sich die Demonstranten der AfD und die Gegendemonstranten des Bündnisses gegen Rechts vor ihrem Dom versammelten, hatte auch die Kirche in die politische Debatte eingegriffen.
> "Wir verurteilen ausdrücklich den geplanten Aufmarsch der AfD", sagte der Magdeburger Bischof Gerhard Feige auch im Namen des Diözesanverbandes und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
> "Wir distanzieren uns von den sogenannten 'Verteidigern des christlichen Abendlandes'".

http://www.welt.de/incoming/article147621882/Merkels-Fluechtlingspolitik-entzweit-die-Deutschen.html

Was erhofft er sich dadurch? Was soll sowas? Und was sagt Bernd dazu?

freddetastic Avatar
freddetastic:#4145

Bevor die Kölner Katholiken der Bevölkerung das Licht am Dom ausknipsten, war Bernd kurz davor gewesen, wieder in die Kirche einzutreten, nun ist er sicher, dass der Kirchenaustritt der richtige Weg war.
Diese Kirchenmänner verspielen feige den letzten Rest Vertrauens.
Bergpredigt hin oder her, in der Bibel steht, das man freigiebig seine solle, jedoch darauf achte, sich nicht selbst zu ruinieren.
Wüstenreligionen sind Franchisen des Judentums, die Lizenz der Christen läuft offenbar gerade aus. Point.
Eine Philosophie der göttlichen Prinzipien ist ohnehin besser.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#4147

Bernds Austritt aus der Katholischen Kirche hing u.a. auch damit zusammen, dass sie gemeinsame Sache gemacht haben mit den Kulturmarxisten.
Sie gehen bedenkenlos mit bei Gegendemonstrationen gegen Schweigemärsche, wo der Opfer des US-Bombenholocausts am Deutschen Volke gedacht wird.

Da haben die deutschen Katholiken ihr wahres Gesicht gezeigt. Pfui!

joe_black Avatar
joe_black:#4148

http://www.efk-riedlingen.de/predigtarchiv/7-12.2015/128/11.10.15%20J.Tscharntke%20Psalm60.4%20Wie%20gehen%20wir%20als%20Christen%20mit%20der%20Zuwanderunsproblematik%20um%20128KBit.mp3

polarity Avatar
polarity:#4149

>>4147
Danke Bruder, deine Mahnung bleibt nicht ungehört!