Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-11 15:02:40 in /rvss/

/rvss/ 106192: >Ein “Offener Brief” der Jusos in Nieder...

mat_walker Avatar
mat_walker:#106192

>Ein “Offener Brief” der Jusos in Niedersachsen an den “Deutschen Ruder-Club 1884 Hannover” sorgt bei Facebook für Aufsehen. Im Kreise der jungen Sozialisten kann man sich nicht mit der Entscheidung des Clubs anfreunden, der AfD in seinen Räumen einen Auftritt zu gewähren. Daher wird der Club eindringlich aufgefordert die Partei und ihren thüringischen Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke auszuladen.

>Andernfalls wolle der Landesverband “dies selbst in die Hand” nehmen. Da davon auszugehen ist, dass die Jusos, für den Fall eines AfD-Auftrittes, gewaltsam gegen die freie Entscheidung des Ruder-Clubs vorgehen werden und die Drohung ernst zu nehmen ist, sollte hiermit der Straftatbestand der Erpressung (§253) erfüllt und ein juristisches Vorgehen gegen den Landesverband der Jusos in Niedersachsen möglich sein.

>Da ich jedoch der Meinung bin, dass der letzte Absatz des “Offenen Briefes” Paragraph 253 des Strafgesetzbuches tangiert, habe ich, im Sinne der Wahrung der verbrieften demokratischen Grundrechte (Versammlungs- und Meinungsfreiheit), die Polizei in Hannover verständigt.

Ha ha, jetzt wird Sören ins Gefängnis reingetan und kann da jeden Tag seine Neger und Sandneger um in sich haben.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#106193

dieser landesverband besteht aus bekloppten, dich sich ansonst für straßen- und kasernenumbenennungen "engagieren". und wenn jemand sich für besonders kühl hält, organisiert er fahrten zu antifademos.

t. wissender

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#106194

>>106193
>dieser landesverband besteht aus bekloppten
>dieser

Nö, alle.png

jpotts18 Avatar
jpotts18:#106199

>>106192
>Ha ha, jetzt wird Sören ins Gefängnis reingetan
Glaubst du das? Die Ami-Jüdische Zeckenmafia die uns hier alle im Würgegriff hält schickt doch nicht ihre eigenen Fußsoldaten in den Knast.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#106200

>Deutschen Ruder-Club 1884 Hannover
Sieht man doch schon am Namen, dass das Nazis sind!

LG
Thorben-Malte
Slacklinerclub "Buntes Miteinander" e.V.

souperphly Avatar
souperphly:#106204

Ha ha ha, Sören geht steil.

>Bargteheide | Es wäre eine interessante Diskussion geworden. Über die Flüchtlingsproblematik wollten Oberstufenschüler des Kopernikus Gymnasiums Bargteheide (KGB) am Dienstagvormittag diskutieren. Dazu hatten sie drei Politiker eingeladen. Einer stieß aber auf massive Ablehnung. Mit Boykott und Störungen der Veranstaltung wurde am Vortag gedroht, weil auch ein Mitglied der Alternative für Deutschland (AfD) daran teilnehmen sollte.

>Die Argumente der Gegner: Die AfD sei eine rechtspopulistische und ausländerfeindliche Partei und deren Parolen seien nicht weit entfernt von der rechtsextremen NPD. Das könne insbesondere den Flüchtlingen nicht zugemutet werden, die in Bargteheide Schutz gesucht haben und die eigentlich mitdiskutieren wollten.

soweit so das Übliche. Aber das Beste: Der AfD-Politiker ist nen Neger. Ein Nazineger vermutlich. http://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/drohungen-wegen-afd-teilnahme-politische-schuldiskussion-abgesagt-id9370221.html

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#106207

>>106204

a_harris88 Avatar
a_harris88:#106209

>>106204

Aaaaaaaaaaaaaahahhahahahhahahaaaaaaa!!

aber bin ich skeptisch geworden, schliesslich ist der Artikel vom 1.April und es gab schon blödere Scherze von Studenten.

Also schnell gegoogelt und - es stimmt tatsächlich! Der Achille Demagbo ist Beisitzer im Vorstand der AfD.


Armer Kiffi-kiffi, was macht er jetzt? Wieviel Gramm muss er fressen um das in sein Weltbild zu rücken? Mit welcher Geschichte kommt er an?
Wir sind gespannt! ;))

cat_audi Avatar
cat_audi:#106211

so issa, der Sören

herrhaase Avatar
herrhaase:#106212

>>106204
darauf einen schampus und drei dutzend austern

alv Avatar
alv:#106226

>>106212
oder einen stylischen Latte Kaffee irgendwas, auf Walnussholzdielen, im linksgrünen Kiez-Café, weit weg von Kulturbereicherung. Normalerweise.

Doch plötzlich: Zigeuner!
Und die taz-lesenden Linksgrüngutmenschen dann so:
>Wissen sie, ich bin auch linksalternativ eingestellt, aber das ist wirklich unzumutbar

was?
Komm Sören, rufe mit mir die Parole aus: KEIN MENSCH IST ILLEGAL!!1!1

p_kosov Avatar
p_kosov:#106228

>>106226
>KEIN MENSCH IST ILLEGAL!!1!1

Jenau! und no Borders, no Nationen und Alete selbstverständlich ohne Parmesam!

justinrhee Avatar
justinrhee:#106229

>>106226
Bereicherung? Aber bitte doch nicht bei uns im alternativen Viertel!

andychipster Avatar
andychipster:#106235

sind ja nicht alle Sörens gewalttätig. Manche haben einfach nur einen Dachschaden höhö, Dachschaden, Tröglitz, fahstehste?

>Am Ende der Demo-nach-dem-Brand rief Susanna Nierth dazu auf, mit allen Anwesenden das bekannte DDR-Lied “Kleine weiße Friedenstaube” zu singen. Sie musste jedoch feststellen, dass sie überhaupt nicht textsicher war. Ebenso wenig der Herr Ministerpräsident und sein Innenminister. Holger Hellmann wollte gerade belustigt einspringen, als eine Musiklehrerin sich erbarmte und Susanna Nierth zur Hilfe eilte. Vier bis fünf Teilnehmer sangen also zaghaft den gewünschten Friedensschlager. Danach blies Susanna Nierth “Feenstaub” in die Luft – ein rotes Pülverchen, mithilfe dessen sie gute Geister herbeirufen wollte.

>Feenstaub

und sowas darf draußen frei rumlaufen und normale Menschen als Nazis beschimpfen.

csteib Avatar
csteib:#106239

>>106235
So etwas passiert halt nach 70 Jahren Frieden und Umerziehungsgehirnwäsche durch Alt68er, Feminismus und Frauenwahlrecht, etc..

shesgared Avatar
shesgared:#106241

>>106235

Holger Hellmann, einer der Organisatoren der Tröglitzer Demos, hatte am 10. Januar, dem Samstag nach der ersten offiziellen Protestveranstaltung, ein Gespräch bei Nierths.
Susanna Nierth hatte ihn eingeladen. Man sollte doch einmal über alles reden.
Als Hellman bei Nierths ankam, saßen auf dem nierthschen Sofa bereits zwei Frauen, die ebenfalls dem engeren Kern der sogenannten Tröglitzer “Ausländerfeinde” angehörten.
Die beiden waren offenbar bereits in die Mangel genommen worden und leichenblaß.

Den Grund für ihre Blässe sollte Hellmann nach einem viertelstündigen Eröffnungplädoyer Susanna Nierths, während dem keiner zu Wort kam, erfahren:

Die Nierths drohten ihren Gästen mit Beobachtung durch den Verfassungsschutz, einem Eintrag in das polizeiliche Führungszeugnis und Verlust des Arbeitsplatzes –
sollten sich Hellmann und die beiden Frauen weiterhin gegen die Verwirklichung des Projektes Asylanten-in-Tröglitz einsetzen.
Nierth bot Hellmann außerdem Polizeischutz an. Polizeischutz wofür? Hellmann verstand nicht, was das sollte.
Nierth erklärte: Polizeischutz für den Fall, dass Hellmann bei der nächsten Demo vor die Demonstranten treten würde, um eine Erklärung abzugeben.
Hellmann solle öffentlich sagen, die Bewegung sei von Nazis unterwandert, daher zu rechts und umgehend aufzulösen.
Dazu forderten die Nierths Hellmann auf.
Hellmann lehnte ab. Weil dies nicht zuträfe.

Dennoch verfehlte die Drohung ihre Wirkung nicht: Die beiden mitanwesenden Frauen warfen das Handtuch und zogen sich aus dem Orga-Kreis zurück. Hellmann blieb.
Von da an herrschte Kühle zwischen Markus Nierth und Feindschaft zwischen Susanna Nierth und Hellman.
Auf der Facebook-Seite “Tröglitzer Gemeinschaft”, die Holger Hellmann ins Leben gerufen hatte, postete Susanna Nierth, Hellmann werde “in der Gosse enden”,
die Bewegung sei “braunes Drecksgesindel” und ein “menschenverachtender Sumpf”.
Als die Beleidigungen zu heftig wurden, sperrten die Administratoren Susanna Nierths Account.
Danach schrieb Susanna Nierth noch ein paar Posts unter dem Namen ihres Mannes … behaupten mehrere, die Markus Nierth kennen und meinen, in Anbetracht seines sensibleren Charakters sei er zu gewissen Äußerungen schlicht nicht fähig.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#106247

>>106241
cränk

funwatercat Avatar
funwatercat:#106249

>>106241
>Die Nierths drohten ihren Gästen mit Beobachtung durch den Verfassungsschutz, einem Eintrag in das polizeiliche Führungszeugnis und Verlust des Arbeitsplatzes

Mit solchen Drohungen kommt doch kein normaler Mensch daher. Leute die bei gewissen Diensten arbeiten argumentieren häufig so, um andere unter Druck zu setzen. Der Brand riecht immer stärker nach falscher Flagge.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#106250

>>106241

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#106273

>>106211

Das ist soooo schön!!1!

Habe noch mehrere Zeitlupen die sich verlangsamen hinzugefügt.

keremk Avatar
keremk:#106278

>>106273
9.000/10 ... so wunderschön! Die Zeitlupen, einfach wunderbar.

Solltest du mehr haben, immer her damit.

funwatercat Avatar
funwatercat:#106280

>>106204
>Vier Flüchtlinge waren ebenfalls eingeladen. „Drei Eritreer und ein Syrer wollten mit mir kommen“, sagt Bargteheides Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Abel. „Sie wären zusammen mit ihren Patinnen und Paten zur Diskussion erschienen und wollten dazu auch einen afrikanischen Dip mitbringen.“

>und wollten dazu auch einen afrikanischen Dip mitbringen.“

so schön bunt, wir brauchen mehr asylat, wer macht uns sonst die leckeren Dips?

VinThomas Avatar
VinThomas:#106295

>>106273

könnte Bernd sich stundenlang anschauen. das war übrigens in Berlin auf dem Alex

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#106297

>>106295
>das war übrigens in Berlin auf dem Alex

Wo auch sonst?

ntfblog Avatar
ntfblog:#106363

Haha, Sören voll serviert

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#106485

Pfahahaha! Stoß! Ich lachte Tränen!

cat_audi Avatar
cat_audi:#106498

>>106235
Haha. "Feenstaub aus der Talibu"

http://www.mz-web.de/zeitz/feenstaub-aus-der-talibu,20641144,18289636.html