Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-07-17 00:42:56 in /r/

/r/ 87: Gemeinde

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#87

Schafft irgend ein Bernd es gleichzeitig sein Berndtum auszuleben und in seiner Gemeinde eingebunden zu sein?

Als Hikki fühle ich mich da völlig unverstanden, ich frage aber auch gar nicht erst nach Verständnis.
Gleichzeitig ist aber der Umgang in der Gemeinde und das Zwischenmenschliche ein zentraler Punkt des Christentums.

Wie geht Bernd mit diesem vermeintlichen Widerspruch der Umstände um?

Könnte dieses Brett womöglich so etwas wie ein Gemeindeleben für Bernd bieten?

aio___ Avatar
aio___:#90

Seit Neon Genesis Evangelion mich zur Jüdischen Kabbalah und anderen Okkulten Riten brachte, kann ich mit meiner Gemeinde nicht mehr viel anfangen, da sich die meisten mit Glauben nicht auf solch einem hohen Niveau beschäftigen.

rangafangs Avatar
rangafangs:#101

Katholik in protestantischer, norddeutscher Gemeinde hier.
Habe es versucht, aber das penetrante, bekehrerische Gutmenschentum des Pastors ging mir zu weit.
Meine Kinder sind ungetauft, Gott.
Wo bist du nun?

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#132

>Könnte dieses Brett womöglich so etwas wie ein Gemeindeleben für Bernd bieten?

Ich glaube, ja.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#140

>>90
> 90
> Schon am Hüfstern

Lass sie doch. Nett sein gehört dazu und lass dich dafür auf ihr Nivo runter.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#157

>>140

Wozu über Religion reden, wenn man dies nicht auf einem der Religion angemessenen Niveau tun kann?

Jeder Depp kann "hurr durr ich glaube an Gott" rufen, Pfannkuchen fressen und bingo spielen, aber sich wirklich mit den Glaubensinhalten auseinander setzen?