Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-28 20:00:41 in /r/

/r/ 4930: Papstname

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#4930

Bekanntes Szenario: Pater Bernd wurde im Laufe seines bescheidenen Dienstes im Weinberg des Herrn von der Mutter Kirche für fähig befunden im Laufe seines Wirkens die schweren Lasten des Bischofs- und Kardinalsamtes zu tragen. Nun beruft der Herr den amtierenden heiligen Vater zu sich und Konklave ist anberaumt. Im heiligen Geist entscheiden sich die Herren Kardinäle für Bernd als neuen Nachfolger Petri. Nun kommt die Frage, die eben kommen muss: Welchen Namen wählt Bernd?

Wählt er einen "klassischen" Papstnamen? Auf welchen seiner Vorgänger (oder das entsprechende biblische Vorbild) möchte er sich beziehen, wenn er in den ersten Interviews nach Amtsantritt danach gefragt wird? Hat Bernd einen Papst den er besonders lüftet und nach dem er sich benennen würde?

Oder wählt er eine der Varianten für besondere Schneeflocken? Kombiniert er zwei Namen zu einem wie Johannes Paul I. um seine Vorgänger zu würdigen? Wählt er gar Franziskus-Stil einen bisher noch nie verwendeten Papstnamen?

Ich weiß, Kirchenämter bewusst anzustreben ist keine gute Sache, darum soll es hier ja auch gar nicht gehen. Aber wir haben mittlerweile alle das ein oder andere Konklave erlebt und die Gedanken gehen dann bei mir persönlich oft etwas auf Reisen. Wie gesagt, ein hypothetisches unrealistisches Szenario.

Ich selbst würde momentan zu Paul VII. tendieren, als Reminiszenz an den seligen Paul VI., den ich ob seiner heilsamen Vermittlertätigkeit zwischen den Kirchenflügeln sehr verehre. Benedikt XVII. wäre auch eine schöne Option, aber ich möchte da nicht den Verdacht aufkommen lassen dass ich mich nur aus Gründen gemeinsamer Volkszugehörigkeit nach Benedikt XVI. benenne, außerdem heiße ich bereits bürgerlich mit Zunamen so.

Also Bernd, was tätest du drinbevor Luzifer I. und weitere peinliche Kantigkeiten?

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#4932

>Luzifer
https://en.wikipedia.org/wiki/Lucifer_of_Cagliari

War früher ein ganz normaler Name.

bassamology Avatar
bassamology:#4934

>>4930
>als Reminiszenz an den seligen Paul VI., den ich ob seiner heilsamen Vermittlertätigkeit zwischen den Kirchenflügeln sehr verehre
Schwulste was ich hier je gelesen habe.

Pius XIII. (je nachdem was die Akten so offenbaren), Leo XIV. oder mein persönlicher Favorit Alexander IX. nach Alexander VI.

thehacker Avatar
thehacker:#4935

Lesezeit, über Päbste.
https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-kriminelle-geschichte-des-papsttums-teil-1?context=category&category=11

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#4941

>>4930
Urban III

Deus lo vult!

areus Avatar
areus:#4957

Kann man mit 28 noch den weg richtung Papst einschlagen? Bernd wäre jetzt ECHT gerne Papst.

t.Evangele

karalek Avatar
karalek:#4958

>>4957
Ja, am Seminar für Spätberufene.
Bei Gott ist kein Ding unmöglich!
Es sind auch schon Marxistinnen Bundeskanzler auf Lebenszeit geworden.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#4959

>>4958
>>4958
Bundeskanzlerin

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#4960

>Also Bernd, was tätest du?
Würde mich Urban nennen. Damit wäre ich dann Urban III und würde zum heiligen Kreuzzug gegen alle Musel aufrufen.

Spaßfaktor: Nachdem ich das hier geschrieben habe, sah ich >>4941 daher Selbstsäge.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#4964

>>4960
Vergifte ihm und nenne dich Urban der vierteste.
Und dann heirate mir.

syntetyc Avatar
syntetyc:#5037

Wieso eigentlich Priester werden? Zum Papst reicht es laut Kirchenrecht, wenn man männlich und getauft ist. Dass nur noch Kardinäle gewählt werden ist doch der Klüngelei eben jener zu verdanken.

xspirits Avatar
xspirits:#5097

dieser Bernd ist Protestant.

Ich würde mich daher Martinus I nennen.