Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-08 09:25:07 in /rvss/

/rvss/ 28004: Da /b/ eh nervt, fragt Bernd hier. Wie sieht die Lö...

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#28004

Da /b/ eh nervt, fragt Bernd hier. Wie sieht die Lösung für Asylheime aus?

Ronny will die ja nicht haben und Sören ist ja für Flüchtlinge aber bitte nicht direkt vor der eigenen Tür. Das passt dann doch nicht.

In Hamburg entstehen jetzt nämlich 15 Heime. Nur es gibt keine guten Ideen wo die gebaut werden sollen. Die besseren Gegenden und die Viertel mit hohem Gutmenschenanteil haben halt noch keine Heime und der Bau dort 'verzögert' sich ständig. Merkwürdig.

alexcican Avatar
alexcican:#28007

>>28004
>Wie sieht die Lösung für Asylheime aus?

Ronald ins Gas.

creartinc Avatar
creartinc:#28011

>>28007
Nein, nein, nein. Sören und Ronny, ihr labert den ganzen Tag über Musel und es kommt nicht ein konstruktiver Vorschlag?

Argumente. Hast du sie?

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#28012

Man sucht sich eine Stadt (z.B. Berlin), baut eine Mauer drum und quartiert dort alle Asylanten ein.

ovall Avatar
ovall:#28015

>>28011
>und es kommt nicht ein konstruktiver Vorschlag?

Hä? Das war ernst gemeint, Depp.

Wenn Roland deportiert oder sonstwie der Endlösung zugeführt wird, sind 90% der Probleme die wir hier mit Asylheimen haben, verschwunden.

Der Rest an Reibereien ist nicht größer als in jedem Hartz4 Plattenbau. Soll DL auch alle Hartzer deportieren?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#28017

>>28012
Nicht sondernlich kreativ aber ja, Anfang. Vielleicht hat Sören auch einen sinnvollen Beitrag?

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#28023

>>28017
Ronni das passt nicht, dass du dich erst als neutraler OP-Bernd verkleidest und dann das als "sinnvoll" abstempelst.

Sei ehrlich, sag von Anfang an: Bin isch kranke Ronnsen. Hipp hipp hurra!

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#28024

Anträge schneller prüfen und konsequent abschieben.
Asylbewerber sind zu 95% illegale Siedler. Darauf müsste man einfach nur Gefängnisstrafe ins Gesetz schreiben und zack kann man die einsperren.

Muslimische Länder sollte man ganz nach muslimischen Glauben als Umma sehen und Muslime in ein beliebiges befriedetes Land abschieben können.

Geh mal in ein normales Land ohne gültiges Visum.
Man wird sofort geprüft und nicht noch jahrelang durchgefüttert.

Kriege in Subsahara Afrika sollten durch eine Rekolonisierung gelöst werden.
Diese Länder haben die niedrigsten Bevölkerungsdichten, die Menschen leben auf fruchtbarem, rohstoffreichem Land und kommen trotzdem in die am dichtesten besiedelten Gebiete der Welt in Europa.
Das kann doch nicht gut gehen.

Wäre Australien so dicht wie Deutschland besiedelt, würden dort 1,7 Milliarden Menschen leben.

sawalazar Avatar
sawalazar:#28025

>>28024
>Abgelehnte Asylbewerbung
>Darauf müsste man einfach nur Gefängnisstrafe ins Gesetz schreiben und zack kann man die einsperren.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#28026

Folgender Vorschlag:

1.
Jegliches Asyl bis auf politisches Asyl ist abzulehnen.
Wenn man konsequent handelt muss man sich entscheiden zwischen zwei Optionen:

A. Asylanten aus Staaten zu denen Deutschland Handelsbeziehungen hat werden grundsätzlich abgelehnt.
B. Staaten aus denen Deutschland Asylanten aufnimmt werden grundsätzlich mit maximalen wirtschaftssanktionen belegt so lange bis die Flüchtlinge dort sicher sind und heimgekehrt sind.

Wir können nicht die Verfolgung als Begründung für das Asyl akzeptieren wenn wir die Verfolgung selber z.b. durch entwicklungshilfe finanzieren. Wer mit Afrikanischen Staaten Handel betreibt oder sogar Entwicklungshilfe leistet und gleichzeitig deren Flüchtlinge aufnimmt dem gehts offensichtlich nicht darum den Menschen zu helfen sondern darum Asylanten als Werkzeug zum Völkermord an den Europäischen Ureinwohnern zu benutzen.

2. Das Asylrecht muss überarbeitet werden

http://de.metapedia.org/wiki/Asyl#Kritik
Die letztliche Unbestimmtheit, welche Personengruppen aufgrund welcher Eigenschaften als politisch verfolgt anzusehen sind, ermögliche es Verwaltung und Gerichten, nach dem jeweils vorherrschenden politischen Willen oder nach eigenen Auslegungen, Einschätzungen und Vorlieben zu verfahren.

Das Asylrecht ist von Kann-Bestimmungen geprägt. Die Normen beginnen vielfach mit einer restriktiv formulierten Bestimmung und nehmen sie sodann durch eine Kann-Bestimmung materiell und systematisch zurück. Die zur Ausführung berufenen Behörden erhalten dadurch Signal und Weisung, einen begehrten, aber rechtlich „nicht zulässigen“ Aufenthalt auf andere Weise zu ermöglichen. Der Hauptanwendungsfall ist die sog. Duldung.

Beispiele hierfür aus Art 16 a GG selbst:
Art. 16 a Abs. 1 Satz 1 erklärt, daß ein Asylantrag nicht zu einer Anerkennung berechtigt, wenn der Asylant aus einem sicheren Drittstaat kommt.[6] Obwohl die BRD mit den EU-Staaten sowie Norwegen und der Schweiz unzweifelhaft nur von sicheren Drittstaaten umgeben ist, müssen Personen, die aus diesem Grund mit einem Asylantrag in der BRD an sich rechtlich nicht durchdringen können, nicht abgewiesen werden, sondern nach dem Gesetz deshalb anstehende aufenthaltsbeendende Maßnahmen liegen im freien Ermessen der Behörden, sind also nicht vorgeschrieben (Art. 16 a Abs. 1 Satz 3 GG). Entsprechend „dulden“ die politisch gesteuerten Behörden. Der hierdurch geschädigte Steuerzahler, der zur Aufnahme und Versorgung der zu Unrecht Asyl Begehrenden herangezogen wird, hat hiergegen keinen Rechtsschutz, auch nicht, wenn solche Einreisen in großem oder größtem Ausmaß stattfinden. Er kann – anders als ein Asylant – nicht klagen und hat keinen staatlichen Anwalt oder sonstigen Fürsprecher.

Auch gegen eine Rückschiebung in Staaten, von denen bekannt ist und die durch Bundesgesetz ausdrücklich so eingestuft sind, „daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet“, kann ein Eingereister rechtlich vorgehen. Er kann dadurch seinen Aufenthalt sichern, daß er behauptet, es sei nicht so, was die Behörden dann „überprüfen“.[7]

Bei allen Asylbegehren, „die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten“, kann ein Gericht nach eigenen Festlegungen die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen aussetzen und so für das rechtswidrig begehrte Bleiben des Asylanten sorgen. (Art. 16 a Abs. 4 GG)


So, wie man sieht haben wir kein Problem mit zu vielen Asylanten wie wir aufnehmen müssen sondern eins mit einer Politik welche uns überfremden möchte.
Lösungsvorschlag?
Tja, erstmal NPD wählen und dann vielleicht Volkszorn überkochen.

iamglimy Avatar
iamglimy:#28028

>>28026
>B. Staaten aus denen Deutschland Asylanten aufnimmt werden grundsätzlich mit maximalen wirtschaftssanktionen belegt so lange bis die Flüchtlinge dort sicher sind und heimgekehrt sind.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#28029

>>28026
Noch was vergessen:

http://de.metapedia.org/wiki/Asyl#Zahlen_und_Praxis

Die Behörden gewährten von 1995 bis 31. Oktober 2013 nach amtlichen Zahlen 1.639.903 als Asylanten auftretenden Ausländern die Einreise in die BRD[8], obwohl die BRD nur von sicheren Drittstaaten umgeben ist und die Einreise deshalb rechtswidrig ist.

Generell ausgesetzt hat die BRD zudem Rückschiebungen von Afrikanern, die als Grenzverletzer in Griechenland eintreffen und weiter in die BRD reisen.[9]

Im Jahr 2013 wurde 127.023 Asylanten die Einreise gestattet. Dies bedeutet eine Steigerung zum Vorjahr von 70 Prozent. Die Quote bewilligter Gesuche im Gefolge der in den letzten Jahren weiter gelockerten Bestimmungen lag bei 13,5 Prozent. Unter anderem sind seit 2011 mehr als 23.000 Syrer der Einladung des Regierungspersonals der BRD gefolgt und haben Asyl beantragt. Zusätzlich hat sich die BRD bereit erklärt, zunächst ein Kontingent von 10.000 Syrern auf Dauer in der BRD mit gesichertem Aufenthaltsstatus auszustatten und zu versorgen.[10] Diese Scheinflüchtlinge sind Ausnahmezusage-Ausländer gemäß § 23 Abs. 2 Aufenthaltsgesetz (→ Flüchtlinge), fallen nicht unter das Asylrecht und müssen kein Prüfungsverfahren durchlaufen.

In den wenigen Fällen, in denen eine Abschiebung tatsächlich vollzogen werden soll[11], kann der abgelehnte Asylant – unter den Augen der Behörden – noch die Einladung der christlichen Kirchen zu strafbarem Unterschlupf bei ihnen annehmen (→ „Kirchenasyl“) und erreicht auf diesem Weg weitestgehend erfolgreich weitere Duldung, danach Bleiberecht sowie Nachzugsrecht für seinen Anhang.



Man sieht also das nicht nur das Asylrecht schlecht ist sondern das die BRD Poltiker sich auch an ihre eigenen Gesetze nicht halten. Ihre Geilheit darauf Das Deutsche Volk zu überfremden lässt sie eine große kriminelle Energie entwickeln.
Die 15 Heime in Hamburg sind nur ein Symptom der Korruption in der BRD.

solid_color Avatar
solid_color:#28030

>>28028
Findest du es moralsich vertretbar Handel zu betreiben mit Staaten die ihre Bürger dermaßen poltisch verfolgen das diese vor ihrer Regierung flüchten müssen?

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#28032

>>28030
>Findest du es moralsich vertretbar Handel zu betreiben mit Staaten die ihre Bürger dermaßen poltisch verfolgen das diese vor ihrer Regierung flüchten müssen?

Höhö, Ronnsen. Du willst wirklich behaupten, du wärst kein Psychopath?

Nehmen wir an, Deutschland erklärte alle Neo-Nazis für vogelfrei. Jedermann könnte sie auf offener Straße abknallen, wo immer sie auftauchen.

Ronnsen, die kleine Drecksau, hängt natürlich an seinem beschissenen, degenerierten Hartzer-Leben und flüchtet in letzter Sekunde bevor ihm Sarrazin eine Kugel in den Kopf jagt. Sagen wir nach Afrika.

Aber der Neger-Chef hat sich Deutschlands Asylrecht als Vorbild genommen und sagt zu dir: Wir haben vollstes Verständnis für deine Probleme, aber wir haben solange keine Handelsbeziehungen zu Deutschland bis du dort sicher bist, also fuck off und geh heim. Danke. Servus.

Wie kommst du auf Handel, wenns um Menschen geht, Fräulein Dumpfpuppe, hä?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#28033

>>28030
Wo zieht Ronny die Grenze? Bei einem anerkannten Flüchtling aus einem bestimmten Land? Bei 100? So oder so, die Wirtschaft wird dann hohen Druck ausüben, dass überhaupt kein Asyl mehr gewährt wird. Was ja eigentlich auch Ronnys wahre Absicht ist.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#28035

>>28032
Ist dir das nicht selber peinlich? Ernsthaft, wenn du kein Bezahlschreiber bist solltest du eventuell mal über eine Behandlung nachdenken.

likewings Avatar
likewings:#28036

>>28035

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#28044

>>28025
>>28028
>>28032
Sören hat mal wieder nichts verstanden, dreht Ronald das Wort im Munde herum und greift seine "Argumente" völlig frei aus der Luft. Geschäft wie üblich.
Ich finde es echt traurig, wie du ständig versuchst, auszuweichen, dem Thema aus dem Weg gehst und dich subsequent weiter in deine Traumwelt zurückziehst, anstatt der Welt ins Gesicht zu sehen.

>>28024 hast du völlig falsch verstanden. Die Gefängnisstrafe bezog sich nicht auf die Asylbewerber, sondern auf das illegale Siedeln.

Zu >>28026 fällt dir kein Argument ein, also versuchst du die Diskussion ins lächerliche zu ziehen. Eine solche Strafe wäre genau das richtige, dass sollte selbst dir klar sein. Damit werden nicht deine geliebten Asylanten geschädigt, sondern die Regierung, die sich weigert, sichere Lebensumstände herzustellen.

Und bei >>28030 versuchst du vergebens, den Spieß umzudrehen, um nicht zugeben zu müssen, dass Ronald Recht hat.
>Nehmen wir an [...]
Wieso sollte die BRiD GmbH das tun? Das wäre ein direkter Verstoß gegen Grundgesetz und Menschenrechte, folgerichtig wäre es Verfassungswidrig. eine Regierung, die verfassungswidrig handelt, darf nicht regieren, somit wäre das Gesetz nichtig und die aktuelle Regierung innerhalb von wenigen Stunden abgesetzt.
>Sagen wir nach Afrika.
Negar, bitte. Wieso denn nach Afrika? Es gibt wesentlich schönere Plätze auf diesem Planeten. Irland, Skandinavien, Australien, asiatische Länder wie Japan, Südkorea oder China, ja selbst Südamerika ist schöner. Wieso ausgerechnet Afrika?
>Wie kommst du auf Handel [...]
Du hast gerade dazu aufgerufen, Menschen ob ihrer politischen Gesinnung zu annihilieren. Ich denke nicht, dass du dazu deinen Mund aufreißen solltest.
Abgesehen davon: Wenn man sich absichern will, was die Masseneinwanderung angeht, dann hat >>28026 die einzig richtige Möglichkeit gegeben: Wenn Handlungsbeziehungen zu diesem Land bestehen, hat man etwas in der Hand. Solange die Einwanderer nicht sicher in ihre Heimat zurückkehren können, wird kein Handel mehr betrieben, Strom und Wasser werden gekappt, keine Entwicklungshilfe mehr usw usf.

Ich habe die Hoffnung auf eine anständige Diskussion mit dir noch nicht aufgegeben, Sören, aber sie schwindet. Sie schwindet rapide. Ich hoffe, du gibst dir bei der Antwort ein wenig mehr Mühe.


>>28026
Bild relatiert.

alexcican Avatar
alexcican:#28048

>>28044
>Sören hat mal wieder nichts verstanden, dreht Ronald das Wort im Munde herum und greift seine "Argumente" völlig frei aus der Luft. Geschäft wie üblich.
Achso.

>>28024 hast du völlig falsch verstanden.
Achso.

>Die Gefängnisstrafe bezog sich nicht auf die Asylbewerber, sondern auf das illegale Siedeln.

Sie meinen "National Befreite Zonen"? Oder baut der Jude vor Berlin Siedlungen wie in Palästina?

>Zu >>28026 fällt dir kein Argument ein, also versuchst du die Diskussion ins lächerliche zu ziehen.
Jawoll!

>Eine solche Strafe wäre genau das richtige, dass sollte selbst dir klar sein. Damit werden nicht deine geliebten Asylanten geschädigt, sondern die Regierung, die sich weigert, sichere Lebensumstände herzustellen.

Der Wesenszug deiner Psychpathologie scheint dir nach wie vor nicht klar zu sein.

>Und bei >>28030 versuchst du vergebens, den Spieß umzudrehen, um nicht zugeben zu müssen, dass Ronald Recht hat.
Aha.

>Nehmen wir an [...]
>Wieso sollte die BRiD GmbH das tun?
Frag die Asylanten die zu uns kommen, warum ihre Regierung sie umbringen will.

>>Sagen wir nach Afrika.
>Negar, bitte. Wieso denn nach Afrika?

Wenn Ronni in Todesangst ist (beim Abknallen vonn Ronnis ist Sarrazin relativ gnadenlos), und kein EU-Land will ihn (die sind ja nich doof), lässt er sich in einer Nussschale übers Mittelmeer schiffen, weil der Neger nich so scharf kontrolliert wie die EU, Depp.

>>Wie kommst du auf Handel [...]
>Du hast gerade dazu aufgerufen, Menschen ob ihrer politischen Gesinnung zu annihilieren.

Hab ich von Ronni. Sorry.

>Strom und Wasser werden gekappt
Höhö. Ronni ist manchmal so ein Kind.

>Ich habe die Hoffnung auf eine anständige Diskussion mit dir noch nicht aufgegeben, Sören, aber sie schwindet.

Ich schon. Tut mir leid Ronni. Nich böse sein.

>>28026 Bild relatiert.

Unglaublich, dass sowas mal als nicht vollkommen lächerlich angesehen wurde.

yesmeck Avatar
yesmeck:#28050

Einwanderung nach Vorbild der vsa, nur mit gruenerkarte/ gesuchter beruflicher Qualifikation ... ansonsten auch sofort abschieben ... schon bei kleineren Delikten!

Islamisten verbieten und sofort abschieben, Sozialleistungen nur für ehemalige Arbeitnehmer, welche in d geboren sind und gearbeitet haben ...

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#28051

>>28048
Dir geht die geistige Reife für sinnvolle Sätze. Du musst.ein Troll sein. Niemand kann wirklich so dermaßen viel Müll im Kopf haben.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#28052

>>28048
>non-sequitur allewo

So macht Diskutieren keinen Spaß. Nimm deine Pillen, irgendwas stimmt bei dir nicht, denn du kannst keinem Gedankengang folgen.

xspirits Avatar
xspirits:#28060

>>28004
>Wie sieht die Lösung für Asylheime aus?

a) Anerkennen, dass Asylheime kein grundsätzliches Problem darstellen für Deutschland

b) Asylanten nicht gehäuft in Heimen unterbringen sondern in einzelnen Wohnungen

c) Übergriffe auf Asylanten schnell und mit aller Härte ahnden (Sozialarbeit in Asylheimen, hohe Geldbußen, Gefängnis)

d) Deutsche die Asylanten oder das Asylgesetz ablehnen sozial ächten.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#28070

>>28060
>d) Deutsche die Asylanten oder das Asylgesetz ablehnen sozial ächten.

Typisch Sönke.

posterjob Avatar
posterjob:#28080

>>28033
>Wo zieht Ronny die Grenze? Bei einem anerkannten Flüchtling aus einem bestimmten Land? Bei 100? So oder so, die Wirtschaft wird dann hohen Druck ausüben, dass überhaupt kein Asyl mehr gewährt wird. Was ja eigentlich auch Ronnys wahre Absicht ist.

Mit dem ersten Asylanten den man aufnimmt spricht man ja aus das sein Herkunftsland eine ergebliche Gefahr für Leib, Leben oder Freiheit seiner Bewohner darstellt.
Daher muss man hier eigentlich sofort handeln.

Wenn die Sanktionen Deutschland sehr Schaden (z.b. Herkunftsland USA) dann muss man natürlich darauf verzichten.
Wir sind ja nicht die Weltpolizei.

Daß die Sanktionen aus wirtschaftlichen Gründen nicht machbar seien ist ausser in extremen Fällen für mich kein Argument da das aufnehmen von Asylanten ja ebenfalls einen Schaden verursacht der über die unmittelbaren kosten weit hinausgeht.

Meistens kommen die Asylanten aber sowieso aus wirtschaftsschwachen gebieten.

mrxloka Avatar
mrxloka:#28083

>>28080
Den tatsächlich Politisch Verfolgten wäre dadurch übrigens tatsächlich mehr geholfen als mit der bisherigen Politik.
Denn den entsprechenden Staaten würde man ja die lockerung der Sanktionen in aussicht stellen und vielleicht sogar die wiederaufnahme von Entwicklungshilfe, sobald die verfolgten dort sicher sind.
Da Deutschland bzw. die EU immer noch relativ reich sind im vergleich zu den Asyl Herkunftsländern würden diese sich es dann zwei mal überlegen ob sie wirklich unbedingt jemanden politisch verfolgen müssen.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#28085

>>28080
>>28083
Ihr könnt euch eure vollkommen entblödeten Sanktions-Theorien sparen.

Ich erinnere an Madeleine Albright, befragt, warum die Sanktionen im Iraq nicht die von Ronni gewünschten Resultate zeigen, sondern höchst unerwünschte Resultate:

Lesley Stahl on U.S. sanctions against Iraq:
"We have heard that a half million children have died. I mean, that's more children than died in Hiroshima. And, you know, is the price worth it?"

Secretary of State Madeleine Albright:
"I think this is a very hard choice, but the price--we think the price is worth it."

--60 Minutes (5/12/96)

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#28087

>>28085
Die Sanktionen wurden extra mit der Absicht verhängt das Millionen Kinder sterben. Das ist was anderes.

mactopus Avatar
mactopus:#28088

>>28083
Sollte die Verfolung garnicht von der Regierung ausgehen dann könnte man der Regierung dabei helfen die Verfolgten räumlich getrennt unter zu bringen.
Beispielsweise wenn irgendwo ein Christliches Dorf umgeben von radikalen Muslimen ist. Ist der Staat dazu unabhängig von finanziellen aspekten nicht bereit zu
dann geht die Verfolgung sehr wohl vom Staat aus und wir sind bei den Sanktionen.

Jetzt sagt bestimmt jemand ich wolle ja nur nicht die Asylanten in Deutschland haben.
Das ist richtig.
Und da es viele möglichkeiten gibt gegen poltische Verfolgung vorzugehen und statt dessen Leute die überhaupt garnicht verfolgt werden in Deutschland untergebracht werden sieht man daß die Politik offensichtlich unbedingt diese Menschen in Deutschland haben möchte und die Verfolgung nur ein Vorwand ist. Genau wie Gastarbeit nur ein Vorwand war.

Die wahre Absicht ist die Unterwerfung der Europäischen Völker unter Lebensbedingungen, die auf die völlige oder teilweise physische Zerstörung dieser abzielen.
Da bin ich natürlich dagegen da ich selber einem dieser Völker angehöre und auch ein anständiger Mensch bin.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#28089

>>28085
http://en.wikipedia.org/wiki/Sanctions_against_Iraq

>The original stated purposes of the sanctions were to compel Iraq to withdraw from Kuwait, to pay reparations, and to disclose and eliminate any weapons of mass destruction.

http://en.wikipedia.org/wiki/Invasion_of_Kuwait

Das war ein reiner Wirtschaftskrieg.
Flüchtlinge waren den USA scheissegal und die Sanktionen hat auch nicht das Ziel irgendwelchen flüchtlingen zu helfen.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#28090

Man könnte sich auch leichterer Maßnahmen bedienen als sofortige maxinalsanktionen und die dann steigern.
Aber das man überhaupt garnichts übernimmt und statt dessen die Leute hier aufnimmt zeigt das überhaupt kein interesse daran besteht den Menschen zu helfen sondern das es nur darum geht diese Menschen um jeden Preis hier anzusiedeln.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#28091

>>28087
>Die Sanktionen wurden extra mit der Absicht verhängt das Millionen Kinder sterben. Das ist was anderes.

Dachte die Kinder sollten alle glühende Anhänger der amerikanischen Demokratie werden.

puzik Avatar
puzik:#28092

>>28089
>Das war ein reiner Wirtschaftskrieg. Flüchtlinge waren den USA scheissegal und die Sanktionen hat auch nicht das Ziel irgendwelchen flüchtlingen zu helfen.

Ach du meinst, wenn die Sanktionen das Ziel gehabt hätten, dass Saddam nett zu den Kurden wird, dann hätten sie gewirkt?

Man muss ein Psychopath sein, wenn man glaubt, man könnte mit Wirtschaftssanktionen legitime Asylflüchtlinge verhindern.

cat_audi Avatar
cat_audi:#28093

>>28092
Ach Kotfresser, du weisst gar nicht was einen Psychopathen definiert. Halt einfach deine Fresse.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#28096

>>28093
Wenn Frau Albright insistiert, 500.000 tote Babys und Kinder sind die Wirtschafssanktionen schon wert, erfüllt das alle Kriterien der Psychopathie: Eine schwere Form der antisozialen Persönlichkeitsstörung.

Nicht?

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#28098

>>28096
Klassischer Sönke.

Person A) Wirtschaftssanktionen gegen Länder die gegen ihre Bevölkerung agieren wäre ein Anfang

Sönke: Hurr Durr Amerika macht Sanktionen um Kinder zu töten du musst ein Psycho sein weil du Sanktionen befürwortest!!11!

Also Sönke, nur weil ein Instrument von einen Psycho benutzt wird ist nicht jeder der dieses als legitime Möglichkeit sieht Probleme zu lösen ebenfalls einer. Aber Textverständnis ist eh nicht so dein Ding oder?

ultragex Avatar
ultragex:#28099

>>28098
Sönke seines ist leider gar nichts. Daher muss sofort alles und jeder als Nadsi beschimpft werden.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#28100

>>28098
Natürlich helfen Sanktionen Druck auszuüben auf ein Land. Depp. Aber nur ein Psychopath glaubt, er könnte mit Sanktionen legitime Asylanten verhindern.

Das ist vollkommen idiotisch. Weil Sanktionen nur wirken würden wenn ALLE sich beteiligen. Was sie nie tun.

Und wer glaubt, die VSA hätten sanktioniert um "Kinder zu töten" hat auch nich alle Tassen in Wallhall. Es is nur ein Beispiel von vielen, wie vollkommen wirkungslos Sanktionen für das intendierte Zeil sein können. Aber extremes Leid erzeugen können. Ich weiß, sowas interessiert Ronni nicht. So sind Psychopathen.

jrxmember Avatar
jrxmember:#28101

>Ach du meinst, wenn die Sanktionen das Ziel gehabt hätten, dass Saddam nett zu den Kurden wird, dann hätten sie gewirkt?

Das halte ich für realistisch.
Guck dir die Forderungen mal an:
>The original stated purposes of the sanctions were to compel Iraq to withdraw from Kuwait, to pay reparations, and to disclose and eliminate any weapons of mass destruction.

Das ist total überzogen. Solchen Sanktionen kann man garnicht nachkommen.


Wenn die Sanktionen dagegen aufgehoben worden wären mit der Auflage die Kurden nicht zu verfolgen wäre das schon einfacher.
Allerdings ist mein Vorschlag nicht daraug angewiesen das die Sanktionen funktionieren.
Ich sagte nicht man sollte Sanktionen verhängen an Stelle von Asyl, sondern wenn man Asyl vergibt, dann soll man Sanktionen verhängen.
Da die meisten Asylanten illegitim sind würden sich die Sanktionen entsprechend in Grenzen halten.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#28103

>>28100
Ich bezog mich auf
>>28096
>Wenn Frau Albright insistiert, 500.000 tote Babys und Kinder sind die Wirtschafssanktionen schon wert, erfüllt das alle Kriterien der Psychopathie: Eine schwere Form der antisozialen Persönlichkeitsstörung.

>Natürlich helfen Sanktionen Druck auszuüben auf ein Land. Depp. Aber nur ein Psychopath glaubt, er könnte mit Sanktionen legitime Asylanten verhindern.
Auf einmal komplett andere Behauptung und dazu auch noch falsch.

>Das ist vollkommen idiotisch. Weil Sanktionen nur wirken würden wenn ALLE sich beteiligen. Was sie nie tun.
Könnte es sein nicht ALLE die gleichen politischen Interessen verfolgen und daher auch niemals sich ALLE beteiligen werden, egal an was.

>Und wer glaubt, die VSA hätten sanktioniert um "Kinder zu töten" hat auch nich alle Tassen in Wallhall
Das war dein Zirkelschluss.

>Aber extremes Leid erzeugen können. Ich weiß, sowas interessiert Ronni nicht. So sind Psychopathen.
Stimmt Psychopathen wollen dafür sorgen das Menschen in ihren Heimatland leben können, total verrückt.
Es ist viel besser das extreme Leid im eigenen Land zu erzeugen, macht Sinn. So sind Misanthropen.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#28104

>>28100
>nur ein Psychopath glaubt, er könnte mit Sanktionen legitime Asylanten verhindern

Das hab ich nie gesagt.
Ich hab gesagt wenn man legitime Asylanten aufnimmt sollte man Sanktionen verhängen.
Ich stell hier nicht Asyl gegen Sanktionen sondern beides passiert gleichzeitig. Die Sanktionen sind nur ein Anreiz.
Sie müssen auch nicht alle Bereiche betreffen.

Wenn man aber Fröhlich weiter Entwiclungshilfe bezahlt und dann Asylanten aufnimmt dann Scheisst man sowohl auf die Flüchtlinge als auch auf die Völker Europas.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#28105

>>28101
>>Ach du meinst, wenn die Sanktionen das Ziel gehabt hätten, dass Saddam nett zu den Kurden wird, dann hätten sie gewirkt?

>Das halte ich für realistisch.

karsh Avatar
karsh:#28107

>>28103
>Könnte es sein nicht ALLE die gleichen politischen Interessen verfolgen und daher auch niemals sich ALLE beteiligen werden, egal an was.

Richtig. Aber Sanktionen funktionieren nur wenn alle sich beteiligen (anders als z.B. Krieg)

>Stimmt Psychopathen wollen dafür sorgen das Menschen in ihren Heimatland leben können, total verrückt.

Wenn Deutsche den Eindruck haben, sie können nicht in ihrem Heimatland leben, dann sind sie verrückt. Stimmt.

>Es ist viel besser das extreme Leid im eigenen Land zu erzeugen, macht Sinn. So sind Misanthropen.

Wenn Deutsche Asylanten als extremes Leid für sich und ihr Leben empfinden, sind sie Misanthropen. Ja.

Erster Ronni der versteht was los ist. Danke!

chatyrko Avatar
chatyrko:#28113

>>28105
Komm Koti, bring mal was neues.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#28114

>>28107
> Richtig. Aber Sanktionen funktionieren nur wenn alle sich beteiligen (anders als z.B. Krieg)
Falsch Sanktionen funktionieren auch wenn einzelne wichtige Ressourcen unterbunden werden.

>Wenn Deutsche den Eindruck haben, sie können nicht in ihrem Heimatland leben, dann sind sie verrückt. Stimmt.
Du reddest wirr, die Asylanten haben den Endruck sie könnten nicht in ihren Heimatland leben daher kommen sie hierher. Ich befürworte das Aufnehmen solcher Menschen mit gleichzeitigen Versuch das zukünftig unnötig zu machen. Total verrückt!

>Wenn Deutsche Asylanten als extremes Leid für sich und ihr Leben empfinden, sind sie Misanthropen. Ja.
Nein, du weisst nicht was ein Misanthrop ist, dieser würde ebenjenes begrüßen.

>Erster Ronni der versteht was los ist. Danke!
Warum kann ich nicht halten all diese simplen Weltbilder?

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#28116

>>28024

>und zack kann man die einsperren
>Dach über dem Kopf
>Essen und Kleidung vom Steuerzahler

Stell dich nicht so an, als ob das für die härter gesonnenen Kulturbereicherer eine "Strafe" ist.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#28117

>>28114
Blubber blubber Darmgeschubber...

itskawsar Avatar
itskawsar:#28118

>>28117
Welch eloquente Antwort und die stichhaltigen Argumente erst, weiter so Sönke!

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#28120

>>28118
Sorry, hast dich mit >>28114 verzockt. Schlag ab.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#28121

>>28117
Weiter so Sören. Fast ein ganzer Satz. Hast du fein gemacht! Ja, ehrlich. Gönn dir mal ne ClubMate zur Belohnung jetzt.

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#28153

stösschen

olgary Avatar
olgary:#28171

>>28118

Was hast du denn erwartet?

bagawarman Avatar
bagawarman:#28181

>>28171


eine Kotierung

linux29 Avatar
linux29:#28203

Ronny hat natürlich keine Ahnung vom politischen Gegner. Linke sind grundsätzlich gegen Asylbewerberheime, die Flüchtlinge sollen verteilt in normalen Wohnungen untergebracht werden.

sketi_ndlela Avatar
sketi_ndlela:#28204

>>28203
>Ronny hat natürlich keine Ahnung vom politischen Gegner.

es is ronnis natur, dass er ungebildet ist und von kaum etwas eine ahnung hat, außer stiefellecken. ein armer tropf an deutschlands zitzen.

chatyrko Avatar
chatyrko:#28209

>>28203
Allerdings nicht in toleranten Wohngebieten mit Energiesparhäusern. Asylanten können nämlich zu Fremdenfeindlichkeit führen und Fremdenfeindlichkeit ist wirklich das letzte was man dort gebrauchen kann.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#28210

>>28209
Bin ja gespannt auf deine Beweisführung. Du wirst nur Proteste gegen Asylheime finden und damit beweisen, dass du des Lesens nicht mächtig bist.

joynalrab Avatar
joynalrab:#28211

>>28210
Ronnsen klammert sich an seine Phobien, wie ein Kapitän an sein untergehendes Schiff.

Lieber mit der eignen Xenophobie untergehen, als davon ablassen.

ayalacw Avatar
ayalacw:#28213

>>28210
Beweisführung: Grünlinksversiffte stören sich nicht an invasorenstützpunkte in Hellersdorf

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#28214

http://www.unzensuriert.at/content/0010840-Links-Alternative-wehren-sich-gegen-Zuzug-von-Asylwerbern

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#28217

>>28213
http://www.dielinke-marzahn-hellersdorf.de/linksfraktion/politik/positionen/detail/zurueck/politik-5/artikel/standpunkte-zur-aktuellen-diskussion-ueber-die-einrichtung-eines-heims-fuer-asylsuchende-und-fluecht/
>Derzeit hat Marzahn-Hellersdorf mit 2,5 Prozent nur einen geringen Bevölkerungsanteil von Flüchtlingen und Asylsuchenden.
>steht das Landesamt für Gesundheit und Soziales unter dem Druck innerhalb kürzester Zeit leerstehende landeseigene Gebäude für die Unterbringung herzurichten. Diese Notunterkünfte sind grundsätzlich nicht für eine längerfristige Unterbringung geeignet und sollen nur begrenzt genutzt werden.
>DIE LINKE setzt sich dafür ein, dass Flüchtlinge und Asylsuchende weiterhin in Privatwohnungen leben können.

>>28214
>Ein neues Asylheim

Du bekommst einfach nichts auf die Reihe, Ronny. Dein Feindbild existiert nur in deinem versoffenen Schädel.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#28218

>>28217
Die sind nicht gegen eine neue Invasorenanlage.
Sie sind gegen eine neue Invasorenanlage in ihrer Nähe.

tusharvikky Avatar
tusharvikky:#28219

>>28211
Zum Mitschreiben: Selbst im Nobelvieetel in Hamburg will so ein heim niemand. Auch aus der RotenFlora wollte man ein Heim machen.

Fanden aber alle Sörens und reichen Gutmenschen dann vor der eigenen Tür eher nicht so toll. Sind jetzt Sörens also Nadzis?

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#28220

>>28219
>Auch aus der RotenFlora wollte man ein Heim machen.
>Heim
Lies noch mal >>28210 und erkenne dann, dass du die Grundschule wiederholen solltest.

keremk Avatar
keremk:#28225

>>28219
>>28218
Stell dich nich dümmer als de bist, Gaswurst-Ronnsen. Man will die Asylanten einfach nicht wie harzende Ronnis gemeinsam in ein Plattenbau stecken, weil es dann zum sozialen Brennpunkt wird. Depp.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#28261

>>28225
Schön, dass du Ronny zustimmst. Aber warum die sinnlosen Beleidigungen?

cbracco Avatar
cbracco:#28312

>>28261
>Aber warum die sinnlosen Beleidigungen?

Ronnis Masochismus befriedigen.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#28639

>>28312

>Ich bin so selbsthassend, dass ich die ganze Welt in die Steinzeit zurückbomben möchte, weil da herrscht der Urkommunismus
>achja, Ronni schadet sich selbst

nasirwd Avatar
nasirwd:#28669

Brauchte es jemals einen Beweis für Sörens Ignoranz, dieser Faden ist es.

n_tassone Avatar
n_tassone:#28675

>>28669
Ronnis Nachhecheln auf Fäden die er längst verloren hat, kommt in letzter Zeit öfters vor.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#28694

>>28675
Ansichtssache, mein Freund. Für mich persönlich geht es hier nicht um das Verlieren oder Gewinnen. Könnte dir mal zu denken geben.

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#28695

>>28694
Grundregel des Diskutierens:
Man redet nicht, um sein Gegenüber zu überzeugen (das geht nämlich eh nicht), man redet, um den unbeteiligten Zuhörer zu überzeugen.

Sören hat das offensichtlich nicht kapiert und denkt, wenn er, mit welchem Mittel auch immer, seinen Gegner zum Schweigen bringt, hätte er auch nur irgendwas gewonnen.

tmstrada Avatar
tmstrada:#28719

>>28695
Ferstehe. Ronny ist also unehrlicher als Sören.

vj_demien Avatar
vj_demien:#28723

>>28719
>Ferstehe.

Nö. Du verstehst mal wieder gar nichts.