Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-03-31 14:13:52 in /rvss/

/rvss/ 285510: Posse: Gericht kann Strafbefehl an Neonazi nicht zusenden

rohan30993 Avatar
rohan30993:#285510

Gaskanake schlüpft durch die Ritzen. Abschaum muss turteln! Lel.

Er soll auch auf Kinder in der S-Bahn uriniert haben. Doch dem Amtsgericht gelingt es nicht, Robert S. einen Strafbefehl zuzusenden.

Der gebürtige Templiner soll vor den Landtagswahlen 2014 in seiner Heimatstadt Wahlplakate abgefackelt haben. Mittlerweile lebt der polizeibekannte Neonazi mit seiner Mutter und seinem Bruder in Berlin-Spandau. Auch dort ist er aktenkundig. Laut B.Z. ist Robert S. 14 mal vorbestraft, unter anderem wegen Drogen und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Für große Empörung und ein internationales Medienecho sorgte Robert S. im August 2015. In der Ringbahn soll Robert S. mit einem Kumpel eine aus Osteuropa stammende Familie angepöbelt haben. Kumpel Christoph S. wird vorgeworfen, die Familie nicht nur rassistisch beleidigt, sondern auch auf die Kinder uriniert zu haben.

Trotz eines Haftbefehl der Berliner Staatsanwaltschaft ist Robert S. auf freiem Fuß. Begründung: Der Templiner könne einen festen Wohnsitz nachweisen. Doch dieser scheint zwar laut eines Berichts der RBB-Abendschau zwar den Berliner Behörden, nicht aber den Kollegen vom Amtsgericht Prenzlau bekannt zu sein. Wie die Abendschau berichtet, versucht das Gericht seit einem halben Jahr, Robert S. einen Strafbefehl wegen des Anzündens von Wahlplakaten zuzusenden. Das Schreiben komme allerdings immer wieder zurück, weil die Adresse falsch sei.

Der Berliner Grünen-Abgeordnete Benedikt Lux beklagt, dass zwischen Brandeburg und Berlin in diesem Fall der Datenaustausch offenbar nicht funktioniere. "Es kann nicht sein, dass die einfachsten Dinge nicht klappen", so Lux im RBB.

Die Berliner Behörden könnten durchaus Abhilfe schaffen. Robert S. muss sich zweimal pro Woche melden. Auf einem Polizeirevier in seinem Wohnbezirk Spandau.

http://www.morgenpost.de/berlin/article207337195/Posse-Gericht-kann-Strafbefehl-an-Neonazi-nicht-zusenden.html

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#285513

Wie kann man Osteuropäer rassistisch beleidigen? Das geht nur wenn es Zigeuner waren!

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#285515

>>285513
Du darfst nicht von deiner Mutter ausgehen, die sich freut, wenn man ihr ins Gesicht scheißt.

andyisonline Avatar
andyisonline:#285519

>>285513
Waren es ja auch.